Twiddle muff

Diskutiere Twiddle muff im Altenheime Forum im Bereich CHARITY-FORUM / Handarbeiten fuer Fruehchen, Tafel; KUNTERBUNTE TWIDDLEMUFFS/ TWIDDLEMITTS FÜR ALT UND JUNG. guten Morgen meine Lieben, gestern habe ich den Tag genutzt, um mich ein bisschen...
Ivana

Ivana

Erleuchteter
Mitglied seit
01.03.2011
Beiträge
3.028
KUNTERBUNTE TWIDDLEMUFFS/ TWIDDLEMITTS FÜR ALT UND JUNG.


guten Morgen meine Lieben,

gestern habe ich den Tag genutzt, um mich ein bisschen kundig zu machen. Und ich gebe Euch jetzt einfach eine Zusammenfassung. Bitte beachtet, dass folgendes meine Meinung widergibt, und es sich nicht um reine Sachinformationen handelt.

Twiddlemuffs/Twiddlemitts sind in Großbritannien und den USA gebräuchliche Muffs zur Stimulierung und Beschäftigung von dementen oder behinderten Menschen. Sie erfüllen den selben Zweck wie die in Deutschland eher bekannten Nesteldecken.

Demente oder behinderte Menschen haben oft eine große Unruhe und/oder körperliche Anspannung in sich. Daraus haben vor allem Krankenschwestern und Pflegepersonal die Idee mit der Beschäftigungstherapie entwickelt. So entstanden die Nesteldecken oder Twiddelmuffs und -mitts.
Haptische Reize, also Fühlreize, bringen viele dieser Menschen zur Ruhe. Sie nesteln oder twiddeln daran herum. Oft ist es auch bei dementen Patienten schon passiert, dass diese wieder mehr Kontakt mit der Umwelt aufnehmen.

Die Muffs können gehäkelt, gestrickt oder sogar genäht werden.

Grundsätzlich wichtig (siehe auch Nesteldecken):

  • unterschiedliche Oberflächenstrukturen durch unterschiedliche Wolle und Strick- oder Häkelmuster, z.B. kraus rechts, glatt rechts, Rauten....kratzige Wolle, flauschige Wolle, ...
  • Befestigung kleiner Gegenstände wie Knöpfe, Bänder, Perlen, Häkelblümchen,...Ganz wichtig: alles gaaaanz fest annähen oder einarbeiten. Demente Menschen entwickeln oft eine enorme Kraft und reissen sonst Anhängsel ab und verschlucken sich ggf. , genauso Kinder.
  • Größe: die Muffs werden meist locker um eine Hand oder einen Arm gezogen und mit der anderen Hand "benestelt". daher sollten die Muffs recht locker um den Arm gehen. Bei Erwachsenen habe ich von einem Umfang von 30-32 cm gelesen und auch eine entsprechende Länge. Aber das bleibt Euch und eurer Einschätzung überlassen
Wie gehts:

  • Ihr häkelt oder strickt entweder in Runden oder ihr werkt ein Rechteck und näht es zum Schluss zusammen.

  • Ihr könnt den Muff einfach oder doppelt arbeiten

  • Ihr könnt nach Lust und Laune Farben, Muster und Wollqualitäten nutzen, am besten jedoch recht dick verarbeiten, dh. ggf. doppelt.

  • Auf Schönheit kommt es NICHT an, sondern auf Vielfalt im Anfühlen!

  • Nach dem Stricken oder Häkeln und evt. zusammennähen wascht ihr das Teil am besten und lasst es trocknen

  • Nun kommt wiederum eure Kreativität zum tragen. Näht alles zum Nesteln rundum an, ihr könnt sogar innen etwas annähen. Wenn ihr es für einen Menschen macht, den ihr kennt, könnt ihr auch Dinge aus seiner Vergangenheit annähen, wie bei Männern vielleicht aus der Spielabteilung..

So, und nun laßt Eurer Fantasie freien Raum. Ran an die Nadeln und viel Spaß !!!!!
 
