unsere Anleitungen

Diskutiere unsere Anleitungen im Strickmühlen&Co Forum im Bereich Stricken; Strümpfe! Huhu leute das ist ja klasse ein Strickmühlenforum.... was es nicht alles gibt.... ich habe mir 2 Paar Strümpfe gekurbelt... ein paar...
Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
Strümpfe!

Huhu leute

das ist ja klasse ein Strickmühlenforum.... was es nicht alles gibt....

ich habe mir 2 Paar Strümpfe gekurbelt... ein paar kurze und ein paar Lange die gehen fast bis zum Knie...

Die Wolle habe ich von einer Haushaltsauflösung... sie heißt Hilda *Surf*...

die ist prima dazu, weil sie schön dick ist und die Strümpfe deswegen net löchrig werden.... und das beste die sind soooooooooo schön warm....

allerdings habe ich beim Bund etwas probieren müssen... ich habe die Strümpfe gekurbelt und dann ein rechts Links Bündchen ran gestrickt (per Hand) allerdings sind die Maschen von der Mühle zu wenig...da hgingen sie net über meine Füße...also habe ich bei den kurzen in jeder 3 Masche zu genommen und bei den Langen einfach verdoppelt...

winke Steffi

Und hier noch mal die Anleitung
Material:

100g Hilda Surf für Nadelstärke 5-6

Größe:

Größe 37 und ca. 13 cm vom Knöchel zum Bein hoch

Anleitung:

die Anfangsrunde (um jede 2. Masche den Faden)
nun über alle Häken:
64 Runden kurbeln, Arbeit beenden aber Faden nicht abschneiden
alle Maschen vom Addiexpress auf einen Faden ziehen, dann die Maschen verteilt auf ein Nadelspiel holen.
erste Runde mit dem Nadelspiel:
2 Maschen rechts abstricken, 1 Masche zunehmen
2.-5. Runde:
nun jeweils 1 rechts 1 links stricken
6. Runde: (da hab ich sehr probiert und finde das am besten)
jetzt alle Maschen rechts stricken und locker abketten.

winke Steffi
 

Anhänge

#
Schau mal hier: unsere Anleitungen. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
schlafendes Kätzchen

Mit dem Addi Express gekurbelt

aus dem Handarbeitsfrau.de Portal Handarbeit
eingestellt von Steffi Zyla am 4-01-2007
Heute habe ich für euch ein niedliches kleines Tierchen.
Katze.jpg
Material:
Addi Express oder eine andere große Strickmühle mit ca. 22 Zähnen
Wolle für Nadelstärke 4-6
Füllwatte
einen schwarzen Faden zum besticken des Gesichtes,
ein paar Besenhaare und eine Schleife.

Anleitung:
Mit der Strickmühle kurbeln wir einen ca. 35 cm langen Schlauch.
Ein Ende ziehen wir zusammen und formen gleichzeitig die Ohren(ca.
1,5-2cm), dann stopfen wir den Kopf mit Füllwatte aus und bringen ihn in
Form. (vorn am Schnäuzchen etwas dicker stopfen. Kopfgröße ca. 9-10 cm)
Den Bauch habe ich ca. 15 cm etwas fülliger ausgestoft. Dann habe ich
einen dünnen Faden genommen und diesen durch die Maschen gezogen. dann
etwas zusammen ziehen und verknoten.
Der Rest soll der Katzenschwanz sein, diesen stopfe ich nicht all zu fest.
Nachdem das alles getan ist, ziehe ich das andere Ende zusammen und vernähe diesen Faden unterhalb des Katzenkopfes.

Fertigstellung:
Nun besticke ich das Gesicht mit einen kleinen Rest schwarzer Wolle.
Klebe die Besenhaare als Schnurbart und Augenbraun an und binde eine
Schleife um den Kopf des Tieres.
Den Kopf fixiere ich mit ein paar Stichen in die gewünschte schlafende Position.
Anschließend drücke ich den Katzenkörper noch kreisförmig zusammen und ziehe der Katze noch einmal die Ohren zurecht.
 
Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
Kantenhocker *Käferchen*

Material:

Styroporkugel 10 und 8 cm
schwarze, rot und ein kleines Stück weiße Wolle
2 Papphalbkreise
Wackelaugen
3 Perlen
1 schwarzen Pfeifenputzer
7 schwarze Filzkreise
Klebepistole mit Leim
und zur Verzierung
1 Blume und ein Filzherchen

Anleitung:

Bauch:
in schwarz 30 Runden kurbeln, Arbeit beenden ein Ende zusammen ziehen gut vernähen, die größere Styroporkugel einstecken, zusammenziehen und ebenfalls gut vernähen.

Kopf:
neuer Schlauch mit 16 Runden in schwarz und 7 Runden in weiß kurbeln. Ein ende zusammenziehen und gut vernähen, die kleinere Styroporkugfel reinstecken und das andere Ende ebenfalls zuziehen und vernähen. Diese Kugel mit der ersten vernähen und dabei darauf achten das die weiße Seite nach Vorn zeigt (Gesicht)

Arme 2x:
in schwarz 30 Runden kubeln, zusammenziehen und als Arme an beiden Seiten des Bauches an nähen.

Beine:
10 Runden in rot kurbeln, dann 40 Runden in Schwarz und nochmals 10 Runden in Rot kurbeln. Beide Enden zusammenziehen und gut vernähen.
Die Beine zur Hälfte falten und am Bauch annähen. Die Füsse (rot) mit einer Schwarzen Schleife herausarbeiten.

Flügel 2x:
aus Pappe einen Kreis von ca. 12 cm Durchmesser schneiden und diesen in der Mitte durch schneiden
mit rot 30 Runden kurbeln, ein Ende wieder zusammenziehen und gut vernähen, die Pappflügelchen reinstecken und das andere Ende3 ebenfalls zusammenziehen und gut vernähen. die Flügelchen werden gleich am Bauch befestigt.

Fertigstellung:

aus schwarzen Filz 7 Punkte schneiden und diese verteilt auf den Flügeln aufkleben, mit Wackelaugen und 1 Perle das Gesicht bekleben. Eventuell einen Mund aufkleben.
Den Schwarzen Pfeifenputzer am Kopf anleimen und die restlichen 2 Perlen ankleben. In die Hände bekommt der Käfer eine Blume und ein Filzherz....

ich hoffe er gefällt euch
winke Steffi
 

Anhänge

Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
ich habe heute mal ein kleines Bienchen gekurbelt...

Material:
gelbe, grüne und braune Wolle
Addiexpress und Strickmühle
2 Styroporkugeln (1x 9cm und 1x 7 cm im Durchmesser) beim nächsten mal nehm ich 7 und 6 cm.... dann wirds dichter
ein Stück Papprolle
ein Gardinenring wo die Biene drauf sitzt
Wackelaugen und Perlen für Nase und Hände
1 Schleife und Windowscolorfarbe für den Mund
2 x 7 cm lange Pfeifenputzer und 2 Perlen
Hologrammfolie
Heißkleber

ich hab mit gelber Wolle begonnen und hab 6 Runden gekurbelt
dann auf braun gewechselt 3 Runden
wieder auf gelb 4 Runden,
wieder auf braun 3 Runden
dann auf gelb mit 4 Runden
braun mit 3 Runden und dann 10 Runden mit gelb
abgekettet oben zusammen gezogen, die Kugeln eingesteckt und unten zugezogen... Fäden vernähen

Für Arme und Bein mit der Strickmühle die Arme 2x 6 cm Stücken in Braun kurbeln und für die Beine 2x 10 cm, für die Füsse habe ich einfach ca 1,5 cm umgeschlagen und am Bein festgenäht. Für die Hände Holzperlen angeklebt und am Körper angenäht

Dann in Grün einen Schlauch gekurbelt und die Papprolle eingesteckt.

