Wir häkeln Westen, Seelenwärmer, Ärmelschals, Schulterschmeichler, Shrugs und mehr

Diskutiere Wir häkeln Westen, Seelenwärmer, Ärmelschals, Schulterschmeichler, Shrugs und mehr im Gemeinschaftsprojekte Mode Forum im Bereich Gemeinschafts-Projekte incl Vorlagen in den jeweil; Hallo Ihr Lieben, wir, arivle und ich, wollen eine neue gemeinsame Aktion mit Euch starten. Es geht um Westen, Seelenwärmer, Ärmelschals...
MrsJanice

MrsJanice

Universal-Dilettantin
Mitglied seit
31.03.2008
Beiträge
1.312
Standort
Ludwigsburg
Hallo Ihr Lieben,

wir, arivle und ich, wollen eine neue gemeinsame Aktion mit Euch starten.

Es geht um Westen, Seelenwärmer, Ärmelschals, Schulterschmeichler, Shrugs und anderes zum darüber tragen. Es wird kann sehr luftig (für den Sommer) oder dichter (für den Winter) gearbeitet werden.

Wir wollen Euch zeigen, wie man solche Dinge häkelt, ohne genaue Vorgaben. Diese wollen wir mit Euch gemeinsam entwickeln und freuen uns auf Eure Vorschläge!
Im Laufe der Zeit werden wir Euch Verschiedenes vorstellen.

Danach könnt Ihr selbst wählen, für welches Garn und welche Nadelstärke Ihr Euch entscheidet.

Mit Staunen können wir unsere gemeinsame Kreativität ausleben.

Diese Aktion wird länger laufen, da wir nach und nach neue Sachen vorstellen, sowohl für Sommer als auch Winter.

wer Zeit und Lust hat, steigt einfach ein.

Wir hoffen und wünschen uns Eure rege Teilnahme.

Und damit das Ganze nicht so unübersichtlich wird, werden wir in diesen Thread unsere Vorgaben und Anleitungen stellen und Ihr Eure Fotos, das heißt, wir nutzen ihn gleichzeitig auch als Galerie!

Zum Unterhalten haben wir einen Extra-Thread spendiert bekommen, also erzählt gerne viel HIER

Arivle & MrsJanice
 
Zuletzt bearbeitet:
MrsJanice

MrsJanice

Universal-Dilettantin
Mitglied seit
31.03.2008
Beiträge
1.312
Standort
Ludwigsburg
Luftiger Ärmelschal für den Sommer

aermelschal-01.jpg


Diesen Ärmelschal könnt Ihr in jedem Muster und mit jedem Garn in jeder Stärke häkeln.

Wichtig ist, Ihr müsst die Ausschnitt-Größe, die Länge und Breite für Euch anpassen, das geht aber ganz einfach.

Mein Ärmelschal ist 110 cm breit, also geht nur dreiviertel über den Arm und hat 70 cm Gesamtlänge, das heißt, vorne und hinten sind es jeweils 35 cm.

Der Ausschnitt sollte so weit sein, dass das Ganze luftig ist, aber nicht über die Schultern rutscht.

Ich habe den Schal von hinten nach vorne gehäkelt, weil ich den dunklen Teil des Farbverlaufs hinten haben wollte. Ihr könnt ihn aber auch von vorne nach hinten häkeln.

Dieser Ärmelschal ist aus 145 Gramm Bloom Lang Yarn gehäkelt, mit Nadelstärke 8.

Ich habe ihn mit 147 Maschen gehäkelt, der Ausschnitt ist 39 Maschen breit.


Schema-Zeichnung.jpg


Das Muster ist ein Lochmuster mit 3 Luftmaschen.

Am Anfang und Ende der Reihe habe ich je 2 Stäbchen gehäkelt.


Zur Fertigstellung braucht ihr ihn nur quer umklappen und jeweils die beiden äußeren Ecken zusammenhäkeln oder nähen.

Wem das zu luftig ist, der kann natürlich auch mehr zuhäkeln oder -nähen.

