Osterkalender

Diskutiere Osterkalender im Osterwerkstatt Forum im Bereich Allgemein; :ostern020: Sind die Wintermonate nun vorbei, dreht sich gleich alles um das Ei und deshalb haben wir für euch so nebenbei einen Kalender...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
beate (reena)

beate (reena)

die strickend mit dem Besen tanzt
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
23.272
:ostern020:


Sind die Wintermonate nun vorbei,
dreht sich gleich alles um das Ei
und deshalb haben wir für euch so nebenbei
einen Kalender gebastelt für mancherlei
schaut rein, bastelt und werkelt mit und habt Spaß dabei!


:ostern024:






Bräuche rund ums Osterei


Um die Osterfeiertage haben sich einige Bräuche etabliert. Osterei und Osterhase sind die bekanntesten, was ist der Hintergrund dafür? Wir haben für euch etwas recherchiert und einiges über Hasen und Eier in Erfahrung gebracht.


Das Ei dient nicht nur als Nahrungsquelle, sondern es stellt gleichzeitig das Symbol des Lebens dar. In der frühen Christenzeit war das Ei eine Grabbeilage für die Toten und steht deshalb mit Osterfest und Auferstehung in ganz enger Verbindung. Man kann aber auch eine einfachere Betrachtungsweise ansetzen, in der Fastenzeit war auch der Verzehr von Eiern nicht gestattet, daher sammelte sich während dieser Zeitspanne eine große Menge an Eiern an, die dann zum Osterfest reichlich zur Verfügung standen.


Über den Brauch vom Osterhasen findet man schon Aufzeichnungen vor über dreihundert Jahren aus dem Elsaß, der Pfalz und dem Oberrhein. Der Hase ist zum Ostersymbol geworden und die Kinder freuen sich darauf wie auf den Weihnachtsmann.


Auch hier findet man unterschiedlichste Theorien dazu. Der Hase steht in der christlichen Tradition als Bote Gottes und auch für neues Leben und Fruchtbarkeit.


:smileygarden_ostern14:
@eule1808 hat für euch noch einen tollen Rezeptvorschlag:

Essbare Deko für den Frühstückstisch
Osternester aus Hefeteig
Aus einem Hefeteig, wie er für einen Zopf verwendet wird, kann man gut Osternester herstellen.
Entweder aus drei dünnen Teigsträngen Zöpfe flechten und diese zum Ring schließen.
Oder man nimmt nur 2 Teigrollen verdreht diese und dann zum Ring schließen.
Das Loch sollte auf jeden Fall so groß sein, dass nach dem Backen ein gefärbtes Ei hineinpasst.


:ostern005:
...und dann gibt es noch eine Anleitung für ein gestricktes Häschen aus Sockenwollresten....


12367845-E908-4084-B02E-3AD2E04185CA.jpeg

Anhang anzeigen Gestricktes Häschen.pdf

Seid schon auf das nächste Fenster gespannt.... :ostern6:
 
#
Schau mal hier: Osterkalender. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
beate (reena)

beate (reena)

die strickend mit dem Besen tanzt
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
23.272
Der Brauch vom Osterwasser


Das Osterwasser zu holen ist ein Brauch aus früherer Zeit, der
ausschliesslich von Frauen und Mädchen ausgeführt wurde. Dazu mussten
sie am frühen Morgen des Ostersonntags zum nächsten Fluss oder Brunnen
gehen um dort Wasser zu holen. Man sagte, dass dieses Wasser eine
magische Wirkung hatte und auch heilende Kräfte. Auch diente es der
Fruchtbarkeit und wurde oft von frischvermählten Frauen eingesetzt um
schnell schwanger zu werden.


Ganz wichtig war, dass die Frauen beim Holen dieses Wassers nicht
entdeckt wurden, denn damit verlor das Wasser seine besondere Wirkung.
Es durfte auch auf dem Weg zur Wasserquelle nicht gesprochen werden. Es
wurde auch überliefert, dass die Männer aus dem Umkreis ebenfalls
frühmorgens unterwegs waren um die Frauen in Gespräche zu verwickeln,
bzw. sie von ihrem Vorhaben des Wasserholens abhalten wollten.


Das Osterwasser heute wird in der katholischen Kirche während der
Osternacht geweiht, damit werden das Jahr über die Kinder getauft und
die Weihwasserbecken gefüllt.


