@ Ronny

Diskutiere @ Ronny im Hardangerforum Forum im Bereich Hardanger; Ich bin etwas neugierig :D und hätte mal gerne gewußt wie du als männliches Wesen zu Hardanger gekommen bist. Ich finde das echt klasse!!
Anne W.

Anne W.

Erleuchteter
Mitglied seit
07.10.2004
Beiträge
3.246
Ich bin etwas neugierig :D und hätte mal gerne gewußt wie du als männliches Wesen zu Hardanger gekommen bist. Ich finde das echt klasse!!
 
#
Schau mal hier: @ Ronny. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
R

Ronny

Schüler
Mitglied seit
02.05.2006
Beiträge
112
Hallo Anne,

ich wusste es, das früher oder später diese Frage gestellt wird! :D Aber ist ja auch nicht alltäglich das sich ein "männliches Wesen", wie du so schön sagst für Hardangerstickerei interessiert.

Ist aber ganz einfach zu erklären! Ich habe eine abgeschlossene Ausbildung zum Modeschneider und hatte während meiner Ausbildungszeit ein Praktikum bei einer Designerin gemacht.

Wir hatten uns zum Ziel gesetzt ein Trachtenkleid zu entwerfen und zu nähen. Also haben wir uns schlau gemacht welche Formen von Trachten es gibt. Wie wir alle wissen hat man die Hardangerstickerei ursprünglich zur Textilveredlung von Trachten genutzt. Als wir eine solche Tracht im Internet gefunden hatten wollten wir unbedingt diese Tracht nacharbeiten, nur konnte keiner von uns beiden Hardanger. Also habe ich die Hardangerstickerei in einem Kurs erlernt, dauert ja nicht lange diese zu erlernen.

Ich zeigte meiner Mutter immer mal Bilder vom Fortschritt meiner Praktikumsarbeit und diese war so begeistert davon, das ich mich weiter mit Hardanger beschäftigt habe. Denn man setzt ja diese Stickereitechnik heute weitesgehend für Tischwäsche ein.

Da ich keine Zukunftschancen in dem erlernten Beruf gesehen hatte, habe ich noch eine zweite Ausbildung zum Dialogmarketingkaufmann abgeschlossen. Inzwischen arbeite ich in einer führenden Position bei einem Verlag und nutze die Hardangerstickerei zur Entspannung und als Ausgleich zum teilweise 12 Stunden Arbeitstag.

Der Effekt der sich ergibt ist einfach das ich mich entspannen kann, gleichzeitig produktiv bin und anderen eine Freude machen kann. Ich habe auch schon Projekte für die Tante meiner Mutter gemacht, die mich damals auch kräftig für meine Hardangerarbeiten entlohnt hat. So konnte ich mir immer zusätzlich zum Taschengeld viel Geld dazuverdienen. :D
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
danke für deinen beitrag.. es ist so, das hier viele männer mitlesen aber auch schreiben in den unterschiedlichen Sparten. Bei Hardanger hatte ich aber bisher hier noch keinen 8) im geschäft hatte ich 2 Hardangerndemänner :D über eines sind wir hier alle einig es gibt ganz viel männer die Handarbeiten und auch schon einige Jungs die sich dazu bekennen.... Hinterm Tresen der Händler und Grosshändler der Branche stehen viele Männer und nochmehr sind im Aussendienst ..
 
Anne W.

Anne W.

Erleuchteter
Mitglied seit
07.10.2004
Beiträge
3.246
Hallo Ronny,

vielen Dank für deinen Bericht. Ich finde es echt super und es müßte noch mehr Männer geben, die sich dazu bekennen dass sie handarbeiten. Vor einigen Wochen habe ich eine Hardanger-Mann mal persönlich kennengelernt. Das Gespräch mit ihm war sehr interessant.

Schön ist es, wenn es auch Personen gibt, die deine Hardangerarbeiten würdigen und schätzen. Es steckt viel Zeit darin und auch die Materialien haben ihren Preis. Ich freue mich auf weitere Bilder deiner Arbeiten. :]
 
Thema:

@ Ronny

Oben