Jeans kürzen mit Originalnaht

Diskutiere Jeans kürzen mit Originalnaht im Nähforum Forum im Bereich Nähen/Maschinesticken/Patchwork/Crazy; Hi, ich bin neu hier, wollte mich kurz vorstellen: Ich hab ein kleines Nagelstudio in meiner Wohnung und arbeite noch zwei Tage in der Woche bei...
N

nähwichtel

Anfänger
Mitglied seit
14.09.2007
Beiträge
8
Hi, ich bin neu hier, wollte mich kurz vorstellen: Ich hab ein kleines Nagelstudio in meiner Wohnung und arbeite noch zwei Tage in der Woche bei einer Ärztin.

Habe 3 Katzen und einen Hund. Bei uns ist immer was los.

Jetzt hab ich aber eine Frage: Ich hab hier schon unter SUCHEN versucht, etwas zu finden, aber scheinbar ist nichts darüber geschrieben bisher.

Wie kann ich eine Jeans kürzen, damit der Originalsaum dran bleibt? Weiß jemand was? Das wäre ganz toll.

Grüße von Moni aus Karlsurhe
 
L

Lehrling

Profi
Mitglied seit
11.11.2004
Beiträge
876
Die einzige Möglichkeit, die ich sehe, wäre: oberhalb des Saums die übrige Länge nach innen abzunähen und dann gegenheften, damit dsa untere Stück dann wie ein Aufschlag wirkt.
Allerdings scheitert das normalerweise schon daran, daß das Hosenbein oben weiter ist und die Weite nicht einfach mal eben eingehalten werden kann.

liebe Grüße
Lehrling
 
N

nähwichtel

Anfänger
Mitglied seit
14.09.2007
Beiträge
8
Hi Lehrling,

danke mal für Deine Antwort. Ich bin aber sicher, daß es anders geht. Man muß irgendwie das untere Stück abschneiden, so daß die Hose dann schon so lang ist, wie sie später sein soll, dann macht man irgendwie den Saum auf und näht ihn dran, dann muß man die Nahtzugaben in den Saum stecken und ihn wieder umnähen, aber so genau weiß ich es nicht. Ich bräuchte da Hilfe, und es ist nicht für mich, deshalb muß es schön sein. :suche:
 
N

nähwichtel

Anfänger
Mitglied seit
14.09.2007
Beiträge
8
Hi Chris,

danke für den Link. Und wo sind die Anleitungen? Ich komme da auf eine Seite, wo lauter verschiedene Werbungen sind, aber keine Anleitung, oder ich seh den Wald vor Bäumen nicht? :O
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.981
Standort
bei Bremen
??

musst ihn halt anklicken oder kopieren und neu einsetzen aber den ganzen link, net unsere Hauptseite
die Redaktion is von der Hauptseite auch zu ereichen.. aber näher kann ich dir den artikel net bringen als ihn anzuklicken
 
N

nähwichtel

Anfänger
Mitglied seit
14.09.2007
Beiträge
8
Oh Mensch Chris, bin ich blind. Den Link hab ich gar nicht gesehen, hab gleich unten geschaut und bin wirklich auf der Hauptseite gelandet. Ich schau mir das mal an, wenn ich Fragen hab, schreib ich es. Danke.
 
N

nähwichtel

Anfänger
Mitglied seit
14.09.2007
Beiträge
8
Hi Chris,

ich hab jetzt die Anleitung durchgelesen. Die kannte ich schon, bekomme das aber nicht ganz gebacken. Ich hab ein paar Fragen. Hab hier einfach mal den Text jetzt reinkopiert und schreib die Fragen dazu. Bei Hobbyschneiderin gibt es sogar Bilder dazu, zu Deinem Text, aber die kommen nach dem Text, so daß man jetzt nicht genau weiß, welches Bild zu welchem Text gehört und irgendwie kann ich da auch nicht erkennen, wie es zusammengenäht wird. Also ich fang mal an.

Nun den Saum auftrennen, und ca. ½ cm über der gesteppten Naht abschneiden, dieser ½ cm dient als Nahtzugabe. Also wenn z.B. der Saum auch 1/2 cm wäre, hätte man dann ein Stoffstück, das 1,5 cm hoch wäre und nach 1/2 cm von unten einen Knick hätte vom umgeschlagenen Saum? Verstehe ich das richtig? Bei Hobbyschneiderin auf dem Bild sieht es nämlich nicht so aus, als ob der Saum aufgetrennt wäre.

Passt der Originalsaum (stone-washed-Saum) an das Hosenbein, kann genäht werden. Über die Doppelnähte mit Gefühl nähen, sonst bricht die Nadel. (100 er Nadeln oder Jeansnadel verwenden). Und wie nähen? Das wird ja rundrum angenäht. Rechts auf rechts, links auf links?

