Das Tagebuch einer Stricksüchtigen mit Namen BlueSequoia

Diskutiere Das Tagebuch einer Stricksüchtigen mit Namen BlueSequoia im Unsere Tagebücher Forum im Bereich Allgemein; Mützen und Schutzengel für meine Spendenkiste. 100% Polyacryl von Twister und Schachenmayer. Hab mir verschiedene Anleitungen für Wurmmützen...
BlueSequoia

BlueSequoia

Meister
Mitglied seit
10.01.2017
Beiträge
1.256
IMG_20210215_121033[1].jpg Mützen und Schutzengel für meine Spendenkiste.
100% Polyacryl von Twister und Schachenmayer. Hab mir verschiedene Anleitungen für Wurmmützen
gesucht und mir dann daraus eine Anleitung ausgedacht. Es sind verschiedene Größen.
Die Anleitung für die Engelchen gibt es auf YouTube.
 
BlueSequoia

BlueSequoia

Meister
Mitglied seit
10.01.2017
Beiträge
1.256
IMG_20210222_143417[1].jpg Mein neuer Einkaufsbeutel.

Nach einer Anleitung von Elfle mit knapp 350g Baumwolle gehäkelt.
Hat Spaß gemacht, und ich habe das sogar ganz gut hingekriegt, obwohl ich ja nicht ganz so versiert bin, mit der Häkelei. Außerdem find ich den prima. Nur den Henkel habe ich kürzer gehäkelt.

Ich könnte mir den auch gut als Geschenk vorstellen. Beim nächsten Mal würde ich dann etwas dünneres Garn wählen.
 
BlueSequoia

BlueSequoia

Meister
Mitglied seit
10.01.2017
Beiträge
1.256
Neulich habe ich von einer Freundin ein Foto geschickt bekommen.
Darauf war ein Fuß mit einem Socken zu sehen. War der Fuß ihrer jüngsten Tochter.
Der Socken passte nun ganz und gar nicht mehr, war viel zu klein.
Der Hacken hing so zwischen Ferse und Ballen rum.
Als ich dann fragte, ob die junge Dame neue Socken möchte, kam als Antwort ein eifriges Kopfnicken.

Da konnte ich nicht widerstehen. Lieblingsfarbe ist lila. Also habe ich gekramt, Wolle gefunden, ein passendes Muster gesucht und so wurden es dann diese.
IMG_20210301_114435[1].jpg
Die Wolle ist von Schackenmayr. Das Muster heißt Oviraptor und ist von hundgemacht.de.
 
BlueSequoia

BlueSequoia

Meister
Mitglied seit
10.01.2017
Beiträge
1.256
IMG_20210309_110655[1].jpg tunesisch mit Pro Lana Joker Baumwolle gehäkelt.

Hab noch nie tunesisch gehäkelt. Ist mein erstes Werk.

Am Anfang hab ich mich etwas schwer getan. Viel zu fest gehäkelt. Das Häkelstück rollte sich ein.
Dann habe ich im weiten Web recherchiert. Der Grund war eben, dass ich zu fest häkel und die Nadel zu klein war. Die erste und die letzte Reihe habe ich in linken Maschen gehäkelt.
Das Ergebnis war deutlich besser, aber es rollte sich immer noch. Und so habe ich noch einen Rand in festen Maschen gehäkelt. Mäusezähnchen. Jetzt sieht es ganz gut aus.
Und als sie fertig waren hat mein Männe gemeint, er bräuchte welche in seiner Kanzlei. Da gäbe es gar keine. Tja, und schwupps, weg waren sie.

Das Maschenbild gefällt mir unglaublich gut. Hat viel Spaß gemacht. Da ich mir dafür Nadeln besorgt habe, werde ich sicherlich noch andere Stiche ausprobieren. Da gibt es ja noch ganz viele Muster.

IMG_20210309_110712[1].jpg gestrickte Topflappen nach einer Anleitung von Anne.
Sind meine ersten gestrickten Topflappen.

Das Muster gefällt mir sehr. Werde ich mir für andere Dinge merken, sieht einfach gut aus.
Vielleicht Socken? mit noch einem anderen Muster gemischt? mal überlegen.

Aber der Lappen ist mir nicht fest genug. Jedenfalls für einen Topflappen. Vielleicht sollte ich den nochmal mit ner kleineren Nadel probieren.

Beide Sorten sind in einer Gemeinschaftsaktion in Sachen Topflappen entstanden.
 
BlueSequoia

BlueSequoia

Meister
Mitglied seit
10.01.2017
Beiträge
1.256

Mein Sternenkissen ist fertig geworden. Das ist eine tolle Aktion.

Wenn ich mal ein Geschenk suche, ist das sicherlich eine Option.
Einen Vorteil hat so ein Gestricksel. Man ist gezwungen die Fäden zwischendrin zu vernähen.
Somit hat man aber eben auch nicht so viele am Ende.

