besticken von Handtüchern

Diskutiere besticken von Handtüchern im Maschinensticken Forum im Bereich Nähen/Maschinesticken/Patchwork/Crazy; hi, was ist denn ratsam zuerst auf stickbändern zu sticken und die auf Handtücher zu nähen oder direkt auf ein handtuch zu sticken. oder ist das...
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
hi, was ist denn ratsam zuerst auf stickbändern zu sticken und die auf Handtücher zu nähen oder direkt auf ein handtuch zu sticken.

oder ist das nur geschmacksache gibt es tipps die man beachten sollte.
lg chris
 
#
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
B

berfi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.06.2004
Beiträge
3.959
hallo chris,

ich sticke am libsten auf die vorgefertigte stickborde im handtuch.

hab aber auch schon auf bänder gestickt und dann aufgenäht.

allerdings das wichtigste ist, du wäscht beides vor beginn, ansonsten kommt nach dem ersten waschen das böse erwachen.

dies ist eine gute art um bänderreste zu verarbeiten.

lg, bernadette
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
du gehst jetzt aber vpm Prinzip des Maschinen stickens aus? ich meinte es wegen der ja eigentlich festen Rückseite des Stickbildes
lg chris
 
B

berfi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.06.2004
Beiträge
3.959
hallo chris,

sorry, hatte zwei fenster gleich zeitig offen hab da was durcheinander gebracht.

das mit dem vorher waschen ist ja nötig, egal ob maschine oder hand.

soll ich meinen beitrag löschen?

lg, bernadette
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
nööö warum, so unterschiedlich ists ja nicht und dein wäschetipp ist ja richtig und für andere sicher ein guter Hinweiss.....
ausserdem interessiert es auch mich wie andere ihre Handtücher sticken ob von hand oder maschine... lg chris
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
och da fällt mir doch gleich noch was zu ein an die maschinen sticker diese aidaborten in den handtüchern kann man die direkt so mit der Maschine besticken so das auch die Stiche richtig in den Sticklöchern sitzen? oder sticht die maschine auch mal vorbei??
ich kenne das besticken zwar auch von maschine auf handtüchern aber nie direkt in die stickborte hat das schon mal jemand probiert? lg chris
 
S

schwedtin

Guest
Hallo Chris,
ich habe keine Erfahrung beim sticken von Aidastreifen, glaube kaum, daß die Maschine alle Punkte des Aida genau trifft, doch auf sehr exaktes einspannen würde ich schon geachtet, damit z.B. ein Schriftzug schön gerade auf einer Lockreihe verläuft.

Beim sticken auf Frottee wird empfohlen, das zu bestickende Teil aufzukleben und obenauf eine wasserlösliche Folie zu legen.

Ich bin kein Freund vom aufkleben bei Frottee, zu schnell habe ich beim entfernen des Klebvlieses Fäden gezogen, außerdem stören mich die Vliesreste, die zwischen der Stickerei nie völlig ab gehen.
Wasserlöslich Folie schneide ich 2x so groß zu, daß sie mit in den Rahmen gespannt werden kann, eine Lage oben, eine Lagen unten.
Das fertig gestickte Stück lege ich in lauwarmes Wasser, wie der Name der Folie schon sagt, wasserlöslich, so bleiben keinerlei Reste im Gewebe und der durchs einspannen gedrückte Flor steht auch wieder auf.
Liebe Grüße
Gertraude
 

Anhänge

Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.663
Hallo Chris,

natürlich kann man auch Aidaborte mit der Maschine besticken - sowohl Kreuzstich als auch Plattstich.
Du hast jetzt sicher im Kopf - Aida muß Kreuzstich drauf - weil es sich vom Handsticken anbietet.
Aber Plattstich ist darauf natürlich noch problemloser als Kreuzstich.
Auf die Aida-Borte wird Solvy oder Avalon gelegt - ich spann es nie mit ein sondern stecke es grad mit 2-3 Stecknadeln außerhalb des Stickfeldes fest.

Eine Meisterin im Maschinen-KRZ auf Aidaborten ist Hannelore Tessel, die Mutter von Uli Tessel, dem "Konstrukteur" des KRZ-Programms für die Maschine.
Sie stickt die tollsten Sachen auf die selbst groblöchrigen Aida-Felder - oft auch Sprüche.


Grüßle
Liane
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
huhu liane, das hört sich ja klasse an ich hatte mal vor längerer Zeit zu uli kontakt aber schon ewig net mehr... schön wäre ja wenn sie, seine mom, uns mal einige tipps evtl als Portalartikel geben könnte meinst ich frag mal an? ja richtig ich hatte eigentlich nur Kreusztich im Kopp weil ich mich gefragt hab ob es technsich machbar ist die löcher richtig einzusticken.... weisst ja ic h muss immer alles ergründen *gg* aber jede andere stickart ist auch okay geht mir ahlt um die Aidaborten
winke mal tüchtig zu dir rüber und danke! lg chris
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.663
Hallo Chris,

wenn einer schreibt, ist das Heiner - :-)) - er macht alle Texte. Und Hannelore stickt und näht!
Und Material zum scannen oder knipsen sollte sie auch genug haben.

Fragen kostet nichts.

