Bärenwäldchen (Modellbau wie bei Eisenbahnen)Bebilderter Workshop

Diskutiere Bärenwäldchen (Modellbau wie bei Eisenbahnen)Bebilderter Workshop im Das wollige Hobby- NassFilzen und Nadelfilzen/Need Forum im Bereich Rund um Wolle und deren Verarbeitung; Hallo Leute Ich erstelle hier jetzt mal eine detalierte bebilderte Anleitung
H

HäkelPeter

Guest
Hallo Leute

Ich erstelle hier jetzt mal eine detalierte bebilderte Anleitung
 
#
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
H

HäkelPeter

Guest
Material was man benötigt :

MDF Platten
die hab ich mir zuschneiden lassen im Baumarkt

auf die größen 1m lang und 50cm breit für den Unterbau ( 2X ),
dazu passend eine Rückwand 1m lang und 40 cm hoch (1x)
ein Seitenteil 50cm breit und 40cm hoch(2x)

Latten für die Unterkonstruktion und den Seitenteilen zum stabilisieren.

Kleister , Zeitungspapier,Holzkleber,Sprühkleber,Heißklebepistole mit Heißkleber,Uhu, Styroporreste,Pappkartons,Steine in verschiedenen größen,Hölzchen,Ästchen, mehrere leere Spüli oder Reinigungsflaschen
Spachtel,Pinsel,Schere,Gipsbecherchen,Bleistift,Schrauben,Akkubohrer
5 Schrauben mit Gewindemuttern 60mm

Materialien zum Eisenbahn bauen:

2 Graßmatten,Seefolie,verschiedene Sorten Streuhgras,verschiedene streuh braun für die Wege und für die Ausgestalltung der Höhlen Islandmoos,Tannenbäume,kleine Steinchen,Flockage gelb und grün für die Bärenhöhle,Modeliermasse mit viel Kunstoffanteil in Grau und braun,Fototapete HO Landschaft (da Gips und andere Spachtelmassen reißen und zu schwer würden ),Einen Eisenbahnecktunnel

Es giebt da noch jede menge andere Ausschmückungssachen je nach Geschmack die man auch noch nehmen könnte ,kommt halt immer drauf an was man und wie groß man etwas Bauen möchte .

Nun fange ich aber an :

Man sägt sich für den Unterbauch die Latten auf Maß ,so das man einen Rahmen hat wo die MDF platte drauf befestigt wird. dann noch 2 Latten zum Stabiliesieren im inneren des Rahmens
hier die Bilder dazu
HäkelPeter hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:Material was man benötigt :

MDF Platten
die hab ich mir zuschneiden lassen im Baumarkt

auf die größen 1m lang und 50cm breit für den Unterbau ( 2X ),
dazu passend eine Rückwand 1m lang und 40 cm hoch (1x)
ein Seitenteil 50cm breit und 40cm hoch(2x)

Latten für die Unterkonstruktion und den Seitenteilen zum stabilisieren.

Kleister , Zeitungspapier,Holzkleber,Sprühkleber,Heißklebepistole mit Heißkleber,Uhu, Styroporreste,Pappkartons,Steine in verschiedenen größen,Hölzchen,Ästchen, mehrere leere Spüli oder Reinigungsflaschen
Spachtel,Pinsel,Schere,Gipsbecherchen,Bleistift,Schrauben,Akkubohrer
5 Schrauben mit Gewindemuttern 60mm

Materialien zum Eisenbahn bauen:

2 Graßmatten,Seefolie,verschiedene Sorten Streuhgras,verschiedene streuh braun für die Wege und für die Ausgestalltung der Höhlen Islandmoos,Tannenbäume,kleine Steinchen,Flockage gelb und grün für die Bärenhöhle,Modeliermasse mit viel Kunstoffanteil in Grau und braun,Fototapete HO Landschaft (da Gips und andere Spachtelmassen reißen und zu schwer würden ),Einen Eisenbahnecktunnel

Es giebt da noch jede menge andere Ausschmückungssachen je nach Geschmack die man auch noch nehmen könnte ,kommt halt immer drauf an was man und wie groß man etwas Bauen möchte .

