Gertraudes Sticktipps für grosse Kreuzstichbilder

Diskutiere Gertraudes Sticktipps für grosse Kreuzstichbilder im Maschinensticken Forum im Bereich Nähen/Maschinesticken/Patchwork/Crazy; An diese Größe mit knapp 70 000 Stichen, über 30 Farben werden sich nur weniger Maschinensticker/innen rantrauen. Die Maschinen sticken eine Farbe...
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
An diese Größe mit knapp 70 000 Stichen, über 30 Farben werden sich nur weniger Maschinensticker/innen rantrauen. Die Maschinen sticken eine Farbe nach der anderen, dadurch sind Sprungfäden, die abgeschnitten werden müssen, nicht zu vermeiden, auch Minifädchen entstehen die sofort geschnitten werden müssen wenn ein sauberes Ergebnis rauskommen soll. Also Maschine stoppen, Fädchen mit Pinzette fassen und schneiden. (ich schneide jeden Faden während des Stickens)

Ein weiterer Grund das diese Größe nicht gern gestickt wird ist, daß die Maschine bei z.B. 32 Farben 32 x kreuz und quer über die Fläche fährt, es ganz schnell passieren kann, daß die nächste Farbe nicht mehr stichgenau ansetzt.


<img src="http://www.hobbiefrau.com/forum/attachment.php?attachmentid=115" align="center" width="600" height="400" align="left" hspace="10" vspace="10"><p>

<img src="http://www.hobbiefrau.com/forum/attachment.php?attachmentid=116" align="center" width="300" height="400" align="left" hspace="10" vspace="10"><p>







Liebe Grüße

Gertraude
 
#
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
S

schwedtin

Guest
Hallochen liebe Kreuzstickfans per Maschine!

Mir ist eingefallen, daß einige von Euch sicher erschrocken sind, daß diese Bilder so viele Stiche haben.
Müssen sie nicht!!

Über die Rahmengröße habe ich noch gar nichts erzählt.
Alle meine Kreuzstichmuster, die ich mit einer Brother Stickmaschine sticke erstelle ich im KRZ Programm „Cross Stitcher“ von Husqvarna,
Die heute gezeigten Bilder sind meine Neuesten, da besaß ich bereits die Stickmaschine SG 3000 (Supergalaxie) von Brother und die Software PE Design, Version 5, wo ich die Dateien aus dem PC außer mit Spezialchip auch auf Diskette gespeichert zur Maschine schicken und mit der Rahmengröße von H26 x B16 sticken kann.
Viele Bilder gehen auch mit einer niedrigeren Version des PE Design, auch an eine kleinere Maschine per Kartenchip zu schicken, z.B. an die SG 2000 mit der Rahmengröße H18 x B13cm, begrenzt auf 50 000 Stiche.

Mein erstes Bild aus Cross Stitcher über PE Design weiter an die SG 2000 war das hier gezeigte Tulpenbild, knapp 40 000 Stiche bei der Größe von 13,0 x 16,9 cm.

Ich berichte gern, z.B. worauf ich achte, wenn ich eine Kreuzstickvorlage im Cross Stitcher erstelle, was ich zu Gunsten von Spannfäden (auch Sprungstiche genannt) ändere oder wie ich es handhabe beim digitalisieren weiß von creme am Bildschirm erkennen / unterscheiden zu können.

Um nicht ganz schnell in der Sackgasse meines Denkens, meiner Vorgehensweise zu landen, wäre es super toll von Euch, hier Fragen zu stellen, Themen aus Eurer Sicht aufzuwerfen oder geradeheraus Eure Meinung zu äußern.

Liebe Grüße
Gertraude
 

Anhänge

S

stephanie

Schüler
Mitglied seit
05.05.2002
Beiträge
143
Hallo Gertraude,

ich habe gerade Deine tollen Kreuzstichbilder bewundert. In der Tat habe ich mich auch noch nicht an so große Bilder herangetraut. Ich mag sehr gerne kreuzstich, besonders wenn es handgestickt aussieht, was man ja mit der Maschine durchaus erzielen kann. Meine Projekte haben sich bislang auf Weihnachts- oder Geburtstagskarten beschränkt, aber ich würde furchtbar gerne einmal ein schönes Bild sticken.

