Trolley Needle oder Legewerkzeug

Diskutiere Trolley Needle oder Legewerkzeug im Unsere Kreuzstich/Stickschule/ Redaktion Forum im Bereich Kreuzstich; Guten Morgen, hat jemand Erfahrungen mit einer Trolley Needle oder einen Legewerkzeug? Bei einem Video über das "Garn parken" habe ich diese...
Juletrule

Juletrule

Schüler
Mitglied seit
24.04.2019
Beiträge
164
Guten Morgen,
hat jemand Erfahrungen mit einer Trolley Needle oder einen Legewerkzeug?

Bei einem Video über das "Garn parken" habe ich diese Trolley Nadel gesehen, und das Stickergebniss der Dame ist soo gleichmässig, einfach nur toll.
Cross stitching 101: The Parking Method
Ich hoffe, ich darf das Video hier verlinken, den Gebrauch der Trolley Nadel sieht man ab 1:40 .
Es gibt auch Legewerkzeuge, die mehr so einem konisch geformten Stock ähneln.
Benutzt hier jemand eines von beiden und kann mal berichten?
Ich denke, man brauch einen feststehenden Stickrahmen, sonst ist es vermutlich nicht zu händeln, oder?
Was ist sonst noch zu beachten?

Danke.
 
beate (reena)

beate (reena)

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
29.949
hmmm also ich hab mir den Clip jetzt angesehen - meins wäre das nicht und was mir da gar nicht zugesagt hat, ist die Tatsache, dass auf der Rückseite ganz schön lange "Spannfäden" gezogen werden durch das Reihe für Reihe arbeiten

ich hatte schon auch verschiedene Nadeln mit Garn im Einsatz, allerdings habe ich eigentlich immer flächig gestickt und versucht die "Wege vom Garn auf der Rückseite" so kurz wie möglich zu halten - mich hat immer diese Ebensee-Technik fasziniert
 
Manu101

Manu101

Katzenmama und handarbeitswütig
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
1.506
Standort
Wetteraukreis
Ich habe jetzt nur ein paar Sekunden von dem Video mir angeschaut, also komplizierter kann ich mir das nicht vorstellen. Wird wohl auch nur im festen Rahmen gehen, wäre nicht so mein Ding.
 
marlies

marlies

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
11.01.2008
Beiträge
7.929
Standort
Lübbecke
mir sieht das einfach zu umständlich aus. Wenn man häufiger stickt, hat man den Bogen beim Faden anziehen bald raus
 
Juletrule

Juletrule

Schüler
Mitglied seit
24.04.2019
Beiträge
164
Ja, es schaut ein bissl umständlich aus, aber die Stickerrei ist so gleichmässig. Damit kämpfe ich noch, das eine Reihe ausschaut wie die nächste..schätze mal da hilft nur üben. (Wie gut, das ich heut erst wieder 2 Stickvorlagen gekauft haben :quer:)

Wär halt interessant gewesen, ob jemand so ein Teil benutzt und wie die Erfahungen sind.

Danke für euere Einschätzungen.
 
Allysonn

Allysonn

born to be bunt
Teammitglied
Mitglied seit
06.01.2019
Beiträge
2.845
Standort
Sachs'n
Boah... jetzt mal abgesehen von diesem... seltsamen Legdingsie: Diese Frau arbeitet ziemlich... ungewöhnlich (nein, ich sag nicht, dass ich es für umständlich und ineffektiv halte, nein nein nein! 🥴 )

Es ist natürlich absolut so, dass man als Sicker seine eigene Art "suchen muss", um erfolgreich und mit Spaß dranbleiben zu können. Und ja, es ist hilfreich, sich diese verschiedenen schon existierenden Methoden anzusehen... aber manchmal kräuselts einem schon die hintere Zahnreihe auf... brr. Ich entfalte nach diesem Video grad noch meine Weisheitszähne *klick, klimper, klirr*
 
kex

kex

Kein Profi ^^
Mitglied seit
21.12.2015
Beiträge
4.908
Standort
Andererseits .... wenn ich mir die diversen Arten zu Häkeln oder zu Stricken ansehe, dann bekomme ich auch schon vom Zusehen Krämpfe in den Fingern. Es ist wahrscheinlich alles nur eine Frage der Gewöhnung.
Ich habe den Anfangsmasche beim Häkeln so gelernt, dass der Faden über die Finger gespannt wird. Die meisten machen mit den Fingern eine Schlaufe. Ist für mich auch sehr komisch ...