Nun fange ich aber an :

Man sägt sich für den Unterbauch die Latten auf Maß ,so das man einen Rahmen hat wo die MDF platte drauf befestigt wird. dann noch 2 Latten zum Stabiliesieren im inneren des Rahmens
hier die Bilder dazu
 

Anhänge

H

HäkelPeter

Guest
Nun beklebt man diese Platte mit einer graßmatte wie folgt:

Holzkleber auftragen mit einem Dicken Pinsel immer so 10-15cm streifen

man legt nun die Graßmatte an und drückt diese fest an und streicht die nächsten 10-15 cm und legt wieder die Matte drüber .
Ich habe das von einem ende zum anderen stück für stück gemacht und dabei die Graßmatte im ganzen gelassen ,man kann sie genausogut auch in kleinere Stücke ankleben sieht man Später nicht mehr da man diese Grundfläche noch verschönern tut so das es echter aussieht.
 

Anhänge

H

HäkelPeter

Guest
Für die Bärenhöhle nimmt man 2 kleine Kartons und klebt diese zusammen und macht Fensterlöcher und eine Tür rein,beklebt diese mit Holzkleber und Heißklebepistole mit Stüropor.

Für den Tunnel macht man an einem Ausgang ein kleinen Papkasten der die Höhle wird und schmückt diese mit steuh und Sachen so aus wie man den Höhleneingang möchte ,den anderen schließt man einfach oder macht das selbe dort auch .

Man nimmt Styroporbrocken und legt diese so auf die Platte lose drauf und gestalltet das Gerippe der Berge ect. wie man es in etwa haben möchte ,das kann man jederzeit ändern wie man möchte muss also nicht gleich alles perfekt liegen,je unordenlicher um so schöner wirds am ende schaut hier die Bilder
 

Anhänge

H

HäkelPeter

Guest
Kommen wir nun zur Bärenhöhle/Häuschen

man beginnt von innen her diese Höhle mit Zeitungspapierschnipseln mit Kleister zu bekleben so wie Pappmache`dabei drückt man die Zeitungsschnippel in die Wöllbungen rein so das es schön uneben wird,
dies läßt man nun trocknen
 

Anhänge

H

HäkelPeter

Guest
Als nächsten Schritt rührt man sich in einem Gipsbecher nach Anleitung etwas Masse an ( ich hab die immer so gemacht das es wie Kuchenteig für einen Mamorkuchen wäre ).
Die Masse härtet nach 30 min man hat also Zeit genug um Sie aufzutragen mit einem kleinen schmalen Spachtel fängt man nun an das innere dünn zu überspachteln ca.2-4mm .
Nach dem aushärten ist diese recht stabil und kann wie Holz verarbeitet werden wenn man noch etwas ändern möchte .
Nach dem man nun das innere fertig hat und die Masse fest geworden ist (24 Stunden ) stellt man seine Höhle dort hin wo man Sie haben möchte und spachtelt diese zuerst von innen an den unterbau an .
ich habe gleich noch den Fußboden mitgespachtelt und Später noch Holzkleber genommen und dann mit 2 Streuh Braun/Dunkelbraun mittels Spüliflasche aufgetragen
Danach klebt man die Styroporbröckchen alle mit Heißkleber fest auf ,man macht somit ein Skelett von seiner Landschaft
 

Anhänge

H

HäkelPeter

Guest
Da mir der kleine künstlich aussehende See nicht gefallen hatte am Berg

habe ich Seefolie genommen um Ihn zu vergrößern und ein Bächlein fließen zu lassen

ich habe erst das Papier zugeschnitten wie ich es haben wollte

dieses dann auch genauso aus der Plastikseefolie .
nun habe ich erst das Papie mittels Heißkleber an einigen Stellen fixiert
die Seefolienstücke drübergelegtund auch fixiert.
Dazu muss ich noch sagen um Folie zu Sparen habe ich angesetzt,diese Stellen werden Später aber nicht mehr auffallen da ich dort kleine Steine mit Heißkleber draufgeklebt habe .
Dann siehts aus als würde das Wasser um die Steine herrumlaufen
 

Anhänge

H

HäkelPeter

Guest
Als nächstes habe ich Schritt für Schritt das Zeitungspapier mit den 2 verschiedenen Spachtelmassen Braun und Grau überzogen.
Manchmal hab ich beide auch gemischt so wie ichs gerade wollte
habe auch Steine mit angespachtelt damits noch echter aussieht Später
 

Anhänge

H

HäkelPeter

Guest
Wie bekomme ich jetzt aber alles schön grün wie in einem echten Wald?

Man nimmt verschiedene tüten Streuhgras füllt diese in Spüliflaschen .
Man füllt die aber nur bis zur hälfte voll.

