Verschenkt ihr auch Selbstgemachtes?

Diskutiere Verschenkt ihr auch Selbstgemachtes? im Umfragen Forum im Bereich Allgemein; sagt mal eure Meinungen dazu, auch hier unter antworten. Wie teuer darf es werden an Materialkosten. Und wieviel Zeit investiert ihr im Durchschnitt.
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
27.010
Standort
bei Bremen
sagt mal eure Meinungen dazu, auch hier unter antworten. Wie teuer darf es werden an Materialkosten. Und wieviel Zeit investiert ihr im Durchschnitt.
 
N

Nici

Erleuchteter
Mitglied seit
17.06.2003
Beiträge
1.737
Hallo Chris

Dieses Jahr hab ich mir vorgenommen etwas selber zu basteln. Ich möchte Fliesen mit Serviettentechnik gestalten, und wenns klappt auch noch mit einem Teeliecht, als Wandbild. Die mach ich allerdings nur für die Verwandschaft, ansonsten gibts eine Kleinigkeit an Nascherei oder eine schöne Weihnachtspflanze und für die Tochter meiner Freundin ein kleines Spielzeug oder was zum basteln. Da unsere Verwandschaft doch recht groß ist, mein Mann hat noch 5 Geschwister, da wird Geldmäßig nicht so viel ausgegeben. Zwischen 15 und 20 Euro ist unser Richtwert.

LG Nici
 
K

KleineMutti

Profi
Mitglied seit
17.09.2003
Beiträge
867
hi,

ja - ich verschenke gerne selbstgemachtes zu weihnachten oder auch zu geburtstagen. allerdings nur an leute, die die arbeit zu schätzen wissen. meine familie zieht mich schon immer von bastelläden und baumärkten weg, da ich dort immer etwas finde, was dann zu hause be- und verarbeitet wird. so verschenke ich nicht nur geklöppeltes, sondern auch div. andere sachen. da ich im moment arbeitslos bin, habe ich viel zeit zum handarbeiten und basteln. was dabei an materialkosten zusammen kommt kann ich nicht sagen, da ich schon ein richtiges lager an material zusammengesammelt habe. so wird immer mal altes mit neuem verarbeitet.

petra
 
D

Diana

Meister
Mitglied seit
06.07.2003
Beiträge
1.277
Hallo!

Auch ich verschenke gerne selbstgemachte Sachen, aber nur in der Familie, die wissen wieviel Zeit und Liebe ich in diese Arbeiten gesteckt habe und es auch entsprechend schätzen.
Wir haben in unserer Familie einstimmig ein Geschenke-Stopp eingeführt. Es werden an Weihnachten und Geburtstagen nur noch die Kinder mit Geschenken bedacht. Außmahme: runde Geburtstage. Wir finden das alle sehr entspannt, haben uns auf kleine Nettigkeiten reduziert und so fällt es leicht auch mal was zu basteln, hier kommt es auf die Idee und Originalität, nicht auf die Kosten oder Größe an. :))

Meine Mutsch hat jetzt bald ihren 55. und sie bekommt einen gestickten Engel von mir. Ich weiß, sie wird sich riesig freuen.

LG Diana
 
B

Behre

Guest
selbstgemachte Geschenke

Ich verschenke auch gern an liebe Leute selbstgemachte kleine Geschenke. Mache auch immer alle Geburtstags- und Weihnachtskarten selber. Die bekommen aber auch nur Freunde wo ich weiss, dass sie nicht im Papierkorb landen. Ich habe bei den Weihnachtskarten immer so Serien, ein Jahr sticken, ein Jahr klöppeln, ein Jahr Occhi ein Jahr Perlensterne usw. Meine Canadischen Freunde sind immer ganz gespannt und erwartungsvoll was wohl kommt. Dieses Jahr gibt es Sterne in gelegtem Plattstich auf Dreherstramin. Die sehen sehr dekorativ aus. Grössere Handarbeiten verschenke ich nicht, man kann nichts weggeben wo man jahrelang dran gearbeitet hat, man verschenkt eben nicht seine Kinder. Meiner Tochter mache ich schon mal recht grosse Stickerein, das ist aber ja auch was anderes. Maus wird ja eines Tages sowieso meine Sammlungen erben, da kann man auch schon mal vorher was abgeben.
Was die einzelnen Kleinigkeiten kosten kann ich nicht sagen. Material wird immer mal hier mal da eingekauft und dann nimmt man aus dem Vorrat und macht.

