Tannas Tagträume

Diskutiere Tannas Tagträume im Unsere Tagebücher Forum im Bereich Allgemein; Letztes Jahr habe ich eine Handtasche hergestellt. Dazu nahm ich eine sehr feste, recht dicke Baumwollschnur, die man unter "Bäckerschnur" oder...
Tanna

Tanna

Anfängerin
Mitglied seit
03.07.2021
Beiträge
29
Letztes Jahr habe ich eine Handtasche hergestellt.

Dazu nahm ich eine sehr feste, recht dicke Baumwollschnur, die man unter "Bäckerschnur" oder "Bäckergarn" kaufen kann. Ich habe die vier Teile (das Hauptteil, die beiden Seitenstücke und der Trageriemen) erst einzeln gehäkelt, mit einer etwas zu kleinen Häkelnadel, so das die Teile sehr fest, fast brettartig waren. Dann wurde der Riemen an die Seitenteile genäht und die nun noch zwei Teile in der Waschmaschine weinrot gefärbt. Wie so oft, so auch hier: Baumwolle wird durchs Tragen oder Waschen weicher. Brettartig waren die Teile nicht mehr.

Das Hauptteil, ein Rechteck aus festen Maschen, wurde nun mit einer Lederschnur an die beiden Seitenteile (die ja mit dem Trageriemen verbunden waren) gehäkelt, dazu habe ich ebenso feste Maschen genommen.

Ich häkelte mit der Lederschnur dabei auch an den Kanten des Rechtecks herum und als ich wieder an der Rückseite angekommen war, weiter mit Hin- und Zurückreihen, bis die Klappe lang genug war. Nun ein Loch für den Knopf gelassen - und tatsächlich ist der Knopf das Einzige, das noch fehlt. Eine Freundin will mir einen handgesägten und handgeschliffenen Holzknopf machen, eine Scheibe von einem dicken Ast, das wird sicher gut aussehen.

Handtasche 1.jpgHandtasche 2.jpgHandtasche 3.jpgHandtasche 4.jpgHandtasche 5.jpgHandtasche 6.jpgHandtasche 7.jpg
 
#
Schau mal hier: Tannas Tagträume. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Tanna

Tanna

Anfängerin
Mitglied seit
03.07.2021
Beiträge
29
An Weihnachten 2020 habe ich mit einem Kleid angefangen. Es wird eine Art Kaftan werden und wird hauptsächlich dunkelblau sein, mit zwei breiten bunten Streifen in der Mitte, vom Ausschnitt bis zum Saum reichend. Mit einem dieser Streifen fing ich das Ganze an.

Mein Sohn (28 Jahre) fand zu Beginn des Streifens: "Na, das wird ja sehr komisch aussehen 😬" Dann kamen mehr Farben dazu. Er sagte: "So schrecklich wird es wohl doch nicht werden..." und erzählte von seinen ersten Gedanken. Da haben wir ziemlich gelacht! ☺
Als der erste Streifen fertig war, dachte, dass ich nun schon viiiel geschafft hätte :014:. Aber sonst hätte ich vielleicht nicht weiter gehäkelt.

blaues Häkelkleid 4.jpgblaues Häkelkleid 5.jpgblaues Häkelkleid 9.jpgblaues Häkelkleid 12.jpgblaues Häkelkleid 14.jpgblaues Häkelkleid 15.jpgblaues Häkelkleid 19.jpgblaues Häkelkleid 21.jpg

Das ist die Entwicklung eines Streifens, im Schnelldurchlauf geht es durch 2 Wochen. Ein Streifen ist 396 Maschen lang (vorne) bzw. 412 Maschen (hinten). Ich verwende Filethäkelgarn, reine Baumwolle, Häkelnadel 1,5mm.

Ich habe dann zwei der Streifen mit einer Reihe Sterne verbunden und auf der anderen Seite der Streifen den blauen Rand dran gehäkelt. "Rand" klingt nach wenig Aufwand, aber darin steckt die meiste Arbeit! Davon muss ich morgen mal Fotos machen.
 
Tanna

Tanna

Anfängerin
Mitglied seit
03.07.2021
Beiträge
29
[...] und auf der anderen Seite der Streifen den blauen Rand dran gehäkelt.
An den hellblauen Seiten des Streifens fing also die blaue Ewigkeit an... Am Anfang war eine Reihe 694 Maschen lang und das reduzierte sich nur langsam. Was im Bild nach links ragt, ist der linke Ärmel, davon die hintere Hälfte (naja, fast, zwei Rapporte fehlen noch).
blaues Häkelkleid 25.jpg

Im nächsten Bild kann man das Muster im Ärmel ganz gut sehen.

blaues Häkelkleid 26.jpg
Da bin ich gerade dran. Wenn dieses Viertel fertig sein wird, dann werde ich alle 4 Viertel geschafft ☺ haben! Dann kommt der Abschluss vom zweiten Ärmel - also Reihen von nur noch ungefähr 200 Maschen.

Man muss sich immer motivieren.
 

Anhänge

Tanna

Tanna

Anfängerin
Mitglied seit
03.07.2021
Beiträge
29
Eben gerade habe ich die letzte blaue Ewigkeit fertiggestellt :14 Tanz 1_1:und dann auch gleich Teil 3 und 4 mit der Seitennaht verbunden. Dazu habe ich bei beiden Teilen durch jede Masche eine Schlaufe gezogen und auf einen alten Bleistift gehievt. Anstelle des Bleistifts könnte ich auch eine Stricknadel aus einem Nadelspiel nehmen, aber ein Strickspiel in solcher Nadelstärke habe ich nicht. Die Schlaufen werden durch den Bleistift alle gleich groß und nachher das Gesamtbild gleichmäßig.

blaues Häkelkleid 33.jpg blaues Häkelkleid 34.jpg
 
Tanna

Tanna

Anfängerin
Mitglied seit
03.07.2021
Beiträge
29
Nun hatte ich zwei Teile, an dessen einer Seite lauter Schlaufen waren: Bei einem Teil waren die Schlaufen rechts, bei dem anderen links. Mit Hilfe einer Technik, die aus der Gabelhäkelei kommt, wurden diese Schlaufen verbunden. Bisher hatte ich mit Nadelstärke 1,5mm gehäkelt, für die Verknüpfung nahm ich eine dickere Häkelnadel.
Unten, wo mal der Saum des Kleides sein wird, fing ich an.

blaues Häkelkleid 35.jpg
Vielleicht ist es zu erkennen, dass ich immer durch zwei Schlaufen von der einen Seite zwei von der anderen Seite gezogen habe.
 
Tanna

Tanna

Anfängerin
Mitglied seit
03.07.2021
Beiträge
29
Das dann noch ungefähr 550 mal...
blaues Häkelkleid 36.jpg
... bis ich an der Kante des Ärmels angelangt war.
blaues Häkelkleid 37.jpg

So wird die Naht kein notwendiges Übel, sondern ein schönes Detail.
 
Thema:

Tannas Tagträume

Oben