:ostern004:


Von @karin gibt es heute ein leckeres Rezept, mit dem man so nebenbei ein paar der gefärbten Eier verwerten kann.

Anhang anzeigen Blumenkohl Nester.pdf

:smileygarden_ostern10:

Dann haben wir von @Sabine B. eine tolle Dekoration für euch.....

Anhang anzeigen Eierkarton-Deko.pdf

:ostern_64:

und von @eva_S eine super Anleitung von einem Häschen, die in verschiedenen Techniken gemacht werden kann, die Anleitung findet ihr im Anhang.
 

Anhänge

beate (reena)

beate (reena)

die strickend mit dem Besen tanzt
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
23.272
Die Osterfeuer

:ostern_64:



In vielen Regionen gibt es Osterfeuer. Die Feuer stehen als Sonnensymbol
und hatten bereits im Altertum schon eine heilige Tradition. Die Sonne
symbolisiert den Frühling, aber auch Fruchtbarkeit und Wachstum. Um die
Felder zu bestellen brauchte man Wärme und längere Tage, damit die Saat
gedeihen konnte. Das Osterfeuer in der Nacht von Samstag auf
Ostersonntag war das Schlüsselereignis und wurde als "Sonne der Nacht"
bezeichnet.



Junge Männer sammeln Holz und Reisig und schichten dies zu riesigen
Haufen auf, um ein großes Osterfeuer zu erhalten. Auch werden in einigen
Hügellandschaften feurige Osterräder von den Hügeln ins Tal gestoßen.



Auch in der Kirche werden geweihte Feuer dazu benutzt die Osterkerzen
anzuzünden. Dieses Licht wurde auch in die einzelnen Haushalte getragen,
um Licht in die dunklen Häuser zu bringen und zu verbreiten.

:smilie_oster_251:

Von @Sabine B. eine schnelle Bastelanleitung für euch

Anhang anzeigen Dekopatch-Ostereier.pdf


:smilie_oster_256:

...und von @naturm ein tolles Rezept

Anhang anzeigen https___www.handarbeitsfrau.de_attachment_Gruene-Suppe-pdf.129160_.pdf
 
beate (reena)

beate (reena)

die strickend mit dem Besen tanzt
Teammitglied
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
23.272
Osterreiten

Das Osterreiten



Mal ein eher unbekannter Brauch, der seine Wurzeln in der
sorbisch-katholischen Bevölkerung der Oberlausitz hat. Die Kreuzreiter
oder auch Osterreiter ziehen in großen Prozessionen am Ostersonntag aus,
um die frohe Botschaft der Auferstehung zu verkünden. Es werden dabei
Osterlieder in sorbischer Sprache gesungen, Felder, Kirchen und
umliegende Bauernhöfe umrundet und dabei für ein gutes Jahr gebetet und
vor allem für eine reiche Ernte.



Vielleicht noch erwähnenswert, dass diese Prozessionen von einzelnen
Teilnehmern organsiert werden, die Pferde werden teilweise bis zu 200 km
entfernt "ausgeliehen" und zum Prozessionsort transportiert. Die
prächtig geschmückten Zaumzeuge werden von den Reitern selber gestellt
und über das Jahr gepflegt.

:ostern005:

Bei uns gab es nach Ostern immer "gefüllte Eier mit Kartoffelsalat" um
die vielen gekochten Eier zu verwerten und dazu befreit man die Eier von
der Schale und schneidet diese der Länge nach auf und nimmt das Eigelb
raus - diese werden nun in einer Schüssel mit Mayonaise und Gewürzen
(Salz, Pfeffer, evtl. Senf) zu einer cremigen Masse verrührt - der
Kartoffelsalat (auf schwäbische Art) auf eine Platte geben, die
Eiweisshälften dekorativ darauf verteilen und nun die Eigelbmasse
mit einer Spritztülle wieder in die Eihälften füllen mit Schnittlauch
verzieren - dazu passt Schinken oder geräucherter Fisch -
für uns Kinder war dieses Gericht immer was ganz Besonderes und
das gab es auch nur einmal im Jahr.