Achja, meine Fellnase war neugierig und wollte unbedingt mit aufs Foto.
Typisch! Wenn ich mal ein Foto nur von ihr machen möchte, dann guckt sie natürlich nicht in die Kamera.
Warum auch? Bloß weil Frauchen das will. Pfff. Und dabei sind schwarze Hunde so schwierig zu fotografieren.
 
BlueSequoia

BlueSequoia

Meister
Mitglied seit
10.01.2017
Beiträge
1.256

noch'n Topflappen

Mich hats erwischt. Tunesisches Häkeln macht mir richtig viel Spaß. Keine Ahnung warum.
Hat mir auch Spaß gemacht, das Muster auszutüpfteln.

Mal sehen, wie lang das noch geht. Außerdem passen gar keine Topflappen mehr in meine Schublade rein.
Ich habe jetzt absichtlich nur einen gehäkelt, denn ich fürchte es werden noch mehr werden.
 
BlueSequoia

BlueSequoia

Meister
Mitglied seit
10.01.2017
Beiträge
1.256

Socken für mich. Das war knapp, schließlich ist übermorgen schon wieder der erste.
Und warum bin ich so spät?
IMG_20210324_112155[1].jpg deswegen

Das sind Schuhe und Socken für meine Hündin.
Und warum braucht ein Hund Socken und Schuhe?
Tja, meine Maus hat eine Stelle an ihrem Ballen, da war mal eine Verletzung, die nicht richtig verheilt bzw.
wenn sie denn mal verheilt ist, ganz schnell wieder aufgescheuert ist. Hunde haben auf ihren Ballen
recht strapazierfähige Haut, und bei ihr wächst da nun ganz einfache zarte Haut.

Also braucht sie Socken für zuhause und Schuhe für draußen.
Ha! Was haben wir alles ausprobiert. Nix passt. Furchtbar.
Sie hat sehr lange, dafür aber sehr schmale Pfoten.

Bei lokislife.de bin ich fündig geworden und habe ein grundsätzliches Schnittmuster gefunden.
Ich musste es noch ein wenig verändern. Denn mein erster genähter Schuh habe ich meiner Süßen nicht mal anziehen können. :wacko:
Der Schuh ist übrigens das Dings, das man auf dem Bild in der Mitte sehen kann. Rechts daneben sind Schuhe aus alten Jeans, die auch für die Wohnung gedacht sind. Genäht nach dem gleichen Schnittmuster.

Und die 3 anderen Teile sind Socken auch für die Wohnung. Sie habe ich aus alten einsamen Socken meines
Sohnes gebastelt. Als er auszog hat er nämlich 2 Müllbeutel mit solchen Socken hier gelassen.
Die Spitze abgeschnitten, ein Bündchen enger genäht und dann an die abgeschnittene Spitze dran genäht.
Latexzeugs drunter getupft, damit sie hier nicht rumrutscht.

Der Schuh ist genäht aus Cordura 600D. Drunter habe ich eine Ledersohle genäht, die eigentlich für Hüttenschuhe gedacht ist. Denn der allererste Schuh war sozusagen ein Einmalschuh. Der war nach einem Spaziergang im Eimer. Auf der Unterseite waren schon Löcher reingelaufen.

Ein Klettverschluss habe ich auch angebaut. Dabei habe ich festgestellt, dass sich der Verschluss unbedingt direkt unterhalb der Wolfskralle befinden muss. Auch die Socken enden genau dort.
Auf diese Weise verliert sie den Schuh nicht.

Eigentlich bräuchte es an dieser Stelle wohl ein Tragebild?! Ich werde es bei Gelegenheit nachliefern.

Und was ich dabei noch bemerken möchte: Ich kann doch gar nicht nähen!
Die Unterseite sieht sowas von hässlich aus. Naja, was solls. Sie passen und sie helfen scheinbar.
Unsere Tierärztin ist ganz zufrieden, als sie sich vergangene Woche die Pfote angeschaut hat.
 
BlueSequoia

BlueSequoia

Meister
Mitglied seit
10.01.2017
Beiträge
1.256

Auch wenn mir das alpine Muster sehr gut gefällt, als es fertig war, hat mir das häkeln nicht so viel Spaß gemacht. Komisch im Moment mag ich das tunesische lieber. Weiß auch nicht warum. :1041:
Für ein Topflappen Paar habe ich noch Wolle. Das gibt sicherlich noch mal tunesische.
Dann sind nur noch Reste übrig. Damit werde ich wohl noch einen geflochtenen werkeln. Das bietet sich dafür einfach an. Der wird dann ganz bunt.
 
BlueSequoia

BlueSequoia

Meister
Mitglied seit
10.01.2017
Beiträge
1.256
Tragebild vom Schuh.jpg hier kommt das versprochene Tragebild.

Ich kann ja mal ein bißchen was über meine Kröte erzählen.

Sie heißt Pamina und ist 13 Jahre alt.
Sie ist eine belgische Schäferhündin. Groenendael heißt ihre Varietät.
Sie hat eine Schulterhöhe von ca. 61cm und ein Gewicht um 23kg.