Nun den Gardinenring am unteren Ende festkleben, Augen und Nase aufkleben, Pfeifenputzer und die Perlen als Fühler auf den Kopf gesteckt
die grüne Rolle nun zwischen den Füßen und den Armen platzieren festkleben
zum Schluß aus Hologrammfolie Fühlen schneiden und am Rücken festkleben und den Mund mit Windowscolorfarbe aufmalen

In die grüne Rolle kann nun ein Osterei, Blümchen oder was ihr gerne möchtet reingetan werden

viel Spaß beim Kurbeln wünscht euch Steffi

PS: Bild 3 dazu hab ich einen Cremtopf als Körper und ne kleinere Kugel als Kopf genommen....
 

Anhänge

Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
Hier mein komplett gekurbelter Pommel angelehnt an: kennt ihr schon den Pommel/mitmachaktion


mein Pommelchen ist mit dem Addi express ca 35 cm groß geworden

Pommelschaf.jpg

Anleitung:

Kopf:
30 Runden kurbeln, Arbeit beenden, eine Seite schließen, ausstopfen dabei die Schnauze flach der Kopf recht hoch und rund, andere Seite ebenfalls schließen

Körper:
35 Runden kurbeln, Arbeit beenden, eine Seite schließen, Glockenförmig ausstopfen (ich hab zur Standfestigkeit ein kleines Säckchen mit Sand als letztes rein getan) dann die andere Seite ebenfalls schließen

Beine:
35 Runden kurbeln, Arbeit beenden, eine Seite schließen, leicht ausstopfen andere Seite schließen

Arme:
25 Runden kurbeln, beide Seiten ohne ausstopfen schließen, etwas ziehen und jeden Arm längs zusammen nähen

Ohren:
20 Runden kurbeln, beide Seiten ohne ausstopfen schließen, etwas ziehen und jeden Arm längs zusammen nähen

Fertigstellung:
alle Teile zusammennähen, große Wackelaugen und eine Filznase aufkleben, mit Fäden ein Haarbüschel formen und ebenfalls fest kleben.
Nun dem Schaf noch etwas in die Hand geben... Strickzeug, Zeitung etc...

fertig... viel Spaß beim kurbeln wünscht euch Steffi
 
Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
meine gekurbelte Ratte aus dem Film Rataouilie

kennt ihr den Kinofilm????
gestern abend nach der Arbeit hab ich den noch den Remy fertig gekurbelt...schaut mal...

der begnadete Meisterkoch....

Der Film *Ratatouilie* hat mich hierzu inspiriert!


Material:

Wolle in weiß, grau und rosa
Füllwatte
2 Wackelaugen
1große rote Perle
1 Holzlöffel
kleines Stück Pappe für den Mund
und etwas Filz für die Barthaare

Anleitung:

Der Körper:
45 Runden in grau kurbeln eine Seite zusammen ziehen, ebenfalls ausstopfen und andere Seite zu ziehen. Zur Stabilitätsverbesserung einen kleinen Sandsack an der Unterseite einstecken

Der Kopf:
5 Runden in rosa kurbeln und danach 20 Runden in grau. Eine Seite zuziehen und den Kopf formgerecht ausstopfen. Am Körper festnähen

Die Ohren:
2 x 10 Runden in rosa kurbeln, beide Seiten zusammen ziehen und an den Kopf nähen

Arme:
2 x 10 Runden in rosa und 5 Runden in grau kurbeln, beide Seiten zusammenziehen und am Körper festnähen. Dabei eine Hand auf den Rücken und eine Hand für den Löffel umnähen.

Beine:
1x 20 Runden in rosa kurbeln, eine Seite zusammenziehen, leicht ausstopfen, so dass 2 Füsse entstehen, andere Seite zuziehen und am Körper festnähen.

Kochmütze:
20 Runden in weiß kurbeln, eine Seite zuziehen und formgerecht ausstopfen, andere Seite ebenfalls zuziehen und am Kopf festnähen.

