Probleme mit dem Unterfaden

Diskutiere Probleme mit dem Unterfaden im Nähforum Forum im Bereich Nähen/Maschinesticken/Patchwork/Crazy; Hi, ich fürchte, ich brauche mal Rat, Zuspruch und Hilfe.......Ich wollte meinen enkeln zu Weihnachten je eine Hose nähen. Keine Jeans, eine...
S

Stiene

Schüler
Mitglied seit
27.05.2014
Beiträge
147
Hi,
ich fürchte, ich brauche mal Rat, Zuspruch und Hilfe.......Ich wollte meinen enkeln zu Weihnachten je eine Hose nähen. Keine Jeans, eine einfache Jerseyhose, das ist ja angeblich so einfach (da könnte ich auch ein, zwei Worte zu sagen, aber lassen wir das erst einmal beiseite). Ich bin minderbegabt, was Nähen angeht...habe mich also schon im Sommer (ja, so früh habe ich angefangen) damit gequält, einen Schnitt zu finden und zusammen zu kleben und habe eine Hose probegenäht, allerdings aus einer alten Jeans. Nun also habe ich die größte Hose zugeschnitten und genäht und das geht mir wirklich nicht flott von der HAnd. Dann an die frisch überholte MAschine gesetzt (nein, falsch, erst gesteckt UND geheftet, sonst kann ich nicht nähen) und genäht. Ich habe eine Riccar, die bietet zwei Overlockstiche und einen davon habe ich genommen. Die ersten Nähte gingen noch, dann wurde es zunehmend schlimmer: der Unterfaden bildet FAdensalat. Kilometerweise wird da FAden hineingearbeitet, aber es hält natürlich nicht. Von oben schaut alles fein aus...aber von untern (genau, da kann frau es ja auch nicht sehen!). Irgendwann gibt es einen Ruck und der Oberfaden springt aus der Führung. DA merke ich den "Salat" dann immer, aber bis dahin.....muss ich alles trennen. DAnn fange ich wieder von vorne an, nein, nicht von vorne, denn einige Zemtimeter schaffen Maschinchen und ich immer schadenfrei.....und die wurden immer weniger, die geschafften Zentimeter. . Am letzten Beinbündchen habe ich insgesamt 2/3 trennen und noch einmal nähen müssen.
Die Fdenspannung ist korrekt eingestellt unten. Die Fadenspannung oben habe ich mal verringert, mal erhöht - ohne sichtbare Folgen. Den Andruck habe ich etwas herunter geregelt (aber eher, weil die LAgen so dick sind und der Fuß sonst nicht hinüber gleiten kann). Was amche ich falsch??????
Übrigens höre ich leichtes Klopfen bei jedem Stich...ganz leicht und das ist bei anderen Sticharten nicht so. Ich kann unmöglich so noch zwei weitere Hosen nähen, vor Wut schmeiße ich sonst alles an die Wand. Schade um die Energie :banane: .
Ob ich nur noch mit einfachem Zickzackstich nähe? Und wie stelle ich den ein für Jersey? Ich will unbedingt bis Weihnachten alle Hosen fertig haben, die kleinste wird Gr. 62 - wenn ich da trennen muss, bekomme ich ja einen Fön, das ist alles fisselig genug....

Ich hoffe auf Euch!

LG
Christina
 
eva_S

eva_S

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.03.2005
Beiträge
10.164
Hallo Christina,
als erstes müsstest Du die Maschine reinigen. Ich gehe davon aus, dass sich an der Unterspule irgendwo ein Fädchen oder Fussel abgesetzt hat. Am Besten Unterfaden raus, mal gründlich durchpusten und den Unterfaden neu einspannen. Bei Jersey solltest Du eine Jerseynadel benutzen. Das Klopfen könnte auch bedeuten, dass die Spulenkapsel nicht richtig drin sitzt.
Probiere das erst einmal aus. Wenn das nicht hilft, schauen wir weiter.
 
S

Stiene

Schüler
Mitglied seit
27.05.2014
Beiträge
147
Huhu,

vielen Dank, Eva!

Tagelang habe ich die Maschine nur noch misstrauisch umkreist......und dann beherzt einmal die Spule rausgenommen und gepustet...(die Maschine ist frisch aus der Inspektion, die ist dort gereinigt worden und blitzeblank) und dann genäht. Was soll ich sagen, die Po-und Bauchnähte klappten einwandfrei. Dann wollte ich die Beine zusammen nähen und nach 15 cm war er wieder da: der Fadensalat. Ich finde das unerklärlich, Einen Tag später habe ich dann herumprobiert mit der Fadenspannung und habe nun die Beinnähte geschlossen...ohne Fadensalat. Aber die Oberfadenspannung steht auf 7 (fast die höchste Stellung) und klopfen tut die Maschine auch noch...aber eben nur bei diesem einen Stich, nicht bei den anderen Stichen.
Ich vermute, Nähmaschine und ich - das passt einfach nicht zusammen. Ich verstehe nicht, wie von jetzt auf gleich ohne Veränderung von außen dieser Fadensalat entstehen kann. Ich habe deswegen schon bald keinen blauen Faden mehr, habe schon drei mal gespult und hoffe, dass ich jetzt irgendwie noch die Bündchen an die Hosen bekomme, notfalls mit Zickzackstich. Der klopft wenigstens nicht. Und neigt nicht zum FAdensalat. Puh, wenn ich diese Hosen fertig habe, mache ich drei Kreuze und räume die Nähmaschine gaaanz weit weg!


LG

Christina
 
B

Bettina

Fortgeschrittener
Mitglied seit
22.07.2006
Beiträge
301
Hallo Stiene.

Wenn es unten Salat gibt heißt das nicht zwingend, dass es der Unterfaden ist. Ich würde zuerst die Maschine Reinigen, dann die Spule neu einlegen und gleich testen ob sich der Faden leicht aber nicht zu leicht ziehen lässt. Dann den Oberfaden neu einfädeln, ggf. auch eine neue Nadel einlegen. Einen tropfen Öl an die Spulenkapsel und auf einen Probestück (sollte der Stoff sein den du verarbeiten möchtest) nähen und schauen wie das Stichbild aussieht. Schlingenbildung an der Unterseite weist eigentlich darauf hin das mit deinem Oberfaden etwas nicht stimmt oder die Nadel nicht in Ordnung ist.
 
Thema:

Probleme mit dem Unterfaden

Oben