Flachbrett mit Rolle

Diskutiere Flachbrett mit Rolle im Klöppelforum Forum im Bereich Klöppeln; Hallo, ich habe mich schon mit jemanden über ein Flachbrett mit Rolle hier im Forum unterhalten. Leider sind diese Beiträge gelöscht. Kann sich...
I

Ina

Anfänger
Mitglied seit
03.04.2005
Beiträge
43
Hallo,
ich habe mich schon mit jemanden über ein Flachbrett mit Rolle hier im Forum unterhalten. Leider sind diese Beiträge gelöscht. Kann sich die Klöpplerin bitte noch einmal melden?
Wer von Euch hat so ein Brett? Könnt ihr mir Eure Erfahrung mitteilen?

LG
Ina
 
#
Schau mal hier: Flachbrett mit Rolle. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
K

Kloeppelecke

Fortgeschrittener
Mitglied seit
27.10.2004
Beiträge
495
Hallo Ina,
eine, die Dir dazu geschrieben hatte, war ich wohl.
Ich wollte Dir sagen, dass eine Flachbrett mit integrierter Rolle eigentlich nur Sinn macht, wenn Du Meterspitzen klöppeln willst, und zwar immer geradeaus....
Sobald da eine Ecke in der Arbeit auftaucht, musst Du die komplette Arbeit in die neue Arbeitsrichtung umstecken. Und das kann seeehrrr nervig werden.
Wenn Du allerdings viele Meter am laufenden Band arbeiten möchtest, ist ein solches Brett Gold wert.
Für gemischte Arbeiten kann ich Dir mit wirklich gutem Gewissen nur ein Schiebekissen empfehlen. Am besten eines, das neun gleiche Einzelteile hat. Damit bist Du dann in alle Richtungen beweglich, egal wie groß Deine Arbeit werden soll.
Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen bei Deiner Entscheidung.

LG
Hannelore
 
K

Kunzfrau

Meister
Mitglied seit
28.07.2003
Beiträge
1.233
Hi Ina,

ich würde mir kein Flachkissen mit Rolle anschaffen. Der Nutzwert ist einfach zu gering. Wie Hannelore bereits gesagt hat, nur für Meterspitzen geeignet. Du wirst wohl kaum andauernd meterweise Spitzen klöppeln und das auch noch ohne Ecke. Und wenn du das mal machst, dann kannst du auch auf ein Flachkissen zurückgreifen. Ich würde dir empfehlen, eine Schiebekissen anzufordern. Die kriegst du gut beim Kölppelcenter Langendorf oder in der Klöppelkiste.

Ciao Marion
 
K

KleineMutti

Profi
Mitglied seit
17.09.2003
Beiträge
867
hi ina,

da hab ich bestimmt auch mal meinen senf dazu gegeben. ich hab so ein brett und es steht eigentlich nur noch rum.... ein verschiebekissen ist ideal für alles. allerdings halte ich 9 innenteile für zu wenig. je mehr, desto flexibler kannst du darauf arbeiten.

lg petra
 
S

stefanie33

Profi
Mitglied seit
13.09.2003
Beiträge
515
Da kann ich auch nur zustimmen ...

Andererseits, wenn man genug Platz hat (und Geld übrig):

Ich finde, ein Flachkissen mit Rolle sieht als Dekorationsteil am schönsten aus.
z.B. wenn im Museum eine ganz schmale Spitze drauf ist - und man dann die vielen Klöppel so schön ausgebreitet sieht.

Es soll ja Leute geben, die in einem großen Haus ein extra Klöppel - oder Spitzenzimmer haben.
 
H

hillith

Schüler
Mitglied seit
06.10.2004
Beiträge
193
Hallo,

da geb ich doch meinen Kommentar auch mit ab:

ich klöpple auf der Rolle und auf dem Flachkissen,

- auf der Rolle klöpple ich Spitze am laufenden Meter und kleine Sachen, auch runde Teile. Zur Zeit habe ich ca. 50 Paar Klöppel auf der Rolle und das geht ganz gut. Klöppel die ich nicht brauche lege ich mit einem Klöppelhalter wie auf dem Flachkissen nach hinten.

- auf dem Flachkissen mache ich dann die breiteren und größeren Teile, zu denen ich noch mehr Klöppel brauche.

Für mich ist entscheidend was für ein Teil ich klöppeln möchte, ob ich dann die Rolle oder das Flachkissen nehme. Zwischenzeitlich möchte ich weder die Rolle noch das Flachkissen missen.
Ein Flachkissen mit Rolle finde ich schon auch sehr dekorativ, aber ich muß es wirklich nicht haben. Das Geld geb ich lieber für anderes, Zubehör oder Garne oder......aus.
 
