Schafwolle - Merinowolle

Diskutiere Schafwolle - Merinowolle im Handarbeitsforum Forum im Bereich Handarbeiten; Hallo! Ich habe ein Frage und hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Da ich von Ariane gelernt habe, wie man die Brennprobe macht, weiß ich, was...
H

Hedimaus

Hedi
Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
190
Standort
Gnadenwald
Hallo!
Ich habe ein Frage und hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.
Da ich von Ariane gelernt habe, wie man die Brennprobe macht, weiß ich, was Schafwolle ist und kann diese schon gut unterscheiden.
Da ich einiges an Schafwolle dahabe, wollte ich fragen, wofür ich diese verwenden kann?
Für warme Schafwollsocken ist ja besser die Hauswolle, wo auch ein Teil Acryl drinnen ist, oder? Es wäre ja schade, wenn ich Socken stricke und diese dann beim ersten waschen kaputt sind.
Bei meinem Nepal Projekt war das ja kein Problem, dass ich die Schafwolle für Socken und Mützen verwendet habe, da diese Menschen ja keine Waschmaschine haben, aber jetzt denke ich da schon drüber nach.
Mir wären dicke, gestrickte Hauspatschen eingefallen, da würde es gehen, oder?
Weiters kenne ich mich überhaupt nicht aus mit Merinowolle - die ist ja superweich, aber meistens nur für Handwäsche, oder?
Vielleicht habt ihr ein paar Tipps für mich?
Danke
 
Renatew

Renatew

Renate
Mitglied seit
19.03.2023
Beiträge
1.058
Standort
Niedersachsen
Wenn ich nicht weiß welche Zusammensetzung das Garn hat oder wie ich es waschen kann, mache ich ein Probe „Läppchen“. 10x10 cm wasche es mit der Hand. Ist nach dem trocknen alles OK kommt es bei 30 grad in die Waschmaschine. Nach dem trocknen messe ich nach und schaue mir das Läppchen an. Ist es eingelaufen, verfilz ?
 
RitaHip

RitaHip

Meister
Mitglied seit
04.12.2012
Beiträge
1.236
Ich würde es auch so machen wie Renate. Viele Waschmaschinen haben heutzutage auch ein spezielles Wollwaschprogramm. Das kann auch empfindliche Garne. Eine Probe würde dir verraten, ob sie es wirklich kann.
 
S

strickende Katze

Fortgeschrittener
Mitglied seit
17.02.2022
Beiträge
405
Standort
Nürnberg
Vielleicht hast du ja noch eine Banderole. Da steht dann auch drauf ob es sich um 100 Schafwolle handelt. Vielleicht hat sie auch noch eine superwasch Ausrüstung dann kannst du sie in der Waschmaschine waschen. Bevor ich mir die Arbeit machen würde, würde ich die Wolle erstmal nach Motten absuchen. Motten lieben Schafwolle. Wenn alles gut ist, würde ich erst mal eine Maschenprobe fertigen. Bei einer Wolle ohne Banderole nehme ich gerne 30 Machen für dickes Garn und 40 Maschen für dünnes Garn. So bekommst du heraus wieviele Maschen auf 10 x 10 cm entfallen. Dann waschen mit einem Wollwaschmittel oder Schampoo geht auch. Auf keinen Fall Weichspüler benutzen. Die Maschenprobe liegend trocknen lassen. Gerne auf einem Handtuch. Wenn es trocken ist, schaue ich ob die Woche verfilzt ist, ob ich zu locker gestrickt habe, ob sich das ganze verzogen hat. Ist alles in Ordnung fange ich an 10 cm in der Breite und 10 cm in der Höhe auszuzählen. Jetzt kann ich mir überlegen ob ich die Maschenprobe im Wollwaschgang waschen möchte.

Sollte die Wolle von Motten befallen sein, hast du zwei Möglichkeiten. 1. du entsorgst sie, 2 du packst sie in einen Plastikbeutel und ab in den Gefrierschrank. Dannach gut ausschütteln. Jetzt kannst du sie für eine Kissenfüllung benutzen.


Liebe Grüße und gutes Gelingen
strickende Katze
 
Thema:

Schafwolle - Merinowolle

Oben