Ich habe zwei verschiedene Kreuzstichprogramme. Das von Husqvarna, also mit dem Du auch arbeitest, und noch den Cross Stitch Professional. Das ist ein sehr komfortables programm und hat weitaus mehr Möglichkeiten wie der Cross Stitcher.

Bisher habe ich noch selbst keine Bilder erstellt, sondern immer nur die Hintergrundfunktion von Cross Stitcher genutzt und fertige Stickmotive aus den Zeitschriften erstellt. Das funktioniert sehr gut und mit den Sprungstichen hält sich das auch in Grenzen.

Aber heute habe ich einmal ein Bild eingescannt und wollte das Umwandeln. Das gelang auch, nur wie das Bild dann in der Vorschau aussah. Einfach unmöglich. Es hatte fast 1000! Sprungstiche und das Ergebnis hat mich dann nicht unbedingt zum Weitermachen animiert. Ich muß dazusagen, ich habe es mit dem anderen Programm erstellt. Aber im Cross-Stitcher sah das Ergebnis auch nicht besser aus. Es war ein einziges Fadengewirr, was sich über das Bild legte und ich denke, man ist mehr am Fäden abschneiden als am Sticken.

Was hast Du denn für Motive? Sind sie aus Heften oder eingescannte und umgewandelte Bilder?

Das PE 5.0 bietet ja auch die Möglichkeit des Kreuzstiches an. Hast Du das schon mal ausprobiert? Ich habe schon ein paar zaghafte Versuche unternommen, aber das Ergebnis war auch nicht der Hit. Leider habe ich sehr wenig Zeit zum Herumprobieren und bin immer ein bischen auf die Erfahrungswerte anderer Tüftlerinnen ;) angewiesen.

So nun bin ich schon gespannt auf Deine Antwort.

Liebe Grüße

Stephanie
 
S

schwedtin

Guest
Hallo Stephanie,
mit großer Begeisterung habe ich eben Deinen Beitrag gelesen, freue mich doppelt, weiß ich um Deine ausgefüllte Zeit, daß Du Dir die Zeit genommen hast.
Morgen,"versprochen!" gehe ich auf jeden Deiner Sätze sein, also bitte Geduld ich freue mich und wünsche
"Gute Nacht" Gertraude
 
S

schwedtin

Guest
Hallo Stephanie,
hier bin ich wie versprochen, erzähle mal bisschen und werde Deine Fragen beantworten.

<Bisher habe ich noch selbst keine Bilder erstellt, sondern immer nur die Hintergrundfunktion von Cross Stitcher genutzt und fertige Stickmotive aus den Zeitschriften erstellt. Das funktioniert sehr gut und mit den Sprungstichen hält sich das auch in Grenzen. >

Von der Hintergrundfunktion bin ich bei großen Muster oder wenn ein Muster viele kleine Teile hat, nicht angetan. Das habe ich 2-3 mal probiert, finde, bei kleinen Muster mit großzügigen Flächen ist die Funktion schneller, doch ohne Nacharbeiten geht nichts.

<Was hast Du denn für Motive? Sind sie aus Heften oder eingescannte und umgewandelte Bilder? >

Ich nehme am liebsten Vorlagen aus Heften, richte mir im Cross Stitcher die Stickfläche, stelle Farben zusammen die kontrastreich nebeneinander liegen, selbst wenn ich ein lila nehme obwohl grün gestickt wird und punkte sowohl die Füllung wie auch die Umrandungen.


