Welche Seife???

Diskutiere Welche Seife??? im Das wollige Hobby- NassFilzen und Nadelfilzen/Need Forum im Bereich Rund um Wolle und deren Verarbeitung; Wie schon berichtet, möchte ich auch zu Hause allein was filzen. Aber welche Seife sollte man dafür nehmen? Als ich unter Anleitung gefilzt habe...
S

Sunnylady

Guest
Wie schon berichtet, möchte ich auch zu Hause allein was filzen.

Aber welche Seife sollte man dafür nehmen? Als ich unter Anleitung gefilzt habe, haben wir Olivenseife benutzt. Das sei die beste, weil damit die Qualität des fertig gefilzten Teiles opitmal sei. Aber ich habe hier in den Beiträgen keinerlei Hinweise auf Olivenseife gefunden. Oft war allgemein von Seife die Rede oder von Kern-/Schmierseife. Was ist denn nun richtig? Liegt es denn wirklich an der Seife, welche Qualität das Teil hat?

LG Sunnylady :hello:
 
#
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
richtig gibts net .. ich nehm flüsssigseife vom aldi :hello:

oder Turo von Filzit .. habe eine Zeitlang mit guter olivenseife gefilzt aber kein unterschiede festgestellt ..
 
F

Filzhexle

Anfänger
Mitglied seit
28.02.2006
Beiträge
9
Hallo,

ich glaub, Olivenseife ist hauptsächlich für Deine Hände gut. Für die Qualität des Filzteils ... kann ich nicht genau sagen.

lg Filzhexle
 
J

Jeanni

Guest
ne also die Seife hat mit dem filzen an sich gar nix zu tun nur das heiße Wasser führt dazu das sich die Fasern aufstellen und durch die Reibung die du mit deinen Händen erzeugst verhaken sie sich. Ist halt schöner wenn du Seife nimmst das rutscht besser.

Ich nehme auch einfache am liebsten solche zum aufspülen balsam damit meine Hände nicht austrocknen.

L.G. jeanni
 
M

maienkind

Anfänger
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
42
Hallo Sunnylady,
wie zuvor schon gesagt wurde ist es eigentlich egal welche Seife Du verwendest, eigentlich "hilft" sie nur dazu die Wollfasern zu "zerstören" (damit sie halt abstehen und sich verhaken können) und lässt sie durch die "Schmierwirkung" besser ineinanderrutschen. Ich benutze auch eine ganz billige Seife (Seifenreste, Schmierseife....) Natürlich ist das nicht besonders angenehm auf Dauer für die Hände, deshalb benutze ich hinterher eine gute Creme (Ich empfehle da: "Wind und Wetter Balsam mit Calendula" von WELEDA!) Nein, ich bekomme nix für die Werbung aber das ist für mich (und meine Hände) die wirklich beste Creme

Viel Spaß weiterhin beim Filzen, liebe Grüße

Tanja
 
N

Nicoletta77

Anfänger
Mitglied seit
29.10.2006
Beiträge
32
Also ich verwende ausschließlich "richtige" Seife, also entweder Kernseife oder eine andere Seife auf der Basis pflanzlicher Fette. Das sehr alkalische Milieu der klassisch hergestellten Seifen begünstigt ein schnelles Aufquellen der Schüppchen auf den Wollfasern... natürlich, je besser eine Seife für die Haut ist (im wahrsten Sinne des Wortes: auslaugen), umso langsamer wird es ein Aufquellen der Fasern bewirken. (Hautschonende Seifen haben einen niedrigen pH-Wert)

Tipp für empfindliche Haut: Tönungshandschuhe überziehen, verbessert den "Streicheleffekt", und die Feinarbeit dauert ja dann nicht mehr so lange...
 
W

Waldfussel

Anfänger
Mitglied seit
11.08.2007
Beiträge
6
Nicoletta77 schrieb:
Das sehr alkalische Milieu der klassisch hergestellten Seifen begünstigt ein schnelles Aufquellen der Schüppchen auf den Wollfasern... natürlich, je besser eine Seife für die Haut ist (im wahrsten Sinne des Wortes: auslaugen), umso langsamer wird es ein Aufquellen der Fasern bewirken. (Hautschonende Seifen haben einen niedrigen pH-Wert)
Das stimmt so nicht. Echte Seife hat immer einen hohen pH-Wert, ist für die Haut aber wesentlich besser als z.B. herkömmliche Duschgels. Ich habe mit Kindern 4 Stunden lang Seifen eingefilzt und habe danach keinerlei Creme gebraucht. Wenn man 4 Stunden lang in Wasser mit pH-neutraler Flüssigseife rummacht, dann geht es nicht ohne Eincremen. Man kann also beides haben - starkes Aufquellen der Fasern UND gepflegte Haut.
 
Thema:

Welche Seife???

Oben