welche Wolle für eine Herbstmütze?

Diskutiere welche Wolle für eine Herbstmütze? im Häkelforum Forum im Bereich Häkeln; ich möchte mir eine leichte Herbstmütze häkeln. Sie dient eigentlich nur dem Blickschutz wegen Farbwechsel der Haare. :20: Bin mir noch...
Schmerli

Schmerli

Schüler
Mitglied seit
14.06.2014
Beiträge
239
Standort
Sachsen
ich möchte mir eine leichte Herbstmütze häkeln. Sie dient eigentlich nur dem Blickschutz wegen Farbwechsel der Haare. :20:
Bin mir noch unschlüssig ob sie mit oder ohne Schirm wird. Die Wolle sollte nicht zu warm sein aber griffig und gut zu häkeln.
Habt ihr ne Idee welche Wolle ich dafür nehmen könnte?
 
S

sonne1

Fortgeschrittener
Mitglied seit
04.10.2007
Beiträge
392
Ich hab mir meine Übergansgmützen mit Sommersockenwolle gemacht. Diese enthält Baumwolle und gibt es von vielen Firmen (Online, Lana Grossa, Opal, Rellana usw.) Sie ist nicht zu dick und trägt sich angenehm. Einfach mal suchen "Sockenwolle mit Baumwolle"
Gruß
Sonja
 
Schmerli

Schmerli

Schüler
Mitglied seit
14.06.2014
Beiträge
239
Standort
Sachsen
@Sonja, Danke ich habe jetzt einige gefunden mit 100 m -425 m, ist das nicht zu dünn? Oder hast Du sie doppelt genommen?
Aber wenn man sich da einmal rein vertieft hat man wieder die Qual der Wahl. So viele schöne Farbvarianten.
Dabei weiß ich schon jetzt nicht mehr wohin mit meiner Wolle.
 
S

sonne1

Fortgeschrittener
Mitglied seit
04.10.2007
Beiträge
392
Ich hab mir meine Übergansgmützen mit Sommersockenwolle gemacht. Diese enthält Baumwolle und gibt es von vielen Firmen (Online, Lana Grossa, Opal, Rellana usw.) Sie ist nicht zu dick und trägt sich angenehm. Einfach mal suchen WSockenwolle mit Baumwol
Gruß
Sonja
 
S

sonne1

Fortgeschrittener
Mitglied seit
04.10.2007
Beiträge
392
Nein, hab ich nicht doppelt genommen. Die hellblaue in der Mitte wurde mit so einer Wolle gestrickt und so eine hab ich zur Zeit jeden Morgen beim Gassi gehen an. Die Rollrandmützen sind aus normaler Sockenwolle und die setz ich auf wenn es kälter ist.1603544198472.png
 
Schmerli

Schmerli

Schüler
Mitglied seit
14.06.2014
Beiträge
239
Standort
Sachsen
das sind ja viele schöne Mützen.
Ich habe nun gestern Abend mal angefangen. Zuerst nur mit einem Faden aber dann doch doppelt. Beim stricken wird das sicher dichter aber beim häkeln war mir das dann doch zu dünn. :smilie_girl_044_1:
Allerdings durfte ich alles 2 x bis zum Tellerrand nochmal aufrollern. Ich habe bisher auch nur Mützen gestrickt. Beim häkeln wußte ich nicht wie viel Maschen ich zu- bzw. abnehmen muss, das es dann um meinen Kopf passt. Aber nun beim 3. Versuch wird es hoffentlich klappen.

( Muster, Form aus einem Youtube Video)
 

Anhänge

Thema:

welche Wolle für eine Herbstmütze?

Oben