:ostern004:

Eine Anleitung haben wir auch für euch, diesmal hat @mamje uns "Das Ei" für unseren Kalender zur Verfügung gestellt.

gehäkeltes Ei.jpg

Anhang anzeigen Das Ei.pdf
 
Anne Rother

Anne Rother

Teamhexe für alle Fälle
Teammitglied
Mitglied seit
27.04.2003
Beiträge
23.111
Eierschieben in Bautzen

Eierschieben in Bautzen


Rund um Ostern haben sich auch einige größere Volksfeste entwickelt.
Eines der bekanntesten ist das Bautzener Eierschieben am Protschenberg.
Ein alter Volksbrauch mit buntem Programm, der zwischenzeitlich eine
riesige Menge an Gästen anzieht. Hier gibt es einen Ostermarkt mit
allerlei Spezialitäten aus der Region.


Die Hauptattraktion ist für die kleinen Besucher das Eierschieben.
Pünktlich um 12.30 Uhr gibt der Eierjokel die Wiese frei. Am Hang der
Spree wurden den Kindern Eier, Äpfel, Apfelsinen und anderes Obst
zugeworfen, welches sie dann auffangen sollten. In der jetzigen Zeit
werden dafür bunte Bälle benutzt, die am Ende gegen ein Geschenk eingetauscht werden.


Von @Birgit gibts einen tollen Korb, der nach Ostern weiterverwendet werden kann.

image.jpeg

Inspiration: ein Osternest

Material bei mir: Garn für Nadelstärke 6, schön fest häkeln
wir häkeln einen flachen Kreis mit einem Durchmesser von 12 cm, das ist der Boden.
Jetzt ohne Zunahmen eine Reihe hintere Reliefstäbchen.
Weiter geht es in der nächsten Reihe im wechsel ein vorderes , ein hinteres Reliefstäbchen. Ich habe in Runden gehäkelt bis ich eine Höhe von 12 cm hatte. Fäden vernähen, fertig.

Teil 2:

ich möchte mein Osternest nicht nur zu Ostern verwenden.
Nach Ostern krempel ich es wieder hoch und mache einen Deckel drauf. Was packe ich dort rein?

ich häkelte wieder einen flachen Kreis, dieses mal minimal größer, 13cm im Durchmesser. Eine Reihe hintere Reliefstäbchen ohne Zunahmen und noch eine Reihe feste Maschen ohne Zunahmen. Fäden vernähen, fertig.

wir haben einen Bobbelkorb

image.jpeg

und von @Sabine B. gibt es noch eine Anleitung für einen tollen Osterkranz Anhang anzeigen kleiner Osterkranz.pdf
 
Anne Rother

Anne Rother

Teamhexe für alle Fälle
Teammitglied
Mitglied seit
27.04.2003
Beiträge
23.111
Ostergebäck

:ostern027:
Nun habe ich mal in den Weiten des Netzes gestöbert, was es denn für Backtraditionen zu Ostern gibt. Dabei bin ich über die weit bekannten Osterlämmer gestolpert, die mit lockerem Teig in Formen gebacken werden und man erst sieht ob das Backwerk gelungen ist, wenn es aus dieser Form befreit wird, da gab es sicherlich schon manche Überraschung.

Dann ist mir bei meiner Recherche aufgefallen, dass in ganz vielen Ländern traditionelle Osterbrote gebacken werden. Für die meisten nimmt man Hefeteig, andere werden mit einem Quarkteig zubereitet, mit Nüssen oder auch Früchten, das ist ganz unterschiedlich. In einigen dieser Hefebrote waren gefärbte Eier mit integriert. Auch wurden auf unterschiedliche Weise die Zöpfe verschlungen.

:ostern020:
Nun will ich noch einige Ideen streuen die ich noch entdeckt habe, ob die nun so sehr traditionell sind kann ich so nicht sagen, aber passend zum Osterthema auf jeden Fall. Kuchen und Torten mit Eierlikör verziert, auch Rüblitorten mit Karotten und Nüssen und hübsch dekoriert, dann jede Menge an Plätzchen, ich hab Amerikaner entdeckt die dann mit einem Zuckerguss und Aprikose drauf wie ein Spiegelei ausgesehen hatten. Auch gab es Kekse als Häschen oder Küken verziert oder gleich in Eiform und bunt geschmückt. Da kann man der Fantasie freien Lauf lassen.

Rezepte dazu gibt es in großen Mengen zu finden. Was ist denn so euer traditionelles Ostergebäck.

