14. Dezember

Diskutiere 14. Dezember im Weihnachtskalender 2023 Forum im Bereich Weihnachtsdorf der Handarbeitsfrauen; Heute ist der 14. Dezember. In zehn Tagen ist Heiligabend. Habt ihr schon alles beisammen für die Verschenkerei? Nein? Vielleicht hilft euch ja...
Allysonn

Allysonn

born to be bunt
Teammitglied
Mitglied seit
06.01.2019
Beiträge
2.954
Standort
Sachs'n
Heute ist der 14. Dezember. In zehn Tagen ist Heiligabend. Habt ihr schon alles beisammen für die Verschenkerei? Nein? Vielleicht hilft euch ja dieses Fensterchen. @silberlocke hat es für uns gestaltet.



Warum ich nicht nähe:

Zu meiner Kindheit stand die Nähmaschine, es war eine Singer, meine Nichte näht heute noch damit, immer in der Wohnküche. Im Frühjahr und Sommer war sie eingeklappt, im Herbst kam eine Hausschneiderin, wenn meine Mutter ein neues Kostüm brauchte, anschließend wurde sie wieder verschlossen. Im Winter stand sie offen vor dem Fenster, meine Mutter nähte fast alles selber und ich saß als Kleine immer daneben und gab Anweisung, was aus kleinen Resten schön wäre für die Puppenstube.

Ich hatte aber striktes Verbot, allein an die Maschine zu gehen, tat ich eigentlich auch nicht :p046:
Einmal ging Mama raus, weil sie schnell nach den Schweinen gucken wollte. Es hieß: "Elke, du weißt es geht nicht an die Maschine, nachher darfst Du etwas nähen, wenn ich dabei bin."

Mama ging und ... Elke fing mit nähen an. Das ging auch gut, doch plötzlich kam ein wahnsinniger Schmerz und die Nadel war durch meinen Finger. Ich brüllte wie am Spieß, Mama kam angerannt, machte mir die Nadel vorsichtig raus und dann bekam ich auch noch eine Strafe. Ich durfte für 2 Tage nicht mehr neben ihr sitzen. Das war eine schlimme Strafe für mich.
Seither stehen die Nähmaschine und ich auf Kriegsfuss. Ich habe zwar auch eine, aber es klappt nicht.

Meine Puppenstube bekam aber trotzdem neue Gardinen und Deckchen, der Weihnachtsmann hatte dafür gesorgt.

Habt Ihr auch solche Erlebnisse?

Ich möchte die DF-Tolas, die ich mit Nähmotiven gestrickt habe, gerne verlosen. Wer die Topflappen gewinnen möchte schreibt bitte bis 24.00 Uhr eine PN an @Anne Rother, die die Verlosung für mich übernimmt.

Topflappen.JPG

Ich wünsche Euch eine tolle Adventszeit, Eure Silberlocke
 
#
Schau mal hier: 14. Dezember. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
eule1808

eule1808

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
21.02.2014
Beiträge
8.443
Standort
Neu-Isenburg
Danke @silberlocke für das schöne Türchen. Ich schreibe keine PN, da ich, schon vor längerer Zeit, wundervolle Tolas mit Eulen von dir bekommen habe.
 
elfle

elfle

Strickspinnhäkelsüchtig
Mitglied seit
14.06.2004
Beiträge
7.257
Standort
Pforzheim
Eine schöne und irgendwie traurige Geschichte. Tolle Tolas!
Danke für das wunderbare Türchen .
 
Birgit 140

Birgit 140

Erleuchteter
Mitglied seit
04.02.2012
Beiträge
5.780
Danke für das tolle Türchen und die schöne Geschichte! Die Tolas sehen sehr schön aus.
 
Schaefchen Silvia

Schaefchen Silvia

Strick verrückt
Mitglied seit
11.08.2007
Beiträge
10.152
Liebe Elke
Danke für die Geschichte. Beim Lesen konnte ich deinen Schmerz grad fühlen. Ich kann deinen „Kampf“ mit der Nähmaschine verstehen.
Deine Tolas sind wunderschön, aber wie du weisst, kann ich mit Tolas nix anfangen.
 
