Wie schule ich mein "Farbauge"?

Diskutiere Wie schule ich mein "Farbauge"? im Umfragen Forum im Bereich Allgemein; Hallo ihr Lieben, Ich würde gerne meine Fähigkeit zur Farbkomination schulen. Denn ich habe das Gefühl, dass ich das nicht so hinbekomme. Oft...
Ivana

Ivana

Erleuchteter
Mitglied seit
01.03.2011
Beiträge
2.450
Hallo ihr Lieben,

Ich würde gerne meine Fähigkeit zur Farbkomination schulen. Denn ich habe das Gefühl, dass ich das nicht so hinbekomme. Oft ärgere ich mich nach Fertigstellung über meine Einfallslosigkeit. Habt ihr Ideen oder Anregungen für mich?
 
beate (reena)

beate (reena)

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
24.170
Farben sehen ist so eine Sache ob man das schulen kann hmm ich würde das eher mit nein beantworten

was du tun könntest dir mal den Farbkreis genauer ansehen der sagt relativ viel über Farben und Zugehörigkeiten aus, auch was zusammenpasst oder du nimmst viele Buntstifte und malst damit mal etwas - es reichen ja Streifen oder kleine Quadrate auch das bringt einem Farben näher
 
Zick-Zack

Zick-Zack

Anfänger
Mitglied seit
23.01.2020
Beiträge
52
Standort
im Land der 1000 Berge & Seen
Ich war vor Jahren mal bei einer Farbberatung. Und das war gut investiertes Geld. Seid dem trage ich schwarz nur noch zu Beerdigungen und rosa total gerne. Überhaupt ist das das I-Tüpfelchen was für Farben einem gut tun und welche nicht so optimal sind.
Aber das wichtigste ... ich habe das auch zum Teil in unseren 4 Wänden umgesetzt .
 
Ivana

Ivana

Erleuchteter
Mitglied seit
01.03.2011
Beiträge
2.450
Das hatte ich schon auf deinem Blog gelesen! Ich glaub e, das mache ich. Und dadurch kann ich vielleicht dann mit dem Farbkreis mehr anfangen, wie Reena schreibt!
 
celtic lady

celtic lady

Andrea
Mitglied seit
30.04.2011
Beiträge
5.190
Standort
Wien
Die Farbberatung ist ja eher dass man weiß welche Farben zu einem typmäßig passen - also auf Gewand bezogen, das in Gesichtnähe getragen wird. Ich bin z.B. ein Wintertyp (habe das vor vielen Jahren von einer Freundin testen lassen), d.h. mir passt schwarz, weiß und eher kräftige Farben, aber keine Gelbtöne. Man kann das aber ganz einfach selbst feststellen indem man sich Tücher oder Papier in verschiedenen Farben zum Gesicht hält und schaut, ob man damit frisch ausschaut oder eher krank.

Ich würde dafür kein Geld ausgeben. Außerdem habe ich verstanden dass es dir eher darum geht welche Farben man gut kombinieren kann und so - da schließe ich mich Beates Tipp an.
 
Fiene71

Fiene71

Hängt an der Nadel
Mitglied seit
28.12.2009
Beiträge
3.750
Standort
Karlsruhe
@beate (reena) es gibt tatsächlich Gestaltungslehre für unterschiedliche Berufe, da gehört auch Farbenlehre dazu. Ich habe die bei beiden Ausbildungen gehabt. Und war recht gut darin. Es gehört auch etwas Farbgefühl dazu. Aber man kann es auch wissenschaftlich angehen. Goethe hat z. B. einen Farbkreis gemacht und es gibt einen von Itten, der letztere ist die Referenz für die Druckvorstufe. Als Mediendesigner habe ich den beachtet und als Floristin war es der von Goethe, letztendlich sind sie fast gleich. Man kann Farben auch zum leuchten bringen mit dem richtigen Hintergrund. Beim fotografieren zum Beispiel kann man durch die richtige Hintergrundfarbe, schwierige Farben wie violett (Mischfarbe) unverfälscht wiedergeben. Das ist ein großes Thema mit viel Wissen um Farben und deren Wirkung. Farben wirken auf uns Menschen auch ein. Das ist auch bei der Wohnungseinrichtung wichtig. Eine rote Wand macht aggressiv und unruhig während eine blaue Wand beruhigt. Ich war durch das Sofa von meinem Vater etwas gebunden, in der alten Wohnung, da es Terracotta war. Aber ich habe die Farbe dann doch beibehalten, weil es optisch warm macht. Aber die Deko muss bestimmte Farben haben. Wobei ich ein großes modernes Gemälde habe, dass mir Verbindung zu anderen Farben schafft. Deswegen kann ich gut Bordeaux und blau in die Kombination bei der Raumdeko nehmen. Du merkst, es ist kein einfaches Thema und so wichtig in unserem Umfeld...
 
