Nähmaschinennadeln

Diskutiere Nähmaschinennadeln im Nähschule Forum im Bereich Nähen/Maschinesticken/Patchwork/Crazy; Buchstabenkürzel im Überblick H-E = steht für Sticknadel (E wie Embroideryneedle englisch für Sticknadel) H-J = steht für Jeansnadel H-M = steht...
eva_S

eva_S

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.03.2005
Beiträge
10.137
Buchstabenkürzel im Überblick

H-E = steht für Sticknadel (E wie Embroideryneedle englisch für Sticknadel)
H-J = steht für Jeansnadel
H-M = steht für Microtexnadel
H-Q = steht für Quiltnadel/Steppnadel
H-S = steht für Stretchnadel
H-LL = steht für Ledernadel
H-SUK = steht für Nadel mit mittlerer Kugelspitze (Jersey/Strick- und Wirkwaren)
H-ZWI = steht für Zwillingsnadel
H-DRI = Drillingsnadel
MET = Metallic (Nadel für Metallicgarne)

Farbkodierungen z.B. Fa. Schmetz

rot = Sticknadel
blau = Jeansnadel
violett = Microtexnadel
grün = Quiltnadel/Steppnadel
gelb = Stretchnadel/Jerseynadel
braun = Ledernadel


Die Universalnadel
130/705 H. Nadel mit leicht verrundeter Spitze für viele Materialien geeignet.
60-70: Batist, Chiffon, Organdy, Organza, Taft
60-80: Crinkle, Crash, Krepp, Popeline, Voile
60-90: Brokat, Nylon
60-100: Polyester, Tischwäsche
70-80: Halbleinen, Hemden, Pannesamt, Tüll, Viskose
70-90: Fleece, dünnes Leder, Samt, Seersucker, Thermovelours
70-100: Stoffe für Bettwäsche, Gabardine, Pelzimitation, Velours, Webpelz, Wollgewebe
70-110: Double Face
80-90: Anzugstoffe, Frottee, Chambray, Gardinen, Leinen
80-100: Cord, Filz, Jacquard, Nessel
80-130: Loden
90: Chenille
90-130: Mantelstoff

Die Stretchnadel
130/705 H-S. Nadel mit mittlerer Kugelspitze. Die spezielle Öhrpartie und Hohlkehle vermeiden Fehlstiche. Für elastische und hochelastische Maschenware.

Die Jeansnadel
130/705 H-J. Nadel mit mittlerer Kugelspitze, dringt leichter durch sehr dichtes und festes Gewebe ohne das Material zu schädigen.. Geeignet für Jeansgewebe wie Denim oder anderen festen Materialien.

Die Jerseynadel
130/705 H-SUK. Nadel mit mittlere Kugelspitze für Strick- und Wirkwaren.

Die Ledernadel
130/705 H-LL. Nadel mit schneidender Spitze zum leichten Eindringen in Leder, Kunstleder und ähnlich festen Materialien.

Die Sticknadel
130/705 H-E. Nadel mit kleiner Kugelspitze und im Vergleich zur Universalnadel mit breitem Öhr und breiter Fadenrinne.

Die Zwillingsnadel - gibt es auch als Drillingsnadel
System 130/705 H ZWI NE. Doppelnadel für dekorative Ziernähte, funktionelle Parallellnähte und zur Fertigung von Biesen. Diese Nadeln sind in verschiedenen Größen und Abständen zwischen beiden Nadeln erhältlich. Abstände zwischen den Nadeln: 1,6 - 2,0 - 2,5 - 3,0 - 4,0; auch als Zwillingsnadel für Stretch, Jeans, Metallic, Stick -nadel erhältlich.
 
#
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Gabi-aus-Franken

Gabi-aus-Franken

Erleuchteter
Mitglied seit
20.02.2009
Beiträge
1.505
Eva , vielen Dank. Kann ich heute gut gebrauchen. :danke:
 
annew

annew

Erleuchteter
Mitglied seit
11.10.2008
Beiträge
1.647
Danke für die Liste!

Die erste Zahl bezeichnet offenbar die Dicke der Nadel.
Und die 2. Zahl?
 
eva_S

eva_S

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.03.2005
Beiträge
10.137
Die 2. Zahl ist die 705. Ich denke mal, das steht für Flachkolben.
 
annew

annew

Erleuchteter
Mitglied seit
11.10.2008
Beiträge
1.647
eva_S schrieb:
Wieder was gelernt! Ich hatte Richtung Materialzusammensetzung gedacht.

Übrigens habe ich chinesische Nadeln gekauft, recht preisgünstig. Aber nachdem mir auch bei der
3. Nadel der Faden gerissen ist, habe ich sie alle entsorgt.
 
eva_S

eva_S

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.03.2005
Beiträge
10.137
Das mit den günstig Nadeln kenne ich. Hatte ich mir auch gekauft, da gebe ich aber lieber mehr Geld aus und die Nadeln halten.
 
X

xxpeti

Fortgeschrittener
Mitglied seit
06.02.2008
Beiträge
264
Viel schlimmer noch, die noname-Nadeln können in mehreren Teilen brechen, wovon dann mindestens eins wegfliegt und durchaus auch mal das Auge treffen kann.

Die Qualitätsnadeln haben eine sogenannte Sollbruchstelle. Dabei bleibt die Spitze dann am Faden und der Rest am Schaft.
 
annew

annew

Erleuchteter
Mitglied seit
11.10.2008
Beiträge
1.647
Ich habe welche bei buttinette bestellt - die waren auch günstiger als die von der Fa. Schmetz, und
jetzt hoffe ich mal, dass das keine chinesischen Nadeln sind!
 
Thema:

Nähmaschinennadeln

Oben