Ein gleichmäßiges Stickbild ist eine Sache der Übung und Selbstdisziplin ^^. Egal, wie man es anfängt. Und ich muss zugeben: Bei mir sieht auch nicht jedes Kreuzchen aus wie das andere 🙈 .
 
Beka

Beka

Erleuchteter
Mitglied seit
10.03.2010
Beiträge
4.895
Ich habe mir das Vidéo jetzt angesehen...und sehe das Interesse an dieser Méthode nicht. Ich mache es wie Beate: grossflächig sticken und mit der Ebenseer- Methode.
Diese Legenadel hilft sicher, eine gleichmässige Fadenspannung zu bekommen. Ich komme da sehr gut zurecht, wenn Ich meinen Stickfaden durch eine Kerze ziehe (Bienenwachs Oder weiss). Dann können sich die Fäden nicht verdrehen und man bekommt schöne Kreuze
 
Juletrule

Juletrule

Schüler
Mitglied seit
24.04.2019
Beiträge
164
Ich komme da sehr gut zurecht, wenn Ich meinen Stickfaden durch eine Kerze ziehe (Bienenwachs Oder weiss). Dann können sich die Fäden nicht verdrehen und man bekommt schöne Kreuze
Hallo @Beka
Darf ich fragen, wie ich mir das geht? Ich kann mir das grad echt nicht vorstellen.
Gibt das keine Rückstände am Faden und macht ihn bibschig? Und hälst du einfach den Faden fest und ziehst dann die Kerze einmal runter und das reicht? Aber den schon gefalteten Faden denk ich mal, oder?

*grad-nen-Knoten-im-Hirn-hab*
 
marlies

marlies

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
11.01.2008
Beiträge
7.929
Standort
Lübbecke
Ich hab das auch schon gemacht, kann aber nicht sagen ob es vor dem Einfädeln oder danach war. Der Faden wird vor dem Sticken einmal durchs Wachs gezogen, dann bleibt er schön glatt und geht auch leichter durch den Stoff.
 
Beka

Beka

Erleuchteter
Mitglied seit
10.03.2010
Beiträge
4.895
@Juletrule, ich fädele den Faden in die Nadel, falte doppelt und ziehe den gefalteten Faden über die Kerze. Nicht zu tief, dann ist nicht zuviel Wachs auf dem Faden. Ich nehme gerne Bienenwachs, aber bei weissem Faden, Ist eine weisse Kerze besser. Sonst wird der Faden etwas gelblich. Das Wachs verhindert, dass sich der Faden verdreht und die Kreuze werden gleichmässig.
Hoffe, es ist verständlich, sonst kann ich Dir Fotos machen :)
 
kex

kex

Kein Profi ^^
Mitglied seit
21.12.2015
Beiträge
4.908
Standort
Das kann man auch beim Patchwork/Quilten machen.
 
Allysonn

Allysonn

born to be bunt
Teammitglied
Mitglied seit
06.01.2019
Beiträge
2.845
Standort
Sachs'n
Wenn man "ordentliches" Quiltgarn hat, ist das bereits behandelt.

Zurück zum Sticken: Es kann Dir aber passieren, dass das Wachs den Glanz vom Garn nimmt. Wenn Du darauf Wert legst, sei sparsam.
 
Juletrule

Juletrule

Schüler
Mitglied seit
24.04.2019
Beiträge
164
@Beka Vielen Dank für die Erläuterung - jetzt kann ich es mir vorstellen.
:smilie_girl_021_1:
 
Thema:

Trolley Needle oder Legewerkzeug

Oben