Teurer Nähfrust für die Tonne

Diskutiere Teurer Nähfrust für die Tonne im Nähforum Forum im Bereich Nähen/Maschinesticken/Patchwork/Crazy; Hallo ihr Lieben, ich muss mich jetzt mal ausheulen... Ich wollte eine Hose nähen aus einem klasse dunkelblauen Nadelcord, den ich geschenkt...
M

mig

Profi
Mitglied seit
25.08.2006
Beiträge
959
Hallo ihr Lieben,
ich muss mich jetzt mal ausheulen... Ich wollte eine Hose nähen aus einem klasse dunkelblauen Nadelcord, den ich geschenkt bekommen habe. Da ich noch nie ne gescheite Hose genäht habe, habe ich mir einen Schnitt bei Burda gekauft und bin mit Schnitt und Stoff in einen "Laden meines Vertrauens" (merke: man sollte aufpasen, wem man vertraut, denn nicht überall wo Qualität draufsteht, ist auch Qualität drin) - um mir dort von einer der Verkäuferinnen, die auch Nähkurse anbietet beim Anpassen des Schnittes, beim Zuschneiden und Nähen helfen zu lassen. - Das erste Mal war ich noch voller Vorfreude und fand das ganze Unterfangen ziemlich schön an sich. Auch wenn ich überrascht war, dass die gute Dame, nachdem sie mich ausgemessen hatte, der Meinung war, ich bräuchte Größe 42 (bei gekauften Hosen passt in der Regel 36) - aber gut, habe ich gedacht, die wird's wissen. Das Anpassen des Schnittes und Zuschneiden hat ewig gedauert und hat entsprechend gekostet - aber ich habe ja was gelernt... Zu Hause habe ich erstmal angefangen zu nähen...bis zu dem Punkt wo beide Hosenbeide für sich allein fertig waren - ab da wollte die Dame mir mit dem Reißverschluss etc. weiterhelfen - aber "Oh Schreck!!" die Hose wird ja viel zu weit (wer hätte das gedacht). Ich hätte am liebsten geheult und wäre weg gelaufen - den tollen Stoff ruinieren hätte ich auch allein geschafft... Kein Problem, dann machen wir es halt hier ein bisschen enger und dort und dort auch... hat wieder ewig gedauert und entsprechend gekostet... aber die Hose schien zu passen... Zu Hause wollte ich nur noch die letzten Nähte machen: den Bund und die Säume. Aber "oh schreck" die steht ja hinten total ab... (Hat die Gute erfahrene Tante das nicht vorher schon gesehen? Ist das Absicht?) - ich total genervt, aber dank eurer Hilfe habe ich das Problem ja auch gelöst. Beim Nähen des Bundes reißt mit mal wieder der Oberfaden (das hatte er erst getan, weshalb ich die Maschine in selbigem "Laden meines Vertrauens" (das ich nicht lache!!) zur Reparatur hatte! Also angerufen, gefragt, wie das denn käme... Maschine auf Garantie wieder hingebracht (und bis heute nicht wiedergesehen - kann sein, so sagte man mir jetzt erst, dass ich ne Neue brauche und den Reparaturpreis könnte ich ja anrechnen lassen ... Danke, ich verzichte) Hose für die letzen Nähte zu einer Schneiderin geschafft. Heute zum ersten mal angezogen... und was soll ich sagen: Ich könnte heulen! :022: Oben rum zu weit - unten rum zu kurz! So ein Scheiß!!! Für das Geld, dass ich in diesen Laden geschafft habe hätte ich fast 1/3 richtige Nähmaschine oder 1-3 fertige Hosen bekommen.... :motz: ...
Und `Lacht ihr mich jetzt aus?! Oder kriege ich wenigsten ein bisschen MItgefühl...
 
eva_S

eva_S

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.03.2005
Beiträge
10.238
Oh mig, das tut mir leid. Da würde ich aber wieder hingehen und mich beschweren. Sollen die den Stoff ersetzen. Das dürfte normaler Weise gar nicht sein. :tagebuch4:
 
Christa

Christa

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
24.03.2008
Beiträge
5.939
Ach du Schande, mig, das ist alles andere, als zum lachen. Da ist ja ziemlich alles gründlich schief gelaufen. So sang- und klanglos würde ich das an Deiner Stelle nicht hinnehmen.
Die haben Dir ja richtig Schaden zugefügt. (Stoff versaut, Kurs- und Arbeitsgebühren berechnet, vom Zeitaufwand für Dich ganz zu schweigen) Und nun sollste auch noch ne neue Maschine da kaufen??
Hoffentlich hast Du noch eine Alternative.

