Patchworkstricken nach Horst Schulz

Diskutiere Patchworkstricken nach Horst Schulz im StrickForum Forum im Bereich Stricken; Hallo, habe erst vor Kurzem (ja wirklich) eher zufällig diese tolle Strickmethode entdeckt, bin querbeet durchs ganze Internet sowie die hiesigen...
G

granny

Anfänger
Mitglied seit
27.12.2005
Beiträge
38
Hallo,

habe erst vor Kurzem (ja wirklich) eher zufällig diese tolle Strickmethode entdeckt, bin querbeet durchs ganze Internet sowie die hiesigen Buchhandlungen und Handarbeitsgeschäfte marschiert, um vielleicht noch ein Exemplar des Buches von Horst Schulz aufzutreiben und muss einsehen, dass ich da etwas spät dran bin. Es ist nicht mehr erhältlich (und 59,-- € geb ich nicht für dieses Buch aus).

War vielleicht jemand von Euch früher an als ich und besitzt dieses Buch?
Ich habe mich schon ausführlich auf der site von liane-stitch umgesehen und mir ist auch im Prinzip klar, wie es geht. Einige Details sind mir jedoch trotz ausführlichen visuellen Studiums der verschiedenen Modelle unklar geblieben, d.h. ich hab mir fast die Augen ausgeschaut und bin nicht dahinter gestiegen.

Es wäre toll, wenn man mir hier helfen könnte.

Vielen Dank im voraus.

Gruß, granny
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.702
Hallo Granny,

warum "studierst" Du nicht die Anleitungen, die zu den Modellen führen - denn die Grundlagen sind dieselben, und die findest Du auch nicht in den beiden Büchern so ausführlich wie durch meine bebilderten Anleitungen.
Auf der Seite Patchworkstricken unten bei den "Kursen" auf das jeweilige Bild klicken.

Wenn man die Methode beherrscht, kann man auch durch "visuelles Studium" das "knowhow" erkennen, Horst Schulz schickt mir neue Bilder meist mit dem Kommentar "Schauen Sie genau hin" :], mehr Anltg. bekomm ich auch nicht --- aber da sollte man schon etwas Erfahrung mit dem Patchworkstricken haben.

Grüßle
Liane
 
G

granny

Anfänger
Mitglied seit
27.12.2005
Beiträge
38
Hallo Liane,

vielen Dank für Deine Antwort. Die Anleitungen auf Deiner HP, die ich ganz toll finde, habe ich alle schon genauestens studiert und habe eifrig "Probeläppchen" gestrickt, die mir auch gut gelungen sind. Auch das Fädeneinweben und das Anstricken klappt. Wo ich mir allerdings die Zähne dran ausbeiße, sind die Doppelmuscheln. Ich stricke fleißig Muster, weiß jedoch nicht, wo ich wieviele Maschen abnehmen muss, um die perfekte Muschelform zu erhalten. Bisher hat es - leider - nicht so ganz funktioniert.

Auch bei den Streifen mit Knick haperts. Ich nehme an, dass zunächst die äußeren Maschen angeschlagen werden und dass sich die eckige Form durch Zusammenstricken der Maschen (in der Anleitung als 1 bezeichnet) ergibt. Nun weiß ich nicht, wie ich den Streifen innen zusammen bekomme. Wird er zusammengestrickt und wenn ja wie?? oder näht man ihn zusammen?

Es heißt zwar: Probieren geht über Studieren, aber so ganz ohne nähere Angaben ist es doch ein bisschen schwierig. Aber das Patchworkstricken macht riesigen Spaß und man kann wundervolle Sachen damit zaubern.

Ich wäre sehr dankbar, wenn ich diesbezüglich ein paar fachfrauliche Tipps erhalten könnte.

Liebe Grüße, granny
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.702
Hallo Granny,

die Streifen mit "Knick" sind relativ einfach zu stricken, die mittleren 3 M wie gehabt zusammen str. - an den beiden äußeren langen Kanten muß immer die 20. oder 40. oder 37. ode oder .... also immer dieselbe mit der folgenden bzw. der davor liegenden zus.gestr. werden - also nur 2 Maschen, damit diese schräge Abnahme erfolgt und kein spitzer Winkel wie bei den 3 zus.gestr. Maschen.
Wenn man dann nur noch diese 20 oder 40 oder 37 pro Seite plus der Mittelmasche hat, werden die über 3 Nadeln zus.gestrickt - entweder auf der Rückseite, dann gibt es eine Naht, oder auf der Vorderseite, dann gibt es eine plastische Rippe.
Über 3 Nadeln macht man z.B. wenn man Schulternähte zus.strickt.
Wenn Du viel strickst, machst Du es evtl. auch so.

Die Doppelmuscheln gibt es nicht als freie Anleitung. Es ist sehr aufwändig, alle diese Anleitungen zu erstellen, so daß auch Patchworkstrick-Anfänger sie nachvollziehen können.
Und bei den Doppelmuscheln müßte man schon etliches an Hilfestellung geben.
Die geb ich dann evtl. an diejeigen ab, von denen ich weiß, daß sie schon einiges an Patchworksachen gestrickt haben oder in einem Seminar bei mir sind/waren.

Ein Beispiel für den Knick-Streifen(Zickzack heißt das im 1. Buch) häng ich ausnahmsweise mal an =)

Grüßle
Liane
 

Anhänge

G

granny

Anfänger
Mitglied seit
27.12.2005
Beiträge
38
Patchworkstricken

Hallo Liane,

vielen herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort. Sie hat mir sehr geholfen.

Die Schulternähte kette ich auch über 3 Nadeln ab; früher hatte ich sie zusammengenäht, was dann immer ziemlich wulstig wurde.

Mein Versuch in Richtung Zickzack ging dann schon in die richtige Richtung. Jetzt, wo ich weiß, wie man den Streifen zusammenfügt, kann ich mich an ein größeres Strickwerk als die Probeläppchen wagen. Ich denke da an eine Weste aus Zickzack und patches und hoffe sehr, dass mir das gelingt.

Wenn ich auf deiner HP die tollen Sachen sehe, die andere Strickerinnen angefertigt haben, verspüre ich immer den dringenden Wunsch, dies auch zu können. Ich will es mal versuchen.

Nochmals vielen Dank.

Liebe Grüße und einen schönen Abend

granny
 
Liane

Liane

Ich bin ich
Mitglied seit
31.07.2002
Beiträge
1.702
Hallo Granny,

schau mal in Deine PN-Box - vielleicht hilft das ein bißchen weiter =)

Grüßle
Liane
 
G

granny

Anfänger
Mitglied seit
27.12.2005
Beiträge
38
Patchworkstricken

Hallo Liane,

nochmals vielen Dank für Deine Bemühungen. Die PN hat mir sehr geholfen. So in etwas soll die Weste aussehen. Ich bin wild entschlossen, es zu versuchen. Leider hab ich nicht allzu viel Zeit zum Stricken, so dass es doch ein Weilchen dauern wird, bis das gute Stück fertig sein wird. Aber dann schicke ich Dir ein Foto davon - versprochen!!

Liebe Grüße und noch einen guten Rusch ins neue Jahr.

granny
 
Thema:

Patchworkstricken nach Horst Schulz

Oben