Muster mit Farbwechsel häkeln

Diskutiere Muster mit Farbwechsel häkeln im Unsere Häkelschule/ Häkeln für Anfänger/Lehrgänge Forum im Bereich Häkeln; Ich möchte gerne eine Tasche mit einem Muster aus 3 Farben mit festen Maschen häkeln. Für das Muster habe ich einen Chart (im Original sogar mit 5...
celtic lady

celtic lady

Andrea
Mitglied seit
30.04.2011
Beiträge
6.051
Standort
Wien
Ich möchte gerne eine Tasche mit einem Muster aus 3 Farben mit festen Maschen häkeln. Für das Muster habe ich einen Chart (im Original sogar mit 5 Farben). Es wird laut Anleitung immer eine Runde gehäkelt (Vorder- und Rückseite der Tasche), mit einer Kettmasche geschlossen, gewendet und mit einer Steigeluftmasche die nächste Runde gehäkelt usw.

Nun steht zwar in der Anleitung ganz allgemein, dass man bei festen Maschen auch mal einen Faden im Häkelstück mitlaufen lassen kann oder sonst eben den Faden einfach auf der Rückseite spannen kann (die Innenseite ist egal, weil die Tasche gefüttert wird), aber ich habe bei 3 Farben keine Methode gefunden wie das einigermaßen funktionieren könnte. Es gibt öfter Farbwechsel in einer Runde, manchmal kommt eine Farbe aber auch erst wieder nach 30 Maschen oder so vor.

Jetzt gäbe es entweder die Möglichkeit, dass ich beide Farben, die ich gerade nicht häkle in den festen Maschen immer mitlaufen lasse, aber das sieht nicht gut aus, da sieht man die anderen Farben manchmal durch oder ich fange bei jedem Farbwechsel ein neues Knäuel an, dann habe ich viel zu viele Knäuel und wüsste auch nicht wieviel ich immer abwickeln soll.

Hat jemand von den Häkelspezialistinnen hier eine Idee wie ich das machen könnte? Die Tasche sieht im Heft so gut aus, ich würde das gerne hinbekommen.
 
eule1808

eule1808

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
21.02.2014
Beiträge
3.887
Standort
Neu-Isenburg
Ich würde die Fäden auf der Rückseite mitlaufen lassen und wo die Abstände
grösser werden, den Faden 1x mit dem Faden, mit dem du häkelst umschlingen
 
celtic lady

celtic lady

Andrea
Mitglied seit
30.04.2011
Beiträge
6.051
Standort
Wien
@eule1808 : Danke für deinen Tipp! Dachte auch schon dass ich es so ähnlich wie beim Stricken mache, also auf der Rückseite ab und zu an dem Häkelstück befestigen. Müsste aber halt immer 2 Fäden mitlaufen lassen - es würde mich interessieren wie das mit 5 Farben überhaupt funktionieren hätte sollen. Egal, ich hab ja nur 3 Farben :)
 
Punto

Punto

Profi
Mitglied seit
28.07.2019
Beiträge
763
Bei unserer Decke waren es ja immer nur zwei Farben die man hatte. Wie man das bei fünfen macht würde mich auch intressieren.
Aus welchem Heft ist die Tasche ?
 
celtic lady

celtic lady

Andrea
Mitglied seit
30.04.2011
Beiträge
6.051
Standort
Wien
Aus "Fantastische Häkel-Bibel", ein Sonderheft von "Simply häkeln" - von wegen simply ;)
Sie heißt "Tasche im Peru-Stil" - das Original finde ich so schön! Es gibt in dem Heft auch Beispiele wie man so etwas häkeln könnte, aber auch immer nur mit 2 Farben.
 
Nadeleule

Nadeleule

(Mel) Wollsüchtling
Mitglied seit
20.09.2018
Beiträge
904
Standort
Rees
Ich habe auch schon mal eine Tasche aus mehreren Farben gehäkelt. Ich habe den „alten“ Faden immer ein Stück mit eingehäkelt ( geht auch mit zwei Farben) und ihn dann straff gezogen und abgeschnitten. Das Häkelstück zog sich zwar an der Stelle zusammen, ich habe es dann aber sofort wieder zurück gezupft. Du musst halt sehr straff häkeln, dann sieht man die eingehäkelten Fäden nicht. Vor allem hat man dann keinen Wollsalat,weil sich die Fäden der einzelnen Knäuel nicht verheddern.
Anderenfalls kannst du wie beim Tapestry auch alle Farben mitlaufen lassen, bzw mit einhäkeln, dann frisst das aber sehr viel Garn und wird dementsprechend auch dicker und starrer.
 
celtic lady

celtic lady

Andrea
Mitglied seit
30.04.2011
Beiträge
6.051
Standort
Wien
Danke @Nadeleule für deine Erklärung. Ich hätte da Bedenken, dass die Fäden irgendwann rauskommen und Löcher entstehen. So eine Tasche muss ja doch recht robust sein, Muss es mir überlegen. Tapestry funktioniert nicht, das wird zu dick und man sieht manchmal die anderen Farben, das sieht bei 2 dicken Fäden nicht gut aus.
 
