Stickvlies - wo kann gespart werden und wo lieber nicht ?

Diskutiere Stickvlies - wo kann gespart werden und wo lieber nicht ? im Maschinensticken Forum im Bereich Nähen/Maschinesticken/Patchwork/Crazy; Liebe Alle, und schon wieder ich... Nachdem ich nun - dank auch Euer Unterstützung - einen guten Einstieg in die Materie hatte, ergeben sich...
Pasdesdeux

Pasdesdeux

Anfänger
Mitglied seit
17.08.2018
Beiträge
34
Standort
Bei Berlin
Liebe Alle,

und schon wieder ich...
Nachdem ich nun - dank auch Euer Unterstützung - einen guten Einstieg in die Materie hatte, ergeben sich weitere Überlegungen.
Beim Garn sollte nicht gespart werde, dass ist klar. Auch Nadeln sollten keine Billigware sein.
Aber wie sieht es z.B. mit Abreissvlies oder dem stärkeren Schneidevlies aus ???
Da habe ich bei A...... Alternativen gesehen, die günstiger sind.
Was sagt Ihr? Finger weg oder ok?
Und noch ne Verständnisfrage: Hier kann man ja ganz flott mal ins Fettnäpfchen treten...dürfen Bezugsquellen genannt werden? Das wird in Foren recht unterschiedlich gehandhabt.
Danke Euch!
 
eva_S

eva_S

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.03.2005
Beiträge
13.135
Bezugsquellen kannst Du nennen, aber keine Links setzen.
Ich habe auch schon günstigere Vliese benutzt, nicht alles ist gut.
Als festes Vlies benutze ich seit Jahren Gartenvlies aus dem Baumarkt. Dieses gibt es in schwarz und weiß, habe beides. Die Rolle ist 1 m breit und sind 20 m drauf.
Abreißvlies nehme ich das von Madeira, da hatte ich günstiges, das ist während des Stickens bereits gerissen.
 
Pasdesdeux

Pasdesdeux

Anfänger
Mitglied seit
17.08.2018
Beiträge
34
Standort
Bei Berlin
Gartenvlies...da wäre ich im Leben nicht drauf gekommen 😀, Madeira habe ich hier in meinem Starterpaket. Dann sollte ich wohl dabei bleiben...
 
eva_S

eva_S

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.03.2005
Beiträge
13.135
Habe mal von jemanden gelesen, der bei einer Herstellerfirma arbeitet, dass diese auch Stickvlies herstellen, aus dem gleichen Material.
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.796
Gartenvlies war mir auch neu --- aber da ich kein Schneidevlies benutze, habe ich mir da auch keine Gedanken drum gemacht :)
Ich nehme Abreißvlies, das mir in 99,9% der Stickereien reicht. Und meterweise natürlich wasserlösliches Vlies für meine FSL-Stickereien. Avalon, das es nur in den Anfangszeiten als wasserlösliche Folie gab, nehme ich, wenn ich z.B. Taufkleidchen besticke oder Frotteesachen, das kann man gut wegreißen. Inzwischen wird für sowas ja immer wasserlösliches Vlies propagiert, aber wenn ich ein "neues" Handtuch verschenken möchte, finde ich es nicht angebracht, vorher das wasserlösliche Vlies auswaschen zu müssen.
Und auch zum Stabilisieren finde ich wasserlösliches Vlies nicht besonders angebracht - aber na ja ....

Klebevlies habe ich nur noch in Schwarz, brauche es aber selten. Da gehen ja die Meinungen auseinander - Klebevlies soll die Nadeln verkleben - aber da ich nicht in der Sonne sticke und auch meine große Maschine selten auf schnellster Tour laufen lasse, habe ich damit niemals Probleme gehabt. Aber wie gesagt, ich nutze es nur noch selten, weil mir meistens Abreißvlies unter meiner Stickerei reicht.
Klebespray nutze ich auch nicht mehr, stand meistens rum, bis nichts mehr ging. Sollte es mal nötig sein, das Abreißvlies statt nur drunter zu legen, zu fixieren, kann man das z.B. mit einem Heftrahmen machen.
Schneidevlies solltest Du nutzen, wenn Du viele Shirts bestickst, das verhindert doch das Auseinanderdriften des Jerseys.
Im Prinzip nutze ich nur 2 Sachen, Abreißvlies und wasserlösliches Vlies, alles andere ist zwar im Fundus vorhanden, brauche ich aber kaum.

Ich bestelle meine Sachen ja beim Hersteller - also keine Firmenempfehlung :)

Grüßle
Liane
 
Pasdesdeux

Pasdesdeux

Anfänger
Mitglied seit
17.08.2018
Beiträge
34
Standort
Bei Berlin
@Liane
Danke Dir für die ausführliche Erklärung! Ich denke mal, der Markt wird ja immer mehr anbieten, obwohl vieles so eigentlich überflüssig ist...aber als absolute beginner wollte ich mich da nicht so weit aus dem Fenster lehnen...Ich nehme also das Gartenvlies von Eva und Deine Basics mit!
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.796
Ja, und man braucht auch gar nicht sooo viel - gescheit einspannen ist wichtig, passende Stoffe und viiiiiiiiiiiiel üben und beobachten :) - und auch mit Routine baut man noch mal diesen oder jenen Bock :O

Grüßle
Liane
 
Pasdesdeux

Pasdesdeux

Anfänger
Mitglied seit
17.08.2018
Beiträge
34
Standort
Bei Berlin
Ha, ich will zuerst aber lieber Erfolgserlebnisse 😀😀, aber es tröstet ungemein, das auch Meisterinnen nicht von Böckchen verschont werden...die Frau, die mich beim Maschinenkauf so super beraten hat, erzählte mir, dass sie eine Hose an den Beinen besticken wollte, und -man darf raten - hat die Beine zusammen gestickt...
und d a s pfriemel mal wieder auf! Sie die Buxe entsorgt.
 
