Hilfe - ich könnte Weinen (Hardanger Reparatur)

Diskutiere Hilfe - ich könnte Weinen (Hardanger Reparatur) im Hardangerforum Forum im Bereich Hardanger; ;( Hallo, ich bin echt verzweifelt, wie ich ja geschrieben habe bin ich noch "Hardanger-Neuling" und habe mich an eine größere...
D

Drache-79

Anfänger
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
18
;( Hallo,

ich bin echt verzweifelt, wie ich ja geschrieben habe bin ich noch "Hardanger-Neuling" und habe mich an eine größere Weihnachtssterndecke gewagt und gestern passierte eine für mich Megakatastrophe! Meine Oma war zu besuch und hat bei mir den fast fertigen Stern erblickt - da Sie selbst keine Ahnung von Hardanger hat war Sie fasziniert von den vielen "Löchern" und Stegen usw. doch wollte Sie nicht glauben das es hält! Sie hat sich leider während ich im Büro war den Stern geschnappt und ein bisschen belastet nach Ihren Worten und nun habe ich an einer Stelle ein ausgefranztes Löchlein da es unter den Plattstichen die abgeschnitten Gewebefäden gezogen hat! ;(

Nun ich bin echt kein Profi und habe von meiner "Stickmama" die mich leider verlassen hat, nur gewusst das wenn das Werk fertig ist ich den Rand mit Kleber noch sichern soll!

Mir fehlte eigentlich nur noch der Langettenrand - doch jetzt würde ich am liebsten Schreien und das ganze aus dem Fenster werfen!

Grüße



Sandra
 
G

gerlinde

Schüler
Mitglied seit
05.05.2009
Beiträge
176
hardanger

hallo Sandra, nach deiner schilderung würde ich die Plattstichgruppe aufmachen und einen ersatzfaden einziehen.Ich hoffe, du verstehst was ich meine, bin nicht allzugut im erklären,besser im zeigen.Hoffe du kannst das Mißgeschick reparieren. Lg Gerlinde :wink1:
 
F

Froeschlein

Anfänger
Mitglied seit
13.06.2010
Beiträge
61
Hallo Sandra,

ich würde es auch so machen wie Gerlinde es dir geraten hat.
Bei meinen Decken mache ich erst den Rand bevor ich die Fäden rausziehe. So habe ich es gezeigt bekommen. In den Hardanger-Heften steht es zwar anders drin, aber so bist du auf der sicheren Seite. (als Tipp für die nächste Decke)

Bitte steck deswegen nicht den Kopf in den Sand. Am Anfang gibt es halt auch mal eine Rückschlag. Ist mir auch so passiert. Aber wir lernen ja alle immer wieder etwas neues dazu.

Vielleicht könntest du mal ein Bild von der Stelle, wo das passiert ist, hier einstellen. Dann kann man dir vielleicht noch genauer helfen.

LG Diana

:welle:
 
D

Drache-79

Anfänger
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
18
Danke für die Empfehlungen und die Aufmunterung!

Ich werde versuchen ein Foto einzustellen, muss mir aber erstmal einen Fotoapparat leihen!

LG

Sandra
 
F

Froeschlein

Anfänger
Mitglied seit
13.06.2010
Beiträge
61
Das Foto kannst du mit dem Handy auch einstellen. Hab ich auch so gemacht. Geht besser als mit der normalen Digi-Cam.

Möchtest du nicht an unserer Oster-Wichtelaktion teilnehmen? (Schau mal bei den Aktionen nach, da steht es genau)
Wir machen nur kleine Sachen: Osteranhänger, Karten usw.

Würde mich darüber freuen.

LG Diana
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
nur mal so zur info seit es handybilder gibt haben wir immer massig probleme mit dem bildern weil sie fast immer vollkommen unbearbeitet eingestellt werden

das zum einen

dann zum Problem, ich klebe eh nie die ränder aber mir wurden auf ausstellungen genauso ständig kanten ausgerissen von genau solchen Frauen, ich finde das pur unverschämt

hast du platz genug um einen neuen Rand zu setzen? höher? oder anders aus zu bogen.. ich weis s ja das modell so nicht, Gewebefäden neu einziehen von einer Plattstichgruppe zur anderen ist oft hilfreich aber wir müssten dann schon genauere Angaben haben
 
Anne W.

Anne W.

Erleuchteter
Mitglied seit
07.10.2004
Beiträge
3.246
Hallo Sandra,

hast du einen Scanner? Dann scanne das doch mal ein.
 