Wampirella

Wampirella

streng limitiert
Mitglied seit
30.12.2017
Beiträge
576
Standort
Wien
In irgendeinen Simply Häkeln Heft ist ein Workshop zu verschiedenen Techniken bei Farbwechseln. Die such morgen mal und schreib Dir welches es ist :)
 
Manu101

Manu101

Handarbeitswütig
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
829
Standort
Rheingau-Taunus-Kreis
Also ich dachte jetztim ersten Moment auch an die Technik wie beim Scheepjes Cal, wenn Du aber sagst es wird zu dick? Bin gespannt, wie Du das Lösen wirst.
 
celtic lady

celtic lady

Andrea
Mitglied seit
30.04.2011
Beiträge
6.051
Standort
Wien
Hab jetzt mindestens 5 Versuche gemacht. Alles schaut nicht gut aus und die Fäden verwurschteln. Ich geh jetzt mal schlafen... Danke euch!
 
Wampirella

Wampirella

streng limitiert
Mitglied seit
30.12.2017
Beiträge
576
Standort
Wien
Simply Häkeln 3/2019

Da sind drei verschiedene Techniken beschrieben.
1. Fair Isle - Das mit den Spannfäden. Laut Heft eher für dicke, warme Pullis und Taschen mit Innenfutter geeignet. Für kurze Farbabschnitte (4 Maschen) .

2.Tapestry

3. Intarsien ... und an die hatte ich kurz gedacht. Dafür werden kleine Knäuel für den Farbabschnitt gewickelt, die werden dann an den entsprechenden Stellen beim Farbwechsel genommen. Und dann bei der nächsten Reihe an entsprechende Stelle einfach wieder aufgenommen. In der Zwischenzeit ruhen die Fäden einfach auf der Rückseite. Nachteil...viele Fäden zum Vernähen. Und das man die Knäuel nicht verheddert ist bestimmt auch nicht so leicht.

Vielleicht hilft Dir das weiter :)
 
celtic lady

celtic lady

Andrea
Mitglied seit
30.04.2011
Beiträge
6.051
Standort
Wien
Vielen Dank @Wampirella für deine Mühe! :danke:

Die dritte Methode hab ich auch schon angedacht, ist aber wirklich sehr aufwändig und man weiß ja nicht wieviel Garn man je Abschnitt braucht. Werde noch ein bisschen herumprobieren, fürchte aber, dass ich das nicht so schön wie ich es gerne hätte hinbekommen werde.
:red:
 
Birgit

Birgit

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
28.05.2009
Beiträge
6.584
Hm, ich glaube ich würde es mit vielen Knäulen probieren und nicht in Runden. In Reihen ( also immer wenden) sollte es sich eher nicht verheddern und eventuell kommt man doch nicht über 2-3 Maschen zum überbrücken.
Edit: ich lege mir die Knäule in einen ganz flachen Karton und drehe den Karton.
 
Zuletzt bearbeitet:
celtic lady

celtic lady

Andrea
Mitglied seit
30.04.2011
Beiträge
6.051
Standort
Wien
Nach Versuch Nr. 100 geb ich auf. Wollte nun Vorder- und Rückseite in Reihen getrennt voneinander häkeln, um in jeder Reihe weniger Farbwechsel zu haben, aber trotzdem sah es nach ein paar Reihen so aus:
Farbwechsel.jpg

abgesehen von den Wollgewurschtel, das ich wegen der vielen Knäuel immer entwirren musste, sieht es auch nicht schön aus, irgendwie ganz unregelmäßig und außerdem ist schon ein Fehler drinnen. Rechts käme jetzt auch nochmal ein blaues Knäuel dazu, das macht keinen Spaß mehr. Schade, aber die Tasche ist für mich einfach nicht machbar :(

Danke euch trotzdem allen für eure netten Hilfestellungen!
 