Vision

Vision

Schüler
Mitglied seit
15.01.2021
Beiträge
179
Ich schließe mich an, ich nutze nur Ausreißvlies und unter Jersey bügle ich Bügelvlis.
Zum festeren Einspannen habe ich mir aus einem festen Stoff einen Rahmen genäht den ich mit einspanne,
wenn das Arbeitsteil sehr dünner Stoff ist.
Bei Stickgarn muss man sich nach der Maschine richten, welches sie mag, das ist unterschiedlich.

LG
Vision
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.796
Wenn die Maschine ordentlich eingestellt ist, sollte sie alle Garne problemlos sticken können, das hat mir vor vielen Jahren schon der damalige Techniker gesagt - bei Unterfäden ist das etwas kritischer, aber bei den Oberfäden muss man doch auch mixen können, ohne dass die Maschine das Zicken anfängt. Ich habe so über den Daumen gepeilt 10 verschiedene Sorten, alte, ausgelaufene Restposten Industriegarne, mein geliebtes brother-Garn, verschiedene geläufige Marken, sogenanntes "Landhaus"-Garn von brother, das stumpf ist, aber Polygarn - ideal für Kreuzstickereien, die dadurch natürlicher aussehen - echtes Baumwoll-Stickgarn, das kräftig Flusen macht, Effektgarne, Metallicgarne und evtl. noch ein bissel was anderes (Wollgarn schließe ich hier mal aus) - diese Garne verwende ich oftmals in EINEM Stickstück miteinander - wenn da die Maschine sagen würde: ohhh, das Garn mag ich aber nicht, das sticke ich nicht ... das wäre teilweise schon fatal. Ich versuche, dann einen anderen evtl. längeren Fadenlaufweg, vom Extra-Ständer, was meistens funktioniert.

Ich mag z.B. kein Madeira-Garn, weil meine allererste Stickmaschine, (die ein Doppelmontags-Gerät war und nach langer Zeit umgetauscht wurde, was sich heute zeitmäßig der Kunde gar nicht mehr bieten lassen würde), mit dem Garn nichts sticken wollte - und das hat sich halt in meinem Kopf verewigt. Ist also eher der Verbraucher als die Maschine. Die Nachfolgemaschine ist gerade 24 Jahre alt, kann zwischendrin nicht schneiden (außer bei Farbwechsel), kann nur eine Geschwindigkeit sticken, braucht also viel Aufmerksamkeit bei Metallicgarn .... aber sie stickt so wunderschön und ich hoffe, ich habe sie noch eine lange Zeit. Eine Kombi-Maschine, die in ca. 30 Sekunden umgerüstet ist.
Und der "Mann mit den goldenen Händen" hält meine beiden - alten - Maschinen so in Schuss, dass ich ihn nur ab und an brauche - aber die alten Ladies müssen viel tun und brauchen dann auch schon mal ein neues Teilchen. Während mein Ursprungs-Werkstatt die große Maschine schon vor 4-5 Jahren abschreiben wollte .... Pfpfpf
Manchmal muss man mal ein bissel experimentieren und vor allem beobachten - aber nur, weil jemand anderes sagt: Fu. oder Mad. oder Güterm. oder oder laufen auf meiner Maschine nicht - DAS glaube ich so einfach nicht ;).

Grüßle
Liane
 
eva_S

eva_S

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.03.2005
Beiträge
13.135
Ich sticke mit 2 verschiedenen Maschinen. Für die eine gibt es kaum noch Ersatzteile. Dafür haben wir eine Reparaturanleitung gefunden, zwar in Englisch, aber super. Wir haben schon zu dritt repariert. Ich möchte mein altes Schätzchen nicht missen. Der Rahmen ist schon gebrochen, wurde aber ganz liebevoll geklebt. Sie stickt fast alle Garne, außer Metallic.
Meine Große ist ca. 8 Jahre alt.
Das mit dem Extra Ständer habe ich auch. Der Kollege meines Mannes hat ihn mir selber gemacht.
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.796
Grade rief der "Mann mit den goldenen Händen" - es hat sicher in den Ohren geklingelt ;) - das Ersatzteil für meine "Große" braucht bis zum August - wahrscheinlich muss es eigenhändig von Japan hier rüber schwimmen :O, es gibt kein Ausweichteil von einem anderen Modell - aber meine "kleine Lady" schafft das auch weiterhin. Ich sticke momentan keine großen, aufwändigen Sachen - nur kleine aufwändige :), da kommt es auf ein paar Min. nicht an.
Gebrochene/geflickte Rahmen kenne ich auch - und die Schrauben der ersten Maschinen hatten auch Sollbruchstellen ... habe ich auch "an Lager".

Ja, Metallic ist so ne Sache, da hatte ich ja schon was geschrieben.

Grüßle
Liane
 
Thema:

Stickvlies - wo kann gespart werden und wo lieber nicht ?

Oben