LG
Behre
 
S

Sandra

Schüler
Mitglied seit
03.01.2004
Beiträge
226
Also ich gib mal auch einen Komentar hierzu ab, selbstgemachte Geschenke sind dann schön, wenn sie von einer Person kommen, die man ganz dolle gern hat, kommt aber auch darauf an, was es ist. Ich hab dieses Jahr von meiner Tante Conny, die schon seit Jahren der Häkelei verfallen ist, einige Sachen bekommen. Mein Freund fand es weniger spannend, aber ich habe mich riesig darüber gefreut, weil diese sehr orignel waren. Unteranderem waren dabei: es waren zwei Fensterbilder, in mintgrün, passend zur der Farbe meiner Küche, ein Tannenbaummotiv und ein Hasenmotiv in den runden Metallrahmen gehäkelt, eine mintgrüne Bistrogardine mit Weintraubenmotiv, sieht wirklich edel aus, jeder Gast bei mir spricht mich darauf an woher ich das hab. Für mein Wohnzimmer das ich in rot schwarz gestaltet habe, hab ich nun rote neue Deckchen mit Rosenmuster für Couchtisch und Komoden, ein Kissen mit gehäkeltem Flokatiüberzug auch in rot, und einen Fensterhänger, meine Tante hat hier drei durchsichtige Arcylkugeln umhäkelt und untereinander gesetzt. Manch einer denkt sich man ist das altmodisch, bin aber erst 23 (meine Tante gerade 39 geworden)
und das ist wirklich schön geworden. Meine Frende die gerade mal höchstens bis 30 sind, fanden es auch toll, ich glaub die sind schon ehrlich.
Ich denke die Idee, die man hat ist ausschlaggebend. Auf Arbeit hab ich von einer älteren Frau eine Holzkiste mit aufgeklebten muscheln und Sand bekommen. Hat sie sicherlich nett gemeint aber fand ich nich so toll.
Ich konnte meiner Tante nur ein Bild von einer Rose (rosa) ca 10x13 cm schenken, da Kreuzsticharbeiten ganz schön aufwendig sind, aber sie hat sich darüber sehr gefreut und hat promt ein Foto geschickt wo sie es hingehängt hat.
 
J

julka/Judith

Meister
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
1.222
Also, mit Handarbeit verschenken tu ich mich sehr schwer. Man kann es nur bei Leuten machen, die es zu schätzen wissen oder zu besonderen Gelegenheiten (runde Geburtstage, Priesterweihe). Da dann Passpartout-Karten mit kleinen Stickereien.

:tongue:
 
K

Karin Kretzer

Anfänger
Mitglied seit
16.01.2004
Beiträge
41
Verschenkt ihr auch selbstgemachtes ?

Hallo,

sicher verschenke ich auch Sebstgemachtes. Als früher unsere Kinder , Nichten und Neffen, noch klein waren, bekamen sie immer einen Motivpullover zu Weihnachten und Geburtstag. Da diese Ereignisse oft nah zusammen lagen, hatte ich oft vor Weihnachten über 20 Pullover gestrickt. Meistens auf der Maschine aber immer mit schönen Kindermotiven. Spielzeug bekamen und bekommen die Kinder meist genug. Heute sind alle erwachsen. Und auch da verbinde ich Geldgeschenke mit einer selbstgemachten Kleinigkeit, selbst wenn es eine orginelle Glückwunschkarte ist.

