Onlineshos und ihre Zahlungsmöglichkeiten

Diskutiere Onlineshos und ihre Zahlungsmöglichkeiten im Umfragen Forum im Bereich Allgemein; Hallo Ihr Lieben Bin schon wieder mal am Grübeln und brauche dringend eure Hilfe. Ich weiß, eine ähnliche Umfrage existierte schon mal, aber...
N

Nici

Erleuchteter
Mitglied seit
17.06.2003
Beiträge
1.737
Hallo Ihr Lieben

Bin schon wieder mal am Grübeln und brauche dringend eure Hilfe.

Ich weiß, eine ähnliche Umfrage existierte schon mal, aber leider ist sie nicht mehr aktiv und beantwortet auch nicht alle meine Fragen. ?(

Mich interessiert im speziellen folgendes:

- welche Zahlungsart bevorzugt ihr beim Onlinekauf

Es gibt da ja einige Möglichkeiten. Die Zahlung mit Vorkasse( ist sie euch vieleicht zu riskant, gerade, wenn man den Shop noch nicht kennt) , Die Zahlung per Nachnahme ( vieleicht ganz gut, man zahlt erst, wenn man die Ware in der Hand hat. Nachteil, die hohen Nachnahmegebüren der Post)...

Weiterhin würde mich interessieren, bevorzugt ihr eure Vorlagen in gedruckter Form per Postversand, oder würdet ihr auch eine Vorlage bestellen, die ihr dann per E-Mail zugesand bekommt.
Wäre es nicht von Vorteil, letztere Möglichkeit in Betracht zu ziehen, weil keine Versandkosten und durch wegfallende Materialkosten natürlich auch um einiges günstiger zu erstehen ?( .

Fragen über Fragen...

LG Nici
 
A

Angela

Guest
hm also irgendwas stimmt da nicht. Er hat bei mir nur eine Stimme gezählt. Die Stimme bei der Zahlungsform hat er nicht gezählt.
Da fehlt übrigens noch was. Gibts bei euch die Zahlunsform per Zahlschein nicht? Also ich verwende nur sowas wo ich einen Zahlschein mitbekomme, den ich dann innerhalt von 14 Tagen einzahle. Gibts sowas bei euch nicht? Außerdem gibts noch Zahlung per Kreditkarte.
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
27.010
Standort
bei Bremen
ich bezahle nur per Einzugsermächtigung ;-) nee im ernst wenn ich z.B. auf Ausstellungen etwas verkaufen oder kaufen will, und es ist ein höhere Summe gebe ich eine einzugsermächtigung es reicht aus wenn du das auf einem Zettel ausfüllst und unterschreibst eine Online Einzugsermächtigung finde ich sehr gut , das zählt immer für den Auftrag ist schnell gemacht und die Ware kommt sofort. Beide seiten sind happy lg chris
 
N

Nici

Erleuchteter
Mitglied seit
17.06.2003
Beiträge
1.737
@Angela

Ja darüber hab ich lang nachgedacht, ob ich diese Zahlungsart mit anbieten soll. Dies geht natürlich nur, wenn der Postversand stattfindet.

@Chris

Von Einzugsermächtigung via Internet hab ich noch nie was gehört, daß dies rechtlich gültig sein kann ohne Unterschrift? Vieleicht könntest du mir ja mal einen Hinweis geben, wo ich darüber informiert werden kann, oder es mir erklären.

Danke für eure Antworten. Vieleicht hat ja noch jemand eine Meinung dazu :D

LG Nici
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
27.010
Standort
bei Bremen
hi also ich habe grad gestern wieder ein vorgefertigtes Formular gesehen, ja es ist gültig es gibt eine virurelle Unterschrift steht bei wird anerkannt als wir die anna Bestellung direkt bei uns gemacht haben... hab 7 abos verkauft aber nichts dafür bekommen.... da war das auch so.... Frag mal deine Bank es reicht ein einfacher Zettel mit Namen adresse Kontodaten und unterschrift fertig ich weiss net wo ichs gesehen habe aber wenn ichs finde lg chris
 
N

Nici

Erleuchteter
Mitglied seit
17.06.2003
Beiträge
1.737
Hallo Chris

Hab auch gerade gegooglet, danke für die Links. Hab aber auch meinen Mann gerade neben mir sitzen. Er sagt, daß wir das momentan leider nicht realisieren können. Unsere HP liegt auf einem Unixserver. Wie auch immer jedenfals läuft nur Java, kein Php etc. . Dieses Problem kannten wir auch schon, als wir ein normales Bestellformular hochladen wollten. Letztendlich mußte mein Mann komplet einen eigenen Shop programmieren und wir hatten Glück ein über Java laufendes Bestellformular zu konfigurieren. X( Somit fällt dies für den Anfang wohl flach, bis ich richtig mit proffesionellen Sachen arbeiten kann.

