Stickgarn von madeira zum aufrauhen

Diskutiere Stickgarn von madeira zum aufrauhen im Maschinensticken Forum im Bereich Nähen/Maschinesticken/Patchwork/Crazy; der Artikel heißt Madeira LANA No.12 und kann mit einer kleinen, weichen Bürste aufgeraut werden, damit die Oberfläche der Stickerei wie echtes...
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
der Artikel heißt Madeira LANA No.12 und kann mit einer kleinen, weichen Bürste aufgeraut werden, damit die Oberfläche der Stickerei wie echtes Fell aussieht.

LANA No. 12 gibt es in 80 Farben.
Dazu eine spezielle LANA – Nadel für die Stickmaschine

Lana No. 12 ist ein Wollstickgarn, ihr könnt es von Hand oder Maschine nutzen . Die Fadenstärke entspricht 2-fädigem Mouliné.



:hello:
www.madeira.de
 
#
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
es gibt ein ähnliches Garn auch von Sulky welche Erfahrungen habt ihr damit gebt mal Hilfetipps. ?(
oder habt ihr fotos von fertigen arbeiten?
:hello:
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
und steffi hat heute den Portalartikel dazu eingestellt :-) Gedankenübertragung nennt man das *gg*
:hello:
 
G

Gast

Guest
wollgarn

gerade lese ich dass ihr erfahrungen mit dem wollgran von madeira sucht,
ich habe das garn schon mal verstickt und mann sollte einiges dabei beachten,
die stickdichte des musters muss so groß wie möglich sein,
die fadenspannung muss erhöht werden sonst gibt es unten schlaufen,
die stickgeschwindigkeit so langsam wie möglich stellen, spezielle nadeln mit großem öhr verwenden
großer nadelverschleis da das öhr innen scharf wird.
das endergebsiss kann sich sehen lassen.
es gibt sehr schöne farben und wenn bedarf besteht bin ich bereit das garn zu bestellen.
walli die sticktante
www.sticktante.com
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.663
Hallole,

ich habe nun mal mit einem meiner fertigen Motive, das ich extra in den Stickattributen geändert habe, mit dem Lana-Wollgarn gestickt.

Bei dem Bärchen habe ich das Fell auf Stickdichte 3,0mm verringert - normal ist 4,5mm - und die Stichlänge auf 5 herauf gesetzt - da ist die Vorgabe 4,0mm.
Die Fadenspannung habe ich nicht verändert - da ich sehr oft Met.Garne versticke und auch da keine Probleme habe, habe ich die vorgegebene Einstellung gelassen.

Die normalen Flächen habe ich mit meiner üblichen 80er Ndl. gestickt, die Wolle mit der Wollsticknadel Nr. 100.

Bei meiner Maschine kann die Schnelligkeit nicht reguliert werden - deshalb habe ich da, wo es in kleine Ecken ging, ab und an mal gestoppt - auf den normalen gleichmäßigen Flächen konnte ich gut in der Geschwindigkeit sticken lassen.

Das Schaf habe ich dann mit der Sickdichte von nur 2,8mm gestickt - das lief noch viel besser als 3,0 - und füllte genauso gut.

Auch auf der Unterseite hatte ich ein total sauberes Stickbild - mit üblichem Unterfaden.

Auf"gebürstet" habe ich dann mit einem Stück Klettband - das ist von allen Sachen das Effektivste.

Der Wollabrieb ist enorm, schon an kleinen Stücken.
Also ist nach dem Sticken immer eine kleine Reinigung angesagt.

Grüßle
Liane
 

Anhänge

S

schwedtin

Guest
Hallo Liane,
es war wohl zu erwarten, daß mich interessiert, wie Du es gemacht hast.
Chris schrieb ganz oben : "kann mit einer kleinen, weichen Bürste aufgeraut werden, damit die Oberfläche der Stickerei wie echtes Fell aussieht."
Dein Aufgerautes sieht aus wie Verfilzt, mag einem Teddy nah kommen hat aber wenig mit Fell zu tun.
Mit einer Augenbraun- oder weichen Kinderzahnbürste, Strich für Strich im Fadenlauf bürsten, führt zum Ergebnis welches Fell sehr nah kommt.
Es ist sehr mühsam, erfordert ein wenig Fingerspitzengefühl und sollte weder hin und her, noch gegen den Strich gebürstet werden.
Wenn in der Stickerei unterschiedliche Winkel die Struktur des Fells darstellen, empfiehlt es sich, den bereits erzielten Flor aus der Richtung, die nun gebürstet werden soll, zu legen. Notfalls mit feuchtem Finger.
Liebe Grüße
Gertraude
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
26.979
Standort
bei Bremen
hm, weiss net mir gefällts aber ... ich denke den Grad des ausrauhens bestimmt man ja selber hast du sowas schon gemacht gertraude? dann zeig mal foto und felle gibts ja unterschiedliche Arten und Qualitäten *gg* freu mich auf deine fotos dazu lg chris
mit Anleitung wie dus genau gemacht hast ?( :D
 
S

schwedtin

Guest
Hallo Chris,
meine Antwort habe ich in das Thema

"Wofür benutz man Wollstickgarn" geschrieben.

Liebe Grüße
Gertraude
 
Thema:

Stickgarn von madeira zum aufrauhen

Oben