Sonntagsthema Recycling

Diskutiere Sonntagsthema Recycling im Klöppelforum Forum im Bereich Klöppeln; was haltet ihr denn hier von? http://freespace.virgin.net/deborah.robinson/abc.htm http://freespace.virgin.net/deborah.robinson/abc4.htm...
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
27.010
Standort
bei Bremen
was haltet ihr denn hier von?

http://freespace.virgin.net/deborah.robinson/abc.htm
http://freespace.virgin.net/deborah.robinson/abc4.htm

http://freespace.virgin.net/deborah.robinson/abc6.htm

http://freespace.virgin.net/deborah.robinson/abc5.htm

was fällt euch zum Thema Recycling und eurem hobby ein? würdet ihr so etwas überhaupt machen wollen also nicht unbedingt CDs sondern überhaupt Verbindung zu Recycling
Fragenden sonntagsgrüße chris
 
#
Schau mal hier: Sonntagsthema Recycling. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
S

stefanie33

Profi
Mitglied seit
13.09.2003
Beiträge
515
Guten Morgen,
das Projekt CD2000 war schon eine tolle Sache.
Lief (wenn ich mich richtig erinnere) zum Jahrtausendwechsel.
Und immerhin haben sie mehr als 400 Einsendungen bekommen.
Eine Zeitlang gab es dazu eine Web-Seite, wo man jede neue Einsendung bewundern konnte...
Nun will ich für mich zwar keine mit welcher Handarbeit auch immer gestaltete CD haben - aber die Idee war schon toll.
Und die Erklärungen der einzelnen Spitzenarten auf den ABC-Seiten am Beispiel jeweils einer CD - super.

Zum Recycling allgemein: Ich kenne keine Klöpplerin, die alte Klöppelspitzen "auftrennt", um das Garn wieder verwerten zu können.
Dazu sind die alten Sachen viel zu schade - und außerdem macht es viel zu viel Arbeit - man müsste alles noch mal "zurück" klöppeln. (Beim Sticken kommst Du doch auch nicht auf die Idee, ein altes Stück aufzutrennen, nur weil Du den alten Faden oder den alten Stoff haben willst ???)

Natürlich kann man alle möglichen Sachen als Faden verwenden - Draht, Plastik, ... - erinnert Ihr Euch an ein Stück in der Netzwerk-Austellung - das war mit dem Faden von Gemüse-Netzen ...

Ansonsten fällt mir zum Thema Recycling nur noch das Selbermachen von Klöppelkissen ein - und da gibt es dann viele Möglichkeiten, Reste (oder Abfälle) zu verwerten. Oder das Selbermachen von Klöppeln aus Papier ...
 
K

Kunzfrau

Meister
Mitglied seit
28.07.2003
Beiträge
1.233
Nun denn,

Geschmäcker sind bekannter weise unterschiedlich. Mir persönlich gefällt Spitze auf CD's überhaupt nicht (Habe auch ansonsten nicht viel für bebastelte, behäkelte oder was auch immer CD's übrig).

Zum Thema Recycling und Klöppeln fällt auch mir nicht wirklich etwas ein. Steffi schrieb ja bereits, dass keine von uns auf die Idee kommen würde eine Spitze wieder rückzuklöppeln um den Faden erneut zu verwenden. Außerdem ist hierbei auch zu beachten, dass der Faden durch das Auftrennen auch nicht besser wird, also die Reißgefahr extrem ansteigt.

Also ich nehme leiber neues Garn aus Leinen, Baumwolle oder Seide. Muss nicht mit anderen Materialien klöppeln.

Ciao Marion
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
27.010
Standort
bei Bremen
na ja ich meinte auch weniger aufgetrenntes Garn *g*
Aber zum Beispiel wäre eine alte Jeans mit klöppelbeiwerk eine Art Recycling ;-) und klöppelkissen aus älteren Materialien ist recycling... aber kann ja sein das euch was einfällt was noch keiner kennt *grins*

alte Spitzen in neue Stoffe einsetzen ist auch Recycling
Aus alten Spitzen aus Kissen, Kleidern etc.. Bilder herstellen als Collagen wäre für mich Recycling, alte Spitzen abgetrennte oder nie genutzte vom Dachboden mit dem Papierband verarbeiten wäre recycling...
oft gibt es Klöppelspitzen an Bettwäsche oder teilweise kaputte an alten Tischdecken sie würde sich eignen um damit Karten zu gestalten oder kleine Kissenecken zu verzieren

aber ich denke euch fällt bestimmt auch noch etwas ein? lg chris
 
S

stefanie33

Profi
Mitglied seit
13.09.2003
Beiträge
515
Hallo Chris,
wenn Du DAS meinst - ich glaube, dann frage lieber die Nicht-Klöppler.

Wenn meine Puppenkleider eine Spitze brauchen, dann klöpple ich die selbst. Oder wenn ich eine Karte mit Spitze verzieren will, dann klöpple ich eben einen Anhänger neu (der dann auch noch wirklich als solcher verwendbar ist). Oder ein geklöppeltes Bild ... oder ein Deckechen ...