Fertigstellung:

Alle Fäden gut vernähen.
Auf die Pappe einen großzügigen Mund malen, ausschneiden. Und festkleben.
Wackelaugen, Perle und Barthaare ebenfalls ankleben.
Den Holzlöffel in die umgenähte Hand stecken.
Für den Schwanz mit dem kleinen Strickliesel einen langen Schwanz stricken oder eine lange Luftmaschenkette häkeln und am Rücken festnähen.
 

Anhänge

Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
Willkommen im Erdbeermädchenfieber!!!!

wir haben im Häkelclub einen Zeitungsdownload vom Frechverlag entdeckt, dort waren kleine hölzerne Erdbeermädchen gebastelt.
Angelehnt an diese Idee sprudelte gleich bei Margret der Gedanke dieses Mädchen zu häkeln hier der dazugeh. Link: Anhang anzeigen Erdbeermaedchen.pdf..... und als sie fertig war dachte ich ich mach es mit dem Addi Express

das kam dabei raus.....


erdbeermaedchen1.jpg

und nach Fertigstellung meines Mädchen dachte ich mir, das dies auch eine hübsche Verpackung für die selbergemachte Marmelade ist.

Material:
Addi Express
rote, gelbe, grüne, weiße und braune Wolle
3 rote Perlen
2 Wackelaugen
1 grünen Pfeifenputzer
1 Gardinenring
einen Pappkreis 9 cm Durchmesser
1 Schleife
und Heißkleber

Anleitung:
mit dem Addiexpress kurbeln wir zuerst 20 Runden mit rot und legen das teil für den Hut zur Seite. Dann kurbeln wir den körper mit 13 Runden gelber Wolle, dann 7 Runden mit grüner Wolle und 16 Runden mit roter Wolle
an der gelben Seite zu ziehen und schön ausstopfen, am roten Teil etwas breiter, damit ein Erdbeerbauch entsteht (wer das für die Marmeladengläser möchte stopft nur den Kopf aus und läßt die untere Seite offen) 2. Seite zu ziehen
nun aus gelben und braunen Fäden Haare schneiden und festkleben
Augen und die Perle als Nase festkleben
Schleife um den Hals binden
nun das Teil für den Hut nehmen an einer Seite zuziehen und leicht ausstopfen, dann den Pappkreis einlegen und wieder zu ziehen Fäden gut vernähen und den Hut aufs Köpfchen kleben
eventuell den Gardinenring zum besseren Halt an die Unterseite kleben
nun aus dem Pfeifenputzer einen Stiel mit Blättern formen und aus weißer Wolle oder Moosgummi eine Blüte häkeln oder ausschneiden. an die Blüte 2 Perlen (an beiden Seiten) festkleben und die perlen auf den Pfeifenputzer stecken.
jetzt die Blume am Körper befestigen

zum Schluß noch Mund und die Erdbeerkerne aussticken oder mit Windows Colorfarbe aufmalen

fertig!!!!!

und einen Zitronenjunge auf Wunsch von Peter

Azitrone.jpg

Material
gelbe Wolle, Füllwatte, grüner Filz, Wackelaugen, eine Perle und etwas Buntapapier

Anleitung:
30 Runden mit den Addi Express in gelb stricken eine Seite zuziehen,
danach ausstopfen(oben wenig, in der Mitte schön dick, unten wenig) ebenfalls zuziehen
Fäden gut vernähen...am Kopf hab ich nen faden gemacht zum aufhängen
aus Filz Blätter schneiden, aufkleben
Augen und Perle aufkleben
aus Buntpapier einen lustigen Mund schneiden ebenfalls aufkleben.

jetzt die Zitrone noch mal in Form bringen und fertig....
 
J

Jutta2010

Erleuchteter
Mitglied seit
10.08.2008
Beiträge
3.661
"Claus die Maus"

Material:

ca.80gFransengarn in weiß

ca.50g Universalgarn in weiß

ca.15g Universalgarn in rosa

Füllwatte,Wackelaugen,Scoubidouband,Blumendraht,Kleber



Kopf+Körper:mit doppeltem Faden(Fransengarn+Universalgarn)60 Runden kurbeln.Eine Seite zusammen ziehen und ausstopfen.Kopf formen,etwas dünner wie der Körper und zunähen.