Brasilien

Brasilien

Meister
Mitglied seit
08.07.2020
Beiträge
1.057
Standort
Schwaben
@silberlocke 🌺
Danke für deine Weihnachtserinnerungen!🌟🌲🌟
Schade, wenn durch dieses schmerzhafte Erlebnis dauerhaft deine Lust am Nähen verschwunden ist.
Weil deine Mama soviel genäht hat, hätte sie dir bestimmt viele Tricks und Kniffe beibringen können…

Dafür strickst du klasse!😍Und deine Topflappen sehen toll aus!
Danke für das heutige Fenster🌺- gerne hüpfe ich in den Lostopf!

Wünsche allen heute einen schönen Donnerstag!🌲🌟🌲

Viele Grüße von Sonja 🌺
 
Taschenrechner

Taschenrechner

Erleuchteter
Mitglied seit
17.01.2015
Beiträge
6.851
Deine Geschichte erinnert mich an mein Erlebnis mit der Nähmaschine. Ich bin in der Ausbildung zur Kinderpflegerin,ich soll eine Kinderhose nähen und warum auch immer,ich hatte meinen rechten Zeigefinger unter der Nadel. Sie ging durch die Nagelplatte durch,ich machte die Nadel wieder hoch und sie war aus dem Finger raus. Erst mal tat es nicht weh,danach schon. Meine Lehrerin bekam fast einen Herzkasper,sie nähte dann immer für mich und gab sich selber eine Zwei. Ich durfte nur noch bügeln und abstecken. Ich brauchte Jahrzehnte um mich wieder heran zu trauen und seit dem achte ich immer strengstens darauf,das der Fuß vom Anlasser ist.
Deine Topflappen sehen klasse aus.
 
Nadeleule

Nadeleule

(Mel) Wollsüchtling
Mitglied seit
20.09.2018
Beiträge
3.286
Standort
NRW
@silberlocke eine ergreifende Geschichte! Mir ging es ähnlich, die Nähmaschine war nie mein Freund. Ich habe auch oft neben meiner Mutter gesessen und ihr zugeschaut. Ich habe dann immer das Material in den kleinen „Geheimfächern“ der Nähmaschine durchgeschaut und neu einsortiert. Meine Mutter wollte es mir immer beibringen aber mir hat das zuschauen gereicht.
Als meine Schwiegermutter unserer Tochter ihre Nähmaschine vermacht hat, habe ich es einmal probiert. Da riss aber nach 1Minute der Faden und da hatte ich schon keine Lust mehr🙈
Ich hoffe die hübschen Tolas kommen zu einer netten Nähfreundin 🥰
 
Schmerli

Schmerli

Profi
Mitglied seit
14.06.2014
Beiträge
958
Standort
Sachsen
Danke @silberlocke für Deine zwar doch schmerzhafte aber schöne Erinnerungs-Geschichte an die Nähmaschine.
Auf einer Tretmaschine habe ich auch noch das Nähen "gelernt". Reicht man so für den hausgebrauch, an Feine Stoffe traue ich mich nicht ran.
Mich faszinierte als Kind immer das Pedal und das Rad. Man konte drauf sitzen und sich "schaukeln". Wir durften aber nie drehen wenn der Riemen auf dem Rad war. Ansonsten war es ein schönes Spielzeug.
Deine Tolas sind sehr schön.
 
Susl

Susl

Katzenliebhaberin
Mitglied seit
12.11.2003
Beiträge
2.058
Standort
Buttenwiesen
Ein schönes Türchen
Danke für deine Erinnerung
 
Fanwolf

Fanwolf

Meister
Mitglied seit
30.08.2019
Beiträge
1.432
@silberlocke danke für die schöne Geschichte....Die Tolas sind wunderschön. 😊

Ich habe dasselbe erlebt, weil ich heimlich dran war...und obendrauf dann noch die Maschine von Mama total mit Nähfaden "blockierte ".....oh, da gab's mächtig Stunk zu Hause 🫣....
Aber Mama hatte immer sooo wenig Zeit dafür, Haus, Hof, Landwirtschaft und Tiere hatten (zu Recht) ihren Vorrang....und ich wollte doch..schon so lange.....

Der Vorfall hielt mich nicht ab, mir vom ersten eigenen Verdienst mit 18 Jahren eine eigene Nähmaschine zu kaufen und liebe es heute noch. Jetzt freue ich mich, dass die Enkelmädchen Interesse zeigen.
 
