Patentmuster-Winterpulli

Diskutiere Patentmuster-Winterpulli im Anfängerfragen, Hilfestellungen Forum im Bereich StrickForum; Hallo, ich möchte zum ersten Mal einen Patentmuster Pulli stricken, schön warm und dick . Sollte ich am Anfang mit einem Bündchen beginnen (...
C

conny20

Anfänger
Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
26
Hallo,

ich möchte zum ersten Mal einen Patentmuster Pulli stricken, schön warm und dick .
Sollte ich am Anfang mit einem Bündchen beginnen ( also 1 r 1l ) oder einfach direkt mit dem Patentmuster beginnen ?
Habt ihr Erfahrung ?

Herzlichen Dank !
Conny
 
Christa

Christa

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
24.03.2008
Beiträge
7.767
@conny20 , deine Frage habe ich mal ins Strickforum verschoben. Ich denke, hier bekommst du die erwünschte Hilfe.
 
Fanwolf

Fanwolf

Profi
Mitglied seit
30.08.2019
Beiträge
927
Hallo @conny20 ...das kommt auf den Geschmack an, ich würde ein Bündchen stricken...gefällt mir persönlich besser.
 
C

conny20

Anfänger
Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
26
Hallo, ich möchte gerne den Pulli gerade verlaufen lassen , durch Bündchen verengt es sich am Anfang , oder ?
 
eule1808

eule1808

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
21.02.2014
Beiträge
6.719
Standort
Neu-Isenburg
Ich würde die Anzahl Maschen anschlagen, die du für den Pulli benötigst, einige Reihen glatt rechts, 1 R links, einige Reihen glatt rechts (1 Reihe weniger als am Anfang), dann umlegen und in der 10. Reihe zusammenstricken.
Du kannst auch statt der Reihe links, 2 Maschen zusammenstricken 1 Umschlag, immer wiederholen bis Reihenende.
Dann wird das ein Bündchen zieht sisch aber nicht so zusammen
 
S

strickende Katze

Anfänger
Mitglied seit
17.02.2022
Beiträge
42
willst du den Pulli ab Kragen stricken oder klassisch? Ab Kragen würde ich kein Bündchen stricken als Anfang.
Bei einem klassischen Patentmuster Pulli würde ich gleich mit dem Patentmuster beginnen. Ich bin der Ansicht, dies sieht um einiges besser aus.
 
Susl

Susl

Katzenliebhaberin
Mitglied seit
12.11.2003
Beiträge
219
Standort
Buttenwiesen
Ich hab vor gefühlten 100 Jahren Patentpullis gestrickt.
Damals mit Bündchen.
Beim einen hab ich nach dem Bündchen noch irgendwie Maschen aufgenommen (wie weiß ich leider nicht mehr). Dadurch wurde der Körper weiter. Damals war auch schon Oversize angesagt.
Den anderen hab ich länger gestrickt (dürfte Mitte Oberschenkel gewesen sein). Da leierte das Bündchen dann aus und er war unten einfach nur lapprig.
Geliebt hab ich beide und viel getragen.
 
strickliesel50 ( Uschi)

strickliesel50 ( Uschi)

Meister und experimentierfreudig
Mitglied seit
27.12.2014
Beiträge
3.962
Standort
NRW
@conny20 Ich habe schon viele Pullover in Patent gestrickt, und habe das Bündchen immer mit 1re verschränkt, 1li gestrickt, mit halber Nummer kleineren Nadel. Ich hatte nie das Problem, daß das Bündchen lappig wurde. Das liegt manchmal auch am Material, das man verwendet
 
C

conny20

Anfänger
Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
26
Hallo , herzlichen Dank für die Tipps .Ich denke ich werde ein kleines Bündchen stricken.
1 rechts verschränkt bedeutet ?

Entschuldigt , noch eine Designfrage , Halbpatent oder Patent , was ist besser für einen Pullover ,mit der Boston Schachmayerwolle, Nadelstärke 4,5.
Soll ein schön warmer Winterpulli werden.

