Probleme/Verzweiflung am Union Jack (Britische Flagge)

Diskutiere Probleme/Verzweiflung am Union Jack (Britische Flagge) im Nähforum Forum im Bereich Nähen/Maschinesticken/Patchwork/Crazy; Hallo Wie ich schon im Vorstellungsforum geschrieben habe beschaeftige ich mich gerne mit Flaggen und Fantasy/Mittelalterklamotten . Momentan...
J

Julian

Anfänger
Mitglied seit
09.04.2007
Beiträge
7
Hallo

Wie ich schon im Vorstellungsforum geschrieben habe beschaeftige ich mich gerne mit Flaggen und Fantasy/Mittelalterklamotten .

Momentan arbeite ich am Union Jack ,den meisten als die Britische Nationalflagge bekannt ,aber diese Flagge fordert einem einiges ab.
Das Problem mit dieser Flagge sind nicht die beiden Zentralkreuze,sondern die diagonalkreuze und ihre verbindung mit den Dreiecken die mit ihnen zusammen das Feld bilden.

Dabei bilden sich folgende Probleme :
- Die Diagonalstreifen muessen ziemlich exakt sein
-Da die streifen in der regel mit kappnaehten zusammengefuegt werden muessen die zugaben sehr exakt gemacht werden und sie liegen in einer bestimmten reihenfolge (meistens liegt der obere streifen auf dem roten auf und der wiederrum auf dem 2.weissen
-das obere dreieck liegt auf dem streifen auf und der unterste streifen liegt auf dem 2.blauen dreieck auf

Ich wuerde mich freuen wenn ihr mir helfen koenntet ,diese Flagge bringt mich langsam zur verzweiflung .

Anbei die Graphik des Union Jack,die einzige abweichung dabei ist dass die flagge 60x120 und nicht 30x60 wird

Gruss,Julian
 

Anhänge

#
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
J

Julian

Anfänger
Mitglied seit
09.04.2007
Beiträge
7
:huhu:

Was ich vorhin vergessen hatte war der Erfahrungsbericht aus bisherigen Versuchen :

Die Streifen wurden trotz genauer zugaben zu schmal oder zu breit ,und bei den Kappnaehten scheint das normale verfahren (auf einer seite 2cm und auf der anderen 1cm zugabe)nicht zu funktionieren .
Momentan versuch ich es mit 2x2cm zugabe,das scheint aber evtl.auch noch nicht das gelbe vom Ei zu sein.
Das Hauptproblem ist somit die streifen genau auf die gewuenschte Breite zu kriegen sowie die Kombination mit den Dreiecken ,weil merkbare abweichungen sonst die ganze sache zum scheitern oder neuplanen verurteilen
Julian
 
G

Gundi25

Schüler
Mitglied seit
05.03.2006
Beiträge
233
ich hab da leider keine ahnung, aber wie ist es, wenn man die Dreiecke und anderen Einzelteile oben draufsetzt?
Weißt wie ich das meine? Aber dann wirds wohl zu dick *mir überleg* dann wird sie 2 bis 3 lagig..
 
J

Julian

Anfänger
Mitglied seit
09.04.2007
Beiträge
7
Also bislang denke ich dass leider das kappnaht verfahren das einfachste ist was man dort machen kann ,wenn ich dein ''oben aufsetzen'' richtig verstanden hab willst du die stuecke aufeinanderfuegen??
Das koennte wirklich ein bisschen dick werden.

Ich habe mal 3 varianten entworfen ,welche zugaben fuer die kappnaehte versucht werden muessten bin ich mir grade aber nicht ganz schluessig.

Julian
 

Anhänge

Anne W.

Anne W.

Erleuchteter
Mitglied seit
07.10.2004
Beiträge
3.246
Huhu Julian,
ich selbst habe sowas noch nicht genäht, aber wie wäre es mit der Patchworktechnik? Weißt du was ich meine? Jeden Streifen extra annähen.
 
J

Julian

Anfänger
Mitglied seit
09.04.2007
Beiträge
7
Hallo Anne

Dass nur sehr wenige diese Flagge jemals in Angriff nehmen wundert mich auch nicht,ich habe festgestellt man muss schon flaggenmacher/naeher von Beruf sein oder ein bisschen Durchgeknallt sein um die Flagge freiwillig in Angriff zu nehmen :rolleyes: :evil: :D

Patchworktechnik,was soll das in dem Fall bedeuten??

Ich habe bislang alle streifen und Dreicke einzeln ausgeschnitten ,dann die streifen und dann die Dreiecke versucht anzunaehen .

Gruss,Julian
 
Anne W.

Anne W.

Erleuchteter
Mitglied seit
07.10.2004
Beiträge
3.246
so wie du das gemacht hast, nennt sich Patchwork. Hast du dir von den einzelnen Streifen und Dreiecken Karton-Schablonen gemacht und die einzelnen Teile auf die Stoffrückseite übertragen, d.h. die Umrisse aufgezeichnet? Dann brauchst du die einzelnen Streifen oder Dreiecke nur entlang den Linien zusammen zu nähen. Ich werde mal schauen ob ich einen Link finde, damit du siehst wie ich das meine.
 
K

Kissy

Meister
Mitglied seit
01.12.2003
Beiträge
1.426
Also ich bin jetzt nicht so der Nähprofi und habe auch dein Problem nur ansatzweise verstanden...

Wie wäre es wenn du dir tatsächlich die endgültibe Breite die es haben soll auf dem Stoff anzeichnest und dann mit reichlich Nahtzugabe zuschneidest und diese erst nach dem Nähen der ersten Naht auf die erforderliche Breite einkürzt.
So wie es hier auch beschrieben ist.
http://www.dekoatelier.de/herstellen/naehtechniken_kappnaht.htm

Welche Farbe man dann allerdings in welche Richtung überlappen will, damit es mit der Breite der Streifen wieder hinkommt ist mir noch nicht so ganz klar.
Das ist wohl das Problem bei der Kappnaht.
Ich schätze es kommt dir darauf an, dass es von beiden Seiten gleich aussieht, ist aber theoretisch nicht möglich, an einer Seite wird ein Streifen wegen dieser Überlappung immer breiter sein.


LG
Kissy
 
J

Julian

Anfänger
Mitglied seit
09.04.2007
Beiträge
7
Erstmal Danke fuer die Hinweise bislang

Beide seiten muessen nicht genau identisch sein ,es gibt bei Flaggen immer eine A und eine B seite,that's life .

Sieht wohl so aus als werde ich mit den Kappnaehten noch ein bisschen experimentieren muessen ,und bei den dreiecken hat sich ne fehlerquelle erschlossen.
 
J

Julian

Anfänger
Mitglied seit
09.04.2007
Beiträge
7
Freunde des Naehens,ich bin dem Ziel naehergekommen :D

Gestern das erste Viertel fertiggestellt,nach 9 verzweifelten Versuchen ging der 10.gut .
Jetzt das ganze noch 3x,dann mit den mittelbalken zusammen und dann wird es teil einer Neuseelandflagge (die hoffentlich bald an einem Boot haengen wird,ich suche eins)
Julian

Nochmals danke fuer die Hinweise
 
Thema:

Probleme/Verzweiflung am Union Jack (Britische Flagge)

Oben