Weihnachtliche Wohlgerüche

Diskutiere Weihnachtliche Wohlgerüche im Basteln für Weihnachten Forum im Bereich Basteln für besondere Anlässe; Weihnachtsduft liegt in der Luft und sorgt bei uns für ein wohlig festliches Gefühl. Wer dem Duft auf die Sprünge helfen will, kann das ganz...
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
Weihnachtsduft liegt in der Luft und sorgt bei uns für ein wohlig festliches Gefühl. Wer dem Duft auf die Sprünge helfen will, kann das ganz einfach tun.<p>Weihnachten ist nicht nur das Fest der Liebe. Es ist ebenso ein Fest der Sinne. Aber nicht nur unsere Gaumen und unsere Augen wollen verwöhnt werden. Auch die Nase meldet ihren festlichen Anspruch an und hofft mit weihnachtlichen Gerüchen eingestimmt zu werden. <p>Um auch der Nase ihren Wunsch zu erfüllen, gibt es viele einfache und sehr wohlriechende Möglichkeiten. Schon alleine ein Bund frischer Tannenzweige stimmt einen festlich. Aber auch die leckeren Düfte der weihnachtlichen Bäckerei erfreuen einen jedes Jahr aufs Neue. Wer es aber noch weihnachtlicher und vor allem vielfältiger mag, dem seien noch folgende Tipps ans Herz gelegt:<p><b>Zimtbündel</b><br>Fünf bis sieben ganze Zimtstangen werden mit bunten Bändern zu kleinen Bündeln zusammen gebunden und an lange Bänder oder Kordeln hängend in den Zimmern oder an die Fensterscheiben gehängt. Einen tollen Effekt erzielt man mit der Verwendung von verschieden langen Bändern. Das sieht nicht nur festlich aus, sondern duftet auch köstlich.<p><b>Duftorangen</b><br> Schöne große, aber unbedingt feste, Orangen werden mit Nelken gespickt. Dabei werden die Nelken dicht an dicht in die Schale der Orange gesteckt. Die fertig präparierte Orange stellt man dann noch auf einen weihnachtlichen Untersatz. Das Arrangement duftet wochenlang herrlich nach Weihnachten.<p> <b>Bunte Duftschale</b><br>In einer besonders schönen festlichen Schale werden Äpfel, Nüsse, Zimtstangenbündel, Mandarinen und bespickte Orangen dekoriert. Dazwischen legt man einige kleine Zweige von Tanne, Mistel oder Ilex oder etwas Gebasteltes. So erhält man eine schöne Adventsdekoration, die einen gemütlichen und festlichen Duft verbreitet.<p><b> Schnelle Duftsäckchen</b><br>Hierzu benötigt man nur etwas breiteres Geschenkband, eine Nähnadel mit Faden sowie ein Bändchen zum Zubinden und eine Weihnachtsteemischung. Zunächst schneidet man 15 Zentimeter vom Schleifenband ab, legt es doppelt, näht es an den zwei Längsseiten zusammen und versäubert es oben mit der Zickzackschere. Die entstehenden Säckchen werden noch mit Weihnachtsteeblättern gefüllt, mit einem hübschen Band verschlossen und an einen Tannenzweig, eine Wand oder ins Fenster gehängt. Diese Duftsäckchen riechen sehr lecker und natürlich weihnachtlich.<p>Wem der Tee zu schade ist, kann ihn etwas sparsamer verwenden und die Beutelchen zusätzlich mit Füllmaterial ausstopfen. Als Tee empfiehlt sich eine Mischung aus Hagebutte, Zimt, Vanille, Mandeln, Rotbusch und Hibiskus. Diese oder vergleichbare Mischungen findet man zurzeit auf vielen Weihnachtsmärkten oder in der Apotheke. <p><b>Duftäpfel</b><br>Zur Anfertigung der Duftäpfel schneiden wir einen Stoffstreifen, vorzugsweise Patchworkbaumwolle in weihnachtlichen Motiven, in einer Größe von 15 mal 30 Zentimeter zu und nähen ihn an den schmalen Seiten zusammen. Danach wird mit einer Stopfnadel und reißfestem Garn die untere Seite im Kreis zusammen genäht. Beim Nähen reichen hier Stiche wie wir sie beim Heften anwenden. Anschließend ziehen wir die Fäden stramm und verknoten sie. Mit einer weichen Füllwatte stopfen wir den "Apfel" ganz fest aus und ziehen danach die obere Seite auch stramm und nähen sie ebenso zu wie die untere. Um eine Apfelform zu erhalten, nähen wir einige Stiche von oben nach unten durch die Form, ziehen die Fäden ganz fest und vernähen sie.<p>Um den Apfel zum edlen Duftspender werden zu lassen, träufeln wir einige Tropfen eines guten Duftöls oben drauf. Hierzu eignet sich besonders gut der Duft der Blutorange. Es lohnt sich, beim Duftöl ein paar Mark mehr auszugeben und eine chemiefreie Variante zu erstehen. Die ist nicht nur ökologischer, sondern riecht herrlich nach frischer Blutorange. Wenn der Duft mit der Zeit etwas verfliegt oder man einen anderen Geruch möchte, genügt es, den Stoffapfel neu zu beträufeln.<p> Richtig "echt" wird der Apfel natürlich erst, wenn man mit dem Heißkleber zum Abschluss noch zwei Blätter von einem Seidenblumengesteck und zwei kleine Zimtstücke aufklebt.<br> Wer beim Duft variieren möchte kann zwischen Düften wie Lebkuchen, Herbstlaub oder Weihnachtsbäckerei wählen. Am besten ist es, beim Einkaufen eine Riechprobe zumachen und sich nicht auf die Etiketten zu verlassen
 

Anhänge

ramtto94

ramtto94

Anfänger
Mitglied seit
10.10.2004
Beiträge
74
=)

sehr schöne Tipps. =)
 
Thema:

Weihnachtliche Wohlgerüche

Oben