Rollsaum?

Diskutiere Rollsaum? im Kreuzstichforum Forum im Bereich Kreuzstich; Guten Tag, ich wurde aus einem anderem Handarbeitsforum hierher verwissen. Sozusagen zu den Profis. Der erste Eindruck den ich hier gewonnen habe...
J

JankaS.

Anfänger
Mitglied seit
27.12.2004
Beiträge
2
Guten Tag,
ich wurde aus einem anderem Handarbeitsforum hierher verwissen.
Sozusagen zu den Profis. Der erste Eindruck den ich hier gewonnen habe ist ganz toll. Ich stöbere und stöbere und vor so vielen tollen Beiträgen kome ich warscheinlich in der nächsten Zeit garnicht zum sticken.
Ich hoffe es gibt hier jemanden der mir helfen kann, in dem anderem Forum hatte niemand eine Idee, aber zum Glück hat mcih eine nette
Fee auf dieses Forum verwissen.
Im nachfolgenden kopiere ich meine Anfrage hier her:

Mein lieber Mann hat mir zu Weihnachten einen großen Wunsch erfüllt.Ich wollte eine Decke (AIDA-Stoff)mit Weihnachtsmann und Co,die war aber wirklich "Schweineteuer" und da hatte ich mich selber nicht getraut, die zu wünschen. Mein Liebster hatte es wohl gemerkt, er kennt mich halt.
Gestern beim auspacken gab es die eigentliche "Überaschung".
Die Decke wird 110 cm im Durchmesser und der Stoff ist nicht vorbereitet. Es wurde nur Stoff im Quadrat ca 130x130 geschickt.
Wie kann ich die Decke säumen ? In der Anleitung steht den Kreis
ausschneiden jetzt Zitat:
13mm nach unten wenden und anpressen.
Wenn Sie keinen Schnursaum verwenden , nähen Sie den Saum mit Maschine oder Hand in kleinen Stichen an.

Frage: Was ist Schnursaum, wie funktioniert der,wenn ich mit der
Hand nähe franst der Saum nicht-habe doch nur einmal umgeschlagen ?

Hatte wirklich nicht damit gerechnet, daß die Decke nicht umsäumt ist.

Danke schon im voraus.
Janka

So weit der Text

Ich hoffe das sich hier ein rettender Engel findet.
Vielen Dank

Janka
 
#
Schau mal hier: Rollsaum?. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
B

Brita

Fortgeschrittener
Mitglied seit
18.10.2002
Beiträge
318
Hallo, Janka,

also, den Begriff "Schnursaum" habe ich noch nie gehört. Google und Metager allerdings auch nicht, also ist es wohl keine Bildungslücke. Ich vermute mal, daß hier ein Übersetzungtool zugeschlagen haben könnte und in der Tat der Rollsaum gemeint ist. Und den macht man so:

  1. Saum umschlagen
  2. immer abwechselnd in den umgeschlagenen Stoff und die "normalen" Stoff stechen.
  3. nach ein paar Stichen den Faden anziehen, damit sich der Stoff einrollt
    [/list=1]

    Normalerweise tut man das bei weichen Stoffen, daß das bei Aida gehen soll, kann ich mir schwer vorstellen. Der Vorteil ist gerade bei runden Decken, daß der Saum gleichmäßig wird und nicht franst. Wenn Du den Stoff "nur" umschlägst und annähst, wirst Du immer wieder kleine Abnäher drin haben, weil der Umschlag einen größeren Umfang als die Decke selbst hat.

    Vielleicht hilft Dir das ja etwas weiter.

    Brita
 
B

Brita

Fortgeschrittener
Mitglied seit
18.10.2002
Beiträge
318
Ich nochmal...

Übersetzt man "Schnursaum" wortwörtlich ins Englische kommt dabei "cord seam" heraus.

Läßt man das wiederum zurückübersetzen, wird daraus Kordelnaht oder Papennaht. Wobei ich keine Ahnung habe, was das bitte sein soll.

Aber ich habe eine englische Erklärung für "cord seam" gefunden:

Cord Seam.—Make the cord seam as follows: Baste a plain seam, but do not stitch it, as the outside stitching is all that is necessary; then, instead of pressing the seam open, turn seam edges to one side and baste them. Next, with the presser foot of the machine as a guide, stitch 1/8 to 1/4 inch from the seam edge through the three thicknesses. When the basting is removed, the effect is similar to that of a corded seam.
Zu Deutsch also ungefähr (nicht wörtlich!):

Heften Sie einen einfachen Saum, aber nähen Sie ihn nicht an. Schlagen Sie die Saumränder zu einer Seite und heften Sie sie ebenfalls. Nähen Sie anschließend mit der Nähmaschine ca. 1/8 bis 1/4 Zoll vom Rand entfernt durch alle drei Stofflagen. Werden dann die Heftfäden entfernt, ist der Effekt dem eines geschnürten Saums sehr ähnlich.

