Aeldra's Tagebuch - ich lerne Nähen!

      Aeldra's Tagebuch - ich lerne Nähen!

      1.Eintrag 15.10.2012

      Das Ziel: -Dranbleiben-

      Wie ich schon im Vorstellungs Thread geschrieben habe, möchte ich meine Nähversuche und hoffentlich auch Lernfortschritte hier im Tagebuch dokumentieren.
      Für den Anfang habe ich mir ein Buch zugelegt, das ich in den nächsten Wochen durcharbeiten werde.
      der Titel:
      "Mein großes Nähmaschinen Atelier - Schritt für Schritt zum Meisterstück"

      Ich hatte mir im Internet die Rezensionen zu mehreren Büchern durchgelesen und hab mich dann kurzerhand für dieses entschieden, da es beim Buchhändler meines Vertrauens vorrätig war und mir beim Durchblättern gut gefallen hat (abgesehen von der Farbgestaltung ;) ).

      Dienstag Abend 8.10.12 hab ich mir also dieses Buch geholt und mir innerhalb der nächsten vier Tage, die Einleitung sowie das Kapitel Workshop 1 durchgelesen.
      Das Buch ist in 11Workshops unterteilt, welche alle am Ende mit einem Projekt abschließen, in dem die behandelten Inhalte praktisch umgesetzt werden können.

      Die Einleitung besteht aus: 1x1 der Nähmaschine, Werkzeug und Zubehör, Umgang mit Stoffen, Vorbereitung zum Zuschneiden

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Aeldra ()

    • Aeldra's Tagebuch - ich lerne Nähen!

      Hallo,

      Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Bilder, Techniken usw.

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

      Aeldra's Tagebuch - ich lerne Nähen!

      2.Eintrag 15.10.2012 Projekt1 zu Workshop1 Einfache Nähte und Säume aus "Mein großes Nähmaschinen Atelier - Schritt für Schritt zum Meisterstück"

      Kissenhülle mit Hotelverschluß

      Am Freitag nach der Arbeit hab ich mit dem praktischen Teil begonnen und die Teile für das Kissen zugeschnitten.
      Ich hatte noch eine alte Kissenfüllung zu Hause liegen also hab ich die Füllung abgemessen und die Maße angepasst.
      Als Stoff hab ich Reste von unserem Vorhang im Wohnzimmer verwendet.

      Sonntag konnte ich das Kissen dann fertig stellen.
      Schön ist es geworden, sieht richtig gut verarbeitet aus klafft allerdings an der Öffnung auf der Rückseite etwas auseinander.
      Ich muß gestehen, das das auf einem Fehler Meinerseits beruht.
      Da in der Anleitung stand "Die gesäumten Kannten überlappen sich" habe ich kurzerhand die Schere genommen und die 3cm unten abgeschnitten, die sich zusätzlich zur gesäumten Kannte auch noch überlappt haben. :whistling:
      Als ich dann das Kissen genäht, und die Füllung hineingesteckt hatte habe ich gemerkt, daß es nicht geschadet hätte, hätte sich mehr überlappt.
      Wie gut, daß die Öffnung auf der Rückseite ist.
      Ich überlege mir ob ich nochmal eine Kissenhülle nähe, schließlich ist noch Stoff übrig und das Kissen wirk wirklich gut auf dem Sofa mit den gleichfarbigen Vorhängen im Hintergrund (Foto's folgen).
      Es würde sicherlich nicht schaden, vielleicht bin ich diesmal schon schneller.


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Aeldra ()

      Aeldra's Tagebuch 3.Eintrag

      Projekte aus "Mein großes Nähmaschinen Atelier - Schritt für Schritt zum Meisterstück"

      Dienstag Abend war eigentlich geplant Projekt 1, die Kissenhülle nochmal zu wiederholen.
      Nachdem ich nach der Arbeit allerdings noch ein paar Schritte spazieren gegangen und danach noch die Zutaten für "Projekt 2 verzierter Schal" gekauft habe, war es schon zu spät um noch irgendwas anzufangen.