Zick-Zack

Zick-Zack

Anfänger
Mitglied seit
23.01.2020
Beiträge
52
Standort
im Land der 1000 Berge & Seen
Die Farbberatung ist ja eher dass man weiß welche Farben zu einem typmäßig passen - also auf Gewand bezogen, das in Gesichtnähe getragen wird. Ich bin z.B. ein Wintertyp (habe das vor vielen Jahren von einer Freundin testen lassen), d.h. mir passt schwarz, weiß und eher kräftige Farben, aber keine Gelbtöne. Man kann das aber ganz einfach selbst feststellen indem man sich Tücher oder Papier in verschiedenen Farben zum Gesicht hält und schaut, ob man damit frisch ausschaut oder eher krank.

Ich würde dafür kein Geld ausgeben. Außerdem habe ich verstanden dass es dir eher darum geht welche Farben man gut kombinieren kann und so - da schließe ich mich Beates Tipp an.
Da hast Du völlig recht . Keine Frage. Auf den ersten Blick ist das so. Da geht es hauptsächlich um das eigene tragen von Bekleidung. Auf den zweiten Blick wenn man sich einmal an andere Farben heran gewagt hat, probiert man lustig vor sich .
Für mich hat es sich so entwickelt das ich seid dem nicht nur einige Farben anders trage. Nein ich kombiniere sie auch anders im Nähbereich, bei praktischen Dingen.

Wär hätte sich früher getraut lila und Orange zu mischen , oder Olive und rosa ?
Weist wie ich meine ?

@Fiene71 sehr interessante Information:-60:. Ich bin fasziniert
 
beate (reena)

beate (reena)

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
24.170
@Fiene71 das ist schon richtig wie du schreibst und macht Sinn wenn du es beruflich anwendest - ich möchte behaupten, dass mein Farbgefühl ohne diese Lehren sehr gut ist und ich sehe auch wem welche Farben stehen, nur das war nach meinem Verständnis nicht die Frage von Ivana

es geht ihr um die Zusammenstellung von einzelnen Farben, die dann hübsch zusammen wirken sollen
 
celtic lady

celtic lady

Andrea
Mitglied seit
30.04.2011
Beiträge
5.190
Standort
Wien
Wär hätte sich früher getraut lila und Orange zu mischen , oder Olive und rosa ?
Weist wie ich meine ?
Ja, soviel ich mich erinnern kann gab es da auch Farbkarten und man konnte dann aus den entsprechenden Farbfamilien wählen. Heute kombiniere ich die Farben eher nach dem Gefühl und Geschmack, z.B. lila und orange finde ich eine tolle Kombination, olive und rosa weniger (auch braun und rosa, was eine Zeitlang modern war gefiel mir nicht) - aber das ist eben alles auch Geschmackssache und man muss da wahrscheinlich auch mehr herumprobieren.
 
Zick-Zack

Zick-Zack

Anfänger
Mitglied seit
23.01.2020
Beiträge
52
Standort
im Land der 1000 Berge & Seen
 
Zick-Zack

Zick-Zack

Anfänger
Mitglied seit
23.01.2020
Beiträge
52
Standort
im Land der 1000 Berge & Seen
Ja, soviel ich mich erinnern kann gab es da auch Farbkarten und man konnte dann aus den entsprechenden Farbfamilien wählen. Heute kombiniere ich die Farben eher nach dem Gefühl und Geschmack, z.B. lila und orange finde ich eine tolle Kombination, olive und rosa weniger (auch braun und rosa, was eine Zeitlang modern war gefiel mir nicht) - aber das ist eben alles auch Geschmackssache und man muss da wahrscheinlich auch mehr herumprobieren.
Stimmt wenn die Mode noch hinzukommt , wird es spannend. Braun und rosa mag ich nur wenn das braun sehr gedeckt und ins grau verschoben ist. Hingegen finde ich Petrol oder Türkis mit braun wieder richtig klasse.
 
Frau Kuchen

Frau Kuchen

Anfänger
Mitglied seit
22.09.2019
Beiträge
52
Standort
Hinterm Mond
Oh, ha, ich habe auch große Probleme mit Farben mixen. Nicht bei Kleidung, sondern bei Patchwork und Wolle. Trotz des Buches über Farbharmonien. Hatte ich mir extra angeschafft.
Dabei sehe ich sehr gut wie Farben bei anderen Werken schön zusammen passen, nur finde ich dann nie die gleichen Farben.
 
kex

kex

Kein Profi ^^
Mitglied seit
21.12.2015
Beiträge
3.022
Standort
Farben zusammenstellen kann ich auch nicht. Ich bin nur immer total überrascht, wie verschiedene Farben ein Projekt verändern kann, und wie schön sie sein können.

