Nähmaschine... also meine Schwiegermutter *kopfschüttel*

Diskutiere Nähmaschine... also meine Schwiegermutter *kopfschüttel* im Nähforum Forum im Bereich Nähen/Maschinesticken/Patchwork/Crazy; Hallöchen! Ich starte mal einen kleinen "Sinnlos-Thread". Ich hoffe, dass das ok ist, denn ich muss das mal einfach loswerden. Ich muss...
Y

yggdrasil

Anfänger
Mitglied seit
04.04.2010
Beiträge
31
Hallöchen!

Ich starte mal einen kleinen "Sinnlos-Thread". Ich hoffe, dass das ok ist, denn ich muss das mal einfach loswerden.

Ich muss scheinbar echt aufpassen, was ich sage...

Da bekomme ich gestern einen Anruf von meiner Schwiegermutter in Lauerstellung. Sie habe sich überlegt mir zum Geburtstag eine Nähmaschine zu schenken. Mal eben...


Mal abgesehen davon, dass ich das total übertrieben finde und viiieeeeel zu teuer, habe ich nichtmal den Hauch einer Ahnung von dem Ganzen. Ich hatte irgendwann mal erwähnt, dass ich gern anfangen würde zu nähen, aber die Maschinen so teuer sind. Jetzt fahren wir Montag nach Dortmund und lassen uns in einem Fachgeschäft beraten. *seufz*

Und ich fühl mich ehrlich gesagt etwas überfordert. Ich habe kein Plan von sowas, habe deswegen auch Angst das die Leute da versuchen was aufzuschwatzen.

Gibt es irgendwelche Sachen, auf die ich achten muss?

LG
Anja
 
G

gabypsilon

Profi
Mitglied seit
12.07.2009
Beiträge
841
Was willst Du denn nähen? Das solltest Du Dir überlegen, und dann die Maschine danach auswählen. Wenn Du keine Ahnung vom Nähen hast und ab und zu mal eine Hose umnähst, brauchst Du keine Maschine mit 1000 Zierstichen und sonstigem Schnickschnack. Eine Markennähmaschine mit einigen Nutzstichen und Knopflochautomatik deckt 95 Prozent aller Näharbeiten ab, ist einfach zu bedienen und Du kannst Dich aufs Nähen konzentrieren und nicht auf die Maschine. Wichtig ist, dass Du eine gute Einweisung für die Maschine bekommst, frage da mal ausdrücklich, wie das in dem Geschäft gehandhabt wird. Die Riesencomputerteile sind für die meisten Näherinnen völlig überdimensioniert, wenn Du wirklich Geschmack an diesem Hobby findest, kannst Du über so was mal in ein paar Jahren nachdenken :hello: :hello:
 
Y

yggdrasil

Anfänger
Mitglied seit
04.04.2010
Beiträge
31
Hallo Gabi!

Vielen Dank für deine Antwort!

Also auf längere Sicht gesehen, würde ich schon ganz gern mehr machen als Hosen zu kürzen, oder andere "Ausbesserungsarbeiten" zu machen. Anfangs wird es aber bestimmt nicht so was wahnsinnig kompliziertes sein.

Klamotten nähen ist sicher das große Ziel, irgendwann in der Zukunft. Vor allem weil ich nie was passendes finde. (Der Fluch der zwei X-Cromosomen *lach* )

Anleitung werde ich wohl bekommen können. Meine "Schwieger-Oma"
hat Schneiderin gelernt. Allerdings näht sie auf einer uralten Maschine, teilweise sogar noch auf ihrer Pfaff, die sie in der Ausbildung gekauft hat. Die ist nichtmal elektrisch
. Und die Maschine von meiner Schwiegermutter ist auch schon was älter. Von daher werden am Montag wohl drei Ahnungslose in dem Geschäft stehen...


LG
 
J

julka/Judith

Meister
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
1.222
Mein Rat wäre, eine nicht zu computerieserte Maschine, ein paar Zierstiche sind ok, alles andere wäre erstmal übertrieben, zumal Du ja noch nicht so firm beim Nähen bist.
Zuviel Technik kann frustrieren.
 
Lydia Sachse

Lydia Sachse

Erleuchteter
Mitglied seit
14.01.2004
Beiträge
2.180
Mein Rat ist, eine Maschine mit guter Durchschlagskraft. Gibt es. Man näht oft Reissverschlüsse in Jeans und Säume von Jeans. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass dies wichtig ist. Und wie vorher schon geschrieben wurde nicht zuviel Schnickschnack. Für normalen Gebrauch sind zuviele Zierstiche nicht nötig. Es sei denn, du willst dich darauf spezialisieren.Und sie sollte nicht zu leicht sein. Lydia
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.976
Standort
bei Bremen
das wichtigste an meiner maschine für mich ist der doppelte Stofftransport und eine gute Knopflochautomatik
sie muss saubere gradstiche nähen, dehnbare Stiche, sie musss feine und rutschige stoffe genauso sauber nähen wie dicke, deshalb wäre es gut du nimmst einige stoffreste mit und nähst da drauf
mit einwesisung hat es nix zu tun obe jemand schneiderin ist .. jede maschine läßt sich anders handhaben
 