      Zutaten für Projekt 2 verzierter Schal sind:
      Zwei unterschiedliche Stofffarben 18 x125 cm (Filz, Wollstoff oder Fleece), passendes Steppgarn, Schneiderkopierpapier
      Ich hab mich für einen hell- und einen dunkelgrünen Fleecestoff entschieden, Wolle war unbezahlbar und Filz sah seltsam aus.

      Aeldra's Tagebuch 4.Eintrag

      Projekt 1 Kissenhülle mit Hotelverschluss aus "Mein großes Nähmaschinen Atelier - Schritt für Schritt zum Meisterstück"
      zweiter Versuch:
      Freitag Nachmittag habe ich nochmals die drei Teile für die Kissenhülle ausgeschnitten, bei den beiden Rückseitenteilen einen breiten, doppelt eingeschlagenen Saum gesteckt und gebügelt. - hält wunderbar!
      Samstag Morgen: frisch ans Werk! alles ist schon vorbereitet ...muss nur noch aufeinander gesteckt, geheftet und genäht werden.
      Diesmal überlappt der Stoff auch richtig toll was nicht nur garantiert, dass das Kissen hinten nicht aufklafft sondern auch noch den Nebeneffekt hat, dass die Naht nicht so dick wird, Weil die zwei Säume ja nicht mehr direkt übereinander liegen.
      Nach etwa 1,5 Std. ist alles wunderbar vernäht, gebügelt, umgedreht und ich steck das Kissen rein ... :86: und stelle fest: Ich hab vergessen den Saum zu nähen!
      Der war so schön gebügelt, dass das Ding so gut gehalten hat, dass ich glatt vergessen hab drüber zu nähen. Eigentlich wäre das der erste Arbeitsschritt heute Morgen gewesen....
      Ansonsten ist das Kissen aber schön geworden und schließlich zählt der Lerneffekt!
      Zerstreute Menschen haben's einfach schwerer im Leben!
      Für das nächste Projekt hab ich mir eine Checkliste angelegt, zum abhaken. :smilie_girl_066_1:

      Aeldra's Tagebuch 5.Eintrag

      Projekt 2: Verzierter Schal aus "Mein großes Nähmaschinen Atelier - Schritt für Schritt zum Meisterstück"

      Sonntag Abend 21.10.12 hab ich die zwei Teile für den Schal zugeschnitten, gesteckt und zusammengeheftet.

      Das Zuschneiden war gar nicht so ohne, vor allem da der Stoff im Stoffgeschäft ziemlich krumm abgeschnitten worden ist.

      Montag hab ich die passende Farbe Nähgarn besorgt.

      Am Freitag geht's dann los.

      Aeldra's Tagebuch 5.Eintrag

      Projekt 2: Schal aus "Mein großes Nähmaschinen Atelier - Schritt für Schritt zum Meisterstück"

      Mittlerweile ist der Schal zusammen genäht, und um steppt. Gar nicht so einfach eine gerade Zier-naht hinzu bekommen.

      Das Muster mit dem Schneidekopierpapier zu übertragen hat nicht funktioniert ich nehme an, dass das am Stoff liegt. ich habe das Muster dann Freihand mit Schneiderdkreide aufgezeichnet.

      Die Blätter sind ausgeschnitten und der Stiel gesteppt.

      Probleme hatte ich:

      1. mit dem Umsteppen der Löcher für die Blätter. vier hab ich gemacht und gleich wieder aufgetrennt, weil der Abstand zur Kannte so ungleichmäßig geworden ist. Nächste Woche werde ich nochmal auf einem Musterstück üben und das ganze dann nochmal am Schal versuchen.

