Garn - Umrechnungstabelle

Diskutiere Garn - Umrechnungstabelle im Klöppelforum Forum im Bereich Klöppeln; Hallo Ihr Klöpplerinnen, durch die Frage einer anderen Klöpplerin (Garn- Span. Zeitung) bin ich auf die Suche nach einer Umrechnugstabelle...
S

Stella Renate

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
28.04.2003
Beiträge
1.814
Standort
GD; SHA; WN
Hallo Ihr Klöpplerinnen,

durch die Frage einer anderen Klöpplerin (Garn- Span. Zeitung) bin ich auf die Suche nach einer Umrechnugstabelle gegangen. Leider habe ich nichts gefunden. Mir geht es ähnlich( ich habe auch span. u ital. Zeitungen) :(

Auch die Nummern zwischen Leinen- u. Baumwollgarne sind verschieden.
Dann gibt es Nel und Nm. ?(

Wer kann helfen? Eventl. können wir gemeinsam eine solche Tabelle erstellen.

grüßle stella:unwissend:
 
K

KleineMutti

Profi
Mitglied seit
17.09.2003
Beiträge
867
hi stella,

ich weiß, dass es auf irgendeiner seite so eine tabelle gibt.... hab sie auch schon gesehen...... und wenn mich nicht alles täuscht, dass gibts hier irgenwo im forum schon nen link dazu...... ich guck mich mal mit um....

petra
 
S

Stella Renate

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
28.04.2003
Beiträge
1.814
Standort
GD; SHA; WN
Hallo Petra,

diese Seite habe ich schon gesehen. Ich suche eine Umrechungstabelle von einen Hersteller zum Anderen.

In dem span. Heft wird nur mit DMC Garn geklöppelt.
Dort steht unter Materialangabe von DMC
La Llave nr. 40
La Llave nr. 50
cordonet nr. 70
cordonet nr. 80
Bei Perle Nr. 12 denke ich das Perlgarn in der Stärke 12 gemeint ist.

Und außerdem eine Umrechnugstabelle von Leinengarn in Baumwollgarn. Dort sind die Nummern auch verschieden stark.

grüßle stella
 
S

stefanie33

Profi
Mitglied seit
13.09.2003
Beiträge
515
Hallo Stella,
wenn alle Hersteller die Angabe in Nel oder Nm machen würden, wäre es einfach .
Das sind festgelegte Einheiten - die Definition war vor ein paar Jahren in "Die Spitze" drin.
Hab´es gefunden, in 3/98 - ein Artikel von Gerhard Meisinger unter dem sehr passenden Titel "Nummern - Garnnummern - Hausnummern"
Nm (=Abk. für Nummer, metrisch)
Nm = Länge in km / Gewicht in kg ;
also die Angabe, wieviele km ein kg Garn hat

Nel (=Abk. für Nummer, englisches Leinen)
Nel = Länge in yards pro pound

Leider halten sich die wenigsten Hersteller dran - und vergeben einfach eine willkürliche Nummer.
Nicht nur deshalb ist es so wünschenswert, in Arbeitsanleitungen eine Materialangabe (Bw, Leinen, Seide ...) und eine Feinheitsbezeichnung zu finden. (Oder wenigstens eine vollständige Angabe der Bezeichnung des Herstellers).

Ich glaube, eine vollständige Umrechnungstabelle zu machen - da hätten wir Jahre zu tun.
In dem Link von Petra ist das Buch von M. Wolter-Kampmann erwähnt --- sie hat das versucht. Hab das Buch aber leider noch nie gesehen.

Vielleicht hift Dir der Tipp von meiner ersten Klöppellehrerin ?
Für Bänderspitze: Das Garn 10 mal um den Klöppel wickeln, dicht zusammen schieben. Die so erhaltene Breite sollte dem Abstand zweier aufeinander folgender Rand-Nadeln im Band entsprechen.
Ist natürlich nur ein ungefährer Richtwert; klappte aber bei mir bisher ganz gut; mit alten KB, wo ja oft gar nix zum Garn drauf steht.
Hallo Petra, Du machst doch ganz viel Torchon - kann man da so etwas auch abschätzen; wenigstens so ungefähr ?
Ansonsten ist die Auswahl der passenden Garnstärke vielleicht auch eine Erfahrungssache ?
Als Anfänger habe ich mal einen A4-KB auf A5 verkleinert und trotzdem das original-Garn genommen. Meine Dummheit - aber seitdem weiß ich, dass sich dann das Band wellt, weil die Fäden nicht nebeneinander passen. Und zu dünnes Garn ergibt zu lockere Bänder - (obwohl das oft Geschmackssache ist.)
Also ist eine Umrechnungstabelle vielleicht doch nicht soo wichtig ? Jedenfalls nicht so sehr, wie die exakte Farbumrechnung bei Stickbildern ???
Liebe Grüße. Steffi
 
S

Stella Renate

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
28.04.2003
Beiträge
1.814
Standort
GD; SHA; WN
Hallo Sefanie, :hello:

für eine Anfängerin (und dafür halte ich mich , auch nach 2 Jahren Klöppelerfahrung) sind die Stärken bei den verschiedenen Garnen und Materialien immer noch verwirrend.