Die Sache ist doch die: ICH kann klöppeln und mache das auch gern - und da interessiert mich die Anwendung irgendwelcher Maschinenspitzen nicht.

Und alte, handgearbeitete Spitzen (auch beschädigte!) - die sind viel zu schade zum Ab- und Zerschneiden - bloß um damit irgendwas zu verzieren.
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
27.010
Standort
bei Bremen
*g* ich bin ja hartnäckig :D ich meine natürlich keine Maschinenspitzen!

aber wenn ihr jetzt einen alten fundus hättet an Spitzenresten etc.. teilweise kaputt, was könnte man denn dann damit machen? Also wie aufbewahren zeigen etc.. ausser in einer Vitrine im museum?
Klar weiss ich das ihr gerne klöppelt und dann neu erstellt.. sind ja verscheidene stiefel, ich würde ja nur gerne wissen was mit alten geschieht... mit meinen Fragen nach Collagen meinte ich auch keine Serviettentechnik verbindungen.


Würde halt nur gerne wissen was ihr meint was man mit alten Spitzen und deren Reste machen könnte um sie zu erhalten aber auch um sie zu zeigen also nicht im Schubfach auszubewahren

lg chris
 
K

kloeppelstube

Profi
Mitglied seit
28.07.2003
Beiträge
703
Hallo, hartnäckige Chris,

Alte Spitzen werden in Schubkästen aufbewahrt, dunkel und in säurefreiem Papier. Nur zu außergewöhlichen Anlässen werden sie gezeigt - möglichst in dunklen Räumen. Also kein Tageslicht, sondern ein spezielles Kunstlicht. Und mit Blitz fotografieren ist schon gar nicht drin. Alte Handklöppelspitzen sind unbezahlbar.
Heute findest Du bei Antik-Spitzenhändlern hin und wieder Wäschespitze, die man irgendwo annähen könnte, oder die Wäscheecken, die man früher in Paradekissen eingesetzt hat.
Aber selbst wenn man diese wieder irgendwo annähen würde, entstehen sehr wertvolle Teile. Das Thema hatten wir früher schon einmal. Klöppeln ist keine ansruchsvolle Handarbeit, sondern Kunsthandwerk.
Alte Spitze an alten Stoff ist kein Recycling.!!!!
Darunter verstehe ich nun wirklich, Dinge zu bearbeiten, zu verschönern oder zu anderen Zwecken zu verwenden, die sonst auf den Müll landen würden.

LG
Helga aus der Klöppelstube, die jetzt in ihren Garten geht 8)
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
27.010
Standort
bei Bremen
hm jagut, also das ist jetzt verständlich, also alte spitzen vertragen kein Tageslicht und werden daher im dunklen aufbewahrt..... das ist gut, war mir nämlich vollkommen unbekannt. Habe mich immer nur über deise Tatsache gewundert und fand es einfach zu schade :-)

ich glaube euch stört das wort recycling in Zusammenhang mit Klöppeln ( weiss doch das es Kunsthandwerk is)

okay vieleicht falsch ausgedrückt aber mir gings jetzt um das zeigen und weiterverarbeiten der in den Schubfächern liegenden Objekte...

Vielleicht könnte man mal einen Bericht fürs Portal darüber schreiben wie man mit alten Klöppelspitzen umgeht? Nicht jeder Leser ist Fachfrau/mann. Was passiert mit Blitzlicht an den alten Spitzen?

Ich sehe schon den Wert der alten Arbeiten bin mir dem auch voll bewusst, nur möchte ich halt auch für andere Verständlich hier zum lesen bringen was man damit macht machen könnte oder ncith machen könnte oder kann aber nicht sollte ... im Rahmen des Kunsthandwerks

lg chris
 
S

Stella Renate

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
28.04.2003
Beiträge
1.814
Standort
GD; SHA; WN
Hallo Chris,

der Kurs wäre Spitzenrecycling. Aber ich würde so was nicht mit handgemachter Klöppelspitze machen.



Kreatives Filzen mit Spitze


Sie haben ein Stück alter, vielleicht schon etwas lädierter Spitze - wir machen
in diesem Kurs mit Filz, Farbe und Kreativität ein pfiffiges
Kleidungsstück daraus. Ob Sie einen Gürtel, ein Hüfttuch, ein Topp oder gar
einen Hut kreieren? Mal sehen!

Am ersten Tag geht es in unserem Kurs grundsätzlich ums Filzen; der einführenden
Theorie folgen erste Gegenstände, z. B. Kugeln, Rollen, Flächen und Hohlkörper.
Mit diesen Grundkenntnissen können Sie dann am zweiten Tag Ihre mitgebrachte
Spitze kreativ verarbeiten.

Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.


grüßle stella
 
Thema:

Sonntagsthema Recycling

Oben