witzige Geldgeschenke zum Fest

Diskutiere witzige Geldgeschenke zum Fest im unsere Anleitungen Forum im Bereich Basteln für Weihnachten; Witzige Geldgeschenke zum Fest Geld ist sicherlich die einfachste Variante eines Geschenkes. Was spricht also dagegen, den schnöden Mammon...
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
Witzige Geldgeschenke zum Fest

Geld ist sicherlich die einfachste Variante eines Geschenkes. Was spricht also dagegen, den schnöden Mammon herrlich festlich und weihnachtlich zu verpacken.

Geldgeschenke sind zu Weihnachten besonders dann beliebt, wenn einem partout nicht einfallen will, womit man jemandem sonst eine Freude bereiten kann. Damit es am Weihnachtsfest aber nicht zu einer schnöden Übergabe von Bargeld kommt, ist es naheliegend, das Geld festlich und pfiffig zu verpacken. Ideen gibt es hierzu genug:
Sparstrumpf
Als Verpackung für Münzen und Scheine bietet sich natürlich der gute alte Sparstrumpf an. Hierzu stricken wir zunächst kleine Kindersöckchen, oder witzigerweise Zehensocken. Im Handel erhältlich sind Holzoberteile für Sparstrümpfe. Sie haben eine Rille zum Befestigen des Sockens und einen Schlitz zum Durchstecken des Geldes. Gefüllt mit lauter neuen Euros ist diese Socke bestimmt begehrter als manch anderes Geschenk.

Tannenzweig
Wenn wir keine eigenen im Garten haben, dann besorgen wir uns auf dem Wochenmarkt oder bei einem Gärtner einen schönen großen Tannenzweig oder einen ganzen Bund Zweige. Die Zweige werden zu einem Strauß gebunden und an den Stielen mit Goldpapier umwickelt. Das sieht einfach netter aus. Aus breitem Weihnachtsschleifenband binden wir nun noch eine schöne große Schleife an den Zweig. Ein wenig Weihnachtsschmuck, wie kleine Sterne oder Kugeln, machen den Strauß abschließend richtig festlich.
Als Behältnis für die Geldscheine präparieren wir nun noch schöne dicke Walnüsse. Dazu werden die Nüsse vorsichtig in der Mitte gespalten, die beiden Hälften voneinander getrennt und der Nusskern entfernt. Nun falten wir den Geldschein klein und legen ihn in eine Nusshälfte um anschließend beide Hälften mit Sekundenkleber wieder zusammen zu setzen. Um der Nuss den letzten weihnachtlichen Schliff zu geben besprühen wir sie mit Gold- oder Silberfarbe oder veredeln sie mit Lack. Niemand kann danach noch feststellen, dass die Nuss vorher schon einmal geöffnet war. Abschließend umwickeln wir die Nuss mit feinem Golddraht und bilden so noch einen Aufhänger. Jetzt können wir die Nüsse an den präparierten Zweig hängen.

Weihnachtsmann

Warum soll der Weihnachtsmann nicht selbst das Geldgeschenk überbringen? Oder zumindest sein schokoladiger Kollege. Zu diesem Zweck befreien wir den Schokomann an einer nicht so leicht einzusehenden Stelle von seinem weihnachtlichen Alu-Umhang und öffnen hier die Schokoladenteile vorsichtig. In den kleinen Schlitz stecken wir nun die Geldscheine und verpacken den süßen Boten wieder originalgetreu. So präpariert hat der Beschenkte an dem Weihnachtsmann doppelte Freude. Dieses Geschenk empfiehlt sich allerdings nur bei wahren Schleckermäulern, bei denen man sich sicher sein kann, dass Sie den Weihnachtsmann auch selbst essen.

Schatztruhe

Besonders zu Weihnachten werden in den Geschäften kleine Schokomünzen, verpackt in goldenem Aluminium angeboten. Diese Taler eignen sich besonders gut für eine weihnachtliche Geldverpackung. Um den Münzen den richtigen Rahmen zu geben, basteln wir noch eine Schatztruhe. Viele Bastelgeschäfte bieten kleine "Paper Pack"-Truhen, die wir für unseren Zweck mit der Serviettentechnik bearbeiten wollen, an. Dazu grundieren wir die Pappschachtel, bestreichen sie anschließend mit Serviettenkleber und legen den obersten Teil des Serviettenmotivs auf. Danach betreichen wir die Schachtel abermals mit Serviettenkleber. Abschließend lackieren wir die Schachtel.
Um die echten Geldmünzen in die hübschen Goldtaler zu bekommen, nehmen wir die Goldfolie vorsichtig ab, naschen die Schokolade heraus, damit wir auch etwas Freude beim Verpacken haben und stecken anschließend die echten Münzen in ihre neue Goldhaut. Jetzt brauchen wir nur noch die Goldtaler mit kleinen Leckereien in die Schatztruhe zu packen und sie unter den Weihnachtsbaum zu stellen.

Eingemachtes

Zum Jahresende sollte es ruhig auch ans Eingemachte gehen. Dazu besorgen wir einen hübschen Geschenkkorb und legen diesen mit weihnachtlichem Geschenkpapier aus. Jetzt kaufen wir uns beim Schlachter oder auf dem Wochenmarkt viel Eingemachtes, wie Dosen und Gläser mit Leberwurst und Sülze et cetera und dekorieren sie schön im Korb. In einem Schraubverschlussglas, stecken wir nun das zu verschenkende Geld. Und dekorieren den ganzen Korb schön festlich

Weihnachtskarte
Zum Geldverschenken eignet sich auch jede Art von selbstgestalteten Weihnachtskarten. Um die Karten dem Thema entsprechend zu schmücken, schneiden wir aus Zeitschriften oder Broschüren Abbildungen des Euros aus und laminieren die Scheine mit dem Bügeleisen. Dazu legen wir die Scheine nur zwischen eine Laminiertasche und bügeln diese, geschützt durch ein Stück Pergamentpapier, lauwarm. Auch Geldstücke kann man auf diese Art verpacken. Das eingeschweißte "Geld" wird nun mit einem doppelseitigem Klebeband auf die Karte geklebt. Mit einem Stift oder einer Reliefschrift schreiben wir noch einen weihnachtlichen Gruß auf die Karte und schon ist die "Verpackung" fertig. Jetzt dürfen wir nur nicht vergessen, auch noch das echte Geld in die Karte zu stecken,
 

Anhänge

#
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

witzige Geldgeschenke zum Fest

Oben