<Das PE 5.0 bietet ja auch die Möglichkeit des Kreuzstiches an. Hast Du das schon mal ausprobiert? Ich habe schon ein paar zaghafte Versuche unternommen, aber das Ergebnis war auch nicht der Hit. Leider habe ich sehr wenig Zeit zum Herumprobieren und bin immer ein bischen auf die Erfahrungswerte anderer Tüftlerinnen angewiesen.>

Ja Stephanie, Kreuzstich im PE Design habe ich probiert, herausgefunden, daß die Stiche wirklich wie handgestickt sind. Bei jedem Kreuz wird im gesamten Stickbild immer der unter Faden in die eine, der obere Faden in die andere Richtung gestickt.
Cross Stitcher berechnet die Stickrichtung – Stickverlauf so, daß eine zusammenhängende Fläche am Anfangpunkten enden kann, dadurch stickt es zwischendrin auch mal paar Kreuze fertig wie es in den Verlauf passt, ungeachtet in welche Richtung der obere oder untere Faden gestickt wird.
Im PE Design habe ich noch keine Bilder digitalisiert, doch diese kleinen Motive.

Ich bedanke mich noch einmal bei Dir, habe mich sehr gefreut, daß Dir meine Bilder gefallen und verbleibe mit
Lieben Grüßen
Gertraude
 

Anhänge

Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.663
Hallo Traudel

===Cross Stitcher berechnet die Stickrichtung – Stickverlauf so, daß eine zusammenhängende Fläche am Anfangpunkten enden kann, dadurch stickt es zwischendrin auch mal paar Kreuze fertig wie es in den Verlauf passt, ungeachtet in welche Richtung der obere oder untere Faden gestickt wird. ===

das würde ich gerne mal an screen-shots von Bildern sehen - das hab ich nämlich bei meinen vielen, vielen Sachen im Cross St. noch nicht festgestellt, daß Kreuze in einem Motiv verschiedene Richtungen aufweisen. Sicher, zwischendrin werden Kreuze fertig gestellt - aber nie in die andere Richtung. Das würde ja auch die Funktion "mirrored crosses" ad absurdum setzen

Ich hänge mal einen screenshot des KRZ-Bildes an - da denkt man, an den markierten Punkten stickt er wirklich in die andere Richtung - das ist aber anscheinend nur der Beginn eines Lauf-oder Spannfadens - beimStickbild laufen absolut alle Oberstiche von re unten nach li oben. Bild hängt drunter mit denselben markierten Punkten.
In dem Bild gäbe es noch viele solche, aber auch die zeigen alle nämliches Ergebnis.

Wenn ich auf spiegelverkehrt stelle, dann laufen alle in die andere Richtung - aber auch wirklich alle.

Viele Grüße
Liane
 

Anhänge

S

schwedtin

Guest
Hallo Liane,
in der Zwischenzeit habe ich nach langer Pause wieder mal genauer hingesehen.
Pardon, ich habe mich bei dem Vergleich Cross Sticher zu PE Design ungenau ausgedrückt.
Cross Stitcher teilt die Kreuze in 4 Stiche pro Kreuz dadurch fällt es nicht auf, ob erst Unter-, dann Oberstich oder umgekehrt gestickt wird. PE Design stickt ein Kreuz in 2 Stichen, daher habe ich angebemerkt, daß diese Kreuze dem Handsticken näher kommen.
Freundliche Grüße
Gertraude
 
S

schwedtin

Guest
Hallo Liane,
ich möchte mich bedanken, daß Du hier ein Bild aus Cross Stichter eingestellt hast.
Im Bereich gelb - grün / gelb - blau, auch noch an anderer Stelle ist gut zu erkennen, daß Cross Stitcher ein Kreuz viertelt. Hanstickunüblich 3/4 eines Kreuzes in der einen Farbe, 1/4 in der anderen Farbe stickt.

Ich weiß mich nicht besser zu artikulieren, aber die Kreuze aus PE sind Handstickkreuze, Kreuze aus Cross Stitcher ein Kreuzstickmuster.

Freundliche Grüße
Gertraude
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.663
Hallo Traudel,

wenn Du genau hinschaust - es sieht so aus wie geteilt, undzwar nur auf dem screnn shot des pes-Musters - in Wirklichkeit ist es genauso gestickt, wie alle anderen Kreuze auch - deshalb habe ich ja auch das stark vergrößerte Stickbild druntergehängt. Es sind etliche solcher Stellen drin, die alle aber "ganz normal" ganzer Unterfaden/ganzer Oberfaden gestickt werden.
Und Du kannst mir glauben, ich habe das und mehrere andere Sachen mit der Lupe nachgesehn, weil ich dachte, beim Sticken zusehen kann schon mal täuschen, aber auf dem fertigen Bild sehe ich es dann.

