Applikationen mit Perlen sticken-Workshop zur Fadentechnik

Diskutiere Applikationen mit Perlen sticken-Workshop zur Fadentechnik im Maschinensticken Forum im Bereich Nähen/Maschinesticken/Patchwork/Crazy; Sorry, Link funktioniert nicht mehr. Falls jemand zum Thema Anmerkungen oder Fragen oder Eigene Ideen hat, hier posten bitte :)
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
Sorry, Link funktioniert nicht mehr.

Falls jemand zum Thema Anmerkungen oder Fragen oder Eigene Ideen hat, hier posten bitte :)
 
#
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
S

schwedtin

Guest
Steh euch hier gerne zur Verfügung und würde mich über eure eigenen Ideen und Tipps zum Thema sehr freuen.

Liebe Grüße
Gertraude
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.663
Also gut, wiederhole ich hier das Gleiche noch einmal:
--------------------------------------------------------------------------
Hallo Traudel,
Perlen in der Fadentechnik - das möchte ich gern sehen. Denn bei jeder "normalen" Fadentechnik fallen die Perlen durch, wenns Avalon ausgewaschen ist.
Selbst wenn man die Perlen auf Fädchen auffädeln würde - die halten sicher niemals. Es sei denn, Du machst schöne dicke Knoten oder kriegst genau das Ende des entsprechenden Fadens mit in die Kontur eingenäht.

Das dürfte sogar beim Freihandsticken mit Fäden UND Perlen schiefgehen.

Viele Grüße
Liane
------------------------------------------------------------------------------

Dein Einwand, über "normale" Fadentechnik zu diskutieren ... das benötigt keine Diskussion. Wir sind hier beim Maschinensticken - nicht beim Basteln von Karten mit Fadentechnik.
Beim Maschinensticken gibt es eine deutsche Seite, die Chris gestern oder vorgestern verlinkt hat - Dir auch sehr bekannt ist - Fadentechnik mit der Stickmaschine
und genau davon hast Du gesprochen - und ich auch - und genau das, was Du in puncto Perlen da gesagt hast, ist für einen Stickanfänger fatal, wenn er es nachvollziehen wollte - für jeden andern nicht nachvollziehbar.

Das Gleiche trifft auch zu, wenn Du das mit Perlen beim Freihandsticken mit Fäden machen willst, obwohl da in ungleichmäßigen Abfolgen drüber gestipplet wird - auch da dürfte es schwierig sein, die Perlen zum "Dableiben" zu motivieren, es sei denn sie sind aufgefädelt und wirklich beide Enden werden vom Stippling getroffen - und auch haltbar fixiert.

Ich bitte Dich, trotz Deiner persönlichen Animositäten gegen mich das mal zu bedenken - denn Du weißt sehr genau, daß ich mich gerne für Neulinge einsetze - und denen würde eben etwas im Bezug Perlen/Fadentechnik "nicht ganz richtiges " vermittelt.

Deine Säckchenmethode scheint aber gerade was für Stickanfänger zu sein.

Viele Grüße
Liane
 
K

klingersabine

Anfänger
Mitglied seit
17.07.2004
Beiträge
11
Fadentechnik

Hallo,
ich bin soebene dabei, eine weitere Serie für die auf meiner Seite erklärte Fadentechnik zu entwickeln. Daher habe ich gerade ein Motiv hier, von dem ich einen Scan anfüge (ich hoffe, es klappt).
Auf dem Foto ist eigentlich sehr gut ersichtlich, dass Perlen zwischen den Fäden keinen Halt finden können. Etwas anderes wär es, wenn man z.B. zwei Lagen Organza und dazwischen die Perlen legen würde. Aber dann ist es eben keine Fadentechnik in diesem Sinne mehr.
Ich hoffe, das Foto erklärt die offenen Fragen.
Viele Grüße
Sabine
 