Ohne Lochmuster und mit anderem Garn kann er auch kuschelig warm werden.



aermelschal-03.jpg

Ich bin schon sehr gespannt, was Euch zu dem Thema einfällt!

aermelschal-02.jpg
 
MrsJanice

MrsJanice

Universal-Dilettantin
Mitglied seit
31.03.2008
Beiträge
1.312
Standort
Ludwigsburg
Da die Frage aufkam, erkläre ich mal, wie ich Teile zusammenhäkle:

Teile Zusammenhäkeln

Ich drehe die Teile so, dass die Rückseite oben ist und lege sie nebeneinander.

zusammenhaekeln-01.jpg

Dann gehe ich in die äußerste Masche jeweils von beiden Teilen und häkle sie mit einer Kettmasche zusammen.

Man kann die Teile auch aufeinander legen, dann eben so, dass jeweils die Rückseite außen ist, also sichtbar.

zusammenhaekeln-02.jpg

Wenn die Kettmaschen das Ganze zusammenziehen, kann man noch immer eine Luftmasche dazwischen häkeln.

Von hinten sieht das Ganze am Ende aus wie eine Naht.

zusammenhaekeln-03.jpg

Von vorne sieht man wenig, normalerweise, nimmt man ja keinen Kontrastfarbton, wie ich hier.

zusammenhaekeln-04.jpg

Es gibt auch andere Arten Teile zusammen zu häkeln, wenn Ihr uns Eure zeigen und erklären wollt, macht hier im Thread einen Beitrag, wir freuen uns.
 
Zuletzt bearbeitet:
arivle

arivle

Fortgeschrittener
Mitglied seit
12.09.2009
Beiträge
349
Standort
Thüringen
Ärmelschal --noch einmal anders


Mein erster Ärmelschal entstand aus einem Geschenk von Birgit.
Er ist schon ein wenig älter und immer noch in Benutzung.
Sie arbeitete mir aus 8/8 Baumwolle einen Broomstickschal. ( Übrigens eine Technik bei der sich meine Finger immer schmerzhaft verknoten) und schickte auch die restliche Wolle mit.
Als Schal war er mir zu schwer. Jedoch brauche immer etwas für den Rücken, die Arme und die Schultern, also habe ich einen Ärmelschal daraus gemacht.
Abmessungen des Schals: Länge 130 cm bis 160 cm möglich
Breite 40 cm
Ich habe ihn zur Hälfte längs gefaltet und beide Enden jeweils um 20 cm zusammen gehäkelt. Dann ein Bündchen von 5 cm ( Weite durch abnehmen reguliert) angearbeitet.
Die freien Längsseiten mit einer Bogenkante versehen und fertig war ein Ärmelschal.
Ihr könnt dazu jeden Schal nutzen, der eine Mindestlänge von 120 cm hat. Muster, Wolle und Nadelstärke sind dabei völlig frei.
Diese Art eignet sich besonders gut für alle, die nur etwas für Rücken, Arme und Schultern brauchen .
 
Zuletzt bearbeitet:
arivle

arivle

Fortgeschrittener
Mitglied seit
12.09.2009
Beiträge
349
Standort
Thüringen
Ein Seelenwärmer -ebenfalls ein Granny im V-Muster - etwas anders getragen.
Material 100% Baumwolle (Farbverlauf) 250 g/ 1000 m
mit Nd 4
 
Zuletzt bearbeitet:
arivle

arivle

Fortgeschrittener
Mitglied seit
12.09.2009
Beiträge
349
Standort
Thüringen
Ärmelschal - von Arm zu Arm gehäkelt




Ich habe den Ärmelschal mal in anderer Richtung gehäkelt,

Er eignet sich so für einfarbige Wolle und Wolle mit kurzem Farbverlauf. Wer die Arme unterschiedlich farbig mag, kann auch Farbverlaufsgarn nehmen. Aber auch mehrere Farben, damit Farbstreifen entstehen.

Er hat die Länge von Fingerspitze zu Fingerspitze über den Rücken gemessen und zu Beginn eine Breite von 50 cm.

Gehäkelt habe ich mit wechselnden Nadelstärken wie folgt:

Nd 3 (am Anfang ), Nd 4 ( bis zum Ausschnitt ), Nd 5 ( das Ausschnittteil ) und gegengleich bis zum Ende.

Der Ausschnitt entsteht durch mittiges Teilen und wird jeweils gesondert gearbeitet. Über die Größe kann jeder selbst entscheiden.

Nach dem Ausschnitt die Arbeit wieder zusammenfügen und gegengleich weiterarbeiten.