Das hier jetzt nicht ein falscher Eindruck entsteht - der Cross Stitcher stickt natürlich einen 2mm Stich nicht in 2 Stichen à 1mm für den Unterfaden und dann das Gleiche für den Oberfaden, er stickt genau wie ein Handsticker einen 2mm Stich für den Unterstich und einen 2mm Stich für den Oberstich. Nur läuft das Programm eine andere Abfolge als es ein Handsticker macht - und es kann auch sein, daß ein anderes KRZ -Programm wieder eine andere Abfolge läuft.

Den Kreuzstich aus dem PE - Deisgn möchte ich hier nicht als Programm nennen - für mich ist das eher ein "Zusatz-Schmankerl", aber kein vollwertiges Programm. Man kann damit kleine einfache Bildchen gestalten, okay, aber für einen richtigen Handsticker ist das nichts.
Eine Brother-Händlerin, die sehr viel Ahnung von Programm und Maschinen hat - ja, soll es geben! - bezeichnete diesen PE - Kreuzstich als "mehr oder weniger Füllmuster" - und ich finde, die Beschreibung trifft es recht gut.
Und, liebe Traudel, Du hättest mit dem Ding aus dem PE natürlich nicht so tolle opulente Bilder machen können wie Du sie hier vorstellst - da sind wir uns doch wohl mal ganz einig, oder?

Nochmal zum Kreuzstich per Maschine - man kann dort auch Einstellungen vornehmen, wie oft man die Stiche laufen läßt - bei einem Programm heißt es 1fädig, bei einem anderen 2fach - gemeint ist beide Male das Gleiche : gestickt wird ein Unterfaden und ein Oberfaden, 2 fädig oder 4fach= gestickt werden 2 Unterfäden und dann 2 Oberfäden - und das auch nicht durcheinander, sondern 2mal unten, und "dann bei Gelegenheit" :] 2 mal oben, so wie das Programm es abläuft. 3 Fädig-6fach gibts auch noch. Ebenso beim Konturenstich.

Was man wann stickt : das hängt zum einen mit den Größen der Kreuze zusammen und auch mit dem Material. Ich sticke sehr oft 20er Kreuze, dann auch verbunden mit Landhausgarn - das ist matt und auch ein wenig fülliger - und dann nehme ich die Einstellung 4fach.
Diese Kreuzgröße entspricht einem Kreuz über 2 Fäden bei einem Leinenstickband z.B. oder auch Schülertuch kann man damit ganz gut besticken.

Traudel hat da ganz andere Vorlieben, aber das kann sie selbst berichten.

Es kommt mit passendem Garn dem Handsticken sehr nahe von der Optik. Nur unten sieht man natürlcih den "Unterschied".

Das ist auch der gravierende Unterschied - Handsticken und Maschinesticken --- beim Handsticken findet vieles Wichtiges "unter der Decke" statt - im wahrsten Sinne des Wortes - beim Maschinesticken ist das alles auf der Oberfläche. Deshalb ist uns auch das Thema Spannfäden beim Maschinesticken ein ganz Wichtiges.

Viele Grüße
Liane
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
@Gertraude lieben Dank für deinen Bericht zu Stephanies Anfragen, ich habe zwar nicht viel Ahnung aber habe gespannt auf deine Erfahrung gewartet... Danke dir für deine Ausführungen :D

@all
ich versteh ja net viel davon, nur ist es denn wichtig, das es wie handsticken ausschaut? Das ihr fadengerade mit der Maschine sticken könnt weiss ich ja, wir hatten mal einen Kreuzstich Themenchat und hatten die Maschinensticker dazu eingeladen. Eins ist klar, denke ich mal, es sind so unterschiedliche Arbeiten, das man es nicht vergleichen kann.