Blumenmädel

Blumenmädel

Fortgeschrittener
Mitglied seit
20.01.2014
Beiträge
328
Standort
Sachsen
Hy celtic Lady, und wenn du nun die Farben auf kleine Pappstücken wickelst und mit Sicherheitsnadel an dein Projekt heftet und dort wo nur mal einzelne Maschen hingehören, könnte man die vielleicht aufsticken.
Wäre doch schade wenn du deine Idee nicht umsetzen kannst.
 
Birgit

Birgit

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
28.05.2009
Beiträge
6.584
Bei Vorder- und Rückseite getrennt klappt Tunesisch super. Durch die "Rückreihen" die nur abgehäkelt werden hast du keinen Wollsalat. Okay, ein wenig Übung brauch Frau vielleicht bis sie weiß wie die Fäden gekreuzt werden. Aber dann ist egal wie viele Knäule vor einem liegen. Das Häkelstück wird nur etwas dicker.

 
celtic lady

celtic lady

Andrea
Mitglied seit
30.04.2011
Beiträge
6.051
Standort
Wien
@Blumenmädel : Danke für deinen Vorschlag. Das Problem sind aber nicht nur die Knäuel, sondern dass es auch nicht gut aussieht. Aufsticken stell ich mir auch schwierig vor, dass das dann wie eine feste Masche aussieht.

@Birgit : Toll, deine Werke, vor allem das oberste gefällt mir besonders gut. Tunesisch wäre einen Versuch wert - ich überlege es mir noch.
 
celtic lady

celtic lady

Andrea
Mitglied seit
30.04.2011
Beiträge
6.051
Standort
Wien
Ach Leute, jetzt hat es mich doch nochmal gereizt! Das tunesisch häkeln hat mich auf die Idee gebracht, dass das Muster regelmäßiger wäre, wenn ich doch in Runden statt in Reihen häkle und dann hab ich auch beschlossen, immer alle Fäden mitzuhäkeln, auch wenn dann die anderen Farben etwas hervorblitzen. So ist es am einfachsten zu häkeln.

Mit dem Ergebnis war ich mal ganz zufrieden, ABER beim Häkeln in Runden (ich beende jede Runde mit einer Kettmasche) wird der Rand schief. Wenn man einen geraden Rand haben will, müsste man aber immer erst in der 2. Masche mit einer Kettmasche schließen, und dann wäre das Muster um eine Masche versetzt. Hab schon go.gle gefragt, da gibt es links zu "Runde schließen ohne Versatz", aber das bezieht sich auf einfarbige oder Streifenmuster bzw. auf einen Trick, der nicht funktioniert wenn man nur mit festen Maschen häkelt...

Hier sieht man das Problem: die erste Masche der Vorrunde war eine gelbe Masche und über diese müsste ich nun wieder eine gelbe Masche häkeln, wenn ich sie übergehen, dann stimmt das Muster nicht mehr, wenn ich sie nicht übergehe, dann wird der Rand nicht gerade...

20200814_120336.jpg

Hat noch jemand eine Idee??? Häkeln ist für mich wirklich schwierig.
 
Blumenmädel

Blumenmädel

Fortgeschrittener
Mitglied seit
20.01.2014
Beiträge
328
Standort
Sachsen
Huhu, ich hab jetzt mal geschaut, Heft 1 von 2013 Fantastische Häkelbibel. Weis nicht ob es deine Tasche werden soll.Vielleicht könnte man ja einzelne grafisch zusammengehörige Flecken häkeln und die dann zusammenfügen, so ne Art GrannyTasche.
Das mit den einzelnen Maschen aufsticken ist natürlich Quatsch bei Häkelmaschen.
 
celtic lady

celtic lady

Andrea
Mitglied seit
30.04.2011
Beiträge
6.051
Standort
Wien
@Blumenmädel : Du hast wirklich immer originelle und kreative Ideen 🌸. Ich hab auch darüber nachgedacht, aber das geht wirklich nicht. Dazu sind die Flächen zu klein, oft nur mal eine Masche dazwischen oder so...

Tunesisch hab ich auch versucht, da wird der Übergang natürlich wirklich sehr schön, ist aber ein ganz anderes Maschenbild, da ginge der "Charakter" verloren.

Seit ca. 17:30 Uhr sehe ich mir Videos an, mache Zeichnungen und Teststücke und überlege, wie man das Problem lösen könnte. Ich komm nicht drauf... jetzt mach ich mal eine Pause und vielleicht fällt mir noch etwas ein. Es ist wirklich ärgerlich, aber bei mir fehlt da eine Synapse oder - wenn ich Reihen häkeln würde - die Übung, damit es so schön aussehen kann wie im Heft.
 
Thema:

Muster mit Farbwechsel häkeln

Oben