Jetzt legt man die Nahtzugabe des Originalsaums und des Hosenbeins in den Saum, klappt den Saum darüber, und steckt von rechts mit Nadeln entlang der alten Saumnaht mit Stecknadeln den Saum fest. Die alten Saumnähte kann man ja gut bei stone-washed Kleidung erkennen. Nun erst das zweite Hosenbein genauso arbeiten. Da wären dann vier Lagen Stoff übereinander? Klappt man den Saum nach innen oder nach außen? Ich hab schon fertig geänderte Hosen gesehen, da sieht es aus, als ob der Saum nach außen geklappt wäre?

angenommen man würde links auf links zusammennähen, dann wären ja die Nahtzugaben außen. Dann den Saum drüberklappen und feststeppen. Dann würde man aber links die Zusammennähnaht sehen, oder?

Tut mir leid, ich hab das noch nie gemacht, und es muß richtig werden, weil es nicht für mich ist. Ist für eine Bekannte, die mich gebeten hat, die Hose so zu ändern. Und ich möchte es jetzt endlich mal richtig lernen. Ich hoffe, es nervt nicht, wenn ich so viel zu fragen habe. Ich nähe auch erst 1,5 Jahre ca. Bin noch kein sooo alter Hase.
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.981
Standort
bei Bremen
hallo, eins versteh ich net .. wieso fragste nicht bei der Hobbyschneiderin nach wenn dus dort eh vorher schon hattest? warum fragste hier nochmal an, brauchste 2 Foren für 1 Thema? .. wenn du dir den obigen link also die anleitungen durchgelesen hast hättest du merken müssen, das ich diese anleitungen net geschrieben habe.... mir auch kein extra mail schicken müssen, um mich hier drauf aufmerksam zu machen, wenn ich auf postings antworten will werde ich das schon tun.... am besten wird sein du übst solange bis es klappt und machst dann eine **bessere* Anleitung und stellst sie sowohl bei anne wie auch bei uns ein..
denke das beide anleitungen von eine un dserselben person sind nämlich von marlies.. ich bin kein mitglied bei anne kann also net nachschauen und will auch nicht .. ich hab den saum bisher nicht nachgenäht, du kannst ja mit einem alten Stoff Probenähen, das müsste ich auch machen

die Anleitung hat Marlies geschrieben als anne noch mod in meinem Nähforum war muss so um 2000/01 rum gewesen sein... seither haben es zig nachgarbeitet, ich habe nie was von Problemen gehört
 
N

nähwichtel

Anfänger
Mitglied seit
14.09.2007
Beiträge
8
Ich weiß nicht, wer Marlis ist und bin auch kein Mitglied bei Hobbyschneiderin, schon lange nicht mehr. Ich hab das Thema dort über googlen gefunden. Tut mir leid, daß ich dachte, daß Du die Anleitung geschrieben hast. Vergiß meine Anfrage einfach.
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.981
Standort
bei Bremen
probiers einfach aus an einer alten Hose
 
N

nähwichtel

Anfänger
Mitglied seit
14.09.2007
Beiträge
8
Danke, der erste Link, das isses.

Beim zweiten Link ist es zwar einfacher, aber man sieht es links halt doch bissle. :welle:
 
P

plücki

Anfänger
Mitglied seit
25.07.2007
Beiträge
82
[font='Comic Sans MS, sans-serif']
1. Hose auf links wenden.
An den Hosenbeinsäumen die halbe Breite oberhalb des Saumes anzeichnen, um welche die Hose gekürzt werden soll.
Beispiel: die Hosenlänge soll um 4 cm gekürzt werden, also müssen 2 cm angezeichnet werden.
An dieser neuen Linie das Hosenbein rechts auf rechts legen.
Zeichenlinie (rot) = Bruchlinie
jeans1.JPG
Stecken und bügeln der Bruchlinie. Seitennahtlinie der Hosenbeine müßen aufeinander liegen!

2. Reißverschlußfuß an der Nähmaschine befestigen, Jeansnadel verwenden, Nadel nach links stellen.
3. Hosenbein über den Freiarm der Maschine ziehen, direkt oberhalb des Saumes steppen. (grüne Linie)
jeans2.JPG
Stoff bzw. Bruch nach oben bügeln und von Hand an den Seitenkanten mit ein paar Saumstichen festnähen.
Wenn die Hose sehr stark gekürzt werden muss, sollte die Faltentiefe bis auf 2 cm zurückgeschnitten werden. Dann mit Zick-Zack-Stich versäubern oder mit der Overlockmaschine. (Hierbei würde der Saum auch gleich zurückgeschnitten)

Bei weit ausgestellten Hosen müssen die inneren Hosenbeinnähte etwas aufgetrennt werden, dann die hier beschriebene Kürzungsmethode anwenden und beim Zusammennähen der Hosenbeine die Weite ausgleichen.






[/font]
 
N

nähwichtel

Anfänger
Mitglied seit
14.09.2007
Beiträge
8
Hi Plücki,
vielen Dank auch für Deine tolle Anleitung. :h50:
 
Thema:

Jeans kürzen mit Originalnaht

Oben