H

hillith

Schüler
Mitglied seit
06.10.2004
Beiträge
193
Hallo,

da geb ich doch meinen Kommentar auch mit ab:

ich klöpple auf der Rolle und auf dem Flachkissen,

- auf der Rolle klöpple ich Spitze am laufenden Meter und kleine Sachen, auch runde Teile. Zur Zeit habe ich ca. 50 Paar Klöppel auf der Rolle und das geht ganz gut. Klöppel die ich nicht brauche lege ich mit einem Klöppelhalter wie auf dem Flachkissen nach hinten.

- auf dem Flachkissen mache ich dann die breiteren und größeren Teile, zu denen ich noch mehr Klöppel brauche.

Für mich ist entscheidend was für ein Teil ich klöppeln möchte, ob ich dann die Rolle oder das Flachkissen nehme. Zwischenzeitlich möchte ich weder die Rolle noch das Flachkissen missen.
Ein Flachkissen mit Rolle finde ich schon auch sehr dekorativ, aber ich muß es wirklich nicht haben. Das Geld geb ich lieber für anderes Zubehör oder Garne oder......aus.

Liebe Grüße von der Donau
Hillith
 
S

steini

Profi
Mitglied seit
23.04.2003
Beiträge
633
Hallo Ina,
habe nur Rolle und für große Decken oder Bilder arbeite ich auf
einem Klöppelkissen, selbstgemacht sieht aus wie ein Brot rund,
das ist mit Spanplatte drunter und mit Fließ fest ausgestopft.
Damit arbeite ich am liebsten.
lb. Grüße Steini
 
I

Ina

Anfänger
Mitglied seit
03.04.2005
Beiträge
43
Hallo,
ja, so Meterware würde ich schon gerne mal klöppeln. Ich habe vor, für die Konfirmation meiner Tochter 2 Tischbänder zu klöppeln. Dafür wäre doch so ein Brett mit eingebauter Rolle ideal, oder?
Ich habe schon gegoogelt, aber keinen Anbieter für so ein Brett gefunden. Hat jemand einen Link für mich? Mich würde vor allem der Preis und natürlich die Breite der Rolle interessieren. Irgendwo war hier auch die Möglichkeit, ein Tischband downzuloaden. Ich finde es leider nicht wieder. Könnt ihr mir da auch mal helfen?

LG Ina
 
K

KleineMutti

Profi
Mitglied seit
17.09.2003
Beiträge
867
hi ina,

das mit dem download der tischbänder ist auf meiner homepage. nur würde ich dir für diese muster nicht unbedingt ein brett mit rolle empfehlen. es sind torchontischbänder. die rollen sind meistens recht klein im durchmesser - du müsstest diese immer wieder vor und zurück drehen, damit du gut arbeiten kannst und dabei könnte dir fertiggeklöppeltes von den nadeln rutschen... auch hierfür würde ich ein verschiebekissen empfehlen.

lg petra
 
K

Kunzfrau

Meister
Mitglied seit
28.07.2003
Beiträge
1.233
Ina,
Petra hat völlig recht. Es klöppelt sich wirklich nicht so toll auf einem Flachkissen mit integrierter Rolle. Schaffe dir doch besser ein Flachkissen mit mehreren herausnehmbaren Teilen, ein sog. Schiebekissen an. Das erhälst du bei www.kloeppelkiste.de. Ich kann dir da die Einsätze SF (Styrodur/Filz) empfehlen. Schau mal bei der Klöppelkiste von Frau Kister-Schuler rein. Die Kissen sind hervorragend. Kaufe dir dann ein Kissen in dem du 6 quadartische und 6 rechteckige Einsätze in einen Holzrahmen packst (vielleicht hast du sogar jemanden, der dir den Rahmen baut, dann brauchst du ihn dort nicht zu kaufen). Dies wird dort als Multikissen bezeichnet und ist 62 cm x 62 cm groß. Es kostet insgesamt 139,00 EUR. Du kannst aber die Einsätze auch einzeln kaufen und ggf. den Rahmen selber bauen. Das wird dann billiger. Nicht empfehlen würde ich dir das dort angebotene Kissen, in welchem du rechts und links fest montierte Kissen hast und nur in der Mitte schieben kannst. Für dein Tischband würde das zwar reichen, aber das sonstige Einsatzgebiet des Kissens ist begrenzt. Das beste ist wirklich das variable Kissen mit je 6 quadratischen und rechteckigen Einsätzen. Man hat dann auch die Möglichkeit mal eine unfertige Arbeit rauszunehmen und mittels eines Ersatzeinsatzes das Kissen wieder zu vervollständigen. Hat leider den Nachteil, das doch einige unfertige Arbeiten -so wie bei mir- entstehen.