      2. mit dem Vernähen. Es steht in der Anleitung "die Faden Enden einzeln zwischen den Stofflagen vernähen. Wie bekomme ich denn den Faden zwischen die Stofflagen ohne dass meine Nadel am Schluss ebenfalls dazwischen bleibt?
      -Ich konnte leider keine befriedigende Lösung für dieses Problem finden und habe mich damit zufrieden gegeben, dass es reicht, den Faden unauffällig zwischen den Stofflagen verschwinden zu lassen, da die Naht ja keiner Kraft standhalten muss...also kein wirkliches Vernähen...

      Da dieses Wochenende total ausgebucht ist wird heute Abend die Nähmaschine verräumt und erst nächste Woche wieder ausgepackt.
      Dateien
      • Schaal.jpg

        (458,78 kB, 35 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Aeldra ()

      Aeldra's Tagebuch 6.Eintrag

      Abschluss Projekt 2: Schal aus "Mein großes Nähmaschinen Atelier - Schritt für Schritt zum Meisterstück"

      Wie die Überschrift schon sagt, habe ich es endlich geschafft, den das Projekt Nr.2 den Schal abzuschließen. Mein Freund hat mir, sobald ich die Nähmaschine ausgeschaltet hatte den Altkleider Sack gebracht, damit ich mein Meisterstück entsorgen kann....äußerst motivierend!

      Auch wenn ich so lange keinen Eintrag mehr gemacht habe, war ich nicht ganz untätig. Außer dem Schal habe ich in den letzten Wochen noch zwei Hosen und zwei Kleider kürzer gemacht und war im Urlaub.

      Aeldra's Tagebuch 7.Eintrag

      Projekt 3: Schürze mit Tasche zu Workshop 3: Einfassung mit Schrägstreifen und aufgesetzte Taschen
      aus "Mein großes Nähmaschinen Atelier"

      Die letzten zwei Tage habe ich mir die Theorie zu Projekt 3 durchgelesen.
      Morgen will ich den Stoff besorgen und dann kann's Freitags losgehen.

      Leider ist die Angabe über den Stoffbedarf bei diesem Projekt ziemlich schwammig.

      "4,5 m eines 25 mm breiten Schrägstreifens"

      Ich hab extra noch einen Beitrag im Forum verfasst um zu fragen ob jemand vielleicht weiß, wie viel Stoff ich denn brauche um das herzustellen. Mal schauen ob noch jemand antwortet...ansonsten verlasse ich mich halt auf die Verkäuferin im Stoffgeschäft - wird schon schief gehen...
      Vielen Dank an Beka für die schnelle Antwort:
      http://nitki.madeira.de/fileadmin/Handel…_lang_9_002.pdf
      Ich habe eine Formel:

      450 cm (Länge Deines Streifens) x 4 cm (Breite Deines Streifens) = 1800 cm
      Wurzel aus 1800= 42,42......cm (also ein Viereck von 43 cm Seitenlänge)
      Der Stoff ist grade in der Waschmaschine weil es Baumwolle ist damit er noch eingehen kann, wenn er will.

      Aeldra's Tagebuch 8.Eintrag

      Projekt 3: Schürze mit Tasche zu Workshop 3: Einfassung mit Schrägstreifen und aufgesetzte Taschen

      aus "Mein großes Nähmaschinen Atelier"

      Heute ist Freitag und ich hab den Schnitt abgepaust und ausgeschnitten.
      Zu mehr bin ich nicht gekommen. Mir passt der Stoff auch nicht den ich am Mittwoch geholt habe.
      Ist irgendwie zu dünn für eine Schürze und auch zu teuer.
      Ich hab mich heute also in unseren Schränken auf die Suche nach etwas verwertbarem gemacht und einen alten Bettüberzug gefunden. (Den mochte mein Süßer sowieso noch nie.)
      Ich hab Ihn also aufgetrennt und Morgen wird zugeschnitten.