Ohren:2x10 Runden mit doppeltem Faden kurbeln,beide Seiten der Ohren zusammen ziehen(nicht ausstopfen)und an den Kopf nähen.

Pfoten:4x6 Runden in rosa kurbeln,ganz wenig ausstopfen,zusammen ziehen und an der Unterseite des Körpers annähen.

Wackelaugen aufkleben,eine kleine Nase in rosa häkeln oder aufsticken.

Das Scoubidouband in länge der Barthaare zuschneiden,verstärken mit Blumendraht(den Draht könnt ihr in das Scoubidouband schieben!)

Barthaare anbringen,entweder ankleben oder einfach durch die Maschen schieben.

Einen Kordel mit der kleinen Strickliesl in rosa für den Schwanz herstellen und annähen.



Fertig ist Claus die Maus Claus die Maus.jpg
 
Steffi

Steffi

Erleuchteter
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
6.621
gestern hab ich mal wieder 2 Katzen gekurbelt... diesmal sitzen die da...
zuerst hab ich aus je 4 LM und in die erste LM 4 Dstb. die beiden Ohren gehäkelt... das verkehrt rum genommen und als Ohren am Schlauch dann fest genäht
dann hab ich die Katze aus dem restlichen Knäul (war ja fast noch ganz) gekurbelt,
diesen Schlauch dann mit Styroporkugel und Füllwatte ausgestopft und im sitzen trapiert.... den Schwanz hab ich seitlich fest genäht und nur mit einen Pfeifenputzer (innen) fixiert...
 

Anhänge

S

Schaf

Guest
Volker´s Struppi

[font='Comic Sans MS, sans-serif']STRUPPI - Der kindgerechte Wachhund

Sehr pflegeleicht - kein Gassi gehen - keine Flöhe
kein Extrafutter – bellt nicht und ist Stubenrein

Material

1 Addi Express
1 Addi Express Kingsize
150 g ONline Cloud
50 g Leitergarn
200 g Watte
2 Knöpfe

Anleitung

In diesem Fall hab ich das tolle Fusselgarn Cloud in grün
von ONline gewählt und aus drei Knäueln
Struppi auf der großen und kleinen Addi gekurbelt

Für die Leine dazu ein ganzes Knäuel Leitergarn auf der Kleinen verkurbeln

Für den Rumpf und Kopf auf der großen Addi 100 Runden kurbeln

Für die Beine und das Schwänzchen
fünf mal auf der kleinen Addi jeweils 50 Runden drehen
für die Ohren zwei mal 20 Runden

Außer die Ohren, Leine und Schwänzchen alles mit Watte verfüllen und dann vernähen.

Die Leine dient letztendlich auch zur proportionalen Trennung des Körpers

Zum Schluß noch mit Hilfe von zwei passenden Knöpfen die Augen aufnähen.

[/font]
Struppi x1.jpg Struppi x4.jpg Struppi x3.jpg
[font='Comic Sans MS, sans-serif']
Struppi x2.jpgViel Spaß beim Nachkurbeln !
[/font]
Struppi.jpg

Hinweis : Verboten ist jegliche kommerzielle Benutzung ( Mich fragen kostet nichts )
Bei Veröffentlichung von Fotos bitte Name des Entwerfers und des Ausführenden angeben.

[font='Comic Sans MS, sans-serif']
Liebe Grüße vom Schaf Volker aus der Handarbeitswelt
[/font]





 
V

Volker***

Guest
Krawatten a la Addi Express


Alle Modelle mit Leitergarn rund gestrickt und einfach am Ende zugezogen und verknotet


:auslach: Krawatte (1).JPG :rose: Krawatte (7).JPG :rose: Krawatte (9).JPG :eilig:


 
Thema:

unsere Anleitungen

Oben