Damengarderobe zu verschenken

Diskutiere Damengarderobe zu verschenken im KLOENSTUBE Forum im Bereich CHARITY-FORUM / Handarbeiten fuer Fruehchen, Tafel; Hallo Ihr Lieben, es ist wirklich unglaublich, möchte Euch was erzählen und um Hilfe bitten. Mir hat es heute die Sprache verschlagen. Die...
G

Gela

Anfänger
Mitglied seit
04.10.2004
Beiträge
6
Hallo Ihr Lieben,

es ist wirklich unglaublich, möchte Euch was erzählen und um Hilfe bitten.
Mir hat es heute die Sprache verschlagen.

Die Vorgeschichte : Ich habe jahrelang als Stylistin für diverse TV-Sender gearbeitet.
Daher habe ich einen recht großer Fundus an Bekleidung.
Damen- wie Herrenbekleidung. Von Hosen über Hemden und Anzüge, von Pullis bis Jacken,
T-Shirts und Damenmäntel und und und
alles Zeitlose,
aktuelle und gute Sachen. (na ja, es sind auch ein paar ausgeflippe Sachen dabei,
4 Waschlederröcke in lila und Rose) :hello:
bestimmt so 200 bis 250 Teile.

Nun habe ich mir gedacht, da ich sie nicht mehr brauche kann ich sie ja
auch für
eine gute Sache abgeben.
( In die üblich Container möchte ich es aus den uns allen bekannten
Gründen nicht geben, weil Kinderarbeit mit Flickenteppichen braucht
keiner, oder? Und dafür sind die Sachen auch wirklich zu Schade. Ca. 80%
sind ungetragen und ca. 40% haben noch die Original-Etiketten
die anderen sind ein- oder zweimal bei einem Dreh für eine kurze Zeit
getragen worden. Je nach Einstellung zwischen 1 und 3 Stunden.)



~~~~~~~~ und da fängt mein Problem an ~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ihr glaubt ja gar nicht, wie schwierig es ist Sachen zu verschenken.
Hab als erstes versucht hier in Ratingen etwas zu finden. Nach einer Stunde
Internet
duchwühlen habe ich dann die" Frauengleichberechtigungsstelle"
gefunden..
Frauenhäuser scheint es hier nicht zu geben und schon gar keine Leute die
etwas brauchen. Geht es Deutschland wirklich so gut ?

Dann habe ich endlich eine Stelle gefunden, schnell angerufen, und ..............................

"Sie spinnen ja wohl" war die Antwort der Dame, und legte auf. Sie hat mir
schlichtweg nicht geglaubt das ich so viel Anziehsachen verschenken will
.

Mein Anruf beim Frauenhaus in Duisburg war auch nicht besser; Die würden
die Sachen zwar nehmen, aber abholen können sie nichts. :unwissend:

Ich habe leider auch nicht die Zeit und das Geld, im Moment alles zu
verschicken oder vorbei zu bringen.

Daher meine Frage an Euch, an wen kann man sich wenden, damit sowas
auch an eine " wirklich gute Stelle" kommt?

Sage schon mal Danke an alle.

Liebe Grüße von
Gela
(die das alles noch nicht fassen kann)
 
S

Sabina

Schüler
Mitglied seit
15.03.2006
Beiträge
222
:huhu:
DRK oder Caritas?
oder verkauf es einfach
 
Kerridis

Kerridis

Schüler
Mitglied seit
22.02.2006
Beiträge
196
Hi Gela,

ich kann mal bei meiner Mutter nachfragen. Bei denen in der Kirchengemeinde (Stadtteil von Düsseldorf) gibt es wohl so eine Art Kleidershop oder so. Da haben sie zumindest mal irgendwelche Sachen hingebracht. Abholen sollten (hoffentlich :D) nicht das Problem sein, falls es nicht in den nächsten Tagen sein muss...
Schick'mir doch 'ne PN, wenn du Interesse hast!
 
Anne W.

Anne W.

Erleuchteter
Mitglied seit
07.10.2004
Beiträge
3.246
Bei uns in der Stadt wurde kürzlich ein Shop eröffnet wo man seine Kleider (noch gut erhalten) abgeben kann. Die werden dann an Sozialschwache gegen ein sehr geringes Entgelt verkauft. Außerdem setzt sich das gesamte Personal aus Langzeitarbeitslosen, die auf jedenfall nochmals arbeiten wollten, zusammen. Das Personal wurde vorher geschult im Verkauf, Buchhaltung,usw. Das ganze Projekt läuft über die Stadt.

