1.Handarbeit

Diskutiere 1.Handarbeit im Umfragen Forum im Bereich Allgemein; Hallo alle miteinander!!! Ich starte hier mal ne Umfrage, ich hoffe die gab es noch nicht. Ich bin ja noch nicht so lange dabei. Was war Eure...
Kati

Kati

Schüler
Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge
220
Hallo alle miteinander!!!
Ich starte hier mal ne Umfrage, ich hoffe die gab es noch nicht. Ich bin ja noch nicht so lange dabei.

Was war Eure erste Handarbeit die Ihr gemacht habt und existiert dieses Teil noch?

Meine war ein Schal, der war am ende hart wie ein Brett man hätte ihn in die Ecke stellen können. :D
Ich habe ihn dann aufgetrennt und nochmal gestrickt war schon besser. Er existiert aber nicht mehr.

Würde mich über rege Beteiligung freuen. =)

Tschüß und liebe Grüße Kati
 
#
Schau mal hier: 1.Handarbeit. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
G

GudrunP

Erleuchteter
Mitglied seit
27.12.2004
Beiträge
1.618
hallo Kati,

meinst du das im allgemeinen, also noch in der schule, oder erst nach der schulzeit ?
naja, in der schule haben wir ja häkeln zuerst gelernt und das ist eine kleine tasche für taschentücher geworden. ob es die noch gibt, weiss ich leider nicht, da muss ich --mal die mama fragen---- :D :D
nach der schule war mein erstes werk ein geknüpfter teppich und der lebt noch =)
lg Gudrun
 
Martina2

Martina2

Anfänger
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
76
Hallo Kati,

also meine Anfänge in der Schule waren nicht sehr vielversprechend: In der 3. Klasse sollten wir einen Bären stricken, so in der Art wie der von Mr. Bean. Nachdem wir dann im Oktober umgezogen sind, bin ich nie über das erste Beinchen rausgekommen...

In der neuen Schule sollen wir dann Tischsets sticken. Das Muster war ja einfach, so ein bischen Durchzugstickerei. Aber dann sollten wir die Dinger mit Hohlsaumstich und Nähseide säumen. In der 3., praktisch als erste Handarbeit überhaupt! Mehr als 20 cm hab ich nicht geschaft von dem Saum, aber den Anderen gings genauso.

Zum Glück hat mich das auf Dauer nicht abhalten können :D :D
 
Kati

Kati

Schüler
Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge
220
Hallo Hexe77
Ich meine das im allgemeinen egal ob in der Schule oder zu Hause.
Wir hatten in der Schule das Fach Nadelarbeit nicht mehr. Es gab dies nur als ausserschulische Stunden. Aber da haben wir als erstes Knöpfe angenäht, das war ja auch ätzend. Später haben wir mal geknüpft aber das mochte ich damals nicht so. Dann kam halt das erste brauchbare mein "Brettschal" :D

LG Kati
 
B

Betina

Profi
Mitglied seit
23.10.2005
Beiträge
918
Hallo Kati,
ich hatte früher in der Grundschule das Fach "Handarbeiten".
Es gab Noten dafür im Zeugnis.

Ein Erlebnis, traumatisiert bis heute:

Häkeln von Topflappen war angesagt.
Es ging mir ganz gut von der Hand.
Zu gut, wie meine Lehrerin meinte, sie sagte zu mir:

Das hast du nicht alleine gehäkelt, dies hat deine Mutter gemacht.

Dies war aber nicht wahr! Ich hatte es alleine gearbeitet.
Aber die Lehrerin glaubte mir nicht.
Dieses Erlebnis kann ich bis heute nicht vergessen.

Es hielt mich aber nicht vom Häkeln ab.
Im Gegenteil! Es macht mir immer noch Spaß!
Nicht mehr häkeln zu können wäre die "Höchststrafe".

Meine erste größere, außerschulische Arbeit war eine Gardine fürs Kinderzimmer mit Katzen, in Filettechnik.