#
Schau mal hier: Twiddle muff. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Helga ***

Helga ***

Erleuchteter
Mitglied seit
07.08.2009
Beiträge
12.596
Ich werde den Muff für Ariane machen und dafür dekorieren
In dem Buch " Die kleinen Trösterchen kommen " sind einige niedliche Sachen drin.
Stern , Mond, Püppchen ,Zwerg.Werde davon was machen
 
Helga ***

Helga ***

Erleuchteter
Mitglied seit
07.08.2009
Beiträge
12.596
Mein 1.Twiddle Muff ist fertig. Das Pferdchen muß ich noch festnähen
Den werde ich zu Ariane schicken. Sie kann mal kucken.Werde noch einige machen
 
Ivana

Ivana

Erleuchteter
Mitglied seit
01.03.2011
Beiträge
3.028
Der ist toll geworden! Die Kinder werden sich freuen. Bestimmt können die Therapeuten vom Schottenhof diese für die Schwerbehinderten Kinder verwenden!
 
strickari

strickari

Charitymum
Mitglied seit
24.03.2010
Beiträge
6.386
Standort
Wien
Ich hab schon beim Bild geschrieben, das wird sicher eine tolle Sache für kommenden Winter. ❄ 💙❄
Ich denke immer jetzt fällt uns aber nichts Neues mehr ein,:quer: und dann hat wieder eine von euch eine super Idee:banane:
 
Helga ***

Helga ***

Erleuchteter
Mitglied seit
07.08.2009
Beiträge
12.596
Maggy, da habe ich keine Vorgabe, das mach ich ganz nach meinen Vorstellungen
 
Ivana

Ivana

Erleuchteter
Mitglied seit
01.03.2011
Beiträge
3.028
@Maggy (Margareta)

Im Prinzip sollte der Muff, wenn er zum besten ist, etwas locker um den Arm des Empfängers gehen. Er wird meist über einen Arm gezogen und mit der freien Hand befummelt.Wenn du nach Bildern zu Twiddle Muff im Netz oder bei P.n schaust, siehst du viele gehäkelte und gestrickte Beispiele.

Wenn man Figuren anbringt, würde ich sie, wie Helga, so annähen, dass ich sie angezogen richtig sehe, also lange Seite bildet Bildbreite! Das ist auf den Mustern oft anders, aber das finde ich Quatsch beim gefummelt im angezogenen Zustand.

Aber wie Helga schreibt, keine Regeln oder Vorgaben!
 
Ivana

Ivana

Erleuchteter
Mitglied seit
01.03.2011
Beiträge
3.028
So, der vierte Rohling ist fertig gestrickt. Heute mittag Wäsche ich sie und dann geht es ans Verzieren.
 
Ivana

Ivana

Erleuchteter
Mitglied seit
01.03.2011
Beiträge
3.028
Wollte Euch mal ein Feedback zu den Twiddlemuffs geben. Einen habe ich privat verschenkt, die Mama ist ganz begeistert und nutzt ihn viel. Die anderen im Heim haben auch gleich Interesse daran bekundet. Selbst Menschen ohne Demenz wollen welche, einfach, weil sie so schön bunt und griffig sind.

Und die anderen habe ich einer Bekannten, die im Heim als Beschäftigungspädagogin arbeitet, mitgegeben. Dort das gleiche: totale Freude und Begeisterung an den bunten Dingern.

Na, wenn das nicht motivierend zum Weitermachen ist!!!
 
GrecoGerti

GrecoGerti

Kreativer Woll-Chaot
Mitglied seit
15.11.2016
Beiträge
542
@Ivana : es macht Spaß solche Twiddle Muffs zu werkeln. Da kann man kreativ und nach Lust und Laune Wollsorten und Farben mixen.

Ich habe auch meinen ersten Twiddle Muff gemacht. Meiner ist gestrickt und ein Bild davon habe ich bereits in die Twiddle-Muff Galerie gestellt. Er ist für eine ältere Dame, sie ist nicht dement, hatte aber einen Schlaganfall. Ich denke, das er vielleicht auch für mehr Beweglichkeit der Hände sorgen kann und hoffe, er gefällt ihr. Habe vor, noch einen weiteren für meine Oma zu stricken, auch sie hat oft kalte Hände und die Finger sind nicht mehr so beweglich, da ist das "twiddeln" dann vielleicht auch eine gute Fingerübung...
 
GrecoGerti

GrecoGerti

Kreativer Woll-Chaot
Mitglied seit
15.11.2016
Beiträge
542
Habe heute Rückmeldung wegen des ersten Muffs bekommen: die alte Dame hat sich so sehr darüber gefreut! Das ist doch schön :-39:
 
GrecoGerti

GrecoGerti

Kreativer Woll-Chaot
Mitglied seit
15.11.2016
Beiträge
542
Auch von meiner Oma kam nur positives Feedback: sie ist total begeistert, sooo schön ist ihr neuer Muff und er wärmt so gut und das Allerwichtigste: der Muff wurde von allen Nachbarinnen im Seniorenwohnheim bewundert 😁... Überraschung geglückt.
 
Thema:

Twiddle muff

Oben