True Type Schriften & Brother PE Design

Diskutiere True Type Schriften & Brother PE Design im Maschinensticken Forum im Bereich Nähen/Maschinesticken/Patchwork/Crazy; Hallo, ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen. Folgendes Problem. Besitze eine Brother PR600II. Wenn ich jetzt diverse Sachen mit Schrift...
O

Otl.

Anfänger
Mitglied seit
04.06.2006
Beiträge
16
Hallo, ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen. Folgendes Problem. Besitze eine Brother PR600II. Wenn ich jetzt diverse Sachen mit Schrift besticken will und ich eine Schriftart aus der Maschine waehle, werden die Buchstaben in einem Zug gestickt. Waehle ich jedoch eine True Type Schriftart aus dem PE Designer und sende diese zur Maschine so faellt mir doch immer wieder auf, dass bei manchen Buchstaben die "Maschine" mehrmals ansetzt. Also zum Bsp. das "W" besteht aus drei ansaetzen. Erst wird das linke "V" dann das rechte "V" gestickt und dann noch was jeweils unter den beiden "V's" die das "W" ergeben. Zwischendurch wird natuerlich immer der Faden abgeschnitten. Ich finde durch das mehrmalige an und absetzen wird das Stickbild unschoen, ausserdem dauern kurze Schriftsaetze laenger als ueblich. Wer kann mir bei dem Problem helfen, oder muss ich mich mit der Problematik abfinden? Ich bedanke mich im Voraus fuer Antworten.

M.f.G. Otl.
 
#
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.663
Hallo,

wenn Du eine solche Schrift wählst, die bestimmte Charaktere hat, mußt Du Dich damit abfinden.
TTF - Schriften sind ja Grafiken, die erst fürs Programm umgerechnet werden.
Anders ist es mit den progr. Schriften aus den Maschinen bzw. dem PE Design. (oder anderen Stickprogrammen) - die sind ja dafür geschrieben worden.

Und je nach Schrift hat man auch andere Stickverläufe.

Das Abschnedien kannst Du sicher einstellen, denn das geht ja bei der Innov-is auch. Und zwar auf kleinste Abstände... das war aber ein Programmierungs-update für die Innov-is und hatte mit dem PE Design nichts zu tun.

Und außerdem kann man oft auch sehr vieles im PE Design ändern - je nach Version hast Du jede Menge Möglichkeiten, etwas "Fertiges" umzugestalten z.B. Teile auszuschneiden, die einem nicht gefallen, neue Stiche zu setzen u.v.m.

Übrigens gibt es mit der nun kommenden V7 die Möglichkeit, TTF - Schriften mit Unterstichen zu belegen, was auch dem Verzug durch "An- und Absetzen" gegenwirken kann.

Grüßle
Liane
 
O

Otl.

Anfänger
Mitglied seit
04.06.2006
Beiträge
16
Hallo Liane, ich bedanke mich fuer Ihre rasche Antwort. Noch ein paar kurze Fragen. Nutzen Sie auch den PE-Desinger? Ich habe im Layout & Editing links oben ja die Schriftauswahl, dort habe ich 35 Schriftarten die keinen Namen haben, nur dargestellt sind, nach den 35 geht es mit den Standartschrifarten Arial, Arial Black etc. etc. weiter. Sind die 35 Namenlosen Schriftarten "Maschinenschriftarten"? Wenn ja wie erkenne ich diese? Gibt es eine Art Sammlung von Maschinenschriftarten? 35 sind zwar nee ganze Menge aber wenn man doch eine spezielle sucht.

Mit neuen Stichen setzen und umgestalten bin ich noch nicht so vertraut, leider fehlt mir hierfuer die noetige Erfahrung mit dem Umgang, naja die Zeit spielt auch eine grosse Rolle. Finde aber auch das Handbuch zum PE-Desinger nicht gerade sehr hilfreich, oder mir fehlt einfach das Verstaendniss hierfuer. Trotz alledem vielen Dank fuer Ihre Ratschlaege.

M.f.G. Otl.
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.663
Hallo Otl,

ja, ich hab e mit Version 1 vor viiiielen Jahren angefangen und warte nun sehnsüchtig auf die V7 .

Diese 35 Schriften sind die Maschinenschriften, ein Teil davon ist auch in den div. Maschinen einprogrammiert bzw. auf der ehemaligen Nr. S2 Stickkarte zu finden. Die haben weiter keinen Namen, könnten aber mit irgendwelchen TTF-Schriften "verwandt" sein. Das hat noch niemand gefragt --- denn meist sucht man dann Schriften, die "mal was anderes" sind als die vorgegebenen aus dem PE Design.

Zu den Arial usw. Schriften kannst Du auch noch andere TTF-Schriften laden. Und zwar müssen die zuerst in Windows/Fonts geladen werden und erscheinen dann meist automatisch - spätestens nach einem Neustart - in der Schriftentabelle.

Wenn sie nicht zu klein sind, kann man sie bedenkenlos sticken - aber ich würde IMMER einen Probestick vorschlagen - und wenns nur ein Buchstabe ist.

Auch bei den TTF-Schriften kann es natürlich vorkommen, daß ein Buchstabe mehrmals angesetzt wird - das ist eben vom Charakter der Schrift abhängig.

Naja, Handbücher sind so eine Sache für sich - ich habe mal im ersten gelesen, das war damals noch in englisch - und dann hab ich es mir geschenkt und lieber probiert.
Etwas hifreicher sind manchmal die Hilfe-Dateien im L`&E und DC (Layout&Editing)- (Design Center). Oben HILFE

Viele Grüße
Liane.
 
Thema:

True Type Schriften & Brother PE Design

Oben