LG Nessie
 
E

enibashobby

Anfänger
Mitglied seit
04.01.2006
Beiträge
98
Hallo zusammen,
also Handarbeiten hatten wir auch als Fach in der Schule.
Eine Handarbeitslehrerin die zum fürchten war. :D

Mein erstes Stück war ebenfalls ein Schal. Erinnern kann ich mich deswegen noch so genau, weil alle anderen dicke Wolle hatten und ich hab von meiner Mutter eine super dünne Wolle bekommen. Die anderen hatten 30 cm und ich 5.

Das nächste war das Nähen einer Schürze mit uralten Maschinen.

Häkeln und Sticken hatten wir auch. Sticken weiß ich jetzt nicht mehr so genau, aber beim häkeln haben wir kleine Spitzendeckchen gemacht und sie dann auf ein großes Kissen genäht. Das hat meine Mutter aufgehoben und ziert jetzt das Sofa in ihrem Puppenzimmer.

Ich muß sagen Kati, die Umfrage ist super. Sowas liest man irgendwie gerne.

Liebe Grüße
Sabine
 
T

Totti

Schüler
Mitglied seit
21.02.2006
Beiträge
234
Also ich habe in der Schule mit Topflappen angefangen, danach kann ich mich noch gut erinnern, haben wir ein Puppenkleid gehäkelt. Das existiert noch.

Dann kam ein Wandbehang dran, der geknüpt wurde!!!! :]
 
M

manu181271

Schüler
Mitglied seit
02.10.2005
Beiträge
238
ich find es ganz große klasse dass das fach handarbeiten in der schule oft noch unterrichtet wird. ich hab mich auch schon erkundigt, meine tochter lernt in der 3. klasse das häkeln und in der 4. klasse das stricken - wenn sie beides nicht schon eher von mir lernen möchte.
bei uns war es damals pflicht für die mädchen und freiwillig für die jungs. das erste war eine gestrickte mütze. die hatte sogar muster - eine ganz feste reihe von mir und mehrere lockere reihen von meiner mutti, weil ich nicht weiter kam. dann haben wir mit der maschine taschen genäht. gestopft haben wir auch. oh wie hab ich mich gefreut dass ein loch zu war - allerdings war ein neues loch entstanden :-(
meine schulnoten hatten in fakultativ nadelarbeit eine große spannweite von 1 bis 3. das häkeln hab ich eher von meiner oma gelernt. richtig intensiv handgearbeitet habe ich erst mit 16 jahren dann wieder. ich habe mit einer freundin in der berufsschule um die wette gestrickt. da klappterten schon morgens im zug auf den weg zur schule die nadeln. eine weitere steigerung kam mit der geburt meiner kids - babysachen in allen variationen. und dann nicht zuletzt habe ich dann im freundeskreis einiges zugelernt, wie z.b. das sockenstricken und das blumenhäkeln.

ich glaube jeder von uns denkt gern an die jahre zurück wo alles begonnen hat.
 
Kati

Kati

Schüler
Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge
220
Ich freue mich :D
das sich doch noch einige an ihre ersten Handarbeiten erinnern.
Wie schon gesagt wir hatten Handarbeiten nicht mehr als Fach. Aber wenn es das wieder geben würde wenn mein Töchterlein (3 1/4) in der Schule ist, würde ich mich freuen. Sie sitzt jetzt schon manchmal da, hat einen Rest Wolle in der Hand, und tut so als wenn sie strickt. Das sieht richtig niedlich aus =)

Erzählt weiter es interessiert sicher nicht nur mich ;)

Tschüß und schönen Feiertag sagt Kati
 
Monika59

Monika59

Erleuchteter
Mitglied seit
19.12.2004
Beiträge
4.226
Standort
Erftstadt
Ich kann mich aus der Schulzeit noch daran erinnern, daß wir mit Bast gewebt haben. Ich habe einen Läufer gewebt und dafür eine 1 bekommen. Häkel-und stricktechnisch habe ich damals nicht so richtig was auf die Reihe bekommen, da habe ich nichts fertig bekommen.

