wie stricke ich einen spitzen Kragen?

Diskutiere wie stricke ich einen spitzen Kragen? im StrickForum Forum im Bereich Stricken; Hallöchen, ich habe nach vielen Jahren mal wieder angefangen zu stricken. Das Rückenteil ist schon fast fertig. Ich möchte mir einen Pulli mit...
G

Gast

Guest
Hallöchen,
ich habe nach vielen Jahren mal wieder angefangen zu stricken. Das Rückenteil ist schon fast fertig. Ich möchte mir einen Pulli mit einem spitzen Kragen stricken, finde aber keine Anleitung im Net. Wie muss ich abnehmen und vorallem ab wann? ( ab Höhe Armausschnitt?)
Vielleicht kann mir auch jemand dann noch erklären, wie man den Kragen strickt. Wäre suuuuuper nett.
LG Silke
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.702
Hallo Silke,
spitzer Kragen??? Für mich ist ein Kragen das, was oben auf der Halsblende sitzt - z.B. am Herrenhemd der Kragen, wo oben immer der Knopf ofen ist :) -- aber wie Du das beschreibst, scheint der V-Ausschnitt gemeint zu sein??

Nun, der V-Ausschnitt, föngt schon so in der Höhe des Armausschnittes an - so man denn einen macht .
Hast Du eine gerade M-Zahl, teilst Du das "Ding" in 2 Hälften. Ansonsten legst Du die Mittelmasche still auf einen Fadenle oder auf eine Sicherjeitsnadel.

Ich stricke beide Teile gleichzeitig mit einer Nadel und 2 Knäueln, man kann aber auch ein Teil nach dem andern stricken. Dann ist es wichtig, sich die Abn. zu markieren, entweder eine Strichliste machen oder mit einem bunten Faden markieren.

Auf der rechten Seite - also die Seite, auf die Du beim Stricken schaust - strickst Du die beiden letzten Maschen vor der Rand.Masche re zusammen, dann die Rand-M - beim anderen Teil machst Du die Rand-M., dann wird entweder eine M abgehoben , eine gestrickt und die abgehobene drüber gezogen, oder Du strickst 2 M re verschränkt zusammen.

Wie oft diese Abnahmen nun passieren, hängt ganz vom Garn ab und eigentlich auch wie tief der V-Ausschnitt werden soll - aber das kann man sich zur Not denken - siehe Armausschnitthöhe.
Dafür braucht man aber die LL = Lauflänge/Nadelstärke, besser noch die M.Probe des Garns. Dann kann man auch recht gut weiter helfen.
Üblich sind alle 4 Reihen oder 6 Reihen, aber wie gesagt, ist abhängig vom Garn.
Am Anfang macht man die Abnahmen öfter als z.B. in Richtung Schulter, dann bekommt der V-Ausschnitt eine schöne Form und rutscht nicht von der Schulter. Wenn man zur Schulter hin mehr Abnahmen macht, wird der V-Ausschnitt nicht spitz, sondern eher schräg, sitzt auch nicht so gut.

Wenn Du jetzt ein paar Maschen "preis" gibst - nämlich die der M.Probe, kann man auch helfen.

Viele Grüße
Liane
 
G

Gast

Guest
Wow, das nenne ich schnelle Antwort.
*riesigfreu*
Ja, du hast recht, ich meinte den V-Ausschnitt.
Meine Maschenprobe habe ich mit Nadelstärke 4 gemacht und ist 14M und 26 R. (hoffe ich habe richtig gezählt)
Lg Silke
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.702
Hallo Silke,
14 M auf 10 cm mit Ndl 4 scheint mir ziemlich wenig, oder Du strickst sehr locker. Die Reihenhöhe kann so stimmen.

Ich sag Dir jetzt mal, wie ich es "von weitem" sehe:
Wenn die Halsausschnittweite oben so 20-22cm betragen soll, die Höhe des V-Ausschnitts (auch Armlochhöhe) ca. 26cm, dann wäre die Reihenhöhe ca. 70 Reihen - bei den Maschen bin ich mal vorsichtshalber von 16 ausgegangen - das wären gesamt ca. 36 M , also pro Teil 18 M abzunehmen.
70 R : 18 _ ergibt ca. 4 --- ich weiß, daß krumme Zahlen rauskommen, aber ich will ja keinen Mathelehrgang machen sondern ne Kurzanltg., daß es einigermaßen strickbar ist :D
d.h. also, jede 4. R mußt Du die Abnahmen machen, so, wie ich es beim ersten Schrieb beschrieb.
Wenn Du meinst, Du hast so zu viele Abnahmen, dann kannst Du das nach 8-10 Abnahmen auf jede 6. Reihe "verlängern" - das hab ich ja auch oben geschrieben.

Wenn jetzt die gezeichneten Maße ganz anders sind als das, was ich eben beschrieb, dann mußt Du ein bißchen umrechnen.
Mir kommt das mit den 14 M recht spanisch vor - vielleicht strickst Du noch mal so 20 M und 4-5 cm auf Deine alte M.Probe, das langt, um zu sehen, ob das wirklich mit den 14 M stimmt.
Und dann in der Mitte messen, nicht am Rand und auch die RandM NICHT mitzählen.

Strickst Du nun rechts-links Muster, mußt Du in eben diesem Muster auch eine M-Probe machen und neu berechnen - strickst Du glatt re und einen Zopf rein, dann genügt es, wenn Du die Hälfte der Zopfmaschen - also bei einem 10M-Zopf wären das 5 M - zu Deinem ausgerechneten M dazu anschlägst.
Machst Du 3 Zöpfe , dann natürlich 3 mal 5 M = 15 M dazu anschlagen.

Das sind so grobe Züge, wie man es machen kann - wenn Du jetzt noch so strickst, wie ich das gern hätte :)) :)) dann kann nicht viel schief gehen.

Gutes Gelingen - und bei Fragen, nur zu.

Viele Grüße
Liane
 
G

Gast

Guest
Ein Riesendankeschön an dich. Du hast mir wirklich sehr geholfen.
Noch einen schönen Sonntag und ich werde mich noch ein bisschen in meine Strickerei stürzen.
Ganz liebe Grüße Silke
 
Thema:

wie stricke ich einen spitzen Kragen?

Oben