D

Drache-79

Anfänger
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
18
Hallo,

erstmal an alle ein Danke!

Ich werde heute Abend oder morgen im Laufe des Tages ein Bild einstellen, da dann wohl wirklich eher geholfen werden kann.

Das versetzen der Plattstichgruppen wäre wohl möglich aber mit sehr viel Änderungen!

Melde mich wieder mit Bild.



LG

Sandra
 
D

Drache-79

Anfänger
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
18
Hallo,

es hat leider länger gedauert, aber ich habe es geschafft, anbei die Bilder!

Auf dem einen kann man das fast fertige Werk erkennen, meine erste große Aktion, davor waren es nur Lesezeichen (2Stück), ja und das andere zeigt das große Problem.

Ganz liebe Grüße

Sandra
 

Anhänge

Anne W.

Anne W.

Erleuchteter
Mitglied seit
07.10.2004
Beiträge
3.246
Hallo Sandra,

ich habe mir gerade mal das Foto angeschaut. Da hat deine Oma aber wirklich "was Tolles" geleistet. Ich denke, dir bleibt hier nichts anderes übrig als neue Gewebefäden einzuziehen. Das ist aber nicht so einfach, da doch fast alle Fäden unter den Plattstichgruppen herausgezogen wurden. Es erfordert schon etwas Erfahrung und vor allem Geduld. Man ´nimmt einen Gewebefaden und vernäht diesen unter der betreffenden Plattsichgruppe und "webt" diesen dann bis zur gegenüberliegenden Plattstichgruppe ein und geht auch dort unter die Plattstichgruppe und kommt dann wieder an der Stelle des 2. Gewebefadens, der eingezogen werden muß, heraus. Jetzt vorsichtig den 1.defekten Gewebefaden ganz herausziehen und abschneiden. Jetzt den 2. Gewebefaden durch den neuen ersetzten und dann den 2. defekten GF herausschneiden. Das Ganze wiederholt sich bis alles repariert ist.
Es ist nicht so leicht zu erklären, aber ich hoffe du verstehst es.

Du könntest auch mal in einem Handarbeitsgeschäft in deiner Nähe nachfragen, ob sie dir das reparieren können. Einige Handarbeitsgeschäfte bieten solchen Service an. Oder du wartest bis deine Hardanger-Mama wieder da ist.
 
D

Drache-79

Anfänger
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
18
Hallo Anne,

das klingt wirklich nicht sehr leicht meine Stickmama wird mir nicht mehr helfen können uns trennen rund 3000km! Das mit dem Handarbeitsgeschäft war auch schon mein Gedanke aber ob Du das glaubst oder nicht, wir haben hier in der Nähe kein mir bekanntes Geschäft das sich mit Hardanger befasst!

Ich weis auch noch nicht was ich mache aber es ist ein tolles Gemisch aus Wur und Verzweiflung X( !

Danke das Du dir das angeschaut hast, werde mir deine Erklärung morgen mal durch den Kopf gehen lassen! Heute ist nicht wirklich mein Tag!

LG

Sandra
 
Anne W.

Anne W.

Erleuchteter
Mitglied seit
07.10.2004
Beiträge
3.246
Hallo Sandra,
schau dir mal diesen link an:

http://www.karin-weindl.de/impressum.html

Vielleicht ruftst du dort mal an und fragst ob sie dir helfen können oder dir evtl. eine Kontaktadresse zu einer Hardangerstickerin geben können.

Ich habe dir auch noch eine PN geschickt mit einer Adresse. Ich wollte diese Adresse hier nicht reinschreiben wegen Datenschutz da es keinen link gibt.
 
Nadine75

Nadine75

Profi
Mitglied seit
04.10.2006
Beiträge
975
Wegen sowas brauchst du nicht zu weinen. :tagebuch4:
Und ob sie es mit Absicht gemacht hat, glaube ich nicht.
Wenn die es gewußt hätte, hätte sie es bestimmt nicht getan.
Das wird sicher wieder :tagebuch4:
 
D

Drita73

Profi
Mitglied seit
31.01.2009
Beiträge
676
Hallo Sandra,
hab mir eben die Bilder angesehen:-(
Hoffentlich bekommt man das noch hin...die Decke ist Wunderschön.
Ich drück dir ganz fest die Daumen.
 
