Vorlagen in alten Phildarheften

Diskutiere Vorlagen in alten Phildarheften im Häkelstrick/Crochenit Forum im Bereich Tunesisch Häkeln; es gab doch mal diese wollkette ... heute hatte ich einen Anruf wegen der dopplelten Nadeln... das sollen normale tunesische Nadeln sein die man...
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
es gab doch mal diese wollkette ... heute hatte ich einen Anruf wegen der dopplelten Nadeln... das sollen normale tunesische Nadeln sein die man nur für doppelseitiges tunesich benutzt... also nix neues sondern etwas ganz tolles altes ;-) lg chris
 
#
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
A

andalusa

Meister
Mitglied seit
15.07.2004
Beiträge
1.062
Hallo Chris
Na dann ein hoch auf das Alte :D :D
es wird immer was ins leben gerufen
winke Ute
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
die Anruferin hat sich gestern hier auch angmeldet, ich freue mich schon auf ihre Unterstützung bei diesem Thema ?( :D lg chris
vielleicht schauen ja auch andere mal in ganz alte Hefte
 
Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
Hallo Mädels,

Mhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh...also in der früheren DDR gab es sowas nicht....

ich habe auch mal in meinen alten Büchern geschaut...aber gefunden hab ich nichts dergleichen.... Tunesisch ja... aber mit Doppelseitiger Nadel nein....
aus lauter Neugier habe ich auch eine Bekannte angerufen die schon seit Generationen ein Kurzwarengeschäft haben... also die gute Frau kann sich an solche beiderseitigen Nadeln auch nicht entsinnen.... (sie ist auch schon mitllerweile über 60)

Tja vielleicht war das mal ein echt Westdeutschertrend...lach...

Ist doch aber immer wieder interessant, wie sich alte Dinge behaupten oder nach Jahren wieder ausgegraben werden...

winke Steffi
 
makomo

makomo

Erleuchteter
Mitglied seit
22.07.2004
Beiträge
3.816
Ich habe ein altes Heft von 3 Pagen, glaube 70er Jahre. Da war die Rede von Häkelstrick als etwas Neues damals. Allerdings nicht mit starrer Nadel, sondern mit der Schnur dazwischen. Eine Gardine wurde da mit Häkelstrick vorgestellt, allerdings für meinen Geschmack nicht grade ein Augenschmaus.

LG, Margret.
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.663
Hallole,

was "damals" unter Häkelstricken propagiert wurde, war einwandfrei Tunesisches Häkeln, und zwar mit der flexiblen tunesischen Häkelnadel.
HäkelSTRICKEN aus dem einfachen Grund, weil das Grundmuster, was man damals meist machte, auf der linken Seite we linke Maschen aussah. Und für ne Gardine sicher nicht so das Wahre, weil die Muster doch ziemlich kompakt waren - da kann ich Dich verstehen, Margret.

Ich habe noch viele alte Hefte, älter als 30 Jahre - da tritt auch tunesisches Häkeln nur ganz am Rande auf - über tun. Häkeln mit 2 Haken war nichts zu finden - im Gegenteil, es steht noch darinnen, : ... da bei dieser Häkelart (also tunes. Häkeln) die Arbeit nicht gewendet wird.

Phildar und Pingouin waren frz. Wollketten, vielleicht war da mal jemand in Amiland und hat da das Crochenit gesehen und mal in einem Heft veröffentlicht.
Wir haben hier auch ein Phildar-Geschäft gehabt - aber nichts mit doppelseitigen Häkelnadeln -- und ich war immer auf der Pirsch nach was Neuem.

Und wie man "normale" tunesische Häkelnadeln für "doppeltes" tunesisch Häkeln verwenden will ? Nun, das wüßte ich auch gerne - wir hatten uns da ja was einfallen lassen. Jetzt bin ich auf Variante 3 gespannt.

Grüßle
Liane
 
G

Gast

Guest
Hallo Margret,
bitte gestatte mir die Frage
"Allerdings nicht mit starrer Nadel, sondern mit der Schnur dazwischen."
ob in dem Heft (ich habe diese Ausgabe leider nicht) die Nadel beschrieben oder abgebildet ist?

Ein interessierter Gast sendet freundliche Grüße.
 
makomo

makomo

Erleuchteter
Mitglied seit
22.07.2004
Beiträge
3.816
Hallo,

ja die Nadel ist dort abgebildet. Wie eine Rundstricknadel, nur eben keine 2 Stricknadeln sondern Häkelnadeln.

LG, Margret.
 
Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
Hallo Liane,

was ich mir vorstellen könnte ist, das man früher eben einfach nur noch eine Nadel dazu genommen hat.

winke Steffi
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
hi margret also waren damals die doppelten nadeln schon bekannt
denn die rundhäkelnadeln gibts ja jetzt auch
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
die Dame, mit der ich telefoniert habe hatte die doppelte Nadel Haken an beiden Enden eine starre und sie hat wie wir von beiden seiten mit Knl von beiden Seiten gearbeitet exakt wie wir..... vor ca. 30 Jahren.
sie hat sich hier im Forum angemeldet und wartet auf meine Nadel die morgen mit der Post rausgeht.... sie wird uns infos geben lg chris
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
Marget bist du doch auch in kassel? kannste das mal mit bringen?? oder mir per post schicken bekommst es auch wieder nur zum anschauen? lg chris
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.663
Hallo Margret,

das würde mich jetzt auch interessieren - ich habe auch etliche alte 3-Pagen - Hefte - allerdings Anleitungs-Hefte, keine Kataloge mehr - da ist gar nichts drinnen.

In den Heften, die ich habe, die ich angesprochen habe! - sie stammen vom Ende der 60er und Anfang der 70er Jahre, steht der oben zitierte Text - da gibt es nur Tunesisches Häkeln, so wie wir es kennen. Einige dieser Hefte sind von der Edition de Saxe - weiterhin habe ich in amerikan. Handarbeitsbüchern nachgeschlagen, da erscheint selbst Mitte bis Ende der 80er überhaupt nichts über Crochenit oder eingedeutscht Häkelstricken , noch nicht mal was über Afghan oder Tunes. Häkeln.
Obwohl das Crochenit dort ja seit Anfang der 70er bekannt sein müßte.

In einem Handarb.Buch tauchte - für mich - zum ersten Mal Anfang der 90er Jahre der Begriff doppelseitige Häkelnadel auf - das ist ein Anchor Intermezzo - Buch, aus dem englischen -- und darin stand lediglich der Satz - keinerlei Abb oder Muster : Zitat: Bei einer Häkelnadel mit einem Haken an jedem Ende können die geraden Reihen (Rückreihen) von jedem Ende ab "abgemascht" werden, es können zur gleichen Zeit zwei versch. Wollknäuel verarbeitet werden : Zitatende
Und das hab ich nur gefunden, weil ich jetzt danach gesucht habe!

Deshalb finde ich es interessant, wenn schon vor dieser Zeit was erschienen sein soll - und dazu noch mit Abb. Eigentlich hatte ich gedacht, es hätte anfangs noch eine andere Variante, crochenitmäßig ans Ziel zu kommen, gegeben,
Evtl. mit der Flex-Nadel, für die man früher auch auf die Jagd gehen mußte, weil man höchstens die starre Tunes. Häkelnadel bekam.

Oder in der Art, wie es die Auffaß-Stricknadel gibt -- die hat an einem Ende eine Stricknadel und am anderen Ende einen Häkelhaken.

Noch etwas: wenn ich etwas sage/schreibe, tu ich es aus meiner Sicht - ich kann nur für das reden, was ich selber sehe/lese - ich sehe ja auch nicht, was ein anderer im Kühlschrank hat und sage, es wären Tomaten drin.

Gruß
Liane
 
evi

evi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.05.2003
Beiträge
1.500
Ich habe selbst vor 33 Jahren mit der tunesischen Häkelnadel gehäkelt - und zwar einen Bettüberwurf. Ich werde ihn morgen fotografieren und euch dann zeigen. Vielleicht habe ich auch diese Häkelnadel noch. Sie war starr - ca. 30 cm lang - und hatte an jedem Ende einen Haken. Man konnte damit zweifärbig häkeln.

Habe aber nur dieses eine Stück damit gehäkelt.

LG und :n8: Evi
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
evvvviiiii und das sagste erst nun? guck doch mal unsere fotos von den nadeln an sah deine sooo aus??? *g* und wir zerbrechen uns hier den Kopp.... lies bitte mal unsere grundanleitungen und vergleich sie mit deiner anleitung erzähl uns ob wir richtig häkeln???
Bitte :-)) winke chris neugierig wien flitzbogen is

 
evi

evi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.05.2003
Beiträge
1.500
... ja, genauso sah diese Häkelnadel aus!

Jetzt geh' ich noch ein Foto von meiner Decke machen!

LG Evi
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
oh manno man... mädels also rein nix wir haben was Neues entdeckt *gg* nen alter Hut is des ... wir habens nur ausgegraben... ist wohl von Deutschland nach Amiland gereißt *grins*
 
evi

evi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.05.2003
Beiträge
1.500
... hab' meine alte Decke vom Kasten heruntergeholt - hier ist sie

zuerst die Decke
 

Anhänge

Thema:

Vorlagen in alten Phildarheften

Oben