      Aeldra's Tagebuch 9.Eintrag

      Projekt3: Schürze mit Tasche zu Workshop3: Einfassung mit Schrägstreifen und aufgesetzte Taschen

      aus "Mein großes Nähmaschinen Atelier"

      Ich hatte gehofft ich schaffe Heute mehr....
      Immerhin habe ich die Teile für die Schürze jetzt zugeschnitten. Dazu habe ich mit Stoff bügeln etwa 4Std. gebraucht. Obwohl es Ja nur vier Teile waren: Schürze, Tasche und zwei Bindebänder.
      Danach hatte ich genug. Morgen muß ich noch die Schrägstreifen schneiden.

      Aeldra's Tagebuch 10.Eintrag

      Projekt3: Schürze mit Tasche zu Workshop3: Einfassung mit Schrägstreifen und aufgesetzte Taschen

      aus "Mein großes Nähmaschinen Atelier"

      Schrägstreifen sind geschnitten und ich habe angefangen, sie zu Falten und Bügeln. Womit ich allerdings Probleme hab.
      Die eingebügelten Falten bleiben einfach nicht im Stoff...vielleicht hab ich den falschen Stoff... :1049:

      Aeldra's Tagebuch 11.Eintrag

      Projekt3: Schürze mit Tasche zu Workshop3: Einfassung mit Schrägstreifen und aufgesetzte Taschen

      aus "Mein großes Nähmaschinen Atelier"

      So, Stoff naßgesprüht und Bügeleisen superlang draufgelassen, besonders gut halten die Falten zwar nicht aber es reicht.
      Habe Jetzt die Tasche oben mit Schrägstreifen versehen und anschließend auf die Schürze gesteckt und dann genäht.
      Der Halsausschnitt der Schürze ist mit Schrägstreifen eingefasst.
      Jetzt nur noch die Außenkannte der Schürze und die Bindebänder...
      Aeldra's Tagebuch - 12.Eintrag
      18.Juni.2015
      Nachdem ich dieses Tagebuch sträflichst vernachlässigt habe, jetzt endlich mal wieder ein Eintrag.
      Projekt3 war nicht das letzte das ich aus dem Buch gemacht habe aber fertig geworden bin ich mit dem Buch auch nicht.
      Nach dem letzten Eintrag hier habe ich noch eine Weile weitergenäht ohne etwas zu dokumentieren und dann aber auch eine ganz schön lange Nähpause eingelegt.
      Wie dem auch sei, ungefähr letztes Jahr im Herbst habe ich mich dann wieder aufgerafft und einen Nähkurs besucht.
      Das hat mir sehr geholfen, erstens weil man fragen kann, sobald es Unklarheiten gibt was eine Menge Zeit und Nerven spart und zweitens wegen der Motivation.
      Mittlerweile mach ich den 4.Kurs leider sind bald Sommerferien dann gibt es keine Kurse mehr bis Herbst.
      Gestern hab ich eine Hose fertiggestellt(Bild folgt) und mein neues Projekt ist ein Kleid nach
      Butterick Schnittmuster B6129. Von Butterick hatte ich noch nie einen Schnitt und nach dem ersten Sichten kommt mir der Schnitt doch recht kompliziert vor.
      Vorallem die angegeben Schnittmaße stimmen teilweise so gar nicht mit meinen Maßen überein.
      Insbesondere das Maß "Hals zu Taille" das ist im Schnitt fast 3mal so lang wie ich es an mir gemessen hab...
      Ich bin mal gespannt was meine Nähkursleiterin am Freitag dazu sagt.
      Aeldra's Tagebuch - 13.Eintrag
      08.Juli.2015

      Aktuelles Projekt Kleid nach Butterick Schnittmuster B6129

      Alle Teile sind zugeschnitten, die Größe hab ich wie im Schnittmuster gelassen. Ich bin gerade dabei das Kleid mit der Maschine zu heften. Im Schulterbereich ist das ganze viel zu weit (über 10cm) während ich im Taillenbereich an sämtlichen Nähten noch einen halben cm aus der Nahtzugabe zugegeben hab.

    Handarbeitsfrau.de die besten Themen