LG Nici
 
E

Eule

Schüler
Mitglied seit
31.05.2003
Beiträge
173
@angela

Wenn Du mit einem Zahlschein eine Bar-Einzahlung auf ein fremdes Konto bei einer fremden Bank meinst, dann gibt es dann schon bei uns auch. Nur sind die Gebühren hier enorm hoch (5-10 EUR pro Einzahlung), da die Banken lieber beleglos arbeiten.

Solltes Du mit Zahlschein eine bargeldlose Überweisung meinen, so ist das natürlich günstiger. Ich finde es nur immer Verschwendung, wenn die Lieferanten ständig diese vorgedruckten Belege beilegen und ich, wie viele andere auch, per Online-Banking bezahlen und somit die Original-Überweisung im Papierkorb landet. Da tuts auch die Angabe der Bankverbindung auf der Rechnung.


@nici

Also ich zahle am liebsten auf Rechnung. Bei den meisten Shops geht das auch wenigstens ab der 2. Bestellung. Ansonsten nehme ich die Kreditkarte. Da hab ich die Tage sogar Rabatt bekommen, wenn ich mit Karte statt gegen Rechnung bezahle. Hab ich dann doch gleich gemacht. Einzugsermächtigungen erteile ich sehr ungern, denn wenn es Probleme gibt muß ich extra zur Bank rennen. Und bei Nachnahme möchte ich nicht auch noch die teuren Gebühren der Post zahlen müssen.

Ich kann natürlich auch die Verkäufer verstehen, wenn die ungern Ware versenden und dann das Nachsehen bei der Zahlung haben. Von der Seite her ist sicherlich die Einzugsermächtigung bzw. die Kreditkarte sinnvoll.

Die Idee mit der Vorlage per Mail finde ich unter dem Gesichtspunkt Porto- und Materialkosten sparen richtig gut. Man sollte aber dem Kunden die Wahl lassen, denn nicht jeder hat einen guten Farbdrucker (Unser neuer funktioniert auch noch nicht. Morgen soll er getauscht werden nach fast 4 Wochen).

Gruß, Claudia
 
G

Gast

Guest
Hallo Nici!

Ich habe selber einen Onlineshop und mache es so, daß ich ...

- bei höheren Erstbestellungen (ab 30 EUR) grundsätzlich Vorrauskasse mache. Ab der zweiten Bestellung dann gerne auf Rechnung.

- unter 30 EUR schicke ich bei Erstbestellungen auf eigenes Risiko per Rechnung.

Wenn ich weiß, wie der Kunde/die Kundin "Zahlt" geht es generell per Rechnung.

Hier habe ich schon einige interessante Erfahrungen gemacht. Es gibt leider immer wieder schwarze Schafe, die nicht mal die 20-Eur-Rechnung zahlen, bzw. sich dann ewig Zeit lassen dafür, obwohl ich einen Zahlungszeitraum vorgebe.

Es kam auch bei größeren Rechnungen per Vorrauskasse vor, daß die Kundin die Vorrauskasse nicht geleistet hat. Dann gibt es eben keine Ware. Das zeigt mir dann, daß ich evtl. mit einer Rechnung auch nicht weit gekommen wäre.

Bankeinzug mache ich generell nicht. Ich habe insgesamt 3 Geschäftskonten bei versch. Banken und die Gebühren für den Bankeinzug sind mir einfach zu hoch.

Vielleicht hilft Dir das ja ein bisschen.

Viele Grüße
Kerstin
www.sticktreffshop.de
 
N

Nici

Erleuchteter
Mitglied seit
17.06.2003
Beiträge
1.737
Hallo Kerstin

Ja das bringt mich ein Stück weiter. Das mit dem höheren Beträgen per Vorkasse hört sich einleuchtend an. Bin ebend erst ganz neu und vieleicht auch etwas übervorsichtig, aber hier hängt ja auch meine ganze Familie mit dran, da überlegt man schon, wie mans macht, um nicht gleich wieder verschwinden zu müssen.