Mein erstes Strickteil war eine Jacke für meinen Bruder. Ein Ärmel war ca. 10 cm zu lang. Aber das war meinem Bruder egal. Er wollte die Jacke so tragen.

@Manuela, für meine Älteste habe ich auch während der Schwangerschaft gestrickt und gehäkelt ohne Ende. Meine Mutter sagte damals: "Du kriegst nur ein Baby, keine Fußballmannschaft!!"

LG Monika
 
Moni12

Moni12

Fortgeschrittener
Mitglied seit
16.06.2005
Beiträge
316
So genau weiß ich nicht mehr welches mein erstes Stück war. In der Schule haben wir auf alle Fälle Topflappen gehäkelt. Ein Schal war auch mein erstes Strickstück, aber die Wolle war so was von kratzig, den habe ich bei der erst besten Gelegenheit verschwinden lassen. Eine Nadelmappe war glaube ich mein erstes gesticktes, die hatte ich lange Jahre.
Mit Bast haben wir Untersetzer gewebt und Taschen gehäkelt.
Keins der Stücke hat bis heute überlebt.
Aber der Spaß an Handarbeiten ist geblieben.

Liebe Grüße Moni
 
evi

evi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.05.2003
Beiträge
1.500
... in der Schule war handarbeiten für mich ein Horrorfach! Wir hatten eine wirklich verschrobene, alte Lehrerin kurz vor ihrer Pensionierung. Keine Handarbeit wurde fertig und wenn einmal eine fertig geworden ist, dann konnte man sie nicht gebrauchen.

Erst nach der Schule entdeckte ich die Freude am handarbeiten. Ich fuhr täglich 2 Stunden mit dem Zug zur und von der Arbeit und dabei begannen meine Freundin und ich zu handarbeiten. Wir brachten uns eigentlich alles selbst aus Handarbeitsheften bei.

Mein ersten Stück war eine lila Weste mit kurzen Ärmeln. Sie hatte ein tolles Zopfmuster und ich war sehr stolz darauf.

LG Evi
 
S

silvana

Anfänger
Mitglied seit
24.01.2006
Beiträge
75
ich weiß gar nicht mehr was ich als erstes gemacht habe, ich habe ja viel verschenkt was ich gemacht habe..


Lg.silvana
 
Anna

Anna

- slàinte mhath -
Mitglied seit
14.01.2005
Beiträge
1.749
Standort
Münster
ich weiss auch nicht mehr, mit was ich angefangen habe. meine mama hat mir häkeln und mein papa hat mir stricken beigebracht. ich habe viel taschentücher umhäkelt und topflappen gemachtaber immer alles verschenkt. noch heute kommt meine verwandtschaft an und sagt z. b. wir haben die küche neu gestrichen, wir brauchen neue topflappen in der und der farbe *lach*. in der schule weiss ich noch haben wir eine schürze genäht und ein kissen mit applikation. ich hatte mich für einen apfel entschieden, aus dem ein wurm rausgekrochen kam. ein nadelkissen haben wir auch gemacht, aussen mit allen möglichen stichen bestickter stramin und innen filz. ansonsten hab ich mir in meiner jugend noch einen pulli und eine strickjacke mit fledermausärmeln gestrickt. gehäkelt so mit 12 habe ich noch bettjäckchen für meine mama und meine tante, die neben den verschenkten topflappen und taschentüchern auch noch existieren.
jetzt fällt mir nichts weiter mehr ein :D

:hello: liebe grüsse, anna
 
Lydia Sachse

Lydia Sachse

Erleuchteter
Mitglied seit
14.01.2004
Beiträge
2.180
Hallo! Meine ersten Handarbeiten habe ich in der Schule gemacht, wie wohl fast alle. Da war das noch nicht so'n Hit. Später habe ich mich an meine erste vorgezeichnete Decke in Plattstich gewagt. Die existiert heute noch, obwohl das schon über 40 Jahre her ist.Oft war ich im Krankenhaus und meist war ich die Jüngste dort. Da habe ich immer eine Menge Anregungen und Hilfe bekommen. Heute sticke ich nur noch selten vorgezeichnete Decken und habe mich eher auf Kreuzstich spezialisiert. Meistens weil man da mit den Farben schön "malen" kann. Lydia
 
R

rubu

Fortgeschrittener
Mitglied seit
27.09.2005
Beiträge
315
Uii, das ist eine schöne Umfrage, danke!

