Unsere Spinngruppe im Fernsehen

Diskutiere Unsere Spinngruppe im Fernsehen im Spinnen und alles was dazu gehört Forum im Bereich Rund um Wolle und deren Verarbeitung; Ende April wurde in unserer Spinngruppe und hier in meinem Zuhause ein Spinnfilm für WDR Lokalzeit Bergisch Land gedreht. Er war schon mahrfach in...
B

Beyenburgerin

Profi
Mitglied seit
16.10.2006
Beiträge
713
Ende April wurde in unserer Spinngruppe und hier in meinem Zuhause ein Spinnfilm für WDR Lokalzeit Bergisch Land gedreht. Er war schon mahrfach in der Warteschleife und wurde dann gestern plötzlich und unverhofft gezeigt. Der Film ist wirklich ganz nett geworden und ich bin nicht ganz so in den Boden versunken, wie ich befürchtet hatte.

http://www.flickr.com/photos/37598471@N00/11242989034/
(längere Ladezeit, irgendwann kommt der Play-Button)

Hier ist ein Blogbeitrag von Ende April zum "making of" http://beyenburgerin.wordpress.com/2013/04/27/das-fernsehen-zu-gast-tv-report-at-home/

LG Brigitte
 
UrsulaTh

UrsulaTh

Anfänger
Mitglied seit
21.09.2013
Beiträge
55
Ein sehr schöner, gelungener Beitrag. Bekomme direkt Lust, es auch einmal zu probieren.

lG Uschi :xmas5:
 
S

strickdoris

Erleuchteter
Mitglied seit
13.10.2009
Beiträge
5.715
ein schöner Film, war bestimmt spannend :welle:
 
spiralia

spiralia

Meister
Mitglied seit
31.10.2012
Beiträge
1.194
:147: Hallo Brigitte, ich gratuliere zu eurem echt schönen Beitrag. Ihr habt euch sehr natürlich und sympathisch gezeigt und Lust darauf gemacht, die Prozesse der Wollverarbeitung einmal selbst auszuprobieren. - Ich selbst spinne hinunwieder mit der Handspindel und genieße es ebenso, auch wenn die Anfänge einst "regenwurmschwanger" waren. Vielen Dank fürs Zeigen! Dir und deiner Spinngruppe wünsche ich eine frohe Advents- und Weihnachtszeit und gute Resonanz auf eure Fernsehaufzeichnung! lg, sp.
 
A

Allegretto

Profi
Mitglied seit
20.10.2013
Beiträge
710
Hallo Brigitte
der Film hat mir sehr gut gefallen. seit 3 Monaten lerne ich ja auch spinnen und kann nur die beruhigende Wirkung bestätigen.
Das habe ihr sehr gut räbergebracht.
Liebe Grüße Allegretto
 
B

Beyenburgerin

Profi
Mitglied seit
16.10.2006
Beiträge
713
DAnke für eure netten Worte. ich werde sie an die Reporterin, Frau Biermann, weitergeben. Sie hat den Film wirklich toll zusammengestellt. 2 Stunden Bildmaterial auf 3 Minuten zu schrumpfen ist nicht einfach.

@Allegretto: du lernst nicht seit drei Monaten spinnen, du kannst es schon ;-). Spinnen lernen dauert nach Erfahrung unserer Mitmach-Spinnaktionen zwischen 30 Minuten und 2 Stunden. Der Rest ist individuelle Verfeinerung der Spinntechnik.

Übrigens stehen die Termine für die Mitmach-Spinnaktionen im Wülfing-Museum in Radevormwald-Dahlerau für das nächste Jahr schon fest:
Am 25.5. und am 14.9.2014

LG Brigitte
 
A

Allegretto

Profi
Mitglied seit
20.10.2013
Beiträge
710
Hallo Brigitte
Ja, es stimmt. Spinnen konnte ich gleich. Wenn auch erst die berühmten "schwangeren Regenwürmer". Erst habe ich auf einem alten geliehenen Spinnrad im Museum gesponnen bis ich genervt aufgab und sagte:" Ich spinne rrst wieder wenn ich mein eigenes Spinnrad habe. Dieses Spinnrad mag ich nicht und es mag mich nicht".
Ich habe mir das "Fantasia" von Kromski gekauft und konnte gleich dünne Fäden spinnen.
In meinem Avartar legt Jacky die Pfoten auf mein erstest Strickstück mit sebstgesponnener Wolle.

Liebe Grüße Allegretto
 
B

Beyenburgerin

Profi
Mitglied seit
16.10.2006
Beiträge
713
Hallo Allegretto,

ich kann auf wirklich jedem Spinnrad spinnen, das irgendwie nur annähernd spinnbar ist. Aber das auch nur, weil ich anfangs sehr rumexperimentiert habe. Vor 8 1/2 Jahren gabe es in der Gegend hier gar keine Spinngruppe, ich habe nach einiger Zeit eine selber gegründet.
Und mit dieser Spinngruppe machen wir dann schon im 7. Jahr Mitmach-Spinnaktionen im Wülfing-Museum. Ich habe mittlerweile Motoren für meine Spinnräder, die kann ich anklemmen. Mein Mann hat die gebaut. Dann müssen die Spinnänfänger im museum erst mal nur Gas geben und können in Ruhe üben, was die Hände machen müssen. wenn die Hände dann klar kommen, kann man den Riemen auflegen, so dass sie auch treten können. Das hat sich sehr bewährt und so haben schon einige Frauen und Kinder bei den Aktionen spinnen gelernt.
Das Fantasia ist sicherlich ok für den Anfang, vielleicht auch für länger. Es ist auf jeden Fall das durchdachteste Spinnrad von Kromski.

LG Brigitte
 
A

Allegretto

Profi
Mitglied seit
20.10.2013
Beiträge
710
Hallo Brigitt
Ich wollte unvedingt ein Spinnrad mit Doppeltritt. Das Fantasia war das womit ich am besten spinnen konnte. In Ham konnte ich einiges ausprobieren bevor ich mich entschieden hatte.
Ich lebe ganzjährig in einem großen Wohnmobil und da muss Platz sein.
Das Fantasia wir lange Zeit ausreichen. Danach sehen wir weiter.

Liebe Grüße Allegretto
 
Thema:

Unsere Spinngruppe im Fernsehen

Oben