Tessels

Grüßle
Liane
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.663
Hallo Chris,

ich habe nun das Geschirrtuch von Hannelore vorgekramt - sie hat dort mit der Maschine den Kreuzstich-Spruch aufgestickt (die Blumen auch). Es ist eine Aidaborte, wie man sie von den Handtüchern kennt - untendrunter hat sie Klebevlies, obendrauf wasserlösliche Folie gelegt.

Und auch nach dem Waschen ist nichts "versunken" oder hängt in der Luft.

Vielleicht kann man ein bißchen was auf dem Bild erkennen.

Grüßle
Liane
 

Anhänge

Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
boah klasse liane das sieht ja richitg perfekt aus, also die Stiche gehen direkt in die Zähllöcher und nicht daneben. sieht sauber aus hinten mit Verstärkung/ Klebevlies ja das denke ich mir, dass das sein muss. aber wozu vorne die wasserlösliche Folie?
lg chris
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.663
Die wasserlösliche Folie ist dazu da, daß nichts versinkt oder "daneben" stickt. Oder auch z.B. die Fäden auseinander drückt und dann in das "Luftloch" stickt.
Hierbei hätte es das nicht unbedingt gebraucht, die Kreuze sind fast so groß wie die Aidakästchen, aber ich denke, das hat Hannelore vorsichtshalber gemacht. Ich habe es halt noch gesehen vor dem Waschen - und deshalb hab ich es auch aufgeschrieben.

Wir haben als Sticker alle schon mal "Lehrgeld" bezahlt - da macht man manches einfach aus reiner Vorsicht, weil der Aufwand ja nicht so groß ist - aber oft vor "Unbill" schützt.

Grüßle
Liane
 
S

schwedtin

Guest
Guten Morgen,
oh ja das sieht super aus, "danke".
Da muß ich mir bald mal ein Stück Aidastoff kaufen und probieren.
Wenn das Muster nicht die volle Rahmengröße ausfüllt, uns Spielraum lässt in der Maschine genau das erste Loch zu treffen - nacheditieren - müsste das so schön sauber machbar sein.
Liebe Grüße
Gertraude
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
Hallo liane, ja ich hatte es mir fast gedacht das sies zur Sicherheit macht, da viele user und ich :D ja nicht vom Fach kommen denke ich mir frag ich lieber nochmal nach.

Die Rückseite wird die eigentlich hart? Oder fester halt weil ja .. is ein Handtuch. Oder wird das dann nur zur Zierde benutzt? Bei einer kleinen Stickerei seh ich kein Problem bei einer größeren ja oder seh ich das falsch? So indiviuell bestickte Saunatücher oder Duschtücher finde ich ideale Geschenke gerade wo doch Weihnachten wieder mal anrollt.
Also jetzt nicht nur mit Namen (Buchstaben) drin sondern mit einem eigenen muster bezogen zur Person .... lg chris :unwissend: :hello:
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.663
Hallo Traudel,

der Spruch ist sogar riesig lang - ca. 40 cm - also mindestens einmal ausgespannt.
Die Kreuze sind auch etwas kleiner als das Aida-Karo, aber das spielt gar keine Rolle beim Sticken - und auch beim Ansehen nicht. Leider ist weißer Stoff nicht so toll zu scannen, daß man es genau sehen könnte - aber es ist absolut sauber und die Aida-Borte wirkt drunter eher als Struktur denn als "Kästchen-Halter " für den Kreuzstich.
Wenn Du also irgendwo oreiswerte Mitteldecken mit Aida-Borte erwischst, probier es mal aus - es sieht wirklich nett aus.

Hallo Chris,

die Rückseite wird natürlich fester. Wie fest liegt immer an den stickerischen Vorgaben - die Stickdichte z.T. betreffend. Auch am Vlies. Das Vlies wird durchs Waschen weicher.
Und es sind natürlich "Gebrauchsgegenstände" - ich sticke sehr oft Proben auf Geschirrtücher - werden sie gleich prima, hab ich was zum Weitergeben - muß ich noch "üben", behalt ich sie. Und die sind schon durch viele Kochwäschen gelaufen. Das Garn hält das auf alle Fälle aus - ich sticke eh fast immer Polyester-Garne - die Stickmuster sowieso.

Bei Handtüchern muß man ja nicht unbedingt da das Muster platzieren, wo das Abtrockenfeld ist - und man kann dichte Bilder sticken genauso gut wie Applikationen drauf machen.


Grüßle
Liane
 
S

schwedtin

Guest
Hallo Liane,
der Scann ist recht gut zu erkennen, doch da Du es ansprichst möchte ich fragen, ob Du unterm Scanner das Handtuch abgedeckt hast?

Ich habe gerade in letzter Zeit viel probiert. Im Moment beim speichern sogar notiert ob abgedeckt oder nicht. Ich nehme von weißem Karton bis dunklen Stoff oder halt auch Nichts um unterschiedliche Bilder zu erzielen.
Liebe Grüße
Gertraude
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.663
Hallo Traudel,

ich brauchte nichts abzudecken - das Tuch hat alles abgedeckt, weil ich recht viel davon scannen wollte - und ich schneide dann eh aus, damit das Bild nicht zu groß wird.
Es ist also nicht zuviel Licht eingedrungen. Außerdem wäre der Deckel meines Scanners auch schwarz gewesen - es liegt echt nur an der großen weißen Fläche.

Grüßle
Liane
 
Thema:

besticken von Handtüchern

Oben