Anschließend beide Enden ca 10cm ( wer mag auch mehr oder weniger) zusammen häkeln und ein kleines Bündchen an häkeln, dabei Maschen zusammen häkeln, damit das Bündchen anliegt Bei mir waren es je 3 Maschen (testest es aus)
Abschlussarbeiten: Den Ausschnitt mit halben Stäbchen umranden und wer mag auch die Kanten.

Auch hier ist Muster, Wolle und Nadelstärke variabel.
Mal sehen, was bei euch so entsteht ?
 
Boxermama

Boxermama

Erleuchteter
Mitglied seit
30.07.2017
Beiträge
4.280
Ich häkel einen Seelenwärmer nach einer Anleitung aus dem Heft, Häkeln mit Farbverlaufsbobbeln

So sieht mein Anfang aus
20200806_154954~01.jpg

Uns so soll er nachher aussehen
20200806_155012~01.jpg

Ein paar Reihen muss ich aber noch häkeln, bin gespannt wie der angezogen aussieht.

LG Birgit
 
arivle

arivle

Fortgeschrittener
Mitglied seit
12.09.2009
Beiträge
349
Standort
Thüringen
Weste in einem Stück


Diese Weste kann unterschiedlich gehäkelt werden.

Von hinten nach vorne, ( geeignet für einfarbiges Material)

von rechts nach links, ( geeignet für einfarbiges Material)

von der Mitte jeweils nach außen. ( mit 2 farbgleichen
Verlaufsbobbeln)

Muster , Garn und Nadelstärke könnt ihr selbst aussuchen !
WICHTIG : Das Arbeitsschema muss euren Maßen angepasst sein !
Jetzt erst mal von hinten nach vorne



Gerade Weste.jpg

Wir fangen mit einer LM-Kette in der Rückenbreite an, häkeln bis zum Halsausschnitt ( Rückenlänge wie ihr wollt) und teilen dann die Arbeit zur Hälfte. Lasst für den Halsausschnitt ca. 10 cm frei und häkelt am 1. Vorderteil im Muster weiter.


Ob ihr abschrägt oder gerade weiter arbeitet bleibt euch überlassen. Wenn gerade, dann den halben Halsausschnitt durch LM wieder ergänzen. Wenn schräg, dann langsam zunehmen.
Das Vorderteil wird genau so lang wie das Rückenteil.
Danach das 2. Vorderteil gegengleich arbeiten.

Es sieht dann so aus.

20200626_055612.jpg

Nun die Arbeit quer zur Hälfte legen, Seitennähte schließen.
Den Armausschnitt und die Ränder der Weste, wie es euch gefällt, umhäkeln.
Fertig !
 
MrsJanice

MrsJanice

Universal-Dilettantin
Mitglied seit
31.03.2008
Beiträge
1.312
Standort
Ludwigsburg
Seelenwärmer aus einem klassischen Granny Square


Ich habe für eine liebe Handarbeitsbekannte im Häkelclub als Geburtswichtel plötzlich Ehrgeiz entwickelt und habe einen Seelenwärmer aus einem klassischen Granny gehäkelt.

Das Ganze ist ganz einfach, Ihr häkelt einen klassischen Granny aus einem Garn Eurer Wahl mit für Euch passender Nadelstärke, bis er groß genug ist.

Wenn Ihr nicht wisst, wie man Granny Squares häkelt, Elvira hatte in Ihrem Designwettbewerb eine schöne, einfache Anleitung, schaut HIER

Mein Beispiel-Seelenwärmer war eine locker sitzende Größe 42.

Schemazeichnung.jpg

Der Granny hat eine Kantenlänge von 96 cm.

Man faltet ihn dann einmal quer zusammen und näht oder häkelt links und rechts die Seiten von unten zur Hälfte zusammen.

Man kann natürlich auch einen Seelenwärmer von oben nach unten, links nach rechts oder c2c häkeln, er kann auch länger als breit oder breiter als lang sein.

Mein Beispiel ist aus Jawoll Magic 4-fädig von Lang Yarns in der Farbe BEERE

Ich habe mit Nadelstärke 6 angefangen, ein Drittel damit gehäkelt und habe dann das zweite Drittel mit Nadelstärke 7 und das dritte Drittel mit Nadelstärke 8 gehäkelt, weil ich es luftig und nicht so kompakt wollte.