Ich freue mich auf Antworten und fühle mich gut in diesem Forum mit euch :)
Conny
 
beate (reena)

beate (reena)

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
29.446
verschränkt bedeutet, dass du hinten in den hinteren Maschendraht einstichst, dabei dreht sich die Masche etwas - schau mal in unsere Strickschule rein

ob Vollpatent hat noch mehr Volumen - vielleicht machst mal vorsichtshalber eine Maschenprobe dann kannst du besser entscheiden was vom Griff her besser ist die Boston ist schon recht dick als Faden
 
C

conny20

Anfänger
Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
26
Ja , jetzt habe ich Maschenproben gemacht, allerdings ist beides schön :)
Danke trotzdem , das Vollpatent sieht lockerer aus .
Liebe Grüße, Conny
 
strickliesel50 ( Uschi)

strickliesel50 ( Uschi)

Meister und experimentierfreudig
Mitglied seit
27.12.2014
Beiträge
3.962
Standort
NRW
Ich würde das Halbpatent nehmen, weil es die Form besser hält, durch die 1re 1li Reihe. Beide Patentmuster sind meine Favoriten, und sehr oft von mir genadelt wurden.
 
strickliesel50 ( Uschi)

strickliesel50 ( Uschi)

Meister und experimentierfreudig
Mitglied seit
27.12.2014
Beiträge
3.962
Standort
NRW
Ich habe gerade die Boston gegoogelt. Dort steht 7-8 als Nadelstärke. Die Lauflänge ist 55m. Hoffentlich hast du genug vorrätig? Patent braucht immer mehr als glatt rechts gestrickt.
 
C

conny20

Anfänger
Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
26
Hallo , ja die Nadelstärke stimmt , aber ich komme besser zurecht mit 4,5 , ist auch locker und schön :)
Wolle muss ich nachbestellen , das Muster ist langsam und verbraucht viel .
Meine Tochter hat sich so einen Pulli gewünscht.
Noch weiss ich nicht ob ich Raglan stricke oder einfach die Ärmel gerade ranstricke .

Herzlichen Dank für deine Tipps!
Conny
 
C

conny20

Anfänger
Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
26
Nochmal an alle bitte :)
Der Pulli wird schwer und lang , welche Ärmel sind besser : Raglan oder einfach gerade rangenäht ?
Danke !
Conny
 
Fanwolf

Fanwolf

Profi
Mitglied seit
30.08.2019
Beiträge
927
Wenn Deiner Tochter Raglanstil steht würde ich ihn so stricken...

Mir z.B. steht raglan gar nicht. Ich sehe damit wie eine Bohnenstange aus😂
 
C

conny20

Anfänger
Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
26
Macht das so einen Unterschied ?
ich dachte es geht ums Ausleihern , bzw , dass Raglan etwas mehr die Form hält ?
Einfacher ist gerader Ärmel für mich :)
 
M

Margit T.

Fortgeschrittener
Mitglied seit
13.01.2010
Beiträge
369
@ liebe Conny,

ich hatte vor zig Jahren mir selbst einen Patentmusterpulli gestrickt, aber ist schon so lange her und kann ihn leider nicht mehr zeigen, denn ich hatte vor ein paar Jahren die Pullis aussortiert, die ich gestrickt hatte, als ich noch jung gewesen bin.
Zwar würden mir noch meine gestrickten Werke passen, aber naja.
Ich hatte Raglanärmel gestrickt, weil diese besonders gut ausgesehen hatten und mein Patentmuster war 1 M recht, 1 Masche linke, 2 Reihen übereinander und dann gewechselt und das sah so gut aus.
Überlege es dir, vielleicht würde dir so ein Pulli gefallen, er ist echt zeitlos mit dem Muster und ich ärgere mich, weil ich ihn bei einer Sammlung hergegeben habe.
Wer weiß, vielleicht stricke ich doch noch mal so einen Pulli, Lust bekomme ich dazu.
Viele liebe Grüße
Margit T.
 
eule1808

eule1808

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
21.02.2014
Beiträge
6.719
Standort
Neu-Isenburg
@Margit T.
Meines Erachtens ist das aber das Perlmuster und nicht Patent.
 
C

conny20

Anfänger
Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
26
Hallo , ja ich glaub das grosse Perlmuster ?
Aber Hilfe bräuchte ich um ein schönes Raglanmuster in der Schräge zu stricken .
Der Pulli ist im Vollpatent , und ihn besonders zu machen wäre es glaube ich schön die Schräge etwas hervorzuheben .
Was denkt ihr ?
Habt ihr evtl links oder Fotos , bzw Tipps .

Wie immer herzlichen Dank !
Conny
 
Thema:

Patentmuster-Winterpulli

Oben