M

Manuela Pfeifer

Profi
Mitglied seit
02.01.2010
Beiträge
902
Die Decke ist sehr schön,würde auch die Fäden neu einziehen,dabei die Blattsichgruppe auftrennen und mit der Nähmaschine drübernähen,dass es besser hält.Mache das immer statt Kleber bei allen Deckchen,die am Rand leicht ausfransen könnten.
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
Nadine75 schrieb:
Wegen sowas brauchst du nicht zu weinen. :tagebuch4:
Und ob sie es mit Absicht gemacht hat, glaube ich nicht.
Wenn die es gewußt hätte, hätte sie es bestimmt nicht getan.
Das wird sicher wieder :tagebuch4:
tz tz nadine du nu wieder nee also ich würd net weinen ich würd schreien.. .. und ja das machen zig **omas** mit absicht .. einfach weil sie nachgucken wollen obs stabil genug ist als rand , ich hab genug damen dabei beoabchtet wie sie das auf handarbeitsausstellungen machen, sich das noch gegenseitig zeigen, aber nur weil sie keine ahnung vom hardanger haben erst recht nicht wie zeitaufwändig das ist ... obs jetzt ihre oma mit absicht gemacht hat steht doch überhaupt net zu debatte sondern wie mans repariert und ne das wird net wieder .... jedenfalls net einfach so

ich würde mich schwarz ärgern und ihr das auch sagen
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
aber da du ja schon super gestickt hast denke ich mal schaffst du das reparieren auch selber .. anne hat es ja schon super beschrieben
evtl haste noch stoff? oder vom Rand zieh dir erst mal ein paaar fäden und guck dir das Gewebe an mit deiner Sticknadel ziehste dann den faden wieder genau so ein wie vorher das Gewebe war, du siehst es sofort wenn erstmal die Panik weg ist und der Ärger, im Prinzip ist es ja net schwer nur langsam rangehen
 
D

Drache-79

Anfänger
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
18
Hallo,

erstmal danke für die aufmunternden Worte, doch Chris hat recht ich könnte schreien noch dazu wo ich erklärt habe die Decke ist noch nicht fertig!!

@ Anne

Ich habe jetzt mal versucht mir das ganze vorzustellen wie du es gemeint hast, ich verstehe es so:

1. Ich Trenne die sich gegenüberliegenden, nich mit Stegen verbunden Plattstichgruppen auf.

2. Ich nehme am besten aus dem Überschüssigen Stoff, Gewebefäden und ziehe sie vorsichtig mit feiner Nadel von der einen getrennten Plattstichgruppe zur anderen vorsichtig gewebt durch. Das wiederhole ich bis alle Gewäbefäden wieder richtig durchlaufen.

3. Ich sticke die Plattstichgruppen neu und vernähe wieder alles richtig!

@ Manuela

Kann ich auch mit der Nähmaschine im Zick-Zack über den Rand nähen bevor ich den Langettenrand sticke, habe echt Angst das mir das nochmal passiert weil irgendjemand der Meinung ist meine Decke muss einen Belastungstest überstehen!!??

Schönen Tag noch und lg

Sandra
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
ich bin zwar net anne aber das ist richtig so, wenn dir das eingewebte net so gleichmässig vorkommt kannste leicht zupfen und evtl den Stoff mit Tuch bügeln, vor dem neuen sticken
mach aber immer nur einen faden net erst alles kauptte rauszupfen sondern pöh a pöh
 
Anne W.

Anne W.

Erleuchteter
Mitglied seit
07.10.2004
Beiträge
3.246
Nadine75 schrieb:
Wegen sowas brauchst du nicht zu weinen.
Und ob sie es mit Absicht gemacht hat, glaube ich nicht.
Wenn die es gewußt hätte, hätte sie es bestimmt nicht getan.
Das wird sicher wieder

Hast du schon mal eine Hardangerdecke gestickt? Ich glaube nicht, sonst wüßtest du wie lange man daran sitzt. Ich wäre wahrscheinlich geplatzt und hätte mir mal richtig Luft machen müssen. Ich finde es eine Frechheit - egal wer das ist - wenn man die Arbeiten und Werke anderer zerstört. Ich denke auch, dass die Dame genau gewußt hat was sie macht, denn ganz so einfach lassen sich die Gewebefäden nicht herausziehen. Da muß man dann doch schon etwas kräftiger ziehen.
 
Thema:

Hilfe - ich könnte Weinen (Hardanger Reparatur)

Oben