Anhänge

S

schwedtin

Guest
ganz allgemein,
die Fadentechnik, wie sie hier im Link beschrieben ist, wird nicht nur auf wasserlöslicher Folie angewandt, auch zwischen Tüll oder Organza ergeben die lose aufgelegten Fäden interessante Effekte.
Hier ein Bild von einem Clown den ich digitalisiert habe, über längere Zeit Sabine als Downloadmuster mit ausführlicher Beschtreibung zur Verfügung stand.
Das Stickmuster mit der Beschreibung ist nicht mehr auf Sabines HP zu finden. Wer Interesse an der Datei hat, kann sich gern bei mir melden.
Liebe Grüße an Alle
Gertraude
 

Anhänge

Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
sag mal Gertraude zu der Herstellung deines Ballons kannste uns da noch mehr verraten? lg chris
 
S

schwedtin

Guest
Hallo Chris,
:] :], daß der Dir gefällt, klar kann ich! Es wäre auch schön, wenn Du mir flüsterst, was ich verraten soll. Ich denke Du meinst a la Wegweiser oder Fahrplan an der Stickmaschine. Oder wie die Datei entstanden ist?
Liebe Grüße
Gertraude
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
mehr wie die perlen reingekommen sind *g*

grober umriss nur Arbeitssschritte halt
 
Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
Hi Gertraude

...der Ballon gefällt mir auch...

winke Steffi
 
S

schwedtin

Guest
Hallo Chris,
das könnte 1-2 Tage dauern. Ich möchte einen neuen Ballon sticken um zeigen zu können, wie ich es mache.
Die Tage, weil es bei uns die ganze Woche, derartig heiß ist, daß ich die stehende Luft so gut wie nicht aus dem Haus bekommen. Jeder Faden klebt an den Händen fest. Aber ich mache es gern.
Liebe Grüße
Gertraude
 
S

schwedtin

Guest
Hallo Chris,
wie die Perlen und die Fädchen, relativ geordnet reingekommen sind kommt jetzt.
Wie kommen Perlen und anderes Beiwerk in die Zwischenräume?

Bei dem Ballon waren die Zwischenräume zu schmal um mit den Tütchen aus wasserlöslicher Folie zu arbeiten.
Da musste die Datei so erstellt werden, dass Öffnungen zum einfüllen blieben. Ich habe die Zickzackränder nur um die gemusterten Flächen gestickt.

Bild 1)
Extra zur Verdeutlichung die Farben extrem gewählt.
 

Anhänge

S

schwedtin

Guest
Nächster Schritt
Bild 2)
zeigt, das Dach und die Verbindung zwischen Korb und Ballon bei Seite geschoben, so ist deutlich zu erkennen, dass die zu füllenden Flächen oben offen sind.
Die Stickreihenfolge so sortiert, dass die Musterstreifen samt Zickzack als Erstes gestickt werden.
 

Anhänge

S

schwedtin

Guest
Arbeitsweg:
Trägerstoff in den Rahmen gespannt, Chiffon am Rand des Rahmens mit paar Stecknadeln fixiert, im Prinzip lose aufgelegt. Wie oben beschieben, die mit Motivstich erstellten Flächen sticken lassen.
Rahmen aus der Maschine klinken. Nicht den Stoff aus dem Rahmen nehmen!! Chiffon vorerst oben und unten nicht zu knapp abschneiden. Das saubere abschneiden an den fertigen Seiten ist außerhalb des Rahmens viel leichter und stört nicht beim weitersticken.

Buh, die Öffnungen der zu füllenden Flächen sind ja in natura viel kleiner, als es der Bildschirm erkennen lies.
Bild 3)
Ein Zauberhaken muss her!!
 

Anhänge

S

schwedtin

Guest
Mit jenem habe ich die großen Perlen gut um die Kurve bekommen. Vorerst die losen Fäden gut stopfen können, auch die sonst recht wüsten kleinen Fäden manierlich in längsrichtig gezogen bekommen.

Viel Spaß beim Nacharbeiten wünscht Euch
Gertraude

Wer Lust bekommen hat, darf sich gern bei mir per Mail schwerd@freemail.hu melden, schreiben in welchem Format die Datei sein soll, kommt Post-, nein, Mailwenden bei Euch an.
 
Thema:

Applikationen mit Perlen sticken-Workshop zur Fadentechnik

Oben