gut isolierende Tagesdecke für Wasserbett - welches Material nehmen?

Diskutiere gut isolierende Tagesdecke für Wasserbett - welches Material nehmen? im Nähforum Forum im Bereich Nähen/Maschinesticken/Patchwork/Crazy; Hallo ihr Lieben , Ich bin neu hier im Forum und hab gleich mal eine Frage an die "alten Hasen". Im Zuge der Strompreiserhöhung haben wir an...
M

Minuriel

Anfänger
Mitglied seit
30.03.2011
Beiträge
4
Hallo ihr Lieben
,

Ich bin neu hier im Forum und hab gleich mal eine Frage an die "alten Hasen".

Im Zuge der Strompreiserhöhung haben wir an unserem Wasserbett Stromzähler hängen, einfach mal um zu kucken, was es so braucht. Lt. Wasserbettengeschäft sollte die Heizung "noch keine 10€ im Jahr ausmachen". Die Realität sieht leider anders aus, bisher fast 300 Kw/h in 4 Monaten (unter dem Schlafzimmer ist Fels).

Versuchsweise habe ich sämtliche im Haus verfügbaren Decken morgens nach dem lüften aufs Bett geworfen. Es scheint was zu bringen, ist aber auf Dauer einfach zu umständlich. Nun war meine Idee so ne Art großes Spannlaken zu nähen, das einfach morgens über die normale Bettwäsche geworfen wird.

Welches Material kann ich da nehmen, was sehr gut isoliert, möglichst natürlich ist und ab und an auch mal waschbar (60°C wären toll, ich konnte die Katzen noch nicht davon überzeugen, sich nach dem Toilettengang die Pfoten zu waschen :unwissend:)

Nähmaschine und auch Overlocker sind vorhanden, Das Bett hat 2*2,20m, Decke müsste dann entsprechend größer dimensioniert werden.

gespannte Grüße
Minuriel
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
ich würde mir eine schicke patchworkdecke nähen, dann gibt es ein isoliervlies das man auch für Tee/Kaffeekannen einsetzt zum warm oder kalt halten, oder als Zwischenlage bei topflappen, das würde ich als Vlies dazwischenlegen
musst mal gucken bei vlieseline oder sulky etc
 
G

gabypsilon

Profi
Mitglied seit
12.07.2009
Beiträge
841
Für Rollos gibt es extra isolierenden Material, da müsstest Du vielliecht mal beim Raumausstatter fragen :wink1:
 
M

Minuriel

Anfänger
Mitglied seit
30.03.2011
Beiträge
4
Hallo Chris und Gabi,

danke für die Tips. Mit Patchwork hab ich noch nie gearbeitet, ist das sehr zeitintensiv?

Das Vlies ist eine gute Idee, vll auch ne ausgemusterte Garnitur Bettwäsche zusammennähen und Vlies rein? Muss mal kucken was der Wäscheschrank so hergibt.
Einen Raumausstatter im Umkreis muss ich erst suchen, die sind bei uns aufm Land dünn gesät...

Lg Minuriel
 
J

Julchens Mama

Erleuchteter
Mitglied seit
02.06.2009
Beiträge
2.360
Jetzt mal als WB-Fachfrau ;) Die 10 Euro im Jahr, die eurer Händler gesagt hat, sind absolut nicht zu erreichen, das gleich vorweg. Wenn du das WB nach unten hin nicht isoliert hast, wirst du eher 10 Euro pro Monat bezahlen. Bei allen Decken, die du NACH dem Lüften aufs Bett legst, mußt du darauf achten, daß sie eben nicht dicht machen, sondern zwar isolieren, aber trotzdem luftdurchlässig und atmungsfähig sind, sonst holst du dir ganz schnell den Schimmel in deine Auflage. Laß dich mal in einem richtigen WB-Geschäft beraten, zu welchen Tagesdecken, die raten, denn so Isolierungen wie fürs Rollo sind NICHT!!! geeignet.