Boxermama

Boxermama

Erleuchteter
Mitglied seit
30.07.2017
Beiträge
10.610
Ein sehr schönes Türchen und eine schöne Geschichte.
Die Tolas sehen wunderschön aus, da hüpfen ich mit in den Lostopf

LG Birgit
 
GrecoGerti

GrecoGerti

Kreativ-Queen 👑
Teammitglied
Mitglied seit
15.11.2016
Beiträge
4.290
Oh, was für eine Geschichte! Danke liebe @silberlocke - da wäre ich auch mit der Nähmaschine auf Kriegsfuß... Wunderschöne Tolas - da wird sich sicher eine Näherin bald darüber freuen :)
 
Renatew

Renatew

Renate
Mitglied seit
19.03.2023
Beiträge
1.411
Standort
Niedersachsen
@silberlocke , ich hatte schon einige Erfahrung im Maschinen nähen,da ist es passiert, die Nadel verirrte sich in meinen Finger. Das entfernen ging schnell, einmal am Rad drehen. Ich glaube das ist schon sehr vielen passiert. Eine Sekunde nicht aufgepasst. Den Spaß am nähen hat der Vorfall mir nicht genommen. Danke für deine schöne Geschichte.
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
2.119
@silberlocke --- ja, das kenne ich auch. Unsere Nähmaschine stand ja oft "unbeobachtet", und ich musste unbedingt was für meine Puppen und das Puppenhaus nähen. Natürlich ging dabei oft eine Nadel zu Bruch. Ich habe immer eine neue eingesetzt und gedacht, so merkt niemand, dass ich an der Maschine war. Aber es waren stets genug Nadeln war - wie von Geisterhand ...
Das Nähen und Handarbeiten habe ich nie aufgegeben und mit 17 habe ich mir eine elektrische Nähmaschine kaufen können. Die hat soooo lange gehalten und hat so viel vernäht, auch schon mal in den Finger, wer kennt das nicht?
 
Ulla 61

Ulla 61

* häkelsüchtig *
Mitglied seit
04.03.2015
Beiträge
4.631
Standort
Herne
Vielen Dank für die schöne Geschichte! Die Tolas sehen auch klasse aus!:weihnachten5:
 
Laila86

Laila86

Anfänger
Mitglied seit
20.07.2023
Beiträge
80
Das ist eine wunderschöne Geschichten. Ich kann leider gar nicht nähen. Meine Oma hatte auch eine Nähmaschine, aber leider haben wir diese nicht mehr.
Die Tolas sind echt schön:engel:
 
RitaHip

RitaHip

Meister
Mitglied seit
04.12.2012
Beiträge
1.308
Vielen Dank für die schöne Geschichte und deine wundervollen Topflappen.
Ich habe tatsächlich auch ähnliche Erlebnisse. Wenn es auch nicht meine eigenen Finger waren. Wir Kinder hatten immer riesigen Spaß (natürlich unerlaubterweise) an der Tretmaschine meiner Mama Papier ohne Faden zu "nähen". Einer durfte treten und der andere durfte das Papier unter der Nadel schieben. Meine Schwester hatte mal eine Nadel nur kurz im Finger. Aber bei meinem Bruder war die Nadel abgebrochen und das abgebrochene Stück war im Finger stecken geblieben. Da musste der Arzt die Spitze herausholen.
Sowohl meine Schwester, als auch ich wurden leidenschaftliche Näherinnen, bzw. Handarbeiterinnen. Und auch mein Bruder hat seine Leidenschaft für Maschinen beibehalten.
 
celtic lady

celtic lady

Andrea
Mitglied seit
30.04.2011
Beiträge
13.732
Standort
Wien
Danke @silberlocke für die schöne Geschichte, wenn auch ziemlich schmerzhaft.

Ich stehe zwar nicht auf Kriegsfuß mit der Nähmaschine, aber es macht mir nicht so viel Freude, deshalb fehlt mir die Übung und dann wird es auch nicht so schön...
Deine Tolas sind toll, :smilie_girl_159_1:du bist ja eine Meisterin des double-face-strickens! Eine Nähfreundin wird sich freuen.
 
Thema:

14. Dezember

Oben