Maschen zählen

Diskutiere Maschen zählen im Kunststricken Forum im Bereich Lace & Co Tüchern/Accessoires; Bei der Arbeit an meinem Kunststrickdeckchen hat sich mir heute folgende Frage gestellt, die ich gerne an die versierten Strickerinnen richten...
S

Sylli

Guest
Bei der Arbeit an meinem Kunststrickdeckchen hat sich mir heute folgende Frage gestellt, die ich gerne an die versierten Strickerinnen richten möchte.
Bisher habe ich nach jeder gestrickten Reihe die Maschen gezählt. Nun bin ich bei 240 angelangt, habe mich schon einige Male verzählt und mich gefragt, wie das dann bei den noch viel größeren Decken mit noch viel mehr Maschen funktionieren soll.
Unterdessen zähle ich nicht mehr die Gesamtanzahl nach beendeter Runde, sondern extra die Maschen jedes einzelnen Mustersatzes. Nun hätte ich gerne gewußt, wie Ihr das macht? Alle Maschen zählen, mustersatzweise zählen oder gar nicht?
Ohne zählen geht's für mich leider nicht! Was, wenn ich einen Umschlag vergesse oder sonst etwas falsch mache und erst in der übernächsten Reihe drauf komme, wenn sich das Muster nicht mehr ausgeht. Dann Rückwärtsstricken bei hunderten von Maschen, das wäre ein Albtraum.
 
#
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
M

mic301

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
12.12.2007
Beiträge
4.223
Du könntest dir nach jedem Mustersatz einen Maschenmarkierer einhängen. Dann kannst du jeweils die einzelnen Mustersätze kontrollieren.
 
J

Julchens Mama

Erleuchteter
Mitglied seit
02.06.2009
Beiträge
2.360
mic301 schrieb:
Du könntest dir nach jedem Mustersatz einen Maschenmarkierer einhängen. Dann kannst du jeweils die einzelnen Mustersätze kontrollieren.
so mach ich es auch. ich stricke zwar keine kunstdeckchen, die häkel ich nur ;), aber bei tücher etc. mach ich den maschenmarken immer nach dem mustersatz, so finde ich es viel übersichtlicher. achja, bei sovielen maschen auf der nadel nehme ich dann auch gerne die rettungslinie bzw. das rettungsseil.
 
C

Claudi70

Anfänger
Mitglied seit
14.10.2011
Beiträge
7
"Du könntest dir immer nach jedem Mustersatz einen Maschenmarkierer
einhängen.so kannst du jeweils die einzelnen Mustersätze
kontrollieren."
ja so mach ich das auch. das ist die meiner meinung nach beste möglichkeit die maschen ordentlich zu zählen:)
 
S

Sylli

Guest
mic301 schrieb:
Du könntest dir nach jedem Mustersatz einen Maschenmarkierer einhängen. Dann kannst du jeweils die einzelnen Mustersätze kontrollieren.
Danke, Ihr Lieben, werde ich mir gleich besorgen.

Und bitte, was ist ein Rettungsseil?
 
B

bobbl66

Erleuchteter
Mitglied seit
19.02.2010
Beiträge
5.763
Ein Rettungsseil kannst du einziehen (da reicht auch ein Faden - genügend lang natürlich), denn du beispielsweise alle 10 Reihen einziehst bzw. weiterversetzt, damit du im Falle eines Fehlers, auftrennen kannst und dank des Fadens garantiert alle Maschen wieder auffangen kannst, da auftrennen doch schneller als zurückstricken geht. Mit den Knit-Pro oder Addi-click geht das ganz gut, weil du da ja quasi die Nadeln anschraubst oder "einklickst" auf ein beliebiges Seil, dann nimmst du einfach die Nadelspitzen ab, verstöpselst dein Seil und strickst mit neuem Seil weiter.

Zu den Maschenmarkierern, da könntest du auch zur Not Büroklammern verwenden oder einfach Fadenenden, die du mit hochziehst. Und denke mit Maschenmarkierer pro Mustersatz bist du super bedient - und - was sehr hilft, ist eigentlich, beim Stricken nicht nur zählen, sondern auch den Rapport begutachten. Ich mach das immer so, dass ich z.B. kontrollier, zum Bleistift, wenn ich eine seitlich orientierte Abnahme habe, dass die seitlich orientierte Abnahme auf der nächsten Musterreihe folgerichtig weitergeht. Also eigentlich bewußt die Musterung kontrollieren. Hmmmm, hoff, ich hab dich jetzt nicht verwirrt.
 
S

Sylli

Guest
Danke, hat mein Mann schon mitgebracht vom Handarbeitsladen die Maschenmarkierer.

Und das mit dem Rettungsseil ist natürlich eine tolle Sache, weil man dann ja trennen kann (aber hoffentlich nicht muss).

Rapport kontrollieren, das hab ich von Anfang an gemacht, Conny, dass das Muster auch zusammenpaßt.

Nochmals danke, für die vielen guten Tipps!
 
S

Sylli

Guest
Das sind ja richtige Kunstwerke diese Maschenmarkierer. Meine sind ganz einfache aus Plastik; so eine Art Klammer. Ich benütze sie aber schon und seit ich herausgefunden habe, wie man sie richtig befestigt, fallen sie auch nicht mehr heraus.
Jedenfalls erleichtern die das Leben einer Strickerin doch sehr.

10 Reihen habe ich noch, dann ist das Deckchen fertig und kommt auf den Spannmax. Bin schon sehr gespannt, wie das funktionieren wird.
 
R

RicoEndru

Schüler
Mitglied seit
26.09.2008
Beiträge
196
Hallo!

Also ich zähle nicht die Maschenzahl mit sondern die Mustersätze. Also Umschlag, 2 rechts zusammen, 5 rechts, 2 überzogen zusammen, Umschlag ... usw.
In der geraden Runde zähle ich dann nochmal mit. Ich weis ja welche maschen erscheinen müssen.

Habe bis jetzt noch nie mit Rettungsanker gearbeitet und hab ich auch noch nie gebraucht. (Sollte ich aber vielleicht bei der nächsten großen Decke mal ausprobieren) Man strickt vielleicht mit weniger Druck im Hinterkopf :-)

Maschenmarkierer für Jede Runde nutze ich auch. Einfach nen andersfarbigen Fadenring.

LG Rico
 
S

Sylli

Guest
So mach's ich inzwischen auch, Rico. Jetzt macht mir das Kunststricken erst richtig Spaß, weil's nicht mehr so stressig ist.
 
Thema:

Maschen zählen

Oben