Versteh ich das dann auch so, daß jeder Kunde, der bei dir dann bestellt hat auch eine eigene Kundennummer bekommt?

Bei dem Versand per E-Mail hab ich eigendlich schon konkret die Vorstellung dieses nur per Vorkasse zu machen. Denk ich mal ist da meiner Meinung nach am günstigsten.

LG Nici
 
Kai

Kai

Schüler
Mitglied seit
16.12.2001
Beiträge
170
Original von Angela
hm also irgendwas stimmt da nicht. Er hat bei mir nur eine Stimme gezählt. Die Stimme bei der Zahlungsform hat er nicht gezählt.

Pro Umfrage -> 1 Antwort :)

Es hätten alle Varianten oder 2 Umfragen sein müssen :)

Und zum Thema: Kunde zahlt am liebsten per Abbuchung oder Rechnung (Abbuchung erst nach Erhalt der Ware)

Vorkasse ist bei grösseren Beträgen nicht wirklich beliebt,da es zuviele Händler gibt die nicht wirklich existieren oder zwischenzeitlich pleite sind.... (Hab ich selbst Erfahrung mit...)


Technischem Schnickschnack wie zahlen per Handy/Telefonrechnung oder gar Kreditkarte sind die Deutschen nicht wirklich aufgeschlossen :)

Wobei grade zahlen per Telefon sicher und schnell zu realisieren ist...
 
A

Angela

Guest
Original von Kai
Original von Angela
hm also irgendwas stimmt da nicht. Er hat bei mir nur eine Stimme gezählt. Die Stimme bei der Zahlungsform hat er nicht gezählt.

Pro Umfrage -> 1 Antwort :)
Is klar, aber ich hab das als 2 verschiedene Fragen aufgefaßt. Deswegen. Hab mich eh gewundert....... Bin nicht auf die Idee gekommen das das alles zu der einen Frage gehört.
 
N

Nici

Erleuchteter
Mitglied seit
17.06.2003
Beiträge
1.737
Hallo ihr 2 und alle anderen natürlich auch

Ja, sorry, ist meine schuseligkeit. Es sollten eigendlich 2 Umfragen sein zu 2 verschiedenen Themen. Aber vieleicht können wir dieses Problem so lösen, daß ich für eines stimmt, und die 2. Frage hier im Post beantwortet, wies einige ja auch schon gemacht haben. Wenn nicht, schreib ich auch gern noch eine 2. Umfrage, so als Ergänzung hierfür. Was meint Ihr dazu?

LG Nici
 
A

Angela

Guest
@Eule
Sorry, hab deine Antwort erst jetzt gesehen....
Ich meine einen Zahlschein und den gebe ich auf *meiner* Bank auf. Ich mach das immer so. Klar, auf einer fremden Bank zahlst du mehr.
Ich hab kein Online-Banking. Weiß ned warum. Aber ich hab eine Selbstbedinungsbank und kann im Grunde von 0:00 - 24:00 rein und mach alles selber. Da geb ich einfach den Zahlschein ab und die überweisen das. Ist mir am liebsten so...
 
Q

Quiltzauberei

Anfänger
Mitglied seit
28.07.2003
Beiträge
3
Zahlungsmöglichkeiten

Hallo miteinander,
habe eure Diskussion mit Interesse gelesen. Also bei mir ist das so (für die, die es interessiert ;-))

Am allerliebsten ist mir der Lastschrifteinzug...dies geht übrigens auch, wenn der Kunde KEINEN Beleg unterschriebt. Die Textform der Banken für so etwas lautet 05 (lasst euch das mal von eurem Bänker erklären, die kriegen schliesslich Geld dafür *lach*)
Vorkasse ist mir, gerade bei Erstbestellung sehr wichtig.

Im letzten Jahr habe ich oft auch bei Erstbestellung gegen Rechnung geliefert- mit dem Erfolg, dass ich jetzt etliche gerichtliche Mahnbescheide schreiben durfte.

Leider ist es so, dass die Zahlungsmoral deutlichst gesunken ist. Nur...niemanden bekommt seine Ware beim Lieferanten umsonst...diese will auch bezahlt sein. Und grosse Aussenstände machen einen Laden schnell kaputt. Leider!!!!