Sie lebt, seit sie 12 Wochen alt ist, bei uns. Und eigentlich ist ihr Lebensalter abgelaufen.
Die Belgier werden meist nur so 12 Jahre alt. Und so genieße ich jeden Tag mit ihr.
 
BlueSequoia

BlueSequoia

Meister
Mitglied seit
10.01.2017
Beiträge
1.256

Ich brauchte doch tatsächlich noch ein Paar Stulpen.
Das Muster wirkt nicht ganz so gut, wie es auf der Anleitung wirkt.
Eine wirkliche Ringelsockenwolle wäre geeigneter.
Aber ich mag lila.
 
BlueSequoia

BlueSequoia

Meister
Mitglied seit
10.01.2017
Beiträge
1.256
Kaum wird es warm, ist mein dicker Pullover fertig geworden. Naja, der nächste Winter kommt bestimmt.

Ein Pullover von mir, der mir gut passt, hat als Vorlage gedient.
Obwohl ich eine Maschenprobe gestrickt hatte, ist mir das mit dem Ausschnitt nicht so richtig gut gelungen.
Der war mir viel zu groß. Und so wurde es ein Rollkragenpullover. Gerade als Winterpulli macht sich das richtig gut, finde ich.

Ich denke, zur Übung muss ich wohl noch mal einen Pulli stricken. :quer:
Vielleicht mit etwas dünnerer Wolle. Habe nämlich mit einer 5,5er Nadel gearbeitet.
Das war am Anfang vielleicht ungewohnt, musste ich mich erstmal dran gewöhnen.

Und dann haben mich die Beiträge vom Badezimmerteppich auf eine Idee gebracht.
IMG_20210510_111930[1].jpg

Ich mag es sehr, Kleidung, die wir nicht mehr brauchen oder mögen oder die nicht mehr passt, weiter zu verwenden. Und so spukte mir im Hirn selbstgemachtes Bändchengarn rum.
Weil ich mir nämlich dachte, ich will auch son Teppich.
Und das Knäuel, was man auf dem Foto sieht, ist ein T-Shirt meines Mannes.

Ich habe noch mehr alte T-Shirts, aber ich wollte erstmal ausprobieren, ob das wirklich so einfach funktioniert, wie es bei den ganzen Anleitungen im WWW aussieht. Ja, ist es wirklich.

Ich habe auf einer hellen Tischdecke rumgeschnippelt. Das sollte man möglichst nicht machen.
Nun hat meine helle Tischdecke gaaaanz viele schwarze Flusen.

Jetzt kann ich mir überlegen, wie mein Teppich werden soll.
Ich denke, ich werde häkeln. Und er wird rechteckig werden, oder vielleicht oval? und dann in der Runde häkeln? :S_gruebel:
Gut, dass wir drüber gesprochen haben. Die Idee ist vielleicht gar nicht schlecht.
 
BlueSequoia

BlueSequoia

Meister
Mitglied seit
10.01.2017
Beiträge
1.256

Diese Idee hat mir unglaublich gut gefallen. Also habe ich sie nachgemacht.
Hat sehr viel Spaß gemacht.
Dafür habe ich nicht einen einzigen Knopf gekauft. Hatte ich alle hier und habe immer noch welche.
 
BlueSequoia

BlueSequoia

Meister
Mitglied seit
10.01.2017
Beiträge
1.256
BlueSequoia

BlueSequoia

Meister
Mitglied seit
10.01.2017
Beiträge
1.256
Meine Nähmaschine ist ein Erbstück meiner Schwiegermami.
Ich hatte sie eine ganze Weile an jemanden ausgeliehen, etwas über ein Jahr.
Die Schuhe für meine Pamina war ja schon ein Versuch mit diesem Gerät.
Da der Versuch ganz gut funktioniert hat und mich, schon ne ganze Weile, genähte Taschen aus alten Jeanshosen angeguckt haben, musste ich einfach mal testen, ob mir sowas auch gelingt.
Mehr als schief gehen kann es ja nicht.

Ich denke, der Versuch brachte ein gutes Ergebnis. Ich freue mich jedenfalls darüber.
Ich habe keine Nähanleitung benutzt, nur die Ideen habe ich mir aus dem WWW zusammengesucht.


Diese Tasche hat sogar ein Innenfutter bekommen. Ist auch die letzte Tasche, die jetzt entstanden ist.
Alle anderen Taschen haben keines.



 
BlueSequoia

BlueSequoia

Meister
Mitglied seit
10.01.2017
Beiträge
1.256

Diese Socken sind auch noch entstanden.

So ist dann auch klar, warum mein Ü-Päckchen noch nicht erledigt ist.
Ein kleines bißchen Zeit ist ja noch und der wolkige Loop ist auch fast fertig.
Ich dachte mir so, ich verstricke wirklich beide Knäule. Dann ist er schön warm und kuschelig.
 
Thema:

Das Tagebuch einer Stricksüchtigen mit Namen BlueSequoia

Oben