Ciao Marion
 
K

KleineMutti

Profi
Mitglied seit
17.09.2003
Beiträge
867
... ich hab grad nochmal durchgezählt... mein lieblingsbrett besteht aus 18 einzelteilen. es ist so schön flexibel einsetzbar.

@ ina - auch davon kannst du fotos auf meiner hp finden.

lg petra
 
N

nicolel

Anfänger
Mitglied seit
02.01.2005
Beiträge
46
Ich muss mal ganz doof dazwischenfragen, ich kloeppel ja auf der Rolle und habe ein Flachkissen noch nie "life" gesehen, wie ist das denn bei den Schiebekissen mit dem Nadelstecken, wenn man eine nadel in die Luecke zwischen zwei Bloecken stecken muss, haelt die dann? Steckt man sie einfach "schief" rein, damit sie schraeg in einem der beiden Bloecke stecken bleibt? Ich bin ja immernoch am hin und her ueberlegen ob ich mir nicht mal ein kleines Schiebekissen selbst bastle nach Petras super Anleitung. Aber ich habe schon ein bisschen Bammel das ich dann viel Arbeit hatte und mit dem Ergebnis nicht arbeiten kann ;-)

Erklaert doch mal wie das mit dem Schiebekissen geht, auf der Rolle dreht man halt einfach weiter, da muss man nichts verschieben ausser man muss um die Ecke (und das ist mir ja bisher erspart geblieben)

cu
Nicole
 
I

Ina

Anfänger
Mitglied seit
03.04.2005
Beiträge
43
Hallo,
mmmh, wenn Ihr tatsächlich alle meint, das mit der integrierten Rolle ist nicht so eine gute Idee... muss ich wohl noch mal nachdenken. Ein Schiebebrett habe ich (rechts und links feste Teile, in der Mitte zwei Quadrate und ein drittes zum Auffüllen). Bislang bin ich damit auch gut zurechtgekommen. Ich habe mir einige Quadrate mehr zugeschnitten, so dass ich auch Ufos lagern kann ;-)))))

@Petra
vielen Dank für Deinen Tipp wegen des Tischbandes. Ich habe mir gerade das Tischband mit der Bogenkante ausgedruckt. Das gefiel mir auf dem Bild am besten. Darf ich Dir hierzu noch einige Fragen stellen ?
(Mein "Name" hier - Grünschnabel- ist Programm *ggg*) Oder wird das nicht so gerne gesehen und ich schicke Dir lieber eine PM?

LG Ina
 
K

KleineMutti

Profi
Mitglied seit
17.09.2003
Beiträge
867
@ nicole - wenn das brett gut gearbeitet ist, dann gibt es keine oder nur ganz winzige lücken zwischen den einzelnen teilen. wenn die lücke etwas größer sein sollte, dann wird die nadel einfach etwas schräg gesteckt.

@ina - denke fragen, die alle betreffen kannst du immer hier stellen, da das forum ja auch für alle sein soll.... wenn es etwas speziellen sein sollte, dann vielleicht in einer pn oder email.

lg petra
 
N

nicolel

Anfänger
Mitglied seit
02.01.2005
Beiträge
46
Original von KleineMutti
@ nicole - wenn das brett gut gearbeitet ist, dann gibt es keine oder nur ganz winzige lücken zwischen den einzelnen teilen. wenn die lücke etwas größer sein sollte, dann wird die nadel einfach etwas schräg gesteckt.

lg petra
Ah! Ich dachte immer die haben schon noch so ein bisselchen Luft :-) Na dann werde ich mal zusehen das ich naechste Woche in den Baumarkt komme ;-)

Liebe Gruesse!
Nicole
 
K

Kunzfrau

Meister
Mitglied seit
28.07.2003
Beiträge
1.233
Andrea,

das ist ja in der Tat schade, dass Frau Luther schon so alt ist und leider keine Kurse mehr gibt. Das konnte ich aus der Lsite des deutschen Klöppelverbandes natürlich nicht sehen. Hoffe, dass du bei Frau Lohse mehr Glück hast oder vielleicht sogar bei einigen der Damen, die du beim Kaffeeklatsch triffst. Bin schon wieder ganz gespannt auf deinen Bericht.


Ciao Marion
 
Thema:

Flachbrett mit Rolle

Oben