Ich finde diese Institution sehr gut, da zum einen neue Arbeitsplätze geschaffen wurden und Sozialschwache davon profitieren.
 
Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
also bei uns hier gibt es so eine Stadtmission.... die nimmt Kleidung an... und gibt sie dann an bedürftige Familien weiter.... frag doch einfach mal bei euch in der Stadtverwaltung nach....

bei euch gibt es sowas sicher auch
 
J

jeaniemel

Schüler
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
163
hallo Gela
versteigere es doch bei ebay. Da bekommst du auch noch Geld dafür. Ist vielleicht in Gr. 38 Pulli oder Jacke dabei? Die kaufe ich dir dann ab. Natürlich, wenn ich Fotos gesehen habe.

lg
Jeanette
 
L

lampy

Fortgeschrittener
Mitglied seit
07.02.2006
Beiträge
325
Hallo!

Ja, wenn du wirklich gezwungen bist, es zu verkaufen, kannst du ja immer noch den Erlös für einen wohltätigen Zweck spenden?

Liebe Grüße
Anke
 
B

Beyenburgerin

Profi
Mitglied seit
16.10.2006
Beiträge
713
Hallo Gela,

ich werde meine Klamotten demnächst durchsortieren und die aussortierten Sachen, warme selbstgestricke Sachen etc. an die Wuppertaler Tafel geben. Die verteilen das an wirklich Bedürftige.
Die Wuppertaler Tafel liegt im Wuppertaler Westen, Nähe Kiesbergtunnel, das sind höchstens 30 km von Ratingen aus. Ruf doch mal an, die freuen sich bestimmt. Telnr. 0202/434441

Vielleicht haben die sogar die Möglichkeit, etwas abzuholen.

Ich werde meine Sachen mit gutem Gewissen und Freude dorthin geben, denn dort sind sie in den richtigen Händen. Ich habe letzthin 6 Bananenkartons mit Büchern dort abgegeben, weil die regelmäßig einen Bücherbasar veranstalten.
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
in fast jeder stadt gibts die tafel und die möglichkeit zu fragen .. überall gibt es Rote Kreuz Kleiderkammern..
 
G

Gela

Anfänger
Mitglied seit
04.10.2004
Beiträge
6
Hallo Zusammen,

vielen Dank für Eure Hilfe.

Das es überall DRK und so weiter gibt weiß ich , aber die z.B.
verarbeiten die gespendeten Sachen in Osteuropa zu Putzlappen.
:unwissend: War mal ein Bericht in Fernsehn. Und es wäre finde ich viel
schöner, wenn noch einer was davon als Anziehsache hat. :]


@ Anne W.
Danke für die Erklärung. :wink1: Sowas gibt es bei uns auch. Aber ich dachte
immer, die Stadt würde sich daran bereichern. Aber so ist das ja wirklich eine tolle Sache. :applause:

@Beyenburgerin,

genau nach einer solchen Hilfe habe ich gesucht. :applause: Vielen lieben Dank.
Dort werde ich gleich Montag anrufen.
Ratingen hat keine "Tafel" und Dormagen hatte ich schon gefragt,
die konnten die Sachen nicht annehmen.


@ Kerridis PN folgt

Liebe Grüße
Gela
 
J

jeaniemel

Schüler
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
163
Spendenaktion Tafel:

ich arbeite ehrenamtlich in einer solchen Tafel. Die Leute sprich: echt Bedürftige - brauchen die Sachen wirklich. Und man weiß somit, dass die Klamotten auch getragen werden und nicht wie hjer schon besprochen ins Ausland weiterverarbeitet werden. Den Bericht hatte ich auch gesehen. Meine Kleidung spende ich immer den Tafel-Bedürftigen.

Gruss
jeaniemel
 
B

Beyenburgerin

Profi
Mitglied seit
16.10.2006
Beiträge
713
Gern geschehen, Gela. Ich denke, du wirst Freude beim Schenken haben :)

Toll jeaniemel dass du dort mitarbeitest.

@Chris: Ratingen ist eine Kleinstadt ganz in der Nähe von Wuppertal.
In der Kleiderkammer des DRK kann hier jeder einkaufen, ob bedürftig oder nicht.
 
Thema:

Damengarderobe zu verschenken

Oben