Von Maggy haben wir einen tollen Osterhasen als Anleitung



und auch von @eva_S findet Ihr im Anhang einen tollen Hasen

DSCF4476.JPG
 

Anhänge

Anne Rother

Anne Rother

Teamhexe für alle Fälle
Teammitglied
Mitglied seit
27.04.2003
Beiträge
23.111
:ostern6:
Liebe Forumsmitglieder,​
wir hoffen, Ihr hattet Spaß an unserem Osterkalender.

Heute ist nun Ostersonntag und wir haben ein bißchen in unseren Erinnerungen "gewühlt". Vielleicht erzählt Ihr uns auch von Euren Erinnerungen in der Osterwerkstatt, wir würden uns freuen.
:ostern027:
von @Christa

Christa schrieb:
Kindheitserinnerungen an Ostern.

  • Der Ostersonntag begann immer mit dem Ostereier suchen. Da gab es an unserem Haus einen riesigen Hof mit massig Versteckmöglichkeiten. Unsere Eltern waren natürlich immer ahnungslos. Sie achteten aber genau darauf, dass wir auch alles fanden, was der "Osterhase" für uns versteckt hatte. Komisch, dass sie immmer wussten, wann wir alles gefunden hatten.
Dann gab es endlich Frühstück. Da hatten wir die Tradition des Eier pickens. Jeder nahm ein gekochtes Osterei und dann wurde
zuerst Spitze an Spitze geklopft, dann das andere runde Ende, danach die Seiten. Wessen Ei dabei kaputt ging, der gab es dem Sieger. Am Ende ging es aber eigenartiger Weise meist so aus, dass jeder ein kaputtes Ei hatte, das zum Frühstück verzehrt wurde. Meistens gabs dabei viel Spaß, manchmal auch Tränchen, aber am Ende war immer alles gut.
:ostersmilies232:
von @karin

karin schrieb:
Ich durfte Ostern immer das erste Mal Kniestrümpfe anziehen... egal wie kalt es war. Ostern aber immer der Stichtag für Kniestrümpfe.

Wir sind Ostern zum Eiersuchen spazieren gegangen. Mein Papa hat die Schokoeier dann immer vor uns auf den Weg geworfen, ich hab sie in ein Körbchen gelegt und Papa hat die selben Eier wieder geworfen....das hab ich erst viel später erfahren...

Auf dem Bild, dass sind mein Papa und ich...1969 da war ich 5 Jahre alt
20190412_102615.jpg



:ostern019:
von @eule1808

eule1808 schrieb:
Meine schönsten Erinnerungen an Ostern:
ich muss so etwa 4 oder 5 jahre gewesen sein und bekam einen roten Zuckerhasen, der etwa 1 m groß war.
Im Jahr darauf gab es einen Hasen aus Schokolade, der acuh etwa 1 m groß war.
:smileygarden_ostern7:
und zum Schluß noch meine Erinnerungen:
Anne Rother schrieb:
Wir waren zu Ostern meist im Skiurlaub, ich habe keine speziellen Ostererinnerungen, wir gingen immer zur Kirche, aber Ostereiersuchen usw. davon weiß ich nicht wirklich was....

Aber mit Töchterlein waren wir mal mit Wohnwagen am Titisee auf dem Campingplatz zu Ostern.

Ostersonntag sind mein Mann und ich extra früh aufgestanden, um im Vorzelt die Osternester und Geschenke für das Töchterlein zu verstecken. Wir haben die Tür vom Wohnwagen aufgemacht und alles war weiß ... es hatte über Nacht geschneit und zwar scheinbar richtig heftig. Am Tag vorher war noch tolles Wetter, Sonnenschein ....

Nun standen wir da mit unseren Geschenken in den Händen. Okay, dann halt zurück in den Wohnwagen und während Kind noch seelig schlief haben wir die Geschenke im Wohnwagen versteckt ....

Als Töchterlein dann aufwachte war sie erst total enttäuscht, denn bei dem Schnee war der Osterhase sicher nicht da, so dachte sie. Umso größer war die Freude, als sie feststellte, dass der Osterhase doch Geschenke für sie gebracht hatte. Sie konnte lange nicht verstehen, wieso sie nicht aufgewacht war, als der Osterhase im Wohnwagen die Geschenke versteckt hat.
:smilie_oster_232:

Wir vom Team wünschen Euch allen ein tolles Osterfest im Kreis Eurer Lieben, viel Sonnenschein und einen fleißigen Osterhasen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Osterkalender

Oben