Vlieseline H640, wie verarbeite ich sie richtig?

Diskutiere Vlieseline H640, wie verarbeite ich sie richtig? im Nähforum Forum im Bereich Nähen/Maschinesticken/Patchwork/Crazy; Hallo. Meine Nähversuche sind schon so lange her. Jetzt will ichs doch mal wagen und stehe gleich vor einem Problem. Ich möchte gern einige der...
B

BlackCat

Guest
Hallo.

Meine Nähversuche sind schon so lange her. Jetzt will ichs doch mal wagen und stehe gleich vor einem Problem.

Ich möchte gern einige der Tilda-Herzen, die mit den Flügeln, nähen. Die Flügelchen werden mit Einlage genäht. Ich habe noch Vlieseline H640 zum aufbügeln zuhause und denke, dass es von der Dicke her o.k. ist. Wenn nicht, bitte meckern, dann besorg ich mir noch was anderes.

Jetzt aber zu meiner Frage. Schneide ich die Einlage ohne Nahtzugabe zu und bügel sie dann auf. Oder kann ich auch ein größeres Stück aufbügeln und daraus die Flügel ausschneiden?

Über einen Tipp würde ich mich sehr freuen. Ich möchte diemal ungern nach der Methode "Versuch und Irrtum" arbeiten, da ich nicht so viel Stoff da habe.

Danke.
 
#
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
Das ist denke ich ein Volumenvlies, so das das fertige Werk fülliger wirkt
du kannst beides machen, falsch ist nichts davon ob du nun die Flügel aus einem aufgebügeltem Gesamtwerk ausschneidest oder ob du Stoff incl der Einlage seperat zuschneidest, wichtig is ja nur das es exakt gleich gross ist und ob du den Volumenvlies in der Nahtzugabe haben willst. Beim Aufbügeln das Bügeleisen nicht reiben sondern nur aufsetzen.

und ob du ein Volumenvlies verarbeiten magst oder nur eine feste stabile bügeleinlage ist ja reine optische Sache

kennst du die vlieseline.de Webseite? dort kann man sich jede einlage ansehen
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
du meinst doch diesen hier oder, etwas runtersrollen
http://carmens-wollkorb.mydesignblog.de/thema/tilda-....7/

ich würde dafür feste Bügeleinlage für die Flügel nehmen und evtl eher mit etwas Füllwatte dazu ausstopfen
so das die Flügel stabil sind, hier auf dem foto finde ich sie sehr wellig

aber das ist alles Geschmacksache
 
B

BlackCat

Guest
Ja, genau das ist es. Danke, erstmal für den Tipp. Mit der Füllwatte ist ja noch einfacher, manchmal kommt man halt nicht aufs naheliegende.

Eigentlich wollte ich gleich anfangen, aber wie das immer so ist, kommt was dazwischen.
 
Thema:

Vlieseline H640, wie verarbeite ich sie richtig?

Oben