Also meine erste Handarbeit war das Sticken im Kindergarten,
wir haben mit Wolle eine Taschen bestickt, ganz einfach mit großen Kreuzstichen...
die Kindergartenschwestern (war ein katholischer Kindergarten mit Ordensschwestern) haben uns das Stück zusammengenäht und gefüttert.....

Das Stück gibt es heute noch.....und bin echt erstaunt wie toll mir das damals gelungen ist *s* Eigenlob *hihi*

Mein erstes Häkelwerk war ein Topflappen in der Grundschule....
Und mein erstes Strickwerk war eine Katze......

Kann mich noch erinnern, dass die Nerven meiner Mutter und Oma blank lagen, weil ich Linkshänderin bin und sie dachten ich krieg das mit rechts nie hin....aber ging dann doch....*s*

auch die beiden Werke leben noch......

einen schönen 1. Mai
wünscht
Ruth
 
J

julka/Judith

Meister
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
1.222
Da ich mit meiner Oma sehr viel Handarbeiten gemacht habe, weiß ich gar nicht, was wir als erstes in der Schule gemacht haben.
Ich glaub, das war aus einem Stricklieselschlauch eine Katze auf Pappe geklebt*nachdenklichamkopfkratz*
Später hab ich mal eine Makramee-Blumenampel gemacht, viel genäht(ein Rock aus der Zeit ist dieser Tage zu den Altkleider gewandert, er wird niiiiiiiie mehr passen)
Naja, und dann hab ich halt so viel Sachen zu Hause gemacht, ,meinem Teddy eine Weste gehäkelt, Barbiekleider,Topflappen, ein Strandkleid,usw.
Leider gibt es nichts mehr davon.
 
Nimmersatt

Nimmersatt

Profi
Mitglied seit
15.10.2005
Beiträge
746
Hallo,

also mmh... was wir zu erst gemacht haben.

In der Schule: Ein gewebter Untersetzer (lebt noch)
Zuhause: Deckchen für Kuscheltiere (lebt noch)

Du heiliger Bim Bam wenn ich mir das Maschenbild von damals anschaue, *schmunzel*. Außerdem dehnt sich das so dermaßen aus... lieber nicht von Reden :P
 
*Anja*

*Anja*

Profi
Mitglied seit
04.12.2005
Beiträge
558
An meine erste richtige (nicht in der Schule) Handarbeit kann ich mich noch sehr gut erinnern. Das war ein hellgrüner Strickpulli aus (ich glaube nicht ganz billiger) Wolle. Nur leider hatte ich nicht sehr viel davon. Meine Mutter hat es gut gemeint und ihn in der WaMa gewaschen und da ist er leider total verfilzt. Man konnte ihn in die Ecke stellen!! :D Danach habe ich mich aber nochmal an einen Pulli getraut. Dunkelrot mit falschem Patent- und Zopfmuster. Den habe ich gerne getragen, aber der existiert nicht mehr, ist schon fast 20 Jahre her.
 
Kati

Kati

Schüler
Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge
220
Hallo zusammen!
Es ist toll zu lesen was Ihr alle so gemacht habt.
Ruth, Du hast ja schon zeitig angefangen :D
Aber man sieht bei allen es ist kein Meister vom Himmel gefallen, wir haben alle mal klein angefangen =)

Schön, schreibt weiter es liest sich gut.

Liebe Grüße Kati
 
Thema:

1.Handarbeit

Oben