Nadelstärkenwechsel um eine Stärke verträgt das Granny locker.

Gut ist, Ihr könnt jederzeit beim Arbeiten einfach mit Sicherheitsnadeln oder Maschenmarkierern links und rechts kurz zumachen und sehen, ob die Größe schon passt.
 
Zuletzt bearbeitet:
GrecoGerti

GrecoGerti

Kreativer Woll-Chaot
Mitglied seit
15.11.2016
Beiträge
218

Meine spontan (war ursprünglich ein Häkelschal) entstandene Weste passt gut hier in dieses Thema.
Ich habe mal eine Zeichnung gemacht, damit kann man so eine Weste ganz einfach nacharbeiten. Die Größe ist leicht anzupassen und man kann alles an Material verwenden und ebenso das Muster nach Wunsch wählen. Z. B. dicke Wolle und dichtes Muster für eine wärmende Winterweste oder Lochmuster und Baumwolle für eine luftige Sommerweste usw.

Zur ungefähren Orientierung: meine Weste hat etwa Größe 36/38 (S), dafür habe ich für den Vorderteil einen Schal (sehr langes Rechteck) von ca. 20 x 130 cm gehäkelt. Mein Rückenteil (ebenfalls ein Rechteck) ist ca. 38 cm breit und 46 cm hoch.
Die Breite findet man heraus, indem man von Schulter zu Schulter (gem. Zeichnung) misst.
Weste Abmessung Breite.jpg
Für das Vorderteil dieses Maß halbieren. Die Länge findet man heraus, indem man sich den Schal um die Schultern legt und die Enden offen nach vorne fallen lässt. Am Nacken als kleinen Kragen umschlagen.
Dann für den Rückenteil in abgemessener Breite ein Rechteck häkeln, für die Länge anprobieren: Vorder- und Hinterteil an den Nahtstellen (gem. Schemazeichnung) zusammenstecken um zu sehen, ob die Länge passt:
Weste Schemazeichnung.jpg
An den ( ----- ) Linien mit unsichtbaren Stichen zusammennähen, dabei die Armlöcher ( _____ ) frei lassen.
So sieht die Jacke von vorne und hinten aus:
Weste vorne.jpgWeste hinten.jpg
Ich bin gespannt auf Eure Varianten, die nach diesen Vorgaben entstehen werden.
Viel Spaß beim Nacharbeiten!
 
celtic lady

celtic lady

Andrea
Mitglied seit
30.04.2011
Beiträge
6.254
Standort
Wien
Ich hab schon mal einen Seelenwärmer gehäkelt. Die Anleitung war ein mystery-cal von wuidkatz-design.
Die Anleitung war sehr gut, man kann ihn kürzer oder länger machen, es wird auch genau erklärt wie die Abmessung funktioniert. Es ließ sich sehr schön häkeln. Ich habe das Muster geringfügig verändert, da mir die Lochreihen teilweise zu groß waren. Im Prinzip handelte es sich einfach um ein Rechteck, dass wie am Bild gezeigt zusammengenäht wurde (ich hab ihn dann doch nicht getragen und an ein Altenheim gespendet):


 
arivle

arivle

Fortgeschrittener
Mitglied seit
12.09.2009
Beiträge
349
Standort
Thüringen
Nun mal eine alte Arbeit: Die große Kreiselweste
Sie ist für große schlanke Personen geeignet, da sie sehr lang wird. Gearbeitet nach einer Anleitung aus der kleinen Diana 8/2013

Ihr findet Anleitungen bei Drops und Junghans und in älteren
( Jahrgänge 2012/2013) Häkelzeitschriften.
Diese Weste ist zur Vervollständigung ---die kurze Kreiselweste ist für alle Größen besser tragbar.
 
arivle

arivle

Fortgeschrittener
Mitglied seit
12.09.2009
Beiträge
349
Standort
Thüringen
Die kurze Kreiselweste


Eine kleine (kurze) Rundweste ohne Anleitung gehäkelt entsteht folgendermaßen:
Wir beginnen mit einem Rechteck in einem beliebigen Muster.
Maschenanschlag ist die Rückenbreite ( am besten messt ihr unter dem Arm eines locker sitzenden T-Shirts ) . Die Höhe des Rechtecks ist die Höhe des Armausschnittes.