Nun nimmt man Holzleim oder Sprühkleber und streicht einen Teil der masse damit ein oder Sprüt es ein.
Ich finde aber Sprühkleber nicht so geeignet da die Steine auch besprüht werden und diese dann Später auch begrast werden

Also immer einen Teil einstreichen und mit der Spüliflache durch leichtes zusammen drücken das Gras wie bei einer Wasserpistole in den Holzleim Jagen ,das ganze lässt man trocken.

Da man aber nun nicht sicher ist ob auch an allen Stellen gras hingekommen ist kommt nun ein Haushaltsgerät zum Einsatz

Man nimmt einen Handstaubsauger oder drosselt einen Staubsauger auf niedrige Stuge und Saugt alles einfach mal ab .
Nimmt man einen neuen Beutel kann man das eingesaugte nochmal verwenden!
Durch die verschiedenen Gräserarten kann man Effekte setzen und das ganze nicht so eintönig aussehen lassen.
Manchmal hab ich auch meine Fingerchen genommen und einfach das gras angedrückt wenns partu mal nicht halten wollte oder ich an die Stellen schlecht rankam mit der Spüliflasche
 

Anhänge

H

HäkelPeter

Guest
nun hatte ich das Gelände fertig

Doch mir gefiel es nicht das das Gelände einfach aufhörte und man eine graue wand oder anderes anschaute
Also habe ich die Rückwand gebaut und das Seitenteil
Diese hab ich dann mit der Landschaftstapete die nur 38 cm hoch ist einfach auftapeziert , aber so das die Platten unten raussschauten ,da sie ja 40cm hoch waren.
Dort habe ich reste von der Grasmatte drangeklebt und mit Streuh ein wenig ausgebessert:-) schon hatte ich dies Problem auch gelöst .
Tja nun war aber nicht allzuviel Platz um schöne Sachen drauf zu stellen .
da bin ich auf eine Geniale lösung gekommen
Ich baue an was auch sonst
Aber wie bekomme ich es hin das man beide Teile zusammen wegtragen kann .
Na ganz einfach ich habe einen Unterbau gebaut und ein Seitenteil .
Diese habe ich verschraubt und das Seitenteil Tapeziert
Also hatte ich nun eine Fläche von 1mx1m und 2 Seitenwände
 

Anhänge

H

HäkelPeter

Guest
Tja war ja toll bis dahin

aber der Bach der endete nun einfach so abrupt das sah doof aus

Also hab ich das Bächlein weiterfließen lassen

in dem ich mir aus Pappe eine Schablone gemacht habe .
ich bin genauso vorgegangen wie zuvor erst das Papier aufgeklebt und dann die Seefolienstücke aneinander befestigt und mit Heißkleber verbunden
 

Anhänge

H

HäkelPeter

Guest
Dann habe ich das Bächlein angespachtelt

nun hatte ich noch etwas masse übrig und es fiel mir ein Klecks auf das Gras so ein mist aber auch was tun ?

na ich baute einen haufen und legte Steine rein , so wird das Gelände uneben und nicht platt oder wie ein Flachlandgebirge
 

Anhänge

H

HäkelPeter

Guest
nun brauchte das 2 Teil aber auch irgendwas hohes einen kleinen Hügeldachte ich mir .
Aber ich musste da was bedenken was ganz wichtig !!!! war

Denn das 2 Teil wird beim transport Kopfüber über das 1 teil gestellt und mittels schrauben ein tragbarer Kasten gebaut der nach vorne hin offen blieb

Nun hatte ich das Problem das ich ja das 1 gelände schon fertig hatte

also hab ich das 2 teil drübergetan und 2 Schrauben mit Flügelmutter links und rechts verschraubt so das diese beiden teile nun fest verbunden waren und 1 Schraube noch als Stabilisator durch die Rückwand gemacht .

So hatte ich nun einen Kasten Vor mir stehen, nun schaute ich in den Kasten und habe ausgemessen wieviel platz ich wo habe .
danach hab ich einen hügel gebaut der genau passend über dem anderen berg lag wenn man beide Teile so zusammen fügt.
 

Anhänge

H

HäkelPeter

Guest
Natürlich habe ich die Höhle im Berg vorher wieder mit einem Pappkästchen versehen als Höhleneingang und diesen geschmückt
 

Anhänge

Thema:

Bärenwäldchen (Modellbau wie bei Eisenbahnen)Bebilderter Workshop

Oben