Die Handsticker werden ihre Bilder nach wie vor mit der Hand sticken die Maschinensticker mit der Maschine, könnte mir vorstellen, das ein Handsticker nicht zur Maschine greift( ausser er möchte sehr viele gleichartige Arbeiten ausführen).... ein Maschinensticker aber zum Handsticken

warum also muss es aussehen wie handgestickt? Maschinengestickt ist doch was ganz anderes??! eine ganz andere Technik. Würde ich das Bild in Gobelin oder Petit Point sticken, würde es auch keiner mit Handsticken vergleichen wollen warum denkt ihr ist es bei Maschine gestickt wichtig, das es wie handgestickt ausschaut?


Euren Profimässigen Ausführungen kann ich natürlich nicht folgen
bedenkt also bitte dabei immer.... hier muss es nicht zu Profimässig zu gehen denn hier lesen auch weniger 100% gewandte Maschinensticker mit, die trauen sich nachher nicht eine einzige Frage zu stellen ...

dies Forum soll für Anfänger oder evtl Anfänger (wie ich) und Profis eine Anlaufstelle sein!!!!!


lg chris
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.663
Hallo Chris,

warum es so aussehen "soll" wie handgestickt ??? Na, ich denke, daß das etwa über die Qualität aussagt. Für mich ist Handsticken eine Qualität - und wenn eine Maschinenarbeit dem nahe kommt, dann ist das schon eine Qualitätsaussage".
Nich einfach ein glatt "genageltes" Stück, was aussieht wie Kreuzstich, sonder auch da eine Qualitätsarbeit. Denn auch da gibt es immense Unterschiede, wie auch unter Handstickern.

Ich bin Handstickerin, ich komme vom Handsticken zur Maschine, nicht vom Nähen wie %mäßig gesehn die meisten Maschinensticker, und trotzdem habe ich nicht vor - Mengen gleicher sachen herzustellen, ich glaube, daß da etliche Maschinesticker so denken wie ich.

Es sind zwei unterschiedliche Arten von "Handarbeit" - auf der einen Seite die reine Handarbeit (Sticken), auf der anderen Seite der Genuß, das Programm zu überlisten, daß es macht, was ich möchte.

Ich würde nie beides miteinander vergleichen - und zu mir sagt auch niemand mehr auf einer Ausstellung : ach, das ist ja nur mit der Maschine gestickt.

Zu der Sache, daß es zu profimäßig wirkt, wenn man sich "unterhält" : da haben wir uns, glaub ich, schon mal unterhalten, -- Maschinesticken ist halt sehr speziell - oftmals kann schon jemand mit einer anderen Marke nicht folgen weil es einfach andere Ausdrücke für gleiche Sachen gibt. Deshalb wird es normalerweise in den offenen Foren nie viele Ansprechpartner geben, die finden sich meist in speziellen Gruppen, und das auch fast immer markenabhängig und nicht übergreifend.

Man kann nur schwer jemandem etwas versuchen zu "verklickern", wenn er /sie das Ding kaum mal in action gesehen hat - und schon gar nicht das "Arbeiten" mit so einem Programm.
Und es sind ja nicht nur die Stiche, es gibt inzwischen dermaßen viele Materialien ........