kurze Rundweste.jpg
Danach häkeln wir an den Seiten Luftmaschenketten .(gleiche Maschenanzahl)
Jetzt wird um das Ganze so gehäkelt, dass an den Seiten Halbkreise entstehen. Dafür je 4 Zunahmestellen, jeweils vom Anfang bis zum Ende der Halbkreise verteilen.
Der Radius der Halbkreise sollte mindestens die halbe Rückenbreite betragen. ( Mal kurz überziehen und am eigenen Körper austesten).
Als Abschluss eine Bogenkante häkeln und mit halben Stäbchen abschließen ( da der Kragen umgeschlagen wird sehen dann Vorder-und Rückseite fast gleich aus)


20200708_171837.jpg


Wer eine Anleitung benötigt findet sicher bei Drops oder CrazyPatterns ein passendes Modell.
Auch hier im Forum wurde dieses Thema schon einmal erörtert.
Hier noch zwei ältere Arbeiten einer Rundweste
 
Zuletzt bearbeitet:
MrsJanice

MrsJanice

Universal-Dilettantin
Mitglied seit
31.03.2008
Beiträge
1.312
Standort
Ludwigsburg
Luftiges Oberteil im Stück gehäkelt


Dieses Oberteil wird einfach von vorne nach hinten gehäkelt, wie im Schema gezeigt.

Schemazeichnung.jpg

Ich habe nach der Hälfte des Vorderteils von Nadelstärke 7 auf 8 gewechselt und bei der Hälfte des Rückenteils wieder zurück. Insgesamt sind 95 Gramm Garn drin.

Wenn man mal was schnell gemachtes für drüber braucht.

So ist Frau schick angezogen und es wird einem trotzdem nicht warm.

Unter den Armen habe ich es noch offen gelassen, damit klarer wird, von wo nach wo gearbeitet wurde.

Einfaches Lochmuster aus Stäbchen und Luftmaschen, anfängertauglich.
 
arivle

arivle

Fortgeschrittener
Mitglied seit
12.09.2009
Beiträge
349
Standort
Thüringen
Weste aus zwei identischen Schals


Aus zwei gegengleichen Schals lässt sich auf ganz einfache Art eine Weste häkeln.
Wir häkeln 2 gegengleiche Schals in halber Rückenbreite und doppelter Westenlänge.
Ob ihr nun längs oder quer arbeitet, die Auswahl von Wolle und Nadelstärke , Muster und Westenlänge bleibt euch überlassen.
Schalweste.jpg


Danach werden die Schals zur Hälfte zusammengelegt
( rechts auf rechts) und bis zum Armausschnitt zusammen gehäkelt ( ich habe Kettmaschen im Wechsel mit einer Luftmasche genommen, dann bleibt es elastisch.) Jetzt beide Teile hinten ebenfalls zusammen häkeln ( bis etwa 8 cm unterhalb der Mitte) . Nun könnt ihr die Armausschnitte und den äußeren Rand beliebig umhäkeln.
Entstehen können sehr warme, aber auch leichte Westen in beliebiger Länge.
Dann mal ran an die Nadeln !
 

Anhänge

arivle

arivle

Fortgeschrittener
Mitglied seit
12.09.2009
Beiträge
349
Standort
Thüringen
Poncho mal anders

Mal als Anregung - ist ja auch für die Schultern zum Wärmen geeignet.
Ich habe zwei gleiche tiefe Dreieckstücher gearbeitet. Dabei ist das Muster des Tuches, Wolle und Nadel euch überlassen. Diese mit einander verbunden, den Ausschnitt freigelassen und im Rippenmuster umhäkelt.
Muster der Tücher: eigene Idee.
Verbinden könnt ihr beliebig. Ich habe Kettmaschen im Wechsel mit Luftmaschen benutzt, damit die Verbindung elastisch bleibt,
Der Poncho lässt sich drehen, dadurch sieht der Ausschnitt unterschiedlich aus.
Wer möchte kann unter dem Arm Knopf und Schlaufe anbringen, damit es" nicht zieht"
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Wir häkeln Westen, Seelenwärmer, Ärmelschals, Schulterschmeichler, Shrugs und mehr

Oben