Grüße Karin
 
Karla57

Karla57

Meister
Mitglied seit
18.04.2004
Beiträge
1.174
Also ich verschenke auch schon mal Klöppelsachen, allerdings nur sehr gut Bekannten, wie Mutter, Schwiegermutter, Schwester, Freundin.
Ich bastel auch noch 3 D Karten, die verschenke ich dann natürlich auch vielen, oder Kugeln und Körbchen mit 3 D Bildern.
Meine Mutti bekommt jetzt zum Geburtstag ein Hummelbild in 3 D Technik, sie hatte schon zu Weihnachten eins und ihr gefiel es o gut, daß sie noch eins haben wollte.
Als meine Enkeltochter geboren war,bekam sie von mir eine gehäkelte Ausfahrgarnitur, Jäckchen, Mütze und Schuhe.
LG Karla
 
Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
Hi Leute,

ich verschenke auch gern Handarbeiten, allerdings nur an Leute bei denen ich weiß, das Sie es schätzten. Dabei kommt es mir auch nicht auf den Materialwert an...sondern nur auf das Ergebnis, nämlich die Freude.

Ich war einmal ganz tolle enttäuscht, da habe ich eine wunderschöne gehäkelte Schale verschenkt, ganz filigran... bei der beschenkte Lehrerin löste das nur ein "och was gebasteltes" aus....seit dem überlege ich mir genau wer Handarbeiten oder einen Tr..... bekommt. :]

winke Steffi
 
S

steini

Profi
Mitglied seit
23.04.2003
Beiträge
633
Geschenke sind wie kleinbe Seelen...
ich gebe gerne selbstgemachtes weg zu Hochzeiten, Geburten und Geburtstagen, meist gestickt oder geklöppelt.
oder ich arbeite Wünsche ab die ich dann auch verschenke, wie die Kirchenspitzen und die Geburtenbilder.
Die meiste Freude bereitet es mir jemanden zu Überraschen mit einer Kleinigkeit....
mit lieben Grüßen Steini
 
J

Jeanni

Guest
Ich verschenke auch gern selbstgestricktes oder gehäckeltes.
Dieses Jahr bekommt meine Mutti zum Geburtstag ein paar Selbstgestrickte Pulswärmer damit sie beim Autofahren net so friert an den Händen. Und zu Weihnachten bekommt meine Schwiegermutti und meine Mutti einen Engel dessen Kleid bestickt wird.
Hab ich im Junghanskatalog gesehen.

Viele Grüße Jeanni :strick:
 
M

motzi

Anfänger
Mitglied seit
23.07.2004
Beiträge
16
ich verschenke gerne selbstgemachtes gestrickt, gehäkelt gestickt, Occhi, aber mir geht es wie Steffi nur an Leute, bei denen ich mir sicher bin, das sie es auch zu schätzen wissen.
 
J

JanaP

Schüler
Mitglied seit
21.01.2004
Beiträge
172
Sehr oft verschenke ich bestickte Geburtstagskarten. Und auch hin und wieder andere selbstgestickte Sachen. Ich finde, damit kann man am besten zeigen, wieviel einem der Gegenüber bedeutet.

Jana
 
P

Petra2004

Anfänger
Mitglied seit
23.09.2004
Beiträge
7
ich verschenke auch selbstgemachtes.....allerdings nich mehr an meine mutter X( X( sie hatte zum geburtstag dieses jahr 2 sehr schöne decken von mir bekommen, eine mehrfarbige und ein kleines als unterlage für ein blumengesteck in einem schönen braun (hat sie sich übrigens gewünscht) lange rede kurzer sinn.......sie packt aus....meint: "ach wie hübsch" und dann lagen die teile irgendwo rum.....das is jetzt fast 3 monate her und sie hat noch nich eins der beiden teile benutzt......ich verschenke jetzt nur noch an leute, die sich wirklich freuen und die arbeit, die da drin steckt auch zu würdigen wissen..... :( :( :(
 
T

Terry

Anfänger
Mitglied seit
14.09.2004
Beiträge
12
Hi,

auch ich habe es mir angewöhnt, meiner Familie Selbstgemachtes zu verschenken, wie z.B. Kerzen (selbstverziert), Gehäkeltes (Kugeln, Ostereier, etc.), Occhi und Basteleien aus Wachsperlen (Sterne, Blumen, Ketten,...)

Mein Problem bei meiner Verwandtschaft ist die, daß ich einfach nicht weiß, was ich schenken soll, da kleinere nützliche Sachen sowieso von jedem selbst besorgt werden, und die teueren Sachen mein Budget überschreiten.