Viele Grüße
Liane
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
huhu liane, sicher kann ich mich an genau dieses Gespräch erinnern :-))
stimme dir aber heute genau wie damals nicht unbedingt zu... klar wir wollen hier keine liste ersetzen, die sich nur über ihre Software zu nur ihrer Maschine unterhalten, aber trotzdem denke ich, das gerade solch ein forum wie unseres die beste Möglichkeit hat sich auszutauschen über die unterchiedlichsten Maschinen, Softwars und Produkten die dazu gehören, wenn nicht hier, wo bitte soll ein Maschinensticker fündig in seinen Fragen werden...und was spricht dagegen, das wir hier mit der Zeit einzelne Unterforen mit einzelnen Gruppen setzen?
die ist ja nur mal ein allgemeines Maschinenstickforum mit allgemeinen Fragen und Tipps und evtl Aktionen. Sicher ich weiss du sagst jetzt es gibt schon genug Foren ...ja mag sein, aber das bedeutet ja nicht, das wir hier keins machen können. Ein öffentliches für alle zum mitlesen und hoffentlich auch mitmachen :-))) ich bin davon überzeugt, das es mit unterstützung aller super machbar ist und nach Bedarf werden wir dann Themenbezogenen Unterforen eröffnen... nur ich kann es nicht allein denn ich hab keine Ahnung vom Maschine sticken :-)) aber ich hab ja :kiss: euch alle ... mit eurer Hilfe ist es machbar
:P :banane:
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
oh ich nochmal zum Kreuzstich von Hand oder Maschine... das Wort nur... finde ich nicht gut und würde ich nie benutzen, für mich sinds einfach komplett unterschiedliche Techniken... die ich nicht miteinander vergleichen würde, also weder petit point noch Hand noch Maschine oder Gobelin ....alle Bílder im selben Muster sieht jedes für sich genial in seiner Technik aus wenns qualitätsmässig super gemacht ist! Deshalb meine frage nach dem anspruch es sollte wie von Hand gestickt aussehen....für mich müsste es fadengerade, sauber aber maschinegestickt aussehen.. verstehste was ich meine wer setzt diesen ansprich ... warum hat es etwas mit Qualität zu tun wenn es wie handgestickt aussieht und nicht wie super maschinengestickt?
Warum kommt beim Maschinengestickt ein nur dazu...

ich schon wieder verzeih :-))*michgleichverkrümmel*
:hello:
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.663
nein, nein, genug FOREN gibt es sicher nicht - ein paar, und die sind "nicht belebt" - es gibt halt etliche geschlossene Gruppen .

Wenn ich in einem anderen Forum bin, werd ich den Teufel tun, mich zu einer anderen Maschine bzw. Programm zu äußern - ich kann immer nur markenmäßig antworten. Jedenfalls hätte ich sonst immer Bedenken, daß ich doch was Falsches von mit gebe.

Und bei der eigenen Marke scheiden sich oft schon an den Maschinen die Geister - ich würd mich nie mit Traudel wg. ihrer Maschine unterhalten (können), habe sie einfach zu wenig vor den Fingern gehabt....

Na klar, die Materialien ......

Es ist ein schwieriges Unterfangen -------- aber macht mal.

Grüßle
Liane
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.663
oweh, Binchen muß ins Bett und ich sitz noch hier....

Der "Anspruch" kommt von den Maschinenherstellern - ich erinnere mich noch gut, daß ein guter Freud kam und sagte: endlich gibts ein KRZProgramm und schau mal, es sieht aus wie Handgestickt..... der war von ner Firma und das haben auch die Firmen soooo weitergegeben.

Warum soll es nicht so aussehen - bei Plattstich oder Nadelmalerei würde man das - glaub ich, nicht sagen.
Aber bei Kreuzstich - was ja durchaus auch eine simple Sache sein kann - es gibt ja nicht nur "tolle" Kreuzstichsachen - aber z.B: die blauen einfachen Kreuzstickerein auf Uromas Überhandtuch - da stimmte der Vergleich von Anfang an. Daß man sich natürlich dann auch an was Opulenterem versucht hat, ist ja logisch... es bleibt ja nichts im Kleinen irgendwo stehen.

Nicht wir Sticker haben das geprägt mit dem aussehn wie von Hand - aber ich finde es durchaus legitim. Es sagt mir, ich habe meine Sache gut gemacht.