Effektiv ist auch, die Bodenplatte zu dämmen, da nimmt man die Isolierungen, die der Hersteller anbietet, oder Rollkork. Wenn du ein Hardsider haben solltest, sollte man auch die Seiten isolieren, beim Softsider natürlich nicht, da ist ja der SS-Rahmen, der isoliert.
 
M

Minuriel

Anfänger
Mitglied seit
30.03.2011
Beiträge
4
Hallo Andrea,

Das Bett ist ein Softside, also sind die Seiten wohl das geringste Problem. Wir haben schon überlegt, ob wir zwischen den Stützkreuzen einfach Styropor reinstopfen (ziehen in einigen Monaten um), das ganze aber dann verworfen, nicht dass das Bett nachher von unten schimmelt und wir merkens erst, wenn die Platte durch ist...
Wir lassen das Bett morgens immer ne halbe Stunde ohne Decken auslüften und dann kommt alles wieder rauf. Der größte Teil der Feuchtigkeit müsste ja dann raus sein.

Ich hab in verschiedenen Wasserbettgeschäften noch nie Tagesdecken gesehen (allerdings auch nicht so drauf geachtet), denke halt dass das extrem teuer käme und wenn ich statt dessen was basteln könnte wär toll.
Alles was irgendwie mit WB zu tun hat ist ja eh gleich teuer, ich muss nur an unser Belladonnalaken denken... Super Qualität, aber bei dem Preis überlegt man sich 5x eins zu kaufen.
 
J

Julchens Mama

Erleuchteter
Mitglied seit
02.06.2009
Beiträge
2.360
hallo,

tja ein wb ist auch ein gewisser luxus, aber halt ein super tolles schlafen und da jucken mich die stromkosten nicht wirklich ;) beim umzug könnt ihr die bodenplatte mit rollkork isolieren, das geht wunderbar und nichts schimmelt. ich meinte ja nur, daß ihr im wb-geschäft fragen könnte, welche tagesdecken in frage kommen, dann kannst du es dir ja selbst machen ;)
klar sind bella donna teuer, aber super und wenn du 2 sehr gute laken in normalgröße kaufst, sind die fast genauso teuer, wird nur oft gerne übersehen.

wünsch dir viel glück und für hilfe, gibt es auch ein supertolles wb-forum, wo ich schon jahrlang aktiv bin :D
 
M

Minuriel

Anfänger
Mitglied seit
30.03.2011
Beiträge
4
Auf ein paar Euro Stromkosten kommt es mir nicht an, nur wenn man das Gefühl hat, man müsste sich ein eigenes AKW zulegen um den Verbrauch aufzufangen suche ich dann doch nach Sparpotential...

Wenn der Rollkork funktioniert, ist das ja auf jeden Fall etwas was man gut machen kann. Von oben und unten dämmen kann ja nur gut sein (bei ausreichendem auslüften)

Die Belladonna sind echt toll, ich hab aber bisher nur eins, das kommt halt immer nach dem waschen gleich wieder drauf.

In welchem Forum bist du denn, da gibt es sicher noch Tips und Tricks, die wir noch nicht kennen?
 
J

Julchens Mama

Erleuchteter
Mitglied seit
02.06.2009
Beiträge
2.360
hoffe, ich darf das hier sagen schlafen-aktuell. sind auch viele wb-händler dabei, die immer mit rat und tat zur seite stehen.
kirsten balk, die mittlere qualität, nicht die deluxe (die ist wie bella-donna und auch so teuer) hat auch ein sehr gutes preis-leistungverhältnis.
 
H

hakli

Anfänger
Mitglied seit
11.01.2012
Beiträge
1
He danke für eure Tipps - die kann ich auch gerade gut gebrauchen :-) Ich mache nämlich gerade eine Kinderschürze für meine kleinen :-)
 
Thema:

gut isolierende Tagesdecke für Wasserbett - welches Material nehmen?

Oben