2. Dezember

Diskutiere 2. Dezember im Weihnachtskalender 2023 Forum im Bereich Weihnachtsdorf der Handarbeitsfrauen; Heute ist der 2. Dezember. Das Fensterchen für heute stammt von @strickende Katze. Sie hat uns eine Geschichte mitgebracht und ein Rezept. Der...
Allysonn

Allysonn

born to be bunt
Teammitglied
Mitglied seit
06.01.2019
Beiträge
2.853
Standort
Sachs'n
Heute ist der 2. Dezember. Das Fensterchen für heute stammt von @strickende Katze. Sie hat uns eine Geschichte mitgebracht und ein Rezept.

Der Nürnberger Rauschgoldengel
Der Nürnberger Rauschgoldengel ist das Wahrzeichen des Nürnberger Christkindlesmarkt. Entstanden ist er im Jahr 1700. Damals lebte in Nürnberg ein Handwerksmeister, dessen kleine Tochter war nach einer schweren Krankheit gestorben. Er war bereits verwitwet und lebte danach alleine in seinem Haus.

Aufgrund der Trauer um sein Kind fiel er in eine Hoffnungslosigkeit. Es war ihm nicht mehr möglich, sein Handwerk auszuüben, und auch nicht, sich mit Zunftbrüdern und Freunden zu treffen. Nichts machte ihm mehr Spaß.


Als er eines Nachts in einen leichten Schlaf gefallen war, sah er eine
helle Gestalt in ein goldenes Gewand gehüllt. Er sah, dass es das
Nürnberger Gewand war. Die Gestalt hatte keine Arme dafür aber
prächtige goldene Flügel. Wie ein Engel. Die Gestalt ging zu seinem
Bett und tröstete ihn. Bei genauem Hinsehen sah er das Gesicht seiner
verstorbenen Tochter. Er versprach, nicht mehr um sie zu weinen. Als er am nächsten Morgen aufstand, hatte er das Gefühl als ob ein goldener Schein in der Stube geblieben wäre.
Mit leichtem Herzen ging er am Morgen in seine Werkstatt. Er nahm ein Stück Lindenholz. Nach einigen Versuchen, das Gesicht der Gestalt zu schnitzen, war er endlich zufrieden. Das Gesicht glich schließlich dem Gesicht seiner Tochter. Die Flügel gestaltete er mit Blattgold, den Rock formte er aus gefaltetem dünnen Messingblech.

In der folgenden Zeit war er so in seine Arbeit vertieft ,das er seine-
Freunde und Kollegen welche an seine Türe klopften, gar nicht
bemerkte. Als er endlich öffnete und sie den Engel sahen war sie
sprachlos. Um für immer mit seiner verstorbenen Tochter verbunden zu sein, fing der Handwerker an, weitere Rauschgoldengel herzustellen und auf dem Christkindlesmarkt zu verkaufen.

angel-3046139_640.jpg
(Das Foto stammt von der lizenzfreien Plattform pixabay.)


Und hier ist das Rezept: Ein fränkischer Gewürzkuchen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
#
Schau mal hier: 2. Dezember. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
GrecoGerti

GrecoGerti

Kreativ-Queen 👑
Teammitglied
Mitglied seit
15.11.2016
Beiträge
4.128
@strickende Katze
Danke für dieses tolle Türchen, so eine schöne Geschichte :engel1: !!! Und die Gewürze Deines Kuchens duften schon alleine beim Durchlesen des Rezeptes.
 
elfle

elfle

Strickspinnhäkelsüchtig
Mitglied seit
14.06.2004
Beiträge
7.223
Standort
Pforzheim
Eine wundervolle Tür. Rezept ist ausgedruckt. Bei Verdopplung müsste es ja in Gugelhupfform passen, denke ich.
 
Strckmoni

Strckmoni

Ich hänge an den Nadeln
Mitglied seit
31.01.2014
Beiträge
1.527
Sehr schönes Türchen. Den Kuchen werde ich bei Gelegenheit backen.
 
sanny34

sanny34

Erleuchteter
Mitglied seit
27.02.2012
Beiträge
4.451
Guten Morgen...
Danke für das schöne Türchen... das Rezept ist gespeichert und wird bestimmt gebacken...
 
S

strickende Katze

Fortgeschrittener
Mitglied seit
17.02.2022
Beiträge
414
Standort
Nürnberg
@elfle du mußt die Menge nicht verdoppeln. Es ist genau die Menge, welche in eine Gugelhuf Form passt. Du kannst auch eine Kastenform nehmen. Wenn ich den backe, ist die eine Hälfte für uns und die andere für meine Schwiegereltern.
Allen einen schönen Advent.

strickende Katze
 
STERNENFEE

STERNENFEE

Die, die gerne Handarbeitet
Mitglied seit
17.09.2011
Beiträge
9.500
Standort
frankenland
Danke für das schöne Türchen….

gestern wurde ja der Nürnberger Christkindelsmarkt eröffnet.
Schau mir den es soweit geht bim Fernsehen an.
 
Sage99

Sage99

echt fränkisch
Mitglied seit
23.07.2017
Beiträge
4.285
ein sehr schönes Türchen
den Gewürzkuchen hat meine Mutter auch immer gebacken und ich selber auch schon des öfteren, aber in letzter Zeit ist er in Vergessenheit geraten. Nun wurde ich wieder daran erinnert.
 
Anne Rother

Anne Rother

Teamhexe für alle Fälle
Teammitglied
Mitglied seit
27.04.2003
Beiträge
40.882
Guten Morgen,

danke für das schöne Türchen @strickende Katze

ich liebe Gewürzkuchen, mein Mann mag ihn aber nicht so. Aber den werde ich nachbacken.
Wa ich noch nie gehört habe, ist Weinsteinbackpulver. Geht da auch normales Backpulver?
 
S

strickende Katze

Fortgeschrittener
Mitglied seit
17.02.2022
Beiträge
414
Standort
Nürnberg
natürlich geht das auch. Ich habe die Erfahrung gemacht, das Weinsteinbackpulver den Teig viel schöner aufgehen läßt als "normales" Backpulver.

Liebe Grüße
strickende Katze
 
Thema:

2. Dezember

Oben