Da meine Verwandtschaft künstlerisch begabt ist bzw. war, (z.B. Malen, Basteln, Handarbeiten, ...) ist das obligatorische Weihnachtsgeschenk von mir ein Teller selbstgebackene Kekse und eine gebastelte Kleinigkeit - zu Ostern ist es eben ein Osterei (zum Essen) und ein gebasteltes.

Den Kindern fällt mehr ein Spielzeug zu, wobei ich sagen muß, daß sich die Tochter meiner Cousine sehr für Handarbeiten und Basteln interessiert, somit bekommt sie meist ein Geschenk in diese Richtung.
Frei nach dem Grundsatz: Kreativität muß man fördern.

Meine Obergrenze für die Verwandtschaft sind ca. 10 Euro pro Person, Eltern und Schwester so um die EUR 30-40, da sie noch etwas dazubekommen (Buch o.ä.)

Liebe Grüße
Terry
 
A

AnnetteH

Guest
Hallo,
auch ich verschenke schon mal selbst gemachte Sachen,aber nur an ganz spezielle Leute die,die Arbeit auch zu schätzen wissen.Arbeitszeit und Material
darf man dann sowie so nicht rechnen.Es sind dann aber nur kleine Deckchen,
Karten usw.
A.H.
 
K

Karin Mähl

Anfänger
Mitglied seit
13.08.2004
Beiträge
79
Hallo liebe Chris,
Kleidungsstücke, die ich stricke sind nur für mich oder für meine Söhne und meinen Mann.
Meine Figuren habe ich fast alle verschenkt. Sie bekommen Menschen, die lieb und nett sind, die Gutes auf Ihre Art weitergeben. Das sind Kinder. Kinderaugen sind was ganz Tolles und wenn sie glänzen noch viel schöner.
Auch Erwachsenen habe ich mit meinen Tieren schon viel Freude bereitett. Ich weiß auch, dass meineTiere nicht in irgend einer Ecke liegen, sondern einen besonderen Platz einnehmen.
Es gibt einen Spruch der besagt:
"Wenn Du anderen Freude gibst kannst Du selbst Freude empfangen."

Heute bekommt meine Tante einen Kater. Sie ist 82 Jahre und hat viel im Leben geleistet.
 
K

Karin Mähl

Anfänger
Mitglied seit
13.08.2004
Beiträge
79
Hallo Terry, so wie Du es machst, ist es richtig. Meine Bekanntschaft macht zwar keine Basteleien, sodass ich immer mit meinen Handarbeiten ankomme. In Gesprächen versuche ich immer herauszuhören, was interessant ist. Manchmal frage ich auch direkt.
Das Fördern der Kinder ist was ganz Tolles, weil Du gut verfolgen kannst, wie sich das Kind entwickelt. Sei aber nicht traurig, wenn es mal nicht so intensiv bastelt. Das Leben ist ein Kurve mal oben mal unten. Freu Dich über deren Ergebnisse und sei auch ein wenig stolz darauf, dass Du einen Anstoss gegeben hast
Gruß Karin
 
L

Lotti

Schüler
Mitglied seit
18.11.2004
Beiträge
125
Hallo!

Auch ich verschenke mit Vorliebe selbst hergestellte Geschenke, obwohl ich mich da eher auf "praktisches" beschränke, weil "dekoratives" meistens nicht gewürdigt wird. :rolleyes:
Meine Schwiegereltern bekommen daher meistens selbstgestrickte Socken. Auch wenn die Arbeit, die da drinsteckt, nicht gewürdigt wird (ich gehöre zu den ungeliebten Schwiegertöchtern!) werden die wenigstens getragen. :D
"Umfangreichere" Handarbeiten wie z.B. genähte Kleidungsstücke oder gestrickte Pullover bekommen ausschließlich mein Mann oder meine Söhne.
Wie die Geschenke kostentechnisch liegen kann ich gar nicht sagen, weil ich inzwischen ein recht umfangreiches "Lager" habe.
Da kommt übers Jahr immer wieder was zu und so halten sich die Materialkosten in Grenzen. ;)

LG Andrea
 
Thema:

Verschenkt ihr auch Selbstgemachtes?

Oben