Aber dein Tipp mit dem Klöppelwickeln werde ich einmal versuchen. Er scheint mir eine sehr brauchbare Lösung zu sein. Und er funktioniert bei allen Materialien.

Danke für den Tipp:kiss:


grüßle stella :welle:
 
K

KleineMutti

Profi
Mitglied seit
17.09.2003
Beiträge
867
hi steffi,

mittlerweile suche ich das garn nach augenmaß aus. beim torchon sind oft muster, die sich ähneln - irgendwann hat man ein auge dafür. anfangs habe ich mich an die angaben des briefes gehalten und musste dann feststellen, dass mir das garn oft zu dünn, oder zu dick erschien (ist ne geschmackssache). so habe ich angefangen zu experimentieren.

es wird sicher auch für torchon so ne faustregel wie die 10x-um-klöppel-wickel-methode geben - allerdings habe ich noch nicht davon gehört oder gelesen....

wenn jemand mehr weiß - bitte ich um infos.

petra
 
S

stefanie33

Profi
Mitglied seit
13.09.2003
Beiträge
515
Hallo Petra,
kannst Du es nicht mal probieren, zumindest bei dem Muster, was Du gerade machst?

Dann hätten wir hier schon mal DEINEN Torchon-Erfahrungswert.

Und die anderen Leser hier auch, bitte !

LG. Steffi
 
K

Kunzfrau

Meister
Mitglied seit
28.07.2003
Beiträge
1.233
Hallo Ihr,

frisch aus meinem Urlaub zurückgekehrt kann ich mich heute in eure Diskussion einmischen. Es gibt ein Buch von Martina Wolter-Kampmann "Faden und Brief: Ein Zusammenspiel". Das hilft euch bei euren Problemen. Sie misst dabei die mm für 11 Nadelpunkte aus. Sie hat dann eine Tabelle erstellt, aus der ihr ersehen könnt, mit welchem weiteren Garn ihr die ausgesuchte Spitze arbeiten könnt. M.E ist das ein super Hilfestellung.

Ciao Marion
 
K

KleineMutti

Profi
Mitglied seit
17.09.2003
Beiträge
867
hi steffi,

also ich habs mal versucht...... 10 x, 20 x einen klöppel umwickelt..... ich konnte bei dem brief, den ich gerade arbeite kein prizip erkennen.... aber ich werde es weiter probieren.....


allen noch eine schöne osterzeit......

petra
 
N

Natursaite

Anfänger
Mitglied seit
04.04.2006
Beiträge
8
Garnstärken

Dear all,

Ich komme zwar von den "normalen (0-8-15)" Handarbeiten und habe mit der Suchfunktion im Klöppelforum mit Interesse hier Beiträge über Garnstärken gelesen und hätte dazu einige Fragen.


  • gibt es vielleicht schon neuere Tabellen ?
  • wie sieht es mit einer Überleitungstabelle zw. Garn - Häkelstärken u. "Klöppelstärken aus ?
    (ich habe gelesen, dass Klöppler auch Häkelgarn verarbeiten. Ich habe zwar die Häkelgarnstärken 10,20,30,50,60,80 im Gefühl, aber kann sie mit den Klöppelgarnen nicht vergleichen)
  • Was ist eigentlich mit "Brief" beim Klöppeln zu verstehen ?
Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr Antworten auf meine Fragen hättet.

Oder mir bei den Häkelgarnstärken 50, 60 und 80 die dazupassenden NeL- und Nm-Garnstärken dazuschreiben können wäre mir schon seeeeeehhhhhhhrr geholfen :kiss: :kiss: :kiss:

Mit lieben Grüssen
Brigitte
 
S

Stella Renate

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
28.04.2003
Beiträge
1.814
Standort
GD; SHA; WN
Hallo Brigitte,

schau dir mal den link an

http://handarbeitsforen.de/index.php?page=Attachment&attachmentID=62539&h=bbaf9aa115b4ce7d8de877160cdced597c69189e

das ist ein Klöppelbrief. Auf dem Brief wird das Klöppelmuster gearbeitet.
Fertig schaut es dann so
http://handarbeitsforen.de/index.php?page=Thread&threadID=28860
aus.

Um Garn von verschiedenen Herstellern zu vergleichen gibt es inzwischen diverse Bücher. Es ist sehr schwierig da wir ja mit verschiedenen Materialien klöppeln. Es kann Seide, Baumwolle, Leinen, syntet. Garn oder auch Draht sein. Und die angegebenen Nummern sind unterschiedlich dick je nachdem ob es B'wolle oder Leinen ist.

Was die Häkelgarnstärke angeht es wir gerne mit 80 Taschentuchgarn ( entspricht etwa 60/2 Leinengarn) geklöppelt. Aber ich werde dir später mal nachschauen ob ich auch für die anderen Garnstärken was finde.
 
Thema:

Garn - Umrechnungstabelle

Oben