Grüßle
Liane
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
siehste du kennst mich doch wir werden es versuchen und unbelebte foren mag ich net also muss hier Dampf rein und da ihr ja genug seit könnt ihr ja zu euren Themen immer für Belebung oder für antworten sorgen..... ich bin so froh, das die Gertraude sich bereit erklärt hat hier einiges an ihrerem Wissen für alle reinzugeben....
auf deine Unterstützung zähl ich eh :P kann ich ja auch sonst kaum ohne aus und unsere Stephanie ist denke ich heilfroh, das ihr hier seit
:welle:
Also lasst es uns alle miteinander angehen.....

ich freu mich auf einen freundschaftlichen Aufbau eines regen Maschinenstickforums und würde mich so sehr freuen wenn die anderen nur Leser auch mithelfen würden

aber warum ist es schlimm eine falsche Frage zu stellen?
eine Frage kann nicht falsch sein...........oder eine evtl falsche antwort... sie kann ja nur falsch sein wenn ich es wissentlich falsch aussage... also hier gibt es keine falschen fragen und keine falschen aussagen oder antworten hier gibt es ein Forum für alle ob anfänger oder Profi.... wenn wir hier etwas Betrieb drin haben oder ihr wünsche habt spezielle Themenforen einzurichten ist das null Problemo...
ich freu mich drauf lg chris
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
hi -liane im Prinzip gibst du mir ja recht, es gibt foren die sind tot es gibt listen die sind intern.... und wo stell ich als normaluser meine Fragen, wenn nicht bei den Handarbeitsfrauen?

in diesem Sinne allein ein Glas Sekt zum Beginn eines regen Maschinenstickaustausches * Prosit* hm da fehlt mir unser urbiatropfen *gg*
 
S

stephanie

Schüler
Mitglied seit
05.05.2002
Beiträge
143
hallo getraude,

vielen Dank für Deine prompte Antwort.

Ich wußte am Anfang auch nicht mit dieser Hintergrundfunktion Bescheid und darauf hin habe ich einfach Uli Tessel angemailt und er hat mir das sehr gut beschrieben und seitdem geht das wunderbar zum Umwandeln dieser fertigen Muster aus den Kreuzstichheften. Es ist nur nirgends so gut beschrieben, wie von ihm selbst.

Eine Anleitung gibt es bei mir auf der Maschinenstickseite unter
http://www.maschinen-sticken.de/doc/linkliste%20105%20cross-stitcher.htm

Grosse Motive sind aber auch langwierig, weil man ja auch jede einzelne Farbe nachmalen muss. Aber ich denke das ERgebnis lohnt sich, wenn man Deine Bilder sieht.

Ehrlich gesagt, habe ich mir noch keine Gedanken darüber gemacht und kontrolliert, ob nun der Kreuzstichfaden nach rechts oder nach links zeigt. Ist aber ein interessanter Beitrag und beim nächsten Mal werde ich mal darauf achten, ob das tatsächlich so ist.

Mit den Farben, da mogle ich auch, denn manche sieht man nicht. Was mich dann manchmal sehr ärgert: Man hat das Motiv fertig, wandelt es um und speichert es dann in das PE-Design. Öffnet dort das Motiv und was passiert? Die Farben sind wieder futsch oder gibt es hier einen Trick? Ich meine, die Farben stimmen nicht überein und das Motiv hat ganz andere Farben. Und die vielen sprungstiche sieht man auch noch. Und dann heißt es wieder : zurückmarschmarsch.

In der Anna sind ja manchmal ganz tolle Vorlagen zum Handsticken und auch grosse Motive, (ich meine, die, die man bestellen kann und es als komplettpackung gibt) und die versuche ich immer umzuwandeln mit mässigem Erfolg und wie gesagt, tausend von Sprungstichen.

Naja, ich hoffe, dass ich mit Euerer Hilfe noch die großen Geheimnisse der Maschinen-Kreuzstickerei lüften kann :)

Viele liebe Grüße

Stephanie
 
S

stephanie

Schüler
Mitglied seit
05.05.2002
Beiträge
143
Hi Chris,

ich bin auch froh, daß es dieses Forum gibt, denn ich kann mir vorstellen, daß es viele Stickerinnen gibt, die doch vor dem einen oder anderen Problem stehen und nicht wissen, wohin Sie sich wenden sollen.

Es gibt in der Tat einige geschlossenen Gruppen, aber die sind entweder nur auf eine Software ausgerichtet oder "tote Hose" oder auch im Digitalisierungsrausch und wer nicht mitmacht, fliegt raus. Ich finde, Maschinensticken ist ein Hobby und wie alles im Leben, muss auch dieses erlernt werden, auch wenn es auf den ersten Blick einfach erscheint. Auch der Umgang mit der Software will erlernt sein und es gibt manche Hürde, die man erst einmal überwinden muss.