Ehrlich gesagt, verstanden habe ich das nicht - aber bestimmt weiß einer unserer Nähprofis weiter?

Brita
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
27.014
Standort
bei Bremen
hm, :-) also gehört hab ichs auch nicht ich kenne den Rollsaum aus dem Bereich Schneidern von Hand oder Maschine aber eine vorstellung bei aidastoff habe ich leider auch nicht, das macht man bei fliessenden Stoffen.... Tüchern, Abendkleidern etc....ich würde die Decke mit einem breiten, vorgefalztem Satinschrägband einfassen. Oder abketteln und eine häkelspitze ansetzen...

dann könntest du den Rand nach oben, vorne schlagen und mit einer Zickzackraupe dicht, ca.2-3 cm vom Rand, den umgeschlagenen rand mitfassen und dabei eine hübsche dichte nicht zu schmale Raupe nähen, in runden Decken sieht das schön aus. lg chris
 
G

gabi

Profi
Mitglied seit
15.05.2003
Beiträge
528
Hallo Janka,
fasse den stoff doch einfach mit gleichfarbigem schrägband ein, das sieht sauber aus und du brauchst dich nicht mit dem steifen aida rumschlagen

:hello: gabi
 
C

cäcilie

Guest
also ich würde die decke quadratisch lassen, erstens bin ich kein fan von runden und dann ist die näherei einfach bescheiden.
gruß c.
 
D

Diana

Meister
Mitglied seit
06.07.2003
Beiträge
1.277
....da kann ich mich Cäcilie nur anschließen. Ich würde die Decke auch eckig lassen und vielleicht mit Satin- oder Samtband einfassen.

Gruß, Diana
 
J

JankaS.

Anfänger
Mitglied seit
27.12.2004
Beiträge
2
Vielen Dank

erstmal vielen Dank für die Ideen und die Mühe.

Die Decke quadratisch - da hatte ich auch dran gedacht , dass wird aber nichts.
Wir haben einen großen runden Esstisch. (Durchmesser 120 cm)
Das Motiv der Decke ist rund angelegt ca 10cm von der Tischkante
fährt der Weihnachtsmann auf seinem Schlitten kreisförmig um den Tisch und trifft unterwegs die Tiere des Waldes ( Hasen, Rehe,
Waschbären, Vögel u.ä. es gibt auch Vogelhäuschen und Futterplätze
sowie viel Schnee .Da das Motiv genau kreisförmig um die Platte läuft
und die Kante der Decke fast die Tischkante ist, kann ich mir nicht vorstellen wie das eckig werden soll. Die Naht muß ja auch sehr dünn
werden , sonst wurstelt das alles.
Ich weiß auch nicht ob ich erst sticke und dann säume- so soll es lt.
Anleitung sein.Oder doch erst das Randproblem löse, falls beim säumen
doch etwas schief geht.

Liebe Grüße Janka
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
27.014
Standort
bei Bremen
also bei eckig würd ich immer mit einem normalem Saum arbeiten Schrägband in Satin oder Baumwolle bietet sich halt für runde Decken an. ich würde erst sticken es kann mit dem Saum nix schiefgehen ausser du magst keinen Nähsaum oder keine Schrägbänder ... lg chris
 
C

cappeln56

Anfänger
Mitglied seit
20.12.2002
Beiträge
61
Hallo Brita, kein Wunder, dass Du die Anleitungen nicht verstehst - es handelt sich dabei um eine Naht - seam ist in englisch naht und hem ist Saum. Es hoert sich aehnlich einer franzoesischen Naht an.

Ich habe mal nach rolled hem gegoogelt, diese Seite beschreibt es recht gut.
http://www.sewneau.com/how.to/rolled.hem.html

Aber ich stimme natuerlich all Euren Vorschlaegen bei, wuerde auch mit Satin oder Baumwollband einfassen, aber erst sticken, natuerlich vorher die Kanten mit Zig Zag Stichen versaeubern, denn ich koennte mir denken, dass man bei einem so grossen Stueck den Stoff doch oft aufrollen muss, um ihn in den Griff zu bekommen.

Liebe Gruesse
Marie-Luise
 
Thema:

Rollsaum?

Oben