Ich reagiere mittlerweile wirklich sehr sauer, wenn jemand seine Rechnungen nicht zahlt.
Wir haben unsere Leistung erbracht und da finde ich es nur recht und billig, wenn der Kunde sich an seine Verpflichtungen ebenfalls hält.

liebe Grüsse
Andrea
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
27.010
Standort
bei Bremen
mit der Zahlungsmoral geb ich dir auf jeden fall recht die geht auch durch alle schichten. Mein schlimmster aussenstand sind 10 Gebbelinbilde incl Material an eine Arztfrau in der Nähe von Nürnberg. sie meint sie hätte die Bilder zurück geschickt und dabei bliebs. Das mit ohne Unterschrift bei Einzugsermächtigung wusste ich jetzt auch nicht , aber mir gefällt das gut. Wird oft auf Messxen gemacht wenn die kleinen Firmen keine Kartenmöglichkeit haben. Han so schon oft mal etwas gekauft was ohne nciht möglich gewesen wäre. Diese Methode habe ich schon vielen Näher gebracht seither. ist ohne grossen Aufwand leicht und überall zu handhaben. Man braucht auch kein Vorgefertigtes Formular es reciht einfach die Kontodaten zu haben. lg chris
 
G

gabi

Profi
Mitglied seit
15.05.2003
Beiträge
528
kann mich Andrea von der Quiltzauberei und Chris nur anschließen. hab die Lektion in der Anfangszeit meines Shops gelernt und erbitte generell Vorkasse bei Neukunden.

Zu den Lastschriften hat meine Bank sich ebenfalls so geäußert, daß die Angabe der Bankverbindung im Shop als Einverständnis ausreicht. Sehr ärgerlich finde ich es nur, daß Gebühren berechnet werden falls das Konto nicht gedeckt ist. dann hat man nicht nur kein Geld sondern zahlt auch noch drauf. Daher genieße ich Bankeinzüge immer mit Vorsicht wenn es sich nicht um Stammkunden handelt

liebe grüße
gabi
 
Chris

Chris

Erleuchteter
Mitglied seit
18.12.2001
Beiträge
27.010
Standort
bei Bremen
achso ja, jetzt hab ich kapiert warum ihr schreibt kostet bei Lastschrift. Das hatte ich aber allerdings noch net. weil ich meinte das eher anderum also ich bezahl gerne so auf Messen oder wenn es keine Kartenmöglichkeit gibt. lg chris
 
G

gabi

Profi
Mitglied seit
15.05.2003
Beiträge
528
ja chris, wir sind mal wieder wie so oft vom ursprünglichen thema abgewichen :D
ich amüsier mich immer wie wir hier im forum von hölzchen auf stöckchen kommen
eigentlich wars ja andersrum gefragt, bei (privaten) einkäufen im inet zahlen wir wenn möglich per bankeinzug
und auch bei allen meinen lieferanten hab ich es mittlerweile so eingerichtet. Das spart einiges an zeit und ich brauch mich nicht drum zu kümmern daß alles pünktlich bezahlt ist
liebe grüße
gabi
 
B

Brita

Fortgeschrittener
Mitglied seit
18.10.2002
Beiträge
318
Hallo!

Generell zahle ich als Kunde am liebsten per Bankeinzug. Warum?

  • ich muß nicht auf Zahlungsfristen achten
  • meine nächste Bankfiliale ist ca. 25 km entfernt
  • wenn die Ware nicht ankommt oder Macken hat, kann ich die Lastschrift zurückgehen lassen, wenn mit dem Händler kein Kontakt oder keine Einigung zustandekommt

Bei Vorkasse, insbesondere bei Erstbestellung, weiß ich nie, ob dann auch wirklich Ware kommt. Wenn's nicht anders geht, ok, aber ich mache das nicht gern, wenn ich den Laden nicht kenne und keine Empfehlung für ihn habe. Wer weiß, ob dann auch Ware kommt...

Kreditkarte ist auch ganz gut, nur, wenn etwas schiefgeht, ist es sehr schwierig, wieder an sein Geld zu bekommen (die Erfahrung durfte ich schon einmal machen).

Paypal o.ä. auf keinen Fall, da bin ich zu skeptisch für.

Rechnung ist auch ok, aber Bankeinzug ist mir lieber.

Viele Grüße
Brita
 
Thema:

Onlineshos und ihre Zahlungsmöglichkeiten

Oben