D

Dickerchen

Erleuchteter
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
2.465
Ich finde es sehr wichtig Probe zu nähen - denn manche Maschinen rattern wie ein Trecker und das kann auf Dauer nervig werden. Worauf ich persönlich geachtet habe: automatische Fadeneinfädlung. Da braucht man nicht immer zu "prokeln", um den Faden ins Öhr zu bekommen.
 
Y

yggdrasil

Anfänger
Mitglied seit
04.04.2010
Beiträge
31
Hallo ihr Lieben!

Vielen vielen Dank für eure Antworten!

Na da muss man ja schon einiges beachten *puh*

Ich schreibe mir am besten alles auf und nehme einen Spickzettel mit ins Geschäft.

@ Chris: Das mit der Einweisung hatte ich blöd ausgedrückt. Meinte damit eigentlich, dass die Beiden mir erklären können wie ich was nähe, wie zuschneide, abmesse, was ich brauche, etc. Das ich keine Einweisung auf eine "fremde" Maschine erwarten kann, ist mir klar.


LG
 
E

E.Grimm

Guest
Halo vggdrasil. :wink1:

Wenn ich Dir einen Rat kann geben dann achte darauf den doppelten Stofftransport und die Nutzstiche.

Habe das auch an meiner Maschine und möchte es nicht mehr missen. Auch das Sie Jeans 3-4fach Nähen kann.

In einem guten Fachgeschäft wirst Du bestimmt gut beraten.

Wenn du noch Fragen hast kannst du Dich gern nochmals an mich wenden.

Habe mal in einem Fachgeschäft gearbeitet.

Liebe Grüße

Edeltraud :welle:
 
Y

yggdrasil

Anfänger
Mitglied seit
04.04.2010
Beiträge
31
Hallo ihr Lieben!

Nähmaschine kaufen ist anstrengend. Ich habe mich gerade erstmal für zwei Stunden auf die Couch gelegt.


Nach ausgiebiger Beratung habe ich jetzt die "Brother Innovis NV30" Nähmaschine. Sie hat neben den üblichen Nutzstichen auch noch ein paar Zierstiche, kann den Overlock-Stich und Quilt-Stiche. Es gibt ein kleines Display, wo man Stichlänge und -breite (bei Zick-Zack-Stichen) einstellen kann. Knopflöcher sahen total easy aus (Ich glaube, die bekomme ich auch hin, läuft alles in einem Arbeitsschritt, man muss nur ordentlich "zielen"
). Die Nähmaschine steht jetzt hier zum ausprobieren und testen. Und wenn ich damit "durch" bin, bekomme ich in dem Laden nochmal eine Einweisung mit Terminvereinbarung. Aber ich muss jetzt erstmal mit dem Ding klar kommen und anfangen Stoffe zu besorgen


Erschöpfte Grüße
 
L

Lehrling

Profi
Mitglied seit
11.11.2004
Beiträge
869
:danke: Glückwunsch, dann steht dem Nähfieber nicht mehr viel im Wege :-)

liebe Grüße
Lehrling
 
D

Dickerchen

Erleuchteter
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
2.465
Viel Spaß beim Nähen wünsche ich Dir.
Ich hab übrigens auch eine Brother und damit sehr zufrieden.
 
mic301

mic301

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
12.12.2007
Beiträge
4.223
Ich kenne zwar jetzt diese Maschine nicht, aber klingt alles in allem sehr gut.
Taste dich langsam an die Maschine ran, und vor allem keine Bange haben.
Und wenn du noch ne detaillierte Einweisung bekommst, dann kann eh nix schief gehen.
Viel Erfolg wünsch ich dir!
 
Y

yggdrasil

Anfänger
Mitglied seit
04.04.2010
Beiträge
31
Hallo ihr Lieben!

Vielen Dank, ich freue mich auch schon darauf loszulegen. Habe mir hier schon ein paar Anleitungen angeschaut, bin mir aber noch noch nicht sicher, ob ich das alles so hinbekomme. Werde diese Woche erstmal losziehen und Stoff besorgen, sowie eine gute Schere. Und dann werde ich mich erstmal hinsetzen und (mit der Bedienungsanleitung in der Hand) die Stiche ausprobieren.

[edit] Das hier ist die Maschine (Ich hoffe, dass der Link funktioniert) : http://www.brother.de/g3.cfm/s_page/65190/s_level/24690/s_product/NV30G1

LG
 
Thema:

Nähmaschine... also meine Schwiegermutter *kopfschüttel*

Oben