Nur so am Rande und als kleiner Trost: So etwas ähnliches mit Konfektionsgrößen hatte ich mal beim Kauf eines Blazers. Ich brauchte Gr. 38 max. 40. Die Dame bot mir ein dort hängendes Teil in Gr. 42 an. Ja, so eine Größe hatte ich noch nie. Gut hab sie anprobiert. Sie meinte dann: "Die ist doch wie für Sie gemacht! Sie brauchen nur vorn die Knöpfe etwas versetzen und die Ärmel kürzen." Obwohl ich das aufgrund meiner Ausbildung als Industrieschneiderin gekonnt hätte, nee das war mir zu viel des Guten.So schnell war ich aus nem Laden noch nie draußen und auch nie wieder in dem Geschäft drin. Die haben sich auch nicht allzu lange gehalten.
 
B

barbara88

Fortgeschrittener
Mitglied seit
12.08.2013
Beiträge
338
ach menno Mig, das hört sich ja nach kompletter verars..... an. Ich glaub ich würd mir meine beste Freundin oder Freund schnappen, und mit nem kleinen Notizzettel da hin und alles aufzählen.
Und auf jeden Fall die Maschine da wieder rausholen !!!!!! und woanders hinbringen.

Die Leutchen sind wohl mit dem Klammerbeutel gepudert, sowas kann einem ja alles verderben.

Ich bin mit dir wütend. .keule:
 
Ivana

Ivana

Erleuchteter
Mitglied seit
01.03.2011
Beiträge
2.210
Das ist ja total zum Heulen! Und ich würde mir das auch nicht bieten lassen. Du hast ja geschrieben, dass Du von einer Verkäuferin des dortigen Ladens "bedient" wurdest. Da würde ich mich an den Chef des Lades wenden, oder an die VHS, falls der Kurs über die gelaufen ist. Du hast ja das Beweisstück in Händen, wenn die Hose nicht passt, ist der Nachweis ja da.

Das ist schon echt traurig, in dem Laden, in dem ich meist Wolle und Stoff kaufe, sind auch zwei Verkäuferinnen, denen kannst Du alles in Hände geben, das wird was. Die sehen mit einem Blick, wie ein Schnitt abzuändern ist, damit das was wird.
 
E

Edelweiss

Erleuchteter
Mitglied seit
09.03.2012
Beiträge
1.721
hallo Mig.ich würde den laden ab jetzt meiden und die maschiene wenn nötig wo anders kaufen.oder gibt es bei euch nur den einen laden?lg Marlies :horror:
 
Schaefchen Silvia

Schaefchen Silvia

Strickfan
Mitglied seit
11.08.2007
Beiträge
7.535
Mig, lass dich mal trösten
:smilie_girl_235_1:
 
mamata

mamata

Profi
Mitglied seit
23.04.2011
Beiträge
893
Hallo Mig, das ist ja wirklich übel was die Dame sich da geleistet hat und ich glaube nicht das ich das so hingenommen hätte. Die Größen von fertigen Hosen und die Größen vom Schnitt sind selten gleich wie ja auch die Größen der einzelnen Marken nicht immer gleich sind, so ist es leider auch bei den Schnitten. Ich kann dir nur einen Rat geben verlass dich auf dich selber, so habe ich es gelernt. Wenn du einen fertig Schnitt kaufst, oder ein Heft mit Schnitten sind immer mehrere Größen die du wählen kannst. Messe deinen Hüftumfang, Taille und vielleicht Oberschenkel und die Länge an der Seite ( von der Taille bis unten) nicht die Schrittnaht die ergibt sich von allein. Das ganze kannst du auch an einer gut passenden Hose machen. Dann messe die Schnittteile an den gleichen Stellen aus Vorderes Hosenteil doppelt und hinteres Hosenteil doppelt beides dann zusammen und so kannst du sehen welche Größe im Schnitt du brauchst. Gib noch eine gute Nahtzugabe dann klappt es immer. Vielleicht hilft es dir ein wenig, wage es einfach, versuch es mit einem billigen Stoff du wirst sehen es ist gar nicht so schwer.
 
