Vades Company verschickt nicht mehr international

Diskutiere Vades Company verschickt nicht mehr international im Kreuzstichforum Forum im Bereich Kreuzstich; Wahrscheinlich ziehe ich mir hiermit den Zorn sämtlicher deutscher Händler zu, aber mit ziemlicher Sicherheit bin ich nicht die einzige, die schon...
B

Brita

Fortgeschrittener
Mitglied seit
18.10.2002
Beiträge
318
Wahrscheinlich ziehe ich mir hiermit den Zorn sämtlicher deutscher Händler zu, aber mit ziemlicher Sicherheit bin ich nicht die einzige, die schon mal direkt in den USA bestellt hat (in meinem Leben bisher zweimal).

Der meines Wissens bekannteste Anbieter Vades Company versendet leider nicht mehr außerhalb der United States, wie ich heute feststellen konnte.

Generell "lohnte" sich eine Bestellung dort ohnehin allenfalls, wenn der Dollar-Kurs entsprechend niedrig war, aber sie hatten Vorlagen im Angebot, die in Deutschland nicht erhältlich sind, z.B. von Marjolein Bastin, die hier nur als Stickpackungen über Lanarte vertrieben werden. Eins davon ist das Summer Bouquet, das ich bisher in D noch nie gesehen habe, weder als Vorlage noch als Packung.

Schade... ;(

Brita
 
S

Stickpaul

Anfänger
Mitglied seit
01.11.2003
Beiträge
17
Hallo Brita,

die Hefte mit den Vorlagen von Marjolein Bastin gibt es auch in Holland. Von dort habe ich mir schon was mitgebracht. Ist doch verrückt, hier gibt es nur die Packungen.

LG Marion
 
G

gabi

Profi
Mitglied seit
15.05.2003
Beiträge
528
Hi Brita,

ja die lieben Lizenzen, ist schon wirklich so ein verrücktes Thema für sich. Hab mich auch schon oft geärgert, denn das gibts nicht nur bei Lanarte.

Schau mal in den Lanarte Katalog, Seite 7 rechts oben. Dafür daß das Summer Bouquet mit 50x60cm schon recht beträchtliche Ausmaße hat ist das Bild mehr als unglücklich klein geraten ?( . Kein wunder daß es übersehen wird.

Klar ist es auf den ersten blick manchmal heftig wenn man den preis einer packung sieht. Nach dem Motto, den Stoff hab ich hier liegen und viele Garn-Farben auch. Nur, der Stoff wurde ja auch irgendwann gekauft, genau wie das Garn und wenn ich die nächste vorlage sticken will, muss ich stoff und garn vielleicht wieder erneuern. Dann fehlen mir ein paar Farben oder das was ich da habe reicht nicht. Da es aber immer hier ein paar strängchen garn, dort ein stückchen stoff ist, realisiert man am ende nicht wie teuer eigentlich das bild kam. Ich hab schon etliche packungen gegen einzelmaterial ausgerechnet, und nur bis auf wenige ausnahmen steht man sich mit der packung besser.
Gerade wenn DMC Garn enthalten kann man die oft reichlichen garnreste sehr gut weiter verwenden und sollte das garn doch mal nicht reichen, gibt es in der regel kostenlosen ersatz.

:n8: und :kiss:
gabi
 
N

Nadelhexe

Profi
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
550
Hallo Brita!
Wenn´s dir hilft kannst du die Stickvorlagen auch an mich schicken lassen und dann geht´s weiter an dich, wenn es brennt per USA- Post, ansonsten als Dienstreise- oder Urlaubspost von Germany aus.
Liebe Grüße
Undine
 
S

Stickpaul

Anfänger
Mitglied seit
01.11.2003
Beiträge
17
Hallo Gabi,

mit dem Preis/Leistungsverhältnis bei Stickpackungen bin ich völlig deiner Meinung. Gerade bei großen Packungen ist das sehr reell. Bloß bei den Motiven von Bastin werde ich fast unverzüglich schwach, wohl wissend, dass ich sie nicht so schnell sticken werde. Und da ist es einfach ein Unterschied, ob ich mir zwei große Packungen á ca. 80 Euro oder zwei Leaflets auf Halde lege. Ich will jetzt aber lieber nicht meine Schubladen mit den Packungen analysieren *lach*.

Ich habe mittlerweile sogar angefangen, bei Packungen das Leinen gegen mein Lieblingsleinen auszutauschen, da ich das am besten sehen kann und es nicht so gestärkt ist. Meine größten Reste aus Packungen sind 1,00 x 0,60 m :-) Siehst du, selbst das ist für mich kein Hinderungsgrund mir Packungen zu kaufen.

LG
Marion
 
G

gabi

Profi
Mitglied seit
15.05.2003
Beiträge
528
Hallo Marion,

das stimmt, um den Jagd und sammeltrieb zu befriedigen sind Vorlagen wirklich besser geeignet, auch aus platzgründen :D 8)

und bei den stoffen stimm ich dir auch zu, es ist nicht jedermanns sache auf leinen zu sticken, der andere mag keinen aida und da ist man bei den meisten packungen festgelegt bzw. muss evtl. austauschen, von der vorliebe für verschiedene leinensorten mal ganz zu schweigen.

erzähl mal, chris hat im Forum Handarbeiten ein thema stickstoffe angelegt. sie würde sicher gern was über dein lieblingsleinen lesen

liebe grüße
gabi
 
B

Brita

Fortgeschrittener
Mitglied seit
18.10.2002
Beiträge
318
Ach, Gabi, wenn wir Dich nicht hätten... 8) Ich habe den Katalog bestimmt 10 Mal durchgesehen, aber glaub ja nicht, daß ich das Foto gesehen hätte!

Ansonsten schließe ich mich Euren Ausführungen an. Gerade bei solch großen Motiven mit sehr vielen Farben ist oft der Kauf einer Stickpackung günstiger, selbst dann, wenn man wie ich 90% der DMC-Farben zu Hause hat. Denn das muß ja ggf. später auch wieder ersetzt werden, für Motive aus Zeitschriften, die es als Stickpackung nicht gibt.

Bei mir ist der Wunsch nach der Vorlage aber reiner Sammeltrieb, denn ich weiß sehr gut, daß ich das Motiv wohl nie sticken werde. Ihr könnt im Themenstickcafé sehen, daß schon ich mit meinen Sonnenblumen nicht in die Pötte komme. Und die ganzen Farbwechsel würden mich wohl in den Wahnsinn treiben, obwohl ich schon lange kein Anfänger mehr bin.

Sehen wir's philosophisch - wer weiß wofür's gut ist, daß ich die Vorlage doch nicht mal so zwischendurch kaufen konnte ;)

Abendliche Grüße
Brita
 
Thema:

Vades Company verschickt nicht mehr international

Oben