Beim Patchworken fällt mir das auch immer wieder auf. Ich werde für mich da wohl nichts mehr ändern können, nobody is perfect, was soll's 🤷‍♀️ .
 
Fiene71

Fiene71

Hängt an der Nadel
Mitglied seit
28.12.2009
Beiträge
3.750
Standort
Karlsruhe
Lila und orange passen gut zusammen, weil sie einen Kontrast finden. Schaut man sich den Farbkreis an, sieht man, dass sie sich gegenüber liegen. In der regel hat man eh schon ein natürliches Farbgefühl, da man nicht passendes als unharmonisch empfindet. Ein dunkles Braun ergänzt türkis total aber petrol geht unter. Das sieht man schon beim nebeneinanderlegen. Wenn man unsicher ist kann man ja einen Blick auf den Farbkreis werfen
 
Frau Kuchen

Frau Kuchen

Anfänger
Mitglied seit
22.09.2019
Beiträge
52
Standort
Hinterm Mond
Am Besten passen Pastelltöne zusammen. Die kreischen nicht.
Was ich gesehen habe als eine schöne Zusammenstellung für eine Jacke: Ein helles weinrot, mittelblau , weiß, lila und türkis in Grannys. Der größte Teil war in weinrot, die Farben wie Kreide.
Diese Farben hätte ich bestimmt nicht ausgesucht aus Angst das die nicht passen, sah aber sehr gut aus.
 
Nadeleule

Nadeleule

(Mel) Wollsüchtling
Mitglied seit
20.09.2018
Beiträge
501
Standort
Rees
Ein einfacher Weg zum experimentieren ist: Geh in den Baumarkt und nimm dir die Musterkärtchen von den Farbkarten mit, die gibt’s dort Gratis in allen Farben. Dort sind die Farben in mehreren Schattierungen zu einem Farbton drauf. Die einzelnen Farben auseinander schneiden und dann einfach mal zusammenlegen und schauen, was gefällt.
@Fiene71die Komplimentärfarbe von lila ist gelb😉 Die liegen im Farbkreis direkt gegenüber.
Aber du hast schon recht, Komplimentärfarben ergänzen sich immer, da sie sich gegenseitig zum Strahlen bringen. Ich habe Maler und Lackierer gelernt, da war die Farblehre natürlich auch inbegriffen. Ich hatte aber eigentlich immer schon ein gutes Farbgefühl. Auch das Unterscheiden von leichten Nuancen ist kein Problem für mich. Ich glaube, direkt schulen kann man es nicht, aber jeder sollte für sich herausfinden, welche Farben ihm persönlich gefallen.
Ich finde z.B. Den Mix rot/lila gruselig, andere mögen es. Auch orange/blau würde ich niemals tragen, aber das ist mein persönlicher Geschmack, denn eigentlich harmonieren die Farben ( da Komplimentärfarben).
 
Ivana

Ivana

Erleuchteter
Mitglied seit
01.03.2011
Beiträge
2.450
da bin ich ja beruhigt, dass sich noch mehrere schwer tun mit der Farbzusammenstellung beim Handarbeiten...Ich habe mir jetzt vorgenommen, einfach Bilder von solchen Sachen, deren Farben mir gefallen, als etwaige Vorlage zu nutzen. Warum alles neu erfinden, wenn mir vorhandenes schon gefällt??!!

Auch nehme ich mir künftig mehr Zeit, um die Farben zusammenzustellen. Ich arbeite ja viel mit Spendenwolle, da ist die Auswahl manchmal begrenzt. Dennoch kann ich sicher mit der Kombi der Methoden "nachahmen" und "mir mehr Zeit nehmen" bessere Ergebnisse erzielen.

Ich danke Euch für Eure Vorschläge, und ich gehe heute mal in der Bibliothek schauen, was dort zu dem Thema vorhanden ist!

:danke:
 
beate (reena)

beate (reena)

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
24.170
Ivana aber auch das Zufallsprinzip kann super aussehen, es kommt natürlich immer darauf an welchen Anspruch du an Farben bzw. das Strick- oder Häkelstück hast
 
Frau Kuchen

Frau Kuchen

Anfänger
Mitglied seit
22.09.2019
Beiträge
52
Standort
Hinterm Mond
Ach Spendenwolle...........
Hömma, in der Handarbeitsgruppe wurde letztens eine Menge Wolle aussortiert, da hätte ich auch nicht gewußt was man daraus noch machen könnte.
Kurz darauf habe ich aber gehäkelte Taschen gesehen, mehrere Fäden zusammen genommen wurden mit ganz großer Nadel verarbeitet. Mach sowas! Nehme verschiedene Garne und vielleicht eine Farbe die durch die ganze Tasche läuft. Da war braun mit lila und gold.
Ich sah verschiedene Taschen und alle sahen gut aus.
 
Thema:

Wie schule ich mein "Farbauge"?

Oben