Perlenschläuche häkeln, oder aller Anfang ist schwer…

Diskutiere Perlenschläuche häkeln, oder aller Anfang ist schwer… im Schmuckanleitungen Forum im Bereich Perlenbasteleien; Das soll jetzt keine komplette Anleitung werden, es geht nur um den schwierigen Anfang! Ich schätze mal, das Problem kennen einige, die in dieser...
Martina2

Martina2

Anfänger
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
76
Das soll jetzt keine komplette Anleitung werden, es geht nur um den schwierigen Anfang!

Ich schätze mal, das Problem kennen einige, die in dieser Technik arbeiten: Die ersten 3-4 Runden sind die härtesten. Man kann oft das Muster noch nicht richtig erkennen, hat nix in der Hand, alles rutscht weg und am Ende sieht das eine Ende der Kette auch noch etwas unordentlich aus. Sogar in den Anleitungsbüchern von Profis liest man sinngemäß Sätze wie: „…macht nichts, das kommt dann eh’ unter die Verschlusskappe…“. Die haben das Problem also auch nicht im Griff.

Heute Nacht ist mir eine (finde ich wenigstens) tolle Idee eingefallen, die ich vorhin gleich mal ausprobiert habe und Euch nicht vorenthalten wollte. Also, die Idee war, ich mach mir mit einem (am besten kontrastfarbigen) Hilfsfaden einen „Griff“ ohne Perlen, an den dann mit dem Arbeitsfaden die Perlen angehäkelt werden. Der Griff wird am Schluss wieder abgeschnitten.

Im Fotobeispiel ist es ein Perlenschlauch mit 5 Maschen/ Perlen pro Runde. Beim Häkeln der Perlenschläuche ist wichtig, dass man immer sozusagen von oben auf die Öffnung guckt und die „Rückseite“ des Maschenbilds auf der Außenseite des Schlauches ist! Man häkelt den Schaluch also gegen den Uhrzeigersinn. (Hab ich das jetzt verständlich ausgedrückt?? Mir ist nix besseres eingefallen)

Ok, los geht’s:
Mit dem Hilfsfaden eine Luftmasche anschlagen, fünf bis sechs feste Maschen in die Luftmasche arbeiten und dann mehrere Runden lockere feste Maschen häkeln. Dann am losen Fadenende nasch unten ziehen, es wird automatisch ein kleiner Schlauch draus mit der richtigen Seite außen. Ihr häkelt also wenn alles geklappt hat, richtig gegen den Uhrzeigersinn weiter. Häkelt bitte ein ca zwei Zentimeter langes Schlauchstückchen, am Ende noch mal kontrollieren, ob es noch mindestens fünf Maschen pro Runde sind. Wenns eine mehr ist, auch ok, die kann dann mit den Perlen einfach übersprungen werden.

Hilfsfaden abschneiden, jetzt geht es mit dem Arbeitsfaden weiter, auf den schon die Perlen aufgefädelt sind. Die letzte Schlaufe des Hilfsfadens mit einer festen Masche abmaschen. Ab jetzt den Schlauch wie gewohnt mit Kettmaschen und je einer Perle in den Maschen arbeiten.

Wenn alles fertig gehäkelt ist, die Maschen der letzten Runde des Griffs vorsichtig einzeln aufschneiden (also den Hilfsfaden!) und das Stückchen abziehen. Bitte dabei unbedingt aufpassen, dass der Arbeitsfaden nicht angeschnitten wird! So, wenn alles geklappt hat, kann nichts aufribbeln. Das Ende muss nur noch vernäht werden und müsste nun nicht unbedingt unter einer Verschlusskappe versteckt werden.

Probiert es doch mal aus!
 

Anhänge

#
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
frooebelsternchen

frooebelsternchen

Profi
Mitglied seit
18.08.2005
Beiträge
881
prima!

:D
ich sag´s ja, man muß nur ne gute Idee haben!
 
Mimmikux

Mimmikux

Meister
Mitglied seit
02.02.2005
Beiträge
1.007
Das find ich ja wirklich eine gute Idee, da werd ich wohl auch mal anfangen.
 
Thema:

Perlenschläuche häkeln, oder aller Anfang ist schwer…

Oben