Aber wenn man so tolle Ergebnisse erzielt, wie Liane und Gertraude dann macht es echt riesigen Spass seine Sachen mit Stickereien zu verzieren. Und ich freue mich über jeden Beitrag unserer "Tüftlerinnen" und es wäre auch schön, wenn man die eine oder andere geistige Errungenschaft in Form eines Top-Themas unter die anderen Stickerinnen zum Ausprobieren und Nacharbeiten bringen könnte.

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen regen Austausch und viele gute Ideen und natürlich

"gut stick".

Liebe Grüße

Stephanie
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.663
Hallo Stephanie,

auf 2 Sachen kann ich Dir antworten:

das mit den Farben ist so zu erklären - hast Du Deine 20 Farben schön ausgesucht, alles gut abgestuft, möglichst auch ein prima Reihenfolge gewählt - gehst dann ins PE Design --.- und siehe da, es sind nur noch 16 Farben, statt d.rot steht da braun, statt pink steht leinenfarben und 2 grüntöne hat es zu einem zus.gelegt....
das sind die brother Farben. Es gab am Anfang 42 mit so wunderschönen Namen wie Berliner Blau, Elektrischblau, Emeraldgrün etc. Später gab es dann 21 Farben mehr, aber nicht mehr Namen -
immer noch die 42. Die kennt das Programm und die Maschine - das Husqvarna KRZ-Programm kennt jede Menge Farbbtabellen, jede Menge Farbnummern - aber die blumigen brother Bezeichnungen kennt es nicht.
Nehme ich jetzt das schöne dunkelrot - das gibt es nicht in der brother Farbtabelle, da gibts rot und ein helles, und dann kommt schon braun.
Und so ist es auch mit vielen anderne Farben,
Liegen jetzt zufällig drei ähnliche Grüntöne hintereinander, die Du so schön abgestuft hast - erkennt das Programm aber nur einen einzigen...
die Möglichkeit besteht jetzt darin, daß man zwischen diese Grüntöne je eine andere Farbe platziert, so sagt es dann vielleicht dreimal moosgrün, aber Du weißt dann evtl. was gemeint ist. Wenn man aber für das eine Grün ein Lila nimmt - das weiß ich in dem Moment, wo ich es sticke, nach nem halben Jahr aber nicht mehr - oder wenn jemand anders es stickt, schon gar nicht.
So bleibt die Möglichkeit, diese Farben dann "manuell" im PE Design in die "richtigen" Farbnamen/nummern umzulegen.
Also, mogeln muß man nicht, nur manchmal recht oft hin-und herschalten, ob das Programm jetzt auch die Farben "erkannt" hat.

Die Spannfäden - das liegt in der Natur der Kreuzstiche, weil die nun mal anders gestickt werden als eine Fläche, unter die man die "Spanner" gegebenenfalls verstecken kann. Da kann man nur durch geschicktes Kreuzesetzen ein bißchen gegenhalten. Beim Handsticken setzt man zum Schattieren oftmals mehre - aber einzeln liegende - Punkte in einem anderen Farbton. Wenn Du die beim Maschinesticken so legst, daß immer eine Ecke die von einem anderen Punkt berührt, so kannst Du viele der ganz kleinen Spannfädchen vermeiden, erreichst damit auch noch eine schöne Schattierung.

Handstickbilder eins zu eins umsetzen gelingt in der Regel nur, indem man halt diese Sachen dann in Kauf nimmt - und sonst muß man sich eine etwas andere Technik angewöhnen.

Die Husqvarna -Anleitung für den CrossStitcher ist übrigens eine der wenigen, die man gut nachvollziehen kann - es steht alles gut beschrieben und nachvollziehbar drin.

Viele Grüße
Liane
 
Thema:

Gertraudes Sticktipps für grosse Kreuzstichbilder

Oben