S

strickdoris

Erleuchteter
Mitglied seit
13.10.2009
Beiträge
5.715
Das ist ja mal eine Riesenfrechheit, kein Wunder, wenn du dir vergackeiert vorkommst. Auf alle Fälle versuchen, die Kosten für Hosenstoff und "Nähkurs" erstattet zu kriegen. :tagebuch4:
 
Maria Maritta

Maria Maritta

Erleuchteter
Mitglied seit
04.10.2006
Beiträge
6.389
Hallo Mig, das ist echt zum heulen.
Ich hätte das beim 2. Mal schon nicht bezahlt, denn die Dame hat ja die Maße genommen und nicht du.
Informiere dich doch mal bei der Verbraucherzentrale. Vielleicht können die dich beraten, wie du den Schaden wieder rein bekommst.
Tut mir sehr leid für dich. :smilie_girl_103_1:
 
K

kerrymarie

Erleuchteter
Mitglied seit
17.03.2012
Beiträge
1.900
..du hast recht aus schadenersatz, für den Stoff und deine Arbeitszeit wenn du in einem fachgeschäft warst, zumal man wegen sowas versichert ist.
ob der besitzer sich das dann von seiner verkäuferin wieder holen kann, oder nicht ist nicht deine sache !!

außerdem mußt du in deiner 2 jährigen garantiezeit nichts zahlen, nicht mal die reinigung deiner maschine
neue maschine oder geld zurück

sowas habe ich ja noch nie gehört
das ist mehr als zum heulen, ich würde es mir auch nicht gefallen lassen
wir haben eine elektofirma , wir könnten uns sowas rufmäßig gar nicht erlauben und würden lieber auf kulanz unseren fehler eingestehn

ich wünsche dir alles gute , sei standhaft und besteh auf dein recht :tagebuch4:
 
Chrystante

Chrystante

Geselle
Mitglied seit
02.11.2013
Beiträge
1.611
Lass dir das nicht gefallen! Informiere dich, was du tun kannst und wehre dich! Ich wünsche dir viel Glück!
LG Margit
 
M

mig

Profi
Mitglied seit
25.08.2006
Beiträge
959
... das tröstet...

war vorhin noch mal dort: die "Gute" meinte zunächst, ob ich da zu viel abgeschinitten hätte... (grrr..) "Nein, das waren Sie!"... Sie meinte dann ich solle sie anprobieren und dann hat Sie versucht obenrum noch was zu retten.... Ich hab nur gemient, dass sie zwar gerne dran rumnähen kann, ich aber nicht gewillt auch nur noch eine müde Mark zu zahlen....
(Hat sie dann auch nicht verlangt, obwohl sie 1 Stunde beschäftigt war) - Sie meinte nur, dass das ja meine erste Hose gewesen sei und dass die nie gleich perfekt wird... Was die Hosenbeimlänge (oder Kürze) angeht, meinte Sie, ich könne da vielleicht noch was mit einem "Hosenband" (heißt das so??) rausholen - 2 cm vielleicht. Keine Ahnung, ob ich das noch mal versuche. Ohne Worte. Schadensersatz habe ich nicht gefordert. Es war auch kein VHS kurs (auch wenn sie sowas auch macht) sondern ganz individuell 2 mal 4 Stunden.

Wie es aussieht, kann ich meine alte Maschine (ich habe gerade einen Anruf erhalten) absofort abholen (Zahlen werde ich dafür auch nicht noch mal) ...

Und keine Sorge - ich habe mir schon eine neue Maschine bei einem andren Händler rausgesucht... In den Laden gebe ich kein Geld merh
 
Christa

Christa

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
24.03.2008
Beiträge
5.939
Hallo Mig,

würden Dir denn die 2 cm mehr Länge wirklich reichen, und wieviel Saum hast Du überhaupt eingeschlagen?? Vor dem Auftrennen des Saumes würde ich erst mal ausprobieren, wieviel zusätzliche Saumlänge Du wirklich brauchst. Macht zwar wieder etwas Mühe, aber dann könntest Du testen, ob die neue Länge dann wirklich passt. Suche Dir irgendein anderes Stoffstück (Rest) und hefte rings ums Hosenbein einen schmalen Streifen, der genau die 2 fehlenden cm abdeckt. Wenn Dein Saum etwas mehr hergibt, umso besser.
Dann ziehst die Hose an und schaust, ob Du mit der Länge zufrieden bist. Erst, wenn Das Ergebnis für Dich ok ist, gehst Du ans Auftrennen des Saums.
Das Band, was gemeint ist, ist vermutlich das "Stoßband".
 
Maria Maritta

Maria Maritta

Erleuchteter
Mitglied seit
04.10.2006
Beiträge
6.389
:huhu: Mig, schau mal hier, so wird das am Saum festgenäht. Du musst ganz nach unten